Bizarrlady Lana (LanaDT)
Domina Lady Cendra - SM-Studio Art of Humiliation
Hier Ihre Werbung
Cynthia - Bizarrlady aus Leidenschaft
Catherine Bizarr herself
Miss Lana Poison im Kinky Domination
FETISCH INSTITUT in Berlin
Hier Ihre Werbung
Lady Caprice

Mi, 05.Okt 2005, 11:06
Ja richtig, bei Stella waren viele sehr schöne Geschichten. Es gab allerdings auch eine Gegenleistung - eine GratisSession zu gewinnen.

Was ich meine war folgendes:
Ihr wollt, dass die Ladies mehr Phantasiegeschichten schreiben. Als Gegenleistung bekommen wir - wenn wir Glück haben - lediglich ein paar Kritiken oder gar keine Antwort. (Ich meinte nämlich auch die Geschichte von Iris oder Undine und die von Seraphina)

Ich mache sehr gerne Geschenke in Form von Geschichten, weil ich gerne schreibe. Allerdings mag ich es nicht, wenn ein Geschenk von mir (welches auch noch mein innerstes nach aussen kehrt) zerfleddert wird, weil sie eben nicht den Vorlieben von einigen anderen entsprechen.

Soviele Männer schreiben hier Erlebnisberichte, die zum Teil ebenfalls runtergezerrt werden. Ihnen wird Werbung unterstellt, ihnen wird unterstellt, "die billige und nicht so exklusive" Variante zu wollen (wer legt es eigentlich fest?)

Das Forum ist voll von Phantasien. Viele der Ladies hier beteiligen sich - leisten Aufklärungsarbeit, helfen bei der Neigungsfindung. Viele Ladies philosophieren über ihre Neigungen (siehe DarkAngel) und Vorlieben.
Aber all das reicht nicht - denn neben diesen Dingen möchte man(n) jetzt auch Geschichten haben. Aber bitte Geschichten, in denen sich der Sklave hineinversetzen kann - keine mit tödlichem Ende und bitte bloss keine Fortsetzungsgeschichten.

Die Forderung von Stella war klar: Schickt Geschichten, der Gewinner kriegt eine HC-Gratis-Session.
Eure Forderung ist unklar: Schickt Geschichten, aber bitte so dass wir sie nicht kritisieren müssen sondern dass sie passen und so kurz dass wir sie lesen können - denn zu lange Berichte und Geschichten werden nicht gelesen - und verlangt bloss nicht, dass wir sie fortsetzen sollen.
Achso - dafür kriegt ihr von uns ..... ja, was kriegt ihr eigentlich?

In dem Sinne waren die Geschichten an Stella ein "Tauschgeschäft", während die Geschichten von Tanja, von Undine (oder Iris) oder von Seraphina ein Geschenk war.
Schade nur, dass hier Geschenke nicht gehuldigt werden (es sei denn, es handelt sich um ein Geschenk des Sklavens an die Domina - soetwas wird natürlich gönnerhaft gehuldigt).

Skorpi, es war keine Kritik an deine Phantasie.
Aber anstelle dieses Satzes hättest du sagen können: Mensch Tanja, danke für die erste Geschichte und auch die zweite fand ich wunderschön. Herzlichen Dank für deine Bemühungen - mir selbst fehlt leider die Schreibfähigkeit, um derartiges in Worte zu fassen.

Während Schreiber etwas Phantasie haben sollten - und die schreibfähigkeit haben sollten - sollten Leser etwas mehr Respekt vor dem geschriebenem haben.

Achso: ich bin nicht wütend - keine Sorge. Eher Traurig.

Viele Grüsse
Nala

Mi, 05.Okt 2005, 11:26
Mensch Tanja, danke für die erste Geschichte und auch die zweite fand ich wunderschön. Herzlichen Dank für deine Bemühungen - mir selbst fehlt leider die Schreibfähigkeit, um derartiges in Worte zu fassen.
Jep, das ist es was ich meinte. Was die Sache mit euren Aktionen angeht, finde ich es auch sehr schade, daß vieles nicht angenommen. Siehe Seraphinas Geschichte zum Selberschreiben in ihrem Portal, die immer noch aktuell ist und an der ich mich beteiligt habe und weiter beteiligen werde.

Mi, 05.Okt 2005, 15:59
Die Geschichte mit dem tödlichen Ende war von Undine... ich hatte nur mal einen Erfahrungsbericht gepostet... da kam allerdings auch nicht viel... am schönsten waren da die PMs... aber da derjenige für die ich sie geschrieben habe seine Seite nicht postet, wie versprochen klingt sie halt irgendwie nach Werbung.. und das finde ich sehr frustrierend.. ein Grund warum ich eben über Erlebtes nicht schreibe...

*s*

Liebe Grüße
Iris

Mi, 05.Okt 2005, 17:03
Meine Gedanken bei solchen energieziehenden Diskussionen gehen eher in die Richtung, dass bei solchen Reaktionen auf ein Angebot das Angebot an sich fehl am Platze ist.

Schade das, aber ich muß es eben akzeptieren. Andere schriftliche Fantasien von mir werden hier noch weniger hineinpassen, da sie weniger auf Action, sondern mehr auf das, was sich in den Personen abspielt, eingehen - ich lasse lieber Raum für Fantasie, als konkret zu werden.

Und mich verbiegen, um das so zu schreiben, wie es vermutlich verlangt wird, wäre nicht authentisch und ich bin mir sicher, das wäre zu lesen und zu fühlen.

Mag sein, dass ich Sausaugers Worte nicht so verstehe, wie er sie gemeint hat. Ich werde jetzt auch kein Kommunikationsmodell heranziehen, sondern sage einfach mal:
es kommt bei uns anders an und wir reagieren auf das, was ankommt. Ich zumindest schleiche um keinen heißen Brei rum, weil ich keinen erkennen kann :-D .

Kritik an solchen Stories finde ich schon hilfreich, wenn es nicht nur unbefriedigtes Genörgel ist.
Die besagte Geschichte mit dem tödlichen Ausgang kenne ich nicht -vielleicht stellt jemand den Link dazu rein, ich würde sie gerne lesen- und denke, bei einem solchen Ende ist die Reaktion "oh, damit habe ich nicht gerechnet, wie schade" o.ä. völlig okay, denn letztlich sollen Geschichten ja nicht nur konsumiert werden, sondern etwas in den Lesenden auslösen, was in dem Fall erkennbar geschehen ist.

Dann möchte ich nochmal klarrücken, dass meine Geschichte anfangs kein Geschenk sondern ebenso ein "Tausch" war - gegen die Möglichkeit, fünf Stunden Session á 100€ zu bekommen (*kleiner Seitenhieb an die Feilscher*) - ein Tauschgeschäft, bei dem wir wegen der exklusiven Location/Menü im Restaurant/mindestens einer weiteren Domina/Statisten etc. im günstigsten Falle ohne Honorar dabeigewesen wären - und wissen wollten, wieviel Herzblut ein Gast dafür zu geben bereit ist...
Was wir bekommen haben, war die Einsicht, dass es leichter und beliebter ist, Geld am Automaten zu ziehen (und über hohe Preise zu motzen) als ein wenig Zeit in Vorfreude zu investieren.

Ernüchternd, aber wir werden sowas nicht zum letzten Mal angeboten haben, da diese Idee darauf basierte, dass WIR den Wunsch hatten, ein bestimmtes Spiel zu inszenieren und -Sausauger: les es halt- ich da schon Dinge beschrieben habe, die sicher während der Session geschehen wären.

Nur halt nicht mit der Überschrift: "meine geilen Fantasien" (ja, ich les es schon vor mir: soooo geil is das ja gar nicht).

So, und jetzt setze ich mich an ein Konzept für die übernächste Woche und lasse alles raus...o\o ...da kommt mehr zurück als hier und real ist eh alles viel schöner.

Seraphina
"Wenn du dich mit dem Teufel einlässt, verändert sich nicht der Teufel. Der Teufel verändert dich."
***8mm***

Regensburg, 0160 6996 142

http://de-lacrima.de/Kompetenzen.htm

Mi, 05.Okt 2005, 17:14
Ich habe da mal ein vielleicht dämliche Frage, wo bitte "versteckt" ihr denn eure Bericht und Fantasiegeschichten? Wenn es in den diversen Portalen ist, kann oder soll sie doch auch kaum jemand finden. Mir ist es mit Seraphinas Geschichte so gegangen, die ich einfach nur klasse finde. Ich hatte den Anfang mit bekommen, jedoch fand ích die Geschichte etwas später nicht mehr. Erst viel zu spät, bekam ich erneut den Link. Freundlicherweise stellte sie die Geschichte nochmals zur Verfügung.
Aber jedes einzelne Portal durchzugehen, dafür fehlt mir einfach die Zeit. Ich bin eh schon viel häufiger in diesem Forum als mir gut tut. Ich hoffe, daß mein Posting nicht zu anmaßend ist. Wenn doch habe ich mich nur wieder falsch ausgedrückt, da es kein Angriff o.ä. sein soll. Also bitte nicht wieder mißverstehen. Geht einfach davon aus, daß es an den vergangenen, schlaflosen Nächten liegt.
MfG Skorpi68!

Edit: Vergeßt meine Frage, das Suchen lohnt sich. :)
Zuletzt geändert von skorpi68 am Mi, 05.Okt 2005, 18:47, insgesamt 1-mal geändert.

Die besagte Geschichte mit dem tödlichen Ausgang

Mi, 05.Okt 2005, 18:30
@Seraphina: Die besagte Geschichte mit dem tödlichen Ausgang befindet sich im Forum des Studio Rex und heißt "Eine Phantasie ...".

Und weil ich einmal dabei bin, auch noch mein Kommentar als bekennender Wenigschreiber zum Thema:

Dieses Forum nutze ich hauptsächlich, um Informationen zu bekommen und, falls ich mal ausnahmsweise mehr weiß als andere, zu geben. Wie man an meinen Berichten sieht, habe ich auch keine besonders gute Schreibe, als fasse ich mich lieber kurz und bleibe sachlich. Ohne andere damit abwerten zu wollen, kann ich zu Nala in diesem Zusammenhang nur sagen, dass ich sie für die vielen, vielen ausführlichen Erklärung und Tipps, die sie hier beigetragen hat, viel mehr respektiere, um nicht zu sagen bewundere, als für die Geschichten.

Aber zurück zum Thema. Nachdem es im Wesentlichen einen Konsens darüber zu geben schien, dass die Damen nicht ohne die ausdrückliche Zustimmung des Gastes über eine Session berichten sollen, sind die Phantasien eine verbleibende Möglichkeit, uns am Kopfkino der Damen teilhaben zu lassen. Es ist natürlich schön, soetwas zu lesen, aber man kann es doch unmöglich einfordern. Wenn Geschichten kommen, sind sie ein Geschenk, und einem geschenkten Gaul schaut man bekanntlich nicht ins Maul. Einfach nur ein "Danke schön" drunter zu setzen, ist mir allerdings irgendwie zu peinlich, weil nichtssagend, die eine oder andere Geschichte hätte es aber verdient.

Viele Grüße, Ruwur
Carpe diem

Mi, 05.Okt 2005, 18:50
Ich habe im letzten Jahr einige wenige Highlights erlebt, also Dinge, die mich wirklich beeindruckt haben. Hierbei habe ich die eine oder andere mir selbst auferlegte Grenze überschritten bzw. " Domina " sorgte in Eigeninitiative dafür.

Mir geht es dann so, dass mich das Erlebte noch Tage danach bewegt. Es rumort in mir und ich will es jemandem sagen.
In meinem Verwandtenkreis kommt dafür niemand in Frage, auch meinen engsten Freunden, einer davon ist übrigens freichristlicher Prediger (!), kann ich nicht stecken, dass ich soeben eine derartige Tracht Prügel mit allem an Schlaginstrumenten erhalten habe, was Frau sich nur vorstellen kann.... :-D

Also, was tun?

Ich schalt mein Forum an und schreibe das Geschehen sofort nieder. Es muss einfach raus! Hier finde ich Gleichgesinnte und erhalte Reaktionen, die ich im übrigen immer als sehr positiv empfunden habe!

Ich finde es schlicht passend und angemessen, wenn ich dann diskret in Schriftform meiner Begeisterung freien Lauf lassen kann, als es real kundzutun.

Auf der anderen Seite gibt es natürlich auch vieles, dieses wurde hier hier teilweise als " privat " bezeichnet, was ich still geniessen möchte.
Alle Dinge ausserhalb des Studios gehören für mich eindeutig dazu, diese Dinge würde ich auch nicht im Forum oder anderswo verkünden.

Persönliche Gefühle zwischen zwei Menschen gehören niemals an die Öffentlichkeit.



DomHunter
( ...Strap-it-On... )
Bild
Bild
http://www.flash-emotions.com
Bild
http://www.domina-portrait.com

Warum nur so viel Stress?

Do, 06.Okt 2005, 00:05
Hallo Forumsgemeinde,

anscheinend schieße ich immer wieder den Vogel ab.

Diesmal hatte ich ja allgemein bemerkt, dass es ruhig im Forum sei, war es ja auch zu dem Zeitpunkt

Damals schrieb ich:
Auch die Ladys haben sich sehr rar mit ihren Beiträgen gemacht, anscheinend schmollen sie immer noch ein wenig, wegen des Hinweises auf die Boardregeln, obwohl sich da eigentlich nicht viel geändert hat und man eigentlich gerne ihre Kommentare oder Hinweise im Forum lesen würde.

Einzig Roxana Sallés hatte sich zuletzt da hervorgetan, doch die Gute ist ja zur Zeit in Urlaub.

Naja, hoffentlich kommen jetzt mal wieder ein paar Leute aus der Versenkung und wir bekommen mal wieder ein paar gute Sessionberichte zu lesen, mich würde es freuen und vielleicht steckt es ja dann ein wneig die Anderen an, dann nachzuziehen und ihre Erlebnisse zum Besten zu geben.
DomHunter fügte dann hinzu:
Ihr Frauen solltet den Gästen immer mal wieder deutlich machen, dass Ihr Wert auf Berichte legt...so jedenfalls meine Erfahrung.

Das Leben besteht aus Motivation und was gibt es Schöneres, als eine Ode an die Frau zu brigen, von welcher man kurz vorher dominiert worden ist....
Lady Marfa warf ein:
Ich frag mich oft, was ich als wohl über meine eigenen Sessions schreiben könnte. Zum einen stünde man da wohl schnell im Ruch des Eigenlobs, zum anderen sind die meisten Sessions derart innig, dass die Emotionen nicht in diesen Rahmen gehören, und ich den Sessions nicht gerecht würde, ließe ich die Emotionen weg.
Zu fachlichen und sachlichen Themen trage ich jedoch immer gern etwas bei, wenn es dazu was zu sagen gibt.
Und ich schlug daher vor:
Hallo Lady Marfa,
wenn es schwer fällt, aus den beschriebenen Gründen, über eine Session zu schreiben, so ist es vielleicht möglich Etwas über die eigenen Fantasien zum Besten zu geben, das wäre bestimmt genau so anregend.

Siehe Hinweis DomHunter bezüglich Motivation der (möglichen) Gäste.
Ursächlich war es also nicht meine Idee, sondern sie entstand aus dem Beitrag Lady Marfas. Ich habe lediglich versucht eine Möglichkeit aufzuzeigen, nicht mehr.

Danach wurde es aber von allen Ladys so dargestellt, als wenn ich oder die anderen Herren da etwas verlangen würden und das ist nicht korrekt.

Wenn die ehrenwerten Ladys Bedenken oder gar Angst haben derartiges zu beschreiben (und so sieht das aus) so sollen sie es lassen.
Aber ein großes Geschrei darum machen, das bringt doch nichts, besonders dann nicht, wenn der Sachverhalt sich immer mehr verdreht, im Laufe der Beiträge.

Schön aber, das:
a. etwas Leben in die Bude gekommen ist, war ja mein Hauptanliegen.

b. das Tanja die Idee aufgegriffen hat und sich die Mühe machte ihre Fantasien darzustellen %gern%

c. das auch Seraphina eine Anregung ins Forum stellte, wenn auch etwas anders, als mein Vorschlag. Zu gegebener Zeit werde ich mich da einmal in Ruhe einlesen und sehen, ob sich meine Fantasien dort einbinden lassen.

So, und jetzt wünsche ich allen Beteiligten ein paar ruhige Nachstunden und Nala wieder eine gewisse vornehme Blässe.

Man, was ist es ruhig geworden

Sa, 08.Okt 2005, 10:48
Hallo Mister Latex, hallo Forumsgemeinde,

besser, wir schneiden das Thema Geld nicht wieder an, hatten wir schon, brachte böses Blut und endlose Diskussionen, bei denen man sich im Kreis drehte.

Die Ladys machen Das ja alles nur zu ihrem reinen Vergnügen und wegen der horrenden Betriebskosten werden wir um eine finanzielle Beteiligung gebeten, damit die armen Ladies ihre Leidenschaften ausleben können.

Das sie hier nichts über ihre Fantasien posten wollen, scheint vielfach mit der Angst zu tun zu haben, hier und da Kritik einheimsen zu müssen und die haben sie halt nicht so gerne, wir ja auch nicht, auch wenn ich mir jetzt bestimmt wieder die ein oder andere gefallen lassen muss, nachdem ich dies hier geschrieben habe.

Für Nala im Speziellen aber auch für die anderen Mitglieder des Forums bin ich ihrem Wunsch nachgekommen und habe eine „kleine“ Fantasiegeschichte gepostet und ich bin gespannt wie sie ankommt, falls jemand die Muße finden sollte, sie bis zum Ende zu lesen.

Hier der LINK http://www.dominaforum.net/forum/ftopic5102.html

Sa, 08.Okt 2005, 12:47
Nun Mister Latex - ich hoffe, du hast ebenfalls einen Job, der dir sehr viel Freude macht. Ich hoffe auch, dass dein Chef nicht irgendwann mal sagt: "mensch, du hattest bei dem letzten projekt soviel Spass, deshalb zahl ich dir nur das halbe Gehalt."
Ich denke aber auch, dass du in deiner Freizeit (ausserhalb deiner Arbeitszeit) auch mal froh bist, nicht über deine Arbeit philosophieren oder gar tolle Geschichten darüber zu schreiben.
Mein Gott - es ist nunmal eine Dienstleistung, auch wenn sie viel Spass bereitet. Und darum dreht es sich nunmal.
Wer in seiner Freizeit Geschichten und Phantasien schreiben will, soll das tun.
a) nicht jeder ist ein begnadeter Schriftsteller
b) nicht jeder hat Lust, Abends nochmal das Hirnkino anzuwerfen - denn es lief ja den ganzen Tag. Schliesslich leben wir unsere Inszenierungen im Studio und sind dazu angehalten, binnen einer viertel Stunde eine ganze Story aufzubauen und durchzuziehen.
c) nicht jeder hat Lust, seine innersten Fantasien in einem Forum zu veröffentlichen, in welchem sich die eigenen Spielpartner aufhalten.
d) wie Iris bereits sagte: manches ist dann doch zu brutal - bei mir (wie auch bei Iris) würde es wahrscheinlich nur beschwerden hageln.

Nun zurück zu den Phantasien - sausauger, herzlichen Dank für die Geschichte, ich werde sie in einem ruhigen Moment mal lesen.

Und hier mal ein paar Links von den Medien, in welchen so manch eine Lady eine Story veröffentlicht hat (ich zumindest habe hier schon so einiges veröffentlicht):
www.domantik.de
www.schattenzeilen.de
www.schlagzeilen.com

So geil das Leben auch ist - aber wenn man den ganzen Tag geile Stories live erlebt und inszeniert, dann hat man abends wenig Lust, nochmal eine geile Phantasiegeschichte zu erfinden. Denn sowas lässt sich nunmal nicht aus dem Handgelenk schütteln.

Viele liebe Grüsse
Nala

Man, was ist es ruhig geworden

Sa, 08.Okt 2005, 13:13
Moin moin Nala,

danke für die LINKs, hoffentlich halten dort die Server den zu erwartenden Andrang aus. :)

Bin gespannt, ob dir meine "kleine" Geschichte bis zum Schluß spannend genug ist.

Bin da übrigens für jede Kritik dankbar und offen, denn ich möchte dazulernen.

Deinen Hinweis
Denn sowas lässt sich nunmal nicht aus dem Handgelenk schütteln.
aus dem Zusammenhang reißend, eine kleine Anmerkung:

Die meisten Männer können Das und sie schreiben noch nicht einmal dabei. :-D

Noch einen schönen Tag.

Mi, 29.Mär 2006, 12:51
Ich schreibe hier, damit nicht unnötig ein neuer Thread entsteht und weil es hier einen causalen Zusammenhang gibt.

Ich denke, wenn Mitglieder gelöscht werden oder eine Sperrzeit erhalten, so ist dies eine Ursache für das ruhigwerden des Forums.
Ebeno die Regel für Neumitglieder bewirkt, dass sie sich kaum trauen können, etwas zu schreiben - vor allem auch negatives - wenn sie befürchten müssen, gelöscht zu werden. Hier ist zwar nicht der richtige Platz um das zu diskutieren, aber gerade die Regel für Neumitglieder ist dazu geeignet, spontane und auch gute kritische Beiträge zurückzuhalten.

Die Uhr

Mi, 29.Mär 2006, 13:52
@Die Uhr,
das kann ich so nicht nachvollziehen. Zwar wurde mir seitens des Admins im Rahmen einer teilweise unter der Gürtellinie geführten "Diskussion" eine Sperrzeit von einer Woche angedroht... Das Beiträge von mir gelöscht wurden oder auch Androhungen wegen negativer Postings erfolgten, kann ich so nicht bestätigen. Ich äussere meine Meinung frei und wer damit ein Problem hat, kann sich gern melden (war ja schon bei "sausauger" und "roxana" der Fall). Ich kann mir durchaus vorstellen, dass sich so mancher User bei den Auseinandersetzungen zwischen mir und den Angesprochenen den Bauch gehalten hat vor Lachen - und was und wie es bei Anderen ankommt, kann man auf virtuellem Weg nicht klarstellen. Die Verhältnisse zwischen "sausauger" und mir wurden beispielsweise auf dem Weg der PM (wörtlich: private Message) geregelt!

Wie es sich verhalten würde, wenn ich persönliche Erfahrungen mit einer hier im Forum gelisteten Domina gemacht hätte und negativ posten würde, weiß ich nicht! Im Falle eines Löschens würde ich aber Möglichkeiten zur Arbeitsbeschaffung für die Mod´s finden... Da ich inzwischen aber auch eine gewisse "Rudelbildung" festgestellt habe, würde ich für Beanstandungen dann auch den Weg über einen aus meiner Sicht unabhängigen Mod wählen!

Liebe Grüße
Kranker
Mein Nick ist KRANKER - und krank Sein kann so schön sein...
Life is Life - besser heute als zu spät!

Mi, 29.Mär 2006, 14:24
Und mit Roxana schäkerst Du ja in einem anderen Forum
schon die ganze Zeit rum.

Wenn sich daraus nicht nochmal eine schöne Dom/sub Beziehung
entwickelt :-D :-D

Nein Spaß beiseite solange eine gewisse Form bewahrt wird und zwar eine mit der man auch privat oder per Mail verkehren würde
wenn es nicht wie hier annonym zugeht,denke ich ist hier alles
was man von sich gibt ok.

Man kann auch mal als Neuanfänger von einer negativen Session berichten.
Es kommt nur auf den persönlichen Stil an.

Nicht etwa ich war da und da und Domina und alles andere hat nichts getaugt.

Zu negativen Berichten gehört auch immer für sich selbst zu hinterfragen
wie man denn selber drauf war.

Was wurde abgesprochen - was eingehalten
Wenn nicht warum nicht?
Auch in negativ verlaufenden Sessions gibt es mitunter positive
Aspekte.
Bin ich so fair gegenüber der Domina und erwähne sie trotzdem?

Postet bitte eure Berichte ausführlich und sachlich

Ein schön verfasster Bericht liest sich auch gut wenn er kritisch ist.

Zwei drei Sätze und dann das Fazit liest sich weder schön wenn die
Session gut war noch wenn sie schlecht war.

Dann schreibt lieber gar nichts.

Romane erwartet keiner von euch aber wenn ihr euch entschließt positiv oder negativ zu berichten nehmt euch wenigstens etwas Zeit dafür.

Tut ihr bei der Session doch auch

(Nur meine Meinung)
Jürgen
Antworten

Zurück zu „Offtopic Dominaforum“