Domina Lady Cendra - SM-Studio Art of Humiliation
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Lady Caprice
Miss Lana Poison im Kinky Domination
Hier Ihre Werbung
FETISCH INSTITUT in Berlin
Bizarrlady Lana (LanaDT)
Catherine Bizarr herself
Hier Ihre Werbung

Mo, 19.Sep 2005, 11:14
Der Beitrag des Kranken war schlicht komplett am Thema vorbei, daher hab ich diesen abgetrennt und separat eingestellt.

Zum Schließen des Threads bestand kein Anlass, da alle anderen sich ja ans Thema hielten und die Abtrennung ja nur deshalb erfolgte, damit es nicht weiter abgleitet.

Und nun lassen wir es an dieser Stelle bitte gut sein, einverstanden?

DomHunter
( ...Strap-it-On... )
Bild
Bild
http://www.flash-emotions.com
Bild
http://www.domina-portrait.com

"Ein zweischneidiges Schwert - in meinen Augen" Bl

So, 25.Sep 2005, 19:07
Guten Abend Forumer,

ich finde einfach nicht den Dreh, kriege die Gedanken nicht in die Schreibe, und das nun schon seit Tagen, raus muss was, sonst hab ich keine Ruh.
???
Es geht um´s Berichten, im Forum, die Kerle tun´s, die Damen nicht, weitgehend nicht, es sei denn, in den geheimen Ecken, in den Damenforen, geschieht, was mir entgeht, bin kein Forumsforscher.
Wieso sag ich "berichten"?, mag den Ausdruck nicht, klingt so kühl und sachlich, steril; erzählen, ist doch netter, sag mal selbst. Na gut, ist nicht so wichtig.
Marfa und Nala haben ihre Positionen beschrieben, die eine kürzer, die andere ausführlicher.
Sie wollen nicht.
Akzeptier ich, schade find ich´s trotzdem.
Mit den Begründungen hadere ich, wollte ich die doch nutzen, mich aus dem Forum zu verabschieden, jetzt dachte ich, wird es leichter, diese latente Abhängigkeit zu überwinden.
Die Erzählungen waren es, die mich einst ins Forum verführten, sausauger und einige andere, die erzählten, aus den berüchtigten Straßen, von hinreißenden Damen, die sich in geheimen Künsten auskennen.
Eher ein stiller Typ, habe ich eines Tages meine Geschichte erzählt, auch Beiträge zu wenigen Themen geliefert, und mir noch mehr Gedanken gemacht. Warum bloß habe ich das getan?. Diese Frage geistert schon eine Weile durch meinen Kopf. Warum tue ich das immer noch?
Marfa und Nala haben geschrieben, weshalb sie keine Erlebnisse posten, es nicht wollen und dies begründet. Tu Gutes und rede darüber? Wenn es Profis nicht tun, weshalb denn ich?
Mit den Gründen der Ablehnung wollte ich mich befassen, um mein Alibi zu schmieden, stiller zu werden.
Ich könnte es mir leicht machen, will ich nicht, bin mir ja nicht so sicher, ob ich das will, was dabei herauskommen könnte, als Folge einer schlüssigen Argumentation, sofern ich dazu in der Lage bin.
Ich muss mir Schlupflöcher lassen.
Ich habe mich angemeldet, wegen der Erlebnisberichte. Damen schreiben dort nicht, im Bereich Offtopic um so mehr, diesen Teil halte ich größtenteils für sinnlos. All die threads, in denen um die kuriosesten Dinge zeitweise heftig gestritten und gepöbelt wurde, ohne Ergebnis, versinken wie leckgeschlagene Schiffe, irgendwann sind sie futsch.
Mit Beklommenheit stelle ich fest, dass ich mich mit einigen Überlegungen wiederhole, keine Weiterentwicklung bei mir, ob ich wohl schon gestorben bin?, alle wissen es, nur ich nicht?
Diskretion - wahre ich sie, muss ich den Mund halten, künftig; ich hätte nie im Leben daran gedacht, meine Erlebnisse in die ganze Welt zu posaunen, ich hab´s getan. Das Forum lebt durch Indiskretionen, hinter den Tarnkappen der seltsamen Namen, stecken Männer, vielleicht begegne ich täglich einem, der jede Woche einmal eine NS - Infusion erhält.
Nala´s Geständnis, dass auch Sexworker - manche sagen Dienstleisterinnen, von dem Ausdruck krieg ich Schüttelfrost -Erlebnisse haben, die sie berühren, hat mich gefreut. Ich fühle kein Zwang mehr, seit Verlassen der Schule, Erlebnisberichte zu schreiben, ich tu es, wenn ich es mag, vielleicht gar in der Hoffnung, dem einen oder anderen eine Freude, eine Fantasie, eine Adresse oder einfach die Idee, die Waage ins Gleichgewicht zu bringen, er hat, ich revanchiere mich, so seh ich das.
Habe ich, den Gedanken aufzunehmen, Damen ausgegrenzt, weil ich nichts erwähnt habe?...Wenn es so wäre...?
Sind Berichte Wertungen? Subjektive, ganz persönliche, intime - ja, sehr intime Geschichten, über sie und über mich, ich habe das ausgeplaudert, habe mich selbst sehr damit überrascht, hätte mir das nie und nimmer vorstellen können. Ich habe nicht gewertet, ich habe empfunden, war dankbar, das es so geschehen ist, Grenzen überschritten wurden, in der Tat, waren das einschneidende Erlebnisse für mich - wie Nala es genannt hatte. Die Dame war mir nicht böse, im Gegenteil.
Totdiskussionen, habe ich nicht erlebt, und warum sollte ich totdiskutieren, was ich nicht erlebt habe? Mein Denken und Schreiben richtet sich nicht aus, nach den Grenztypen, den Nörgelern, Rechthabern, auch nicht nach Gouvernanten. Wenn ich nicht antworte, kann der andere noch so viel sagen, irgendwann ist er still. Wenn im Forum jeder Schwachsinn beantwortet wird...???
BigBrother? Habe keinen Fernseher.
Ob jemand meine Schilderungen liest, zuviele Gefühle registriert, mich in die Tonne haut - na und?
Klar, ist das Forum werbewirksam - aber nicht für mich!! Gut ist es für die Damen, Beispiel, "Chantal", ich war auch unter ihr, eine tolle Frau, nur morgens ist die Stahl so öde und schläfrig, das törnt ab, außerdem finde ich den Gedanken später einem Kunden gegenüber zu sitzen unerotisch.
Ein neues Kapitel Werbewirksamkeit, wird ,so glaube ich, gerade geschrieben, wer aufmerksam liest...
Rufschädigung? Ihren Ruf kann eine Dame nur selbst schädigen, Beispiel, im gleichen Haus, wie Chantal, wirkt eine Frau, mit der einige Mitleider hier, ungute Erfahrungen gemacht haben, ich übrigens auch, sie hat schlechte Postings bekommen, sitzt immer noch ungerührt abends vor der Tür und angelt sich ihre Opfer.
In anderen Fällen, bei schlechten Erfahrungen des einen, traten andere an, um die Dame zu verteidigen, ist doch toll so, oder?
Verehrte Damen, eure Entscheidung, nichts zu erzählen, ist schade;
die Ruh wär hin.
Eure Begründungen helfen mir nicht zum Ausgang.
Liebe Moderatoren, schmeißt mich doch einfach raus.
In nun stummer Hoffnung
erodom

So, 25.Sep 2005, 19:34
Ich weiss ganz sicher, das der Grossteil der Frauen hier auf Erlebnisberichte Wert legen. Von daher wirst Du auch noch eine Menge weiterer hier zu lesen bekommen, ferner ist dieses Forum ideal für anonymen Austausch, um herauszufinden, ob es passt oder nicht.

Nala beispielsweise veröffentlicht ihre Berichte sogar auf ihrer eigenen Website

www.lady-nala.de

Insofern macht es auch keinen Sinn, einen Erodom " herauszuwerfen ", denn er wird sich auch in Zukunft hier und da informieren können....

Du wirst uns noch schön eine lange Weile erhalten bleiben, Kollege!


DomHunter winke winke
( ...Strap-it-On... )
Bild
Bild
http://www.flash-emotions.com
Bild
http://www.domina-portrait.com

Berichte von den Ladies geschrieben!

So, 25.Sep 2005, 20:01
Ich hab mal schnell das Forum durchsucht und habe einige Berichte, verfasst von den Ladies, gefunden.
Ohne Anspruch auf Vollzähligkeit!

http://www.dominaforum.net/forum/ftopic1239.html
http://www.dominaforum.net/forum/ftopic1254.html
http://www.dominaforum.net/forum/ftopic1458.html
http://www.dominaforum.net/forum/ftopic1651.html
http://www.dominaforum.net/forum/ftopic2723.html
http://www.dominaforum.net/forum/ftopic3615.html
http://www.dominaforum.net/forum/ftopic3703.html
http://www.dominaforum.net/forum/ftopic3771.html
http://www.dominaforum.net/forum/ftopic4118.html
http://www.dominaforum.net/forum/ftopic4342.html
http://www.dominaforum.net/forum/ftopic4423.html
http://www.dominaforum.net/forum/ftopic4476.html
http://www.dominaforum.net/forum/ftopic4651.html
Gruß von Helmut aus Berlin
Bild

So, 25.Sep 2005, 20:57
@erodom:

...siehst du,so einfach kannst es dir nicht machen mit dem davonschleichen... o\o :-D ...

Unser Brummbär kann in solchen Momenten ein richtiger (B)Engel sein %gern%

Roxana



"Erwarte nichts im Leben,
dann ist alles, was du bekommst,
ein Bonus..."

Mo, 26.Sep 2005, 08:19
Nein, das wird nicht wirklich deutlich dadurch.

Ich halte es nach wie vor so, wie ich es oben beschrieben habe - wer Diskretion fordert, sollte Diskretion wahren.

LG
Nala

Mo, 26.Sep 2005, 08:35
Unterm Strich bleibt:

Sprechen sich Domina und Gast miteinander ab und sind beide einverstanden, wird darüber geschrieben. Wie derjenige schreibt, ist doch immer ihm / ihr selbst überlassen. Ich mag Berichte mit vielen Informationen, also z. B. Einhaltung der Zeiten, fachliches Können, Preise natürlich, eigenes Empfinden danach.

Informationen sind wichtig. Ich würde niemals eine Domina besuchen, wenn ich vorher rein gar nichts von ihr weiss!

Gute Dominas werden so besser bekannt, die weniger guten natürlich ebenso.

Entscheidend ist in meinen Augen der Punkt, dass auch wirklich BEIDE mit Veröffentlichung einverstanden sein müssen.


DomHunter
( ...Strap-it-On... )
Bild
Bild
http://www.flash-emotions.com
Bild
http://www.domina-portrait.com

Möglichkeit der Erpressung

Di, 27.Sep 2005, 00:31
Hallo Forumsgemeinde,

sind ja wieder nette Beiträge.

Irgendwie verstehe ich aber die Ladys nicht, wenn sie schreiben, keine Beiträge über Sessions machen zu können.

Man kann doch einen Beitrag schreiben, ohne Ross und Reiter und ohne Ort und Datum zu nennen.

Wo bitte, wird dann etwas über eine bestimmte Person verraten?

Und sherrif, wodurch wird da jemand erpressbar?

Außerdem muss so eine Nacherzählung ja nicht Alles haarklein beschreiben, machen hier ja wohl eh die Wenigsten.

Außerdem hatte ich ja auch einmal vorgeschlagen, dass die Ladys etwas über ihre Träume schreiben könnten, das wäre ja dann mit einem fiktiven Sklaven.

Gutes Nächtle und denkt mal etwas genauer nach.

Di, 27.Sep 2005, 08:41
Ich stimme Lady Marfa zu. Es wird tatsächlich zerredet was das Zeug, wie ich bei meinem letzten Bericht feststellen mußte. ***Mal zu Sherif guckt*** Vielleicht sollten sich einige bevor sie etwas öffentlich posten ohne die Hintergründe zu kennen erstmal die Funktion pm benutzen bzw. das Gehirn einschalten, was am Ende auf daselbe hinausläuft. Nämlich erst fragen bzw. Infos einholen und dann posten.
Trotzdem werde ich mit Erlaubnis der mich betreuenden Ladies weiterhin meine Berichte erstellen, weiß ich doch durch Zuschriften, daß diese sehr gern gelesen werden.
Die Erpressbarkeit halte ich für ausgemachten Unsinn. Womit sollte man denn erpressbar sein?
MfG Rhodanos!

Di, 27.Sep 2005, 10:23
Hallo winke winke
ich habe mir bei diversen Postings von "sheriff" verwundert die Augen gerieben - ist der Rächer der Enterbten und Beschützer der Armen wieder unterwegs? Wer ist erpressbar, wenn zwei erwachsene Menschen sich miteinander verabreden, um gemeinsame Interessen auszuleben!? Und die Steuererklärungen der Damen gehen uns doch weiß Gott nichts an, oder!?

Feuchte Grüße
Kranker %doc%

Intimität

Di, 27.Sep 2005, 10:32
Hallo,

ich sehe einen grundlegenden Unterschied zwischen einem Bericht seitens einer Domina und dem eines Sklaven über eine Session. Formal betrachtet gibt es den Unterschied natürlich nicht. Bericht ist Bericht und die Anonymität ist gewährleistet.

Man muß schon etwas subtiler fragen.

Ich bin dem unangenehmen Gefühl nachgegangen, das mich ergreift, wenn ich daran denke, daß eine Domina über die Session berichtet, die sie mir mir teilte. Es ist das Gefühl von Vertrauensbruch durch Outing - trotz Anonymität. Woher kommt das ? Es geht um den Umgang mit Intimität und kommt m.E. aus der Asymmetrie der Beziehung und dem Ungleichgewicht der Selbstoffenbarung. Idealerweise soll der Besucher einer Domina sich umfassend mitteilen, was er idealerweise auch verbal tut. Weniger ideal, aber auch eindeutig tut er es durch seine Reaktionen.

Die Domina braucht sich nicht zu offenbaren. Wenn sie ihre Rolle gut spielt, kann es für den Erfolg genügen. Sie braucht den Besucher nicht über sich zu informieren, denn er führt ja auch nicht Regie. Wenn also über eine Session etwas veröffentlich wird, ist die Intimsphäre des Besuchers mehr betroffen als die der Domina.

Ich gehe davon aus, daß Vertrauenswürdigkeit für das Renomee einer Domina unverzichtbar ist. Deshalb verstehe ich, wenn eine Domina jeden Eindruck der Geschwätzigkeit vermeiden will. Wenn z.B. hier ein Mann unbedingt etwas mitteilen möchte, kann er das ja tun. Er kann ja über sich selbst bestimmen. Wenn eine Domina über ihn berichtet, nimmt sie ihm diese Selbstbestimmung aus der Hand. Vermutlich haben einige Damen qua weiblicher Intuition ein Gefühl für diese Problematik und den subtilen Umgang mit ihr. Im Idealfall folgen sie dabei Regeln zwischenmenschlichen Respekts; anderenfalls folgen sie ihrem Erwerbsinteresse.

Ob ich nun total geoutet würde oder nicht: wenn ich mich in einem intimen Raum verbal oder durch Verhalten offenbare, dann will ich nicht Vouyeure außerhalb bedienen, und diese Entscheidung sollte die Domina mir nicht aus der Hand nehmen. Da offenbar diese Frage aber nicht ausdrücklich im Vor- oder Nachgespräch geklärt wird, regeln die Dominas sie, indem sie sich generell zurückzuhalten. Das ist im Ergebnis ja auch gut.

Die Intimität zwischen Domina und Sklave kann nur der letztere aufheben, denn er offenbart sich. Die Dominas tunt gut daran, das zu berücksichtigen. Safe and consensual.

Das hat nichts mit Erpressbarkeit und dergleichen zu tun, sondern mit würdevoller Sexualität - wie ich sie verstehe. Mancher mag da weniger empfindlich sein. Es ist nicht möglich, hierüber eine Regeldiskussion zu führen.

Irredentia
Antworten

Zurück zu „Offtopic Dominaforum“