Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Annabel Schöngott - gepflegte Perversion
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Mommy Ultraviolence

Di, 20.Dez 2005, 08:29
Dazu schreib ich Dir nun lieber nichts Bernd
sonst geht das hier wieder los.....

Ich hätte gute Lust Dir 200 Euro zu schenken wenn ich Mäuschen spielen darf wenn Stella
DICH MAL WIKLICH HART RANNIMMT.

Aber ich glaube das kann ich ihr nicht antun.

Die Frau ist schließlich eine Domina und läßt nicht alles mit sich machen


Mit Grinsen Jürgen

Di, 20.Dez 2005, 10:58
Ich mach heute Morgen nichtsahnend den PC an und suchte eigentlich etwas Zerstreuung in meinem Dominaforum.

Vorgefunden habe ich endlosen Datenmüll einer Unperson namens Bernd Bremen, der sich abermals nach mehreren Monaten Pause dazu entschlossen hat, zu allem und jedem seinen überflüssigen Senf dazuzugeben.

Der eine Thread in Hamburg war zu schliessen, da es dank BB- und niemandem sonst! -persönlich wurde am Ende.

Bernd Bremen, es ist unnötig, mich zu zitieren, wenn ich mich direkt an Bizarrliebhaber gewandt habe. Wenn nämlich ein " @ Bizarrliebhaber " darüber steht, war das Posting inhaltlich an denselben gerichtet.

Wenn Du ein Problem mit dem Enterpainment hegst, oder allen weiteren Damen, die aus welchen Gründen auch immer mit Dir nicht spielen wollen, was ganz sicher überwiegend in Dir selbst begründet liegt, dann musst Du unser Forum nicht für all deinen Unmut missbrauchen.

Es gibt hier noch mehr User, die sich einbringen möchten, und zwar auf einem anderen Level und auf einer anderen Ebene, als Du uns permanent aufoktruieren möchtest. Wenn ich diese ellenlangen Beiträge von Dir lese, Seite um Seite nur Bernd Bremen, alte Postings aufwärmen, zitieren, dann erkenne ich mein Forum nicht mehr wieder.

BB, Du schreibst doch auch bei diversen anderen Forem zu Deinem Thema " Domina zu teuer ". Was hälst Du davon, wenn Du uns nunmehr freiwillig wieder verlässt und dort Deine Phantasien einer billigen, BB zugeneigten Dominawelt zum Besten gibst?

Tschüss!

DomHunter
Zuletzt geändert von DomHunter am Di, 20.Dez 2005, 11:08, insgesamt 2-mal geändert.
( ...Strap-it-On... )
Bild
Bild
http://www.flash-emotions.com
Bild
http://www.domina-portrait.com

Di, 20.Dez 2005, 11:04
@ Bizarrliebhaber

Lass mal mit den 200 Euro, soweit ich weiß beruht die Ablehnung bb´s ggü dem SCE mittlerweile auch bei uns in weitesten Teilen auf Gegenseitigkeit.

Ansonsten hilft es dem Pfad und dem Fragesteller vielleicht weiter, wenn wir es wie im anderen Pfad machen: Ja, bb, du hast Recht zZ, und nun lass die anderen weiter ihre Tipps und Anregungen für den Pfaderöffner schreiben.

Marfa
klassische Domina http://www.la-marfa.com
Aus- und Fortbildungen und Coachings http://www.bdsm-akademie.com

Di, 20.Dez 2005, 11:11
@ Dreiachser, ich meine deine Geschichte, nicht deinen Bericht. Deine Geschichte ist der Hammer, zumindest Teil 1, bis Teil 2 bin ich immer noch nicht vorgestoßen. Ein absolut geniales Dehbuch und als Film sicher machbar, oder nicht? So oder ähnlich, ich bin ja kein Zuhälter und eine langfristige Erpressung möchte ich auch nicht, könnte ich mir sehr wohl eine Session vorstellen. Natürlich erfordert das sehr genaue Kenntnisse der Person.

@ B_B, was meinst du was du mit deinen vielen Posting erreichst? Bei mir leider nur, daß ich sie überblätter und nicht mal über kreuz lese. Obwohl es mich schon interessiert was du willst. Mann, mußt du Zeit haben! Ich habe diese leider nicht. Schau dir mal die Postings von irredentia an. Kurz und knapp und jeder weiß was sie will. Versuch doch mal einfach mal, das was du willst in einem Posting mit wenigen Sätzen rüberzubringen. Dann werden sie sicher auch gelesen. Vielleicht hilft dir irredentia ja sogar dabei. ;-)

Di, 20.Dez 2005, 12:01
DomHunter hat geschrieben:
Wenn Du ein Problem mit dem Enterpainment hegst, oder allen weiteren Damen, die aus welchen Gründen auch immer mit Dir nicht spielen wollen, was ganz sicher überwiegend in Dir selbst begründet liegt, dann musst Du unser Forum nicht für all deinen Unmut missbrauchen.
Das du betrifft dann aber wohl mich !

Sie wollen ja mit mir spielen nur mit falschen versprechungen!
nebenbei sind gherade in diesem Thread eine Menge der gleichen Meinung wie ich. Das Problem war das am Anfang ein Streitgespräch existierte das am ende ruhiger wurde, so habe auch ich am anfang wieder gekocht was damm ab seite 4 abflautete.

das aber gerade hier sehr viele der selben meinung sind wie ich sagt doch einiges aus.

und sogar 2 dominas haben eine sehr gute ansicht geschrieben, wo ich meinen hut vor ziehe.

@
bizarrliebhaber
du wendest dich wie es dir gerade passt, gerade hier hast du viele sachen geschrieben die du bei mir immer verurteilt hast.
aber man merkt, bei dir extreme, das du den damen zu mund redest, wohl wirklich devot bist und die damen auch real vergötterst und alls zugestehst.
wir werden nie freunde werden und ich würde dein geschenk um mit stella eine session zu haben nicht einmal annehmen, da gibt es bestimmt bessere damen, die es mehr verdient haben, wie die 2 damen die hier vernünftige und realistische ansichten gebracht haben.

Vor denen nochmals Hut ab !!!
Was mich am meisten stört, ist die Selbstgefälligkeit der Damen, denen die Macht etwas zu Kopf gestiegen scheint. Na gut, wenn einem 8 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche eine Armada von winselnden Männern an einem vorbei zieht, kann man schon mal den Höhenflug bekommen. Da kann der Respekt vor dem Kunden (und Mensch) schon mal auf der Strecke bleiben (trotz vollmundiger Versprechungen auf der Internetsite).
Genau das habe ich auch mal geschrieben, nur hatte man bei mir anders reagiert als bei obigen user !!!


Und ihr tut so als würde ich grundsätzlich die dominas atackieren

Ichhabe gerade n diesem Thread 2 sehr gelobt

und ich war auch schon bei renomierten Ladys, und kam mit ihnen gut aus, war zufrieden und denke das ich da jederzeit wieder willkommen bin.

Wie z.b. Patrice und Lady Asmondena, die in der Szene ja nicht gerade kl. Fische sind. Oder will einer behaupten das sie, besonders Asmondena, keine richtigen Dominas sind ?

Aber ich merke auch das die Dominas die sich hier aufregen es wohl nötig haben.

Re: Gretchenfrage: Drehbuch

Di, 20.Dez 2005, 22:21
bernd-bremen hat geschrieben:
irredentia hat geschrieben:
Schmerzherzen hat geschrieben:Beschwert sich ein Fliesenleger, dass er gerade das 4231 Bad in seinem Leben fliesst?

Wo also ist das Problem?
!
Bernd, vielleicht verwirrt dich dein Eifer ein wenig, aber was du mir da zuschreibst ist ein Zitat von Schmerzherzen aus seinem Posting vom 26.Nov 2005, 14:23.

Es ist schon amüsant, wenn hier markige Statements auf wackeliger Grundlage abgegeben werden. Dieser Kampf gegen Pappkameraden ist lustig. Das betrifft auch meinen "Rückzug aus der Szene". Wer meine Postings vollständig und gründlich liest, kommt schon darauf, wo hier der Witz liegt.

Aber macht erst mal weiter. Ihr habt im übrigen recht.

Freundliche Grüße

Irredentia

Schluss?

Mi, 21.Dez 2005, 09:09
Hier ist jetzt Schluss?
Ich spiele hier mal wieder den Buhmann!

Mehr als die Hälfte der Postings in diesem Thread haben nichts aber auch
so garnichts mit dem Thema "DREHBUCH" zu tun sondern sind teilweise nur sinnloses BLA BLA
oder nicht gerade freundliche Antworten auf andere Postings!

Auf Wunsch von Schmerzherzen bleibt der Thread aber offen!
Gruß von Helmut aus Berlin
Bild

Mi, 21.Dez 2005, 12:09
Genau und um auf das eigentlich Thema des Threads zurückzukommen
verweise ich auf einen Bericht den ich aber erst heute abend oder morgen abfassen werde.

Ist nachzulesen unter Dominas Raum 2

Ich hab gestern da Lady Stella leider keine Zeit hatte (und bei der will ich
keine Wunschsession haben sondern das was ihr Spaß macht) noch kuzfristig
Lady Zandra in Maschen besucht.

Da mir einige Vorlieben im Kopf rumspukten und die Lady keine speziellen
Vorlieben zu haben schien bzw nicht äußern wollte,
nannte ich meine.

Was dann folgte wäre für jeden reinen Wunschzettel oder Drehbuchgast
der reinste Alptraum gewesen.

Ich mochte zwar das im Grunde genommen alles was geschah aber nur sind von 4
Vorlieben die ich der Frau nannte nur 2 mal kurz angeschnitten
worden.
Der Zeitraum hierfür umfaßte gerade 10 Minuten einer einstündigen
Session.

Dann muß man aber nicht seinen Gast nach Wünschen fragen

Sorry nochmal aber vor heute bzw morgen abend habe ich keine
Zeit diesen Bericht der sehr ausführlich wird zu schreiben.

Grüße Jürgen

Mi, 21.Dez 2005, 15:39
Woher kommt eigentlich dieser Hass auf Bernd Bremen? Da müssen doch einige furchtbare Angst vor seinen Beiträgen und vor seiner in der Regel fundierten Kritik haben...Offenbar dulden die meisten User (oder sind es nur die Helfershelfer?) dieses Forums keinerlei Kritik an ihren hochverehrten Dominas...Da kann man schon nachdenklich werden...

Gruß

Renitenter

Mi, 21.Dez 2005, 15:49
Also mich hatten nur seine langen und aufeinanderfolgenden Beiträge gestört. Aber der letzte war schon wesentlich besser. Den habe sogar ich gelesen. Ansonsten kann jeder seine Meinung haben solange sie keinen beleidigenden Inhalt oder Unwahrheiten enthalten. Das gilt natürlich sowohl für die Ladies als auch uns.

Aber laß und zum Thema 'Drehbuch' zurück kommen. Sonst macht Helmut hier berechtigter Weise auch noch zu.
Zuletzt geändert von skorpi68 am Mi, 21.Dez 2005, 15:50, insgesamt 1-mal geändert.

Mi, 21.Dez 2005, 16:07
Alles hat seine Vorgeschichte und beim Wort Helfershelfer fühle ich mich an den letzten " Tatort " erinnert, bei welchem der eine " Schmiere " stand und der andere in ein Haus einbrach.

Aber willkommen zurück zu ansprechendem Austausch, informativen und vor allem sachlichen Dialogen. Also zum THEMA. Und zum ersten Thread von Schmerzherzen, der in jedem Fall offen bleiben soll.


DomHunter
( ...Strap-it-On... )
Bild
Bild
http://www.flash-emotions.com
Bild
http://www.domina-portrait.com

Mi, 21.Dez 2005, 19:26
Hallo an Alle,

ich möchte die Erwartungen an eine professionelle Domina, die so mancher Wunschzettel- oder Drehbuchgast mit sich trägt mal kurz zusammenfassen:

Die Domina soll die Wünsche des Gastes "abarbeiten", es soll aber nicht danach aussehen. 0815-Standard-Sessions sind unerwünscht, es darf nicht lustlos wirken. Die Session soll einzigartig sein.

Die Domina soll ein vorgegebenes Drehbuch einhalten, jedoch so tun, als würde es ihrer eigenen Phantasie entspringen. Dabei soll sie so gut schauspielern, das die Illusion von echter Leidenschaft entsteht. Hollywoodschauspieler machen das jeweils nur für einige Minuten, denn länger dauert ein Take in der Regel nicht. Die Domina soll das während der gesamten Dauer einer Session von einer oder mehreren Stunden leisten.

Die Domina soll dem Gast das Gefühl geben er sei ein toller Hecht, auch wenn dieser unansehnlich und voller Pickel ist, er im "realen" Leben nie die Aufmerksamkeit einer solchen Dame erregen würde. Sie soll das auf Knopfdruck machen, denn der Termin ist ja längst vereinbart.

Das alles soll eine Domina tun, um den Vorstellungen des Gastes zu entsprechen. Am besten umsonst oder zumindest für ein geringes Entgelt. Der zahlende Gast erkauft sich ja schließlich mit seinem Geld diesen Anspruch, wenn nicht sogar das Recht auf Grundlage des BGB.

An dieser Stelle wünsche ich allen Kopferotikern und Hobby-SM-Enthusiasten weiterhin schöne Träume.

Ich sehe die Dinge so:

Vorlieben und Tabus - die Dame kann sich ein Bild von ihrem Gast machen und in diesem Rahmen ihre eigene Phantasie ausleben.

Wunschzettel - von der Domina wird erwartet bestimmte Praktiken oder Fetische zu erfüllen. Der Spielraum für ihre eigenen Vorlieben ist gering.

Drehbuch - die Domina muß sich an detaillierte Vorgaben halten und kann so gut wie nichts Eigenes mehr einbringen.

Meiner Ansicht nach gibt es nichts Langweiligeres als im Voraus zu wissen was in einer Session passiert. Wo bleibt da die Spannung, die (positive) Angst vor der Ungewißheit, der Adrenalinausstoß wenn das Blatt sich unerwartet wendet? Eine gute Session ist offen, weder Domina noch Sklave kennen den Verlauf. Er ergibt sich während der Session aus den Reaktionen der Beteiligten, aus deren Lust, Leidenschaft und Hingabe...

Den Damen, die ohne Vorgaben auskommen, gilt meine Bewunderung. Es ist viel einfacher vereinbarte Dinge abzuarbeiten. Das kann auch eine gewöhnliche Prostituierte die sich ein paar Handschellen und eine Gerte schnappt (wobei ich deren Tätigkeit nicht abwerten will ), dazu braucht man keine Domina.

Eine Dame mit einer echten Veranlagung ist in eine intensive Session mit Köper, Geist und Seele involviert, mit allen Sinnen. Sie öffnet sich genauso wie ihr Sklave, gibt sich ihrer Leidenschaft hin. Die äußere Welt verschwindet, es existiert nur der Moment. Nach einer Session fängt sie ihren Sklave auf, bringt ihn langsam wieder in die Realität zurück und ermöglicht ihm die Rückkehr in den Alltag. Hat schon jemals ein Gast daran gedacht, wie es der Dame danach geht? Wer hilft ihr dabei das Erlebte zu verarbeiten, wieder zurückzukehren? Das muß sie ganz alleine schaffen, es wird ganz selbstverständlich von ihr erwartet.

Diese Leistung mit der Tätigkeit eines Fliesenlegers, eines Kochs oder einer Verkäuferin zu vergleichen ist nahezu absurd. Diese Berufsgruppen können ihren Job unausgeschlafen und mit Restalkohol im Blut erledigen. Sie können mit ihren Gedanken ganz woanders sein und trotzdem gute Arbeit leisten. Nach Feierabend ist alles vergessen, da gibt es nichts zu verarbeiten, denn sie mußten dabei nicht ihre Seele offenbaren, sie brauchten kein intimes Verhälnis zu ihren Fliesen, Kochtöpfen und den Verkaufsartikeln aufzubauen.

Den Wert einer guten Domina kann man nicht hoch genug schätzen. Sie bietet ihrem Gast einen einzigartigen Freiraum. Einen Raum in dem er sich völlig fallen lassen kann. Eine Zeit in der er ganz er selbst sein kann, nicht beurteilt und nicht verurteilt wird für seine Sehnsüchte, für sein inneres Wesen das er für gewöhnlich im normalen Alltag nicht zur Schau stellen kann, da er nur auf Unverständnis stoßen würde. Mir fällt nichts ein, womit dies zu vergleichen wäre.

@Kranker
Das wunderschöne Weihnachtsgedicht spricht niemanden persönlich an... ganz richtig... es spricht für sich selbst und in erster Linie für dessen Verfasser.

Ich hoffe, ich muß mich für diese Zeile nicht vor der großen Strafkammer des Oberlandesgerichtes verantworten. Was wäre denn im Falle eines Falles der Gerichtsstand? Ich wohne in Nürnberg.

Ich wünsche allen Diskussionsteilnehmern schöne Feiertage und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches Jahr 2006

Sepsis

Zurück zu „Offtopic Dominaforum“