Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Annabel Schöngott - gepflegte Perversion
Hier Ihre Werbung
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Mommy Ultraviolence
Hier Ihre Werbung

Mo, 19.Dez 2005, 22:36
DomHunter hat geschrieben:Was ihr alle ganz schnell ausser Acht lasst ist folgender Umstand:

Dominas mögen Dienstleister sein. Jedoch beeinhaltet das keineswegs den automatischen Zwang, alles und jeden zufriedenstellen zu müssen.
Auch und gerade Dominas haben freies Wahlrecht - lehnen sie einen Gast aus bestimmten Gründen ab, ist das schlicht ihre Angelegenheit. Es wird dann gewiss konkrete und nachvollziehbare Gründe dafür geben, wenn Domina die etwa 200 Euro nicht einstreichen möchte.

Oder anders:
Sklave und alle anderen Menschen auch haben überall ein bestimmtes Benehmen an den Tag zu legen. Können sie dies nicht, sind sie unhöflich oder gar ungehobelt sprich beleidigend, dürfen sie sich nicht wundern, wenn sie wieder nach Hause geschickt werden.

Ich finde das nur konsequent und völlig normal. Und das hat dann auch rein gar nichts mit " gute Domina " oder " schlechte Domina " zu tun, sondern allerhöchstens mit " Schwarz- Weiss - Denken " desjenigen, der dies nicht einsehen mag.

DomHunter
Da hast du recht
aber hier war die Frage doch Drehbuch
und ich denke die wenigsten kommen mit einem Welser an Drehbuch
Wenn man aber das gröbste auf einer 1/2 Seite zusammen fasst die Domina sagt OK und man bekommt trotzdem die übliche 0815 nr. mit dem selben sprüchen, der selben gestik/mimik, und der selben art ist das schlicht und weg abzocke.
Dann sollte die domina gleich sagen, ich mache mein ding und nicht das was du willst.
nur auch auf die gefahr wieder zu streiten

ich behaupte mal das viele dominas gar nicht in der lage sind gut zu schauspielern und dieses auch gar nicht wollen.

es geht ihnen nur um eine schnelle/leichte abfertigung halt um schnelle geldmache ( nein ich will nicht wieder aufs alte thema zurück )

Nebenbei, auffällig bei allen guten dominas wo ich bisher war, war das sie alle ( ausser Patrice im sc - die aber trotzdem super war ) nachher kassiert hatten und nicht vorher !

Und wenn einer beim Mahler ein weisses Zimmer bestelle und er bekommt ein graues meckert auch jeder.
wenn die domina ihr eigenes ding durchziehen will soll sie es von vorne herein sagen, was ja auch einige machen, ansonsten ist es abzocke !

Mo, 19.Dez 2005, 23:17
bernd-bremen hat geschrieben:… selben art ist das schlicht und weg abzocke.
… schnelle geldmache ( nein ich will nicht wieder aufs alte thema zurück )

…, ansonsten ist es abzocke !
Doch, du bist dei deinem Thema. Das lautet: "Bernd wird über den Tisch gezogen." Es gibt keine menschliche Unzulänglichkeit; eine Domina ist nicht einfach minderbemittelt, müde, traurig, ausgebrannt oder nur von Kopf- oder Menstruationsschmerzen geplagt, sondern wenn irgendetwas nicht nach Wunsch klappt, will sie dich bescheißen, eine Maschine, die nicht funktionieren will. Und jede von ihnen steht erst einmal unter diesem Verdacht. Sie haben sich gegen dich verschworen. Du jammerst hier endlos über die Brutalität des Gesellschaftssystems und der Arbeitgeber und demonstrierst unentwegt die Brutalität des Kunden im Abholmarkt. Du, dein verbissener Perfektionismus und dein Recht, das natürlich dein gutes Recht ist, und die verdammte Pflicht der Domina, die du ja schließlich gekauft hast. Es mag ja sein, daß die Domina eine Prostituierte ist. Was wäre schon dabei ? Aber ein Nutztier ist sie sicher nicht.

Stopp. Warum soll ich dir weiter Zuwendung geben, und sei es die ärgerliche ? Nein. Das bedeutete, dein Spiel mitzuspielen.

Ich werde nun etwas tun, was ich der ganzen Gemeinde deiner Fans einschl. Nala und den Moderatoren zu tun empfehle, und zwar konsequent: ich gebe dir recht. Bernd, du hast recht.

Irredentia
Zuletzt geändert von irredentia am Mo, 19.Dez 2005, 23:19, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Gretchenfrage: Drehbuch

Mo, 19.Dez 2005, 23:18
Schmerzherzen hat geschrieben:Seit Jahren stelle ich mir - im Bezug auf Studios und den dort arbeitenden Frauen - diesselbe Frage und finde doch nie eine Antwort.

Warum gibt es keine Session nach Drehbuch? Wieso wird das als völlig unzumutbar seitens der Frauen abgelehnt?

Die meisten Studios werben mit Aussagen wie: "...wie ein Besuch in einem guten Restaurant.....", "..... ein aussergewöhnliche Erlebnis....", "....lass den Alltag hinter Dir" etc. Gut: Klappern gehört zum Geschäft. Aber wenn ich in ein Studio - also zu einem "Dienstleister" - gehe, dann möchte ich für mein Geld auch was haben.

Ich behaupte mal über die Jahre hinweg genau zu wissen, was ich so mag und wie sich ein guter Orgasmus für mich anfühlt und wie ich dahin komme. Wieso sollte man mir diesen Wunsch nicht erfüllen?

Beschwert sich ein Fliesenleger, dass er gerade das 4231 Bad in seinem Leben fliesst? Beschwert sich ein Architekt, wenn er versucht mein Traumhaus (also meine Phantasie) umzusetzen? Beschwert sich Robbie Williams, wenn er zum 41231 Mal "Angels" spielen muss?

Ich habe nichts gegen Horizonterweiterung und verlange auch keine wortwörtliche Wiedergabe von Dialogen/Monologen, aber ich bin auch nicht so devot, dass ich alles, was die Herrin mit mir anstellt, als gottgegeben gut finde.

Ich möchhte nicht der Domina helfen gegen Routine anzukämpfen, nein: Ich möchte mich einfach nur entlang meiner seit Jahren bewährten Phantasien dorthin entlang hangeln, wo ich dann wirklich den Alltag hinter mir lasse. Und nicht nur 250 Euro.

Meine Erfüllung und Dankbarkeit müssten doch Motivation genug sein. Und die Tatsche, dass jeder Gast (und sein Drehbuch) anders ist.

Wo also ist das Problem?
Eigentlich wollte ich ja nix mehr schreiben
aber da du mir aus der seele scheibst ( habe diesen Thread erst heute gefunden ) möchte ich meinen senf dazu geben.
Genau das meine ich immer wenn ich von 0815 spreche
In der Regel hat man zwar ein Vorgespräch
aber da wird eigentlich nnur abgescheckt was man materiell will
( peitsche, ns, fesseln etc. )
Das Rollenspiel selber ist immer das gleiche ( verbal, gestik, mimik etc.)
mann könnte 10 Domina besuche bei verschiedenen Damen filmen und vergleichen 99% wäre identisch. Also ist es für 99% der Damen nur Routine LEIDER !

Ich wäre sogar Bereit mehr zu zahlen ( soweit zum Preis Thread ) wenn der Service und das Spiel stimmt, nur tut es das in der Regel nicht !

Wieso lassen sich die Damen nicht auf das gewünschte spiel ein, oder sagen offen ist nicht mein ding. Denn wenn man sich schon diesen Luxus gönnt, möchte man auch seine Fantasien erfüllt bekommen.
ABer in der Regel so denke ich wollen die Damen gar nicht auf einen Eingehen oder sind nicht in der Lage dazu.

Ich meine sogar ( hoffentlich ist das jetzt nicht wieder zu persönlich ) ( und ausnahmen natürlich ausgenommen ) das es einfachnur ein Easy Job ist, denn nirgendwo hat man so flexieble arbeitszeit und rückforderungen oder korrekturforderungen müssen auch nicht erfüllt werden, ganz zu schweige vom Pxxxx.

Ich meine das es nur wenige richtige Luxus-Dominas gibt, das sind jene die in der Lage sind ( liegt ja auch nicht jedem, Schauspieler sind ja auch nicht alle gut ) sich in eine künstliche Situation hineinzudenken !

Ich hoffe das man trotz des anderen Threads hier neutral und neu an meine postings rangehen kann!

Mo, 19.Dez 2005, 23:26
@irredentia
Ja, du hast Recht - Bernd hat Recht auf sein rechtliches Recht. Er hat immer Recht
Ich hoffe das man trotz des anderen Threads hier neutral und neu an meine postings rangehen kann!
Was ist wenn man es nicht kann? Unterlässt du dann solche Postings? Was würde sich daran ändern, wenn man es nicht kann? Eh nichts .... also lass solche Hoffnungen.

Nala

Mo, 19.Dez 2005, 23:30
Liebe Irredentia
nicht ganz so extreme sehen bitte
sicher hat eine Domina mal einen schlechten Tag
hatte ich auch schon bei einer woich öfter war
aber es kann nicht sein das ich immer eine Domina erwische die einen schlechten Tag hat.
Und wenn sie trotzdem die selbe Nummer runterrasselt ist es einfach Abzocke, sie könnte zumindest versuchen in meine gewünschte richtung zu gehen oder es halt sagen das es nicht ihr ding ist, nur dann würde ich gehen und sie natürlich keine einnahmen haben.

Ich denke auch nicht an eine Verschwörung, ich denke einfach das nicht jede Domina gut Schauspielern kann oder zumindest nicht jede Rolle, wie es ja sogar bei Hollywoodschauspielern die Regel ist.
Aber warum wird grundsätzlich gesagt "ja machen wir - kein problem"

Ich habe ganz selten gehört das damen sagen, habe ich noch nie gemacht oder kann ich nicht.

Seltsamerweise waren wenn ich das gehört habe und ich mich trotzdem darauf eingelassen habe, weil die lady mir gefiel, die sessions immer gut,
in der regel kann man sagen um so bescheidener die dame um so besser.

das fängt schon damit an wenn man darum bittet keine standart sprüche und man dan trotzdem die standart sprüche zu hören bekommt.
in der regel ( es gibt ausnahmen, ich rede jetzt nur von den meissten so wie der thread auch anfing und ich bin noch am anfang beim lesen )
ist es für die dame nur ROUTINE !

Gerade deshalb ist es zZ für mich auch nicht viel Wert, daher auch der Streit im anderen Thread. Weil ich fast mehr Freude habe wenn ich mit Mr.5 spiele.

Nachschub

Mo, 19.Dez 2005, 23:37
Welch ein Sturzbach an Zuschriften...
Hatte leider nicht verstanden, wie wichtig das alles ist- oder wie wichtig alle sind...?
Meine Anmerkung gehört zu dem "Einwurf" um 21.03 Uhr, irredentia.
Gruß
erodom

Mo, 19.Dez 2005, 23:38
Lady-Tara hat geschrieben:
Guten Morgen Schmerzherz,

du hast die Antwort in deinem Posting schon vorweg genommen.

Dein SM (?) bewegt sich in deiner Fantasie mit einer Frau als Erfüllungsgehilfin.

Für dich ist die Domina nicht die eigenständig denkende Dame, der du dich unterwerfen und hingeben möchtest.
Für dich geht es nicht um die Persönlichkeit die dein Gegenüber ausstrahlt.

Dein SM braucht keine Dominanz, keine Domina.

Du brauchst nur eine gute Technikerin, die dir auch von der Optik her zusagt und bereit ist, sich ohne eigene Persönlichkeit, in deine Fantasie einzufügen.

Für dich steht das "Geschenk" an die Damen in Form von Euros in einem anderen Zusammenhang als für die Damen, die Domina aus Neigung wurden.
Du möchtest ausschließlich die Dienstleistung und keine Emotionen.
Vorweg, ich meine nicht dich persönlich da ich dich nicht kenne und bei dir nicht wahr.

Geschenk: Über diese Diffinition kann ich sowieso nur lachen, ich möchte für dieses Geschenk etwas bekommen, ein Erlebniss.

Emotionen und eigene Persönlichkeit: Was ist denn eine persönliche Emotion, wohl kaum wenn alle Sessions aller Dominas gleich sind uind nur Standart sprüchen wie aus einem schlechten SM Film beinhalten. Und warum sagt die Domina das nicht gleich im Vorgespräch ?

Wenn eine DOmina im Vorgespräch sagt, ich mache das so wie ich will, ist es ok, dann hat der Gast die möglichkeit wegzugehen, da das aber nicht gewollt ist, versprechen die damen viel, nur halten tuen die wenigsten das, und das ist unfair, wenn sie sagen das sie sich auf ein Drehbuch einlassen, sollten sie dieses auch tun und nicht ihr ding durchziehen.

Ansonsten ist es unfair !

Eigentlich ist es sogar Vertragsbruch, denn man hat ja eine Vereinbarung!

Mo, 19.Dez 2005, 23:44
Lady-Tara hat geschrieben:
Aber sprich bitte nie wieder in deinem Leben mit einer Domina die Leidenschaft, Herz und Ihre eigene Person mit in Ihr Spiel bringt.

Weil die kannst du damit nur beleidigen.
Oder geht es dir darum?

Lady Tara
man ich bin emotional wieder voll dar, weil mich das wie ihr in einigen postings in anderen threads lesen könnt auch schon seit jahren berührt.



Richtig SM ist bei jedem anders
aber eine Domina bietet eine Dienstleistung an
Der Gast ZAHLT ( und schenkt nicht, wieder eine beschönigung ) für ein ERLEBNIS. Also soll er dieses auch bekommen. Mag sein das du ihm im Vorgespräch sagst das du das nicht machst ( kann ich nicht sagen, da ich bei dir nicht wahr ) aber eigentlich nimmt jede domina jeden an, ich wurde bisher zumindest nicht weggeschickt.

Wenn eine Domina ihre Fantasien erfüllen will, soll sioe dieses privat machen oder den GAST BESCHENKEN !

Wenn beide auf einer Welle surfen um so besser, aber ganz ehrlich, jede Domina hat eine andere Fantasie und mag genau wie der GAST andere sachen am SM.

Ich denke nicht das eine Domina von ihrem Job leben könnte, wenn sie nur Gäste hat, mit der sie auf einer Welle surft.

Das Problem ist das die Domina sich nicht als Dienstleisterin sieht und wahrscheinlich gar nicht auf die Idee kommt, das zu tun was der Kunde möchte, das vielleicht sogar als beleidigung sieht, denn sie ist ja die Führende !

IST MEINE MEINUNG !

Mo, 19.Dez 2005, 23:49
bernd-bremen hat geschrieben:nstleisterin sieht und wahrscheinlich gar nicht auf die Idee kommt, das zu tun was der Kunde möchte, das vielleicht sogar als beleidigung sieht, denn sie ist ja die Führende !

IST MEINE MEINUNG !
Na klar, was denn sonst. Du hast recht.

Di, 20.Dez 2005, 00:01
Hallo Lady McLaine

SIe haben ja fast das gleiche geschrieben wie ich ( zu mindest was ich gemeint habe ) Es gibt also auch noch gute Ladys. Ich war vor Jahren auch einmal bei ihnen ( damals noch nciht im Forum, deshalb kein Bericht ), und habe es gut in Erinnerung. Weiss zwar nicht mehr wer das war, habe aber in Erinnerung das die Dame wirklich versucht hat meine Fantasie zu erfüllen, und sie war eine der wenigen die einen auch behutsam an die Grenzen führen kann.
Damals war ich auf NS fixiert, und hatte es noch nie richtig schlucken können, die dame war sehr konsequent, hatte aber auch das richtige feeling es nach dem zwingen, kurz vor dem ko, einen wieder aufzufangen und es so immer zu steigern.

Ich schweife hier etwas ab um jetzt auf eine Frage zu kommen.

War das ein Einzelfall oder ist da sbei ihnen immer so. Wenn ja ( in dem Bereich weiss ich ja nicht bescheid ) lernen sie die Mädels richtig an, so das sie eine gewisse Erfahrung kriegen, oder wählen sie ihre Mitarbeiter sorgfältiger aus, oder hatte ich nur Glück ?

( Ich glaube ich war damals bei Lady Tabea, wenn die im März 2003 schon da war könnte das sein - ich weiss das sogenau weil es mein geburtstag war )

- ich hoffe es ist nicht schlimm das ich etwas abschweife, aber einen neuen thread wollte ich auchnicht eröffnen, und per pm habe ich es nicht gemacht, weil so das studio mclaine auch eine gute empfehlung ist.

ich habe da noch eine andere frage, aber die sende ich doch per pm

Di, 20.Dez 2005, 00:06
@irredentia

Zu Deinem Posting in meine Richtung von 21 Uhr 03 möchte ich Dir empfehlen, mich von Deiner roten oder schwarzen Liste zu streichen. Es könnte sonst passieren, dass ich Dir medientechnisch-verbal Dinge um die Ohren haue, dass Dir sämtliche dominanten Eigenschaften verloren gehen - Mumu, Muschi, Pussi, Klitorxx = wenn doch alles so harmlos wäre...!!! Ein Gedicht oder zumindest der Versuch zu einem Solchen aus Langeweile oder Sonstwas ist mit einem an die Dame gerichteten Drehbuch überhaupt nicht zu vergleichen - das Gedicht spricht niemanden persönlich an!

Ob und wann ich mich von irgendetwas "distanziere" und warum ich dies so schreibe, musst Du bitte schön mir überlassen - vielleicht hast Du sogar in diesem Fall einmal recht - es sollte nur meine persönliche Einstellung zur Sache bestätigen - aber wenn ich im Forum manche Beiträge lese und mir da jedes Mal Gedanken um die grammatischen Feinheiten machen würde... na denn! Nimm bitte meinen Rat an und vermeide unnötige Reibungspunkte zwischen Dir und mir...

Später eingefügt = nein, irredentia, Du hast nicht Recht! Ich distanziere mich nicht von dem, was ich eh nicht selbst geschrieben habe, sondern von der Ebene, von Niveaulosigkeit, mangelndem Respekt, fehlendem Einfühlungsvermögen, undundund...

Grüße
Kranker
Zuletzt geändert von Kranker am Di, 20.Dez 2005, 00:23, insgesamt 1-mal geändert.
Mein Nick ist KRANKER - und krank Sein kann so schön sein...
Life is Life - besser heute als zu spät!

Di, 20.Dez 2005, 00:21
Roxana Sallés hat geschrieben:@schmerzherzen:

Könnte es an deinem Drehbuch liegen(eventuell zu umfangreich für die gewünschte Spieldauer? ) ,das eine Umsetzung und einen Abschluß sehr schwierig bis unmöglich macht?
Die Trophäe ist die erlegte,erschöpfte Erfüllerin,die sich ein Herz fasste und auch eine schweißtreibende,langweilige und für sie eher lustlose session gut umsetzte ? %rolleys%

Ich meine damit nicht die Herren,die einen Faible für Rollenspiele besitzen und sich in diesem Rahmen eine phantasievolle,individuelle Umsetzung einer Lady wünschen.


Es macht mich einfach rasend %puh%


Liebe Grüße,
Roxana
Spieldauer: Ich würde gerne 2 Std. bleiben, bin soagr der Meinung das es erst ab 2 Std. richtig spassmachen kann, aber ob man es sich leisten kann ist eine andere frage, ich würde mir wünschen wenn es da mehr möglichkeiten gäbe ( soll jetzt kein Preisthread sein, sonder nur das längere Sessions kaum machbar sind )

lustlose Session: Also wenn ich ehrlich bin, ist es mir relativ egal, ich zahle und dafür will ich vergnügen, wenn es der dama spass macht um so besser. Aber einer Kellnerin macht es auch keinen spass den ganzen tag rumzulaufen. Die wenigsten haben einen Job, der 100% spass macht. Wenn sie Spass haben will muss sie SM privat praktiezieren oder den Gast bezahlen.

Individuell: Das würde mir oft schon ausreichen, aber selbst das ist sehr selten der Fall !

von lady Marfa
Der Vergleich mit dem Restaurantbesuch isat ziemlich treffend. Denn als Nichtkönner im Fach Kochen geht man in ein Restaurant und bestellt ein Essen in einem bestimtmen Geschmacks- und Zutatenrahmen
Wenn man aber statt Huhn, Pute bekommt oder die richtige Würze fehlt....
Antworten

Zurück zu „Offtopic Dominaforum“