Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Hier Ihre Werbung
Mommy Ultraviolence
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Hier Ihre Werbung
Domina Adelle Leonella
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung

Randbemerkungen

Sa, 15.Jul 2006, 20:52
Guten Abend,

die Erzählung des sausauger, nichts Pikantes, nichts, wie zuvor Gelesenes, eher dezent, akribisch notiert, was geschah, an diesem Abend, das ja - wie behält er das bloß, darüber muss ich nachdenken.
??? Erlebt er, was er träumt - träumt er, was er erlebt???

Erkommt mit der Zahl seiner Frühlinge nicht klar. Die Frühlinge des Herrn sausauger,gewiss doch entfesselnde und ersprießliche Zeiten im Leben eines Mannes,ob nun Koketterie oder Verwirrung oder sonstige mir völlig fernen Erscheinungsformen menschlicher, vielleicht müsste ich präziser männlicher Jahreszeiten sagen, das jedenfalls bedarf der Beobachtung, um nichts falsch zu deuten und den Forschungen späterer Generationen einen schlechten Dienst zu erweisen.
Die Rückenbeschwerden? Frühling? Mögen dies Berufenere beäugen.-

Ob nun ein weiteres Kartenspiel stattgefunden hat, wird nicht deutlich. Er, sausauger, verzichtete, aber hatte er, sausauger, Einfluss auf das, was aus den Karten zu lesen war?
Die Zahl der Schläge, die auf den Schuldigen, denn er hat doch ein Bekenntnis angedeutet, einprasselten, manchmal neige ich zur Genauigkeit, blieb mir verborgen, da ich nicht erkennen konnte, ob sie, Roxana, die schöne Peitschendame, die so abgewerteten Hiebe mit oder abgezählt hat von den 20 zuletzt genannten, durchaus verdienten Schlägen, wenn ich mir, sausauger, diese persönliche Bemerkung gönne.

Gleichwohl, möchte ich mit einer gewissen Betroffenheit bekunden, auf tiefgehendere Analysen verzichtend, nicht ohne mir was dabei zu denken, nicht immer, das will ich gestehen, es geht nicht um mich.

Sausauger, ist domestiziert. Bei mir keimt ein zartes Verständnis. Aber, aber, welch ein Verlust. Das ist doch kein freies Mannesleben mehr!!! Ach wie war das so schön, frei durch die Straßen zu streunen, mal hier, mal da... weißt du noch?
Wie tief...warte mal, das lass ich besser, also, um das mal klarzustellen, mir könnte das nicht passieren.
Heute nicht.

Gruß
erodom

Sa, 15.Jul 2006, 23:21
Hallo erodom, Meister des sezierenden Wortes.

Ich will garnicht detailliert auf deine Anmerkungen eingehen, soll sich Jeder, wie auch du, seinen eigenen Reim machen, auf das, was ich schrieb, ist doch eine gewisse Ungewissheit spannender und reizvoller.

Nur Eines, ist es ein freies Mannesleben, wenn man(n) zwanghaft seinen Trieben erliegt und diese nicht in der Lage ist unter Kontrolle zu halten?

Vor allem die Leser hier mögen weitere Berichte aus den Straßen und Bordellen vermissen, genauso, wie Tipps und Anregungen, doch ist es nicht auch gut, dass sie nicht mehr durch weitere Berichte verleitet werden, es mir gleich zu tun?

Mein Weg war lange Zeit eine sehr gefährlich Gratwanderung und ich hatte den sicheren Tritt schon lange verloren, drohte schon abzustürzen, denn ich hing eigentlich nur noch an einem dünner werdenden Seil, welches aufgescheuert war und der Belastung nicht mehr lange standgehalten hätte.

Niemand hatte das bemerkt und wenn doch, dann hat er/sie es nur meist mit Spannung verfolgt und vielleicht nur noch auf den Absturz gewartet, nicht so meine Herrin, denn sie zeigte Interesse an dem Menschen und nicht nur an meinen Erlebnissen.

Do, 20.Jul 2006, 16:00
Hallo zusammen,

hier ein kleiner bericht über ein zusammentreffen mit roxana in diesem monat. vorweg: es war eine der geilsten sessions, die ich je erlebt habe.

vor ein paar tagen, es war richtig heiß, machte ich mich nach einem kurzen telefonat auf in die münsterstraße. nachdem ich empfangen wurde und ein sehr anregendes vorgespräch mit roxana geführt hatte, ging es in den kühlen keller. im gespräch wurde eigentlich nicht viel erwähnt in richtung ablauf, da ich dahingehend diesem wirbelwind, genannt roxana, gerne freie hand gebe. im nebenraum zum kellerstudio musst ich dann auf allen vieren, arsch in richtung türe, auf sie warten. irgendwann ging die türe auf und sie erschien. sie betrachtete mich und setzte sich auf meinen rücken. sie ließ etwas gleitcreme auf meinen arsch tropfen und forderte mich auf mich selber mit meinen fingern zu poppen. dies tat ich auch genüßlich. nachdem sie mich ein wenig piesackte ging es bald in das Studio.
es machte ihr sichtlich spaß sich mit mir abzugeben, denn ich durfte ihre spalte fühlen und diese war sichtlich nass. sie fing an meine nippel ein wenig zu quälen und mich zu fixieren. zwischdurch spielte sie immer wieder verbal mit meinem gehirn. zuerst musste ich stehend ihren sadismus erleiden. sie schien es zu genießen mir richtig weh zu tun.
dann wurde ich auf allen vieren fixiert und mein hintern durfte so manchen hieb aushalten. leider bin ich dort nicht wirklich im training und merkte, dass so mancher schlag mich doch sehr mitnahm. allerdings erregte mich der ansteigende schmerz. sie wechstelte zwischendurch auch die schlaginstrumente. immer wieder schaffte sie es mich durch erotische anmache ihrerseits völlig verrückt zu machen. zum einen spürte ich wunderbare schmerzen und zum anderen einen wahnsinnig machenden körper.
ich war schon sehr erregt, als sie mir die augen verband und mich einer kollegin vorführte, die gerade den raum betreten hatte. bis jetzt weiß ich nicht, wer es war. lediglich ihre hände durfte ich spüren, ihren geruch aufnehmen und ihren speichel schlucken. während dessen fickte mich roxana unbarmherzig in den arsch. ich wurde wirklich fast irre. vier hände, strapon im arsch und immer wieder schmerzen in den brustwarzen. irgendwann war die zweite dame verschwunden und roxana fickte mich weiter. dabei durfte ich mich dann auch erleichtern.
völlig erschöpft brach ich dann zusammen, gezeichnet durch einen irren fick und wundervolle schmerzen.
roxana ließ es sich dann nicht nehmen, mit ihren fingern mein weiße mayo um meinen mund zu verschmieren.
ich war völlig hin und weg.
nach dem frischmachen quatschten wir dann noch über dies und das.

danke roxana!

für jeden masochisten, der nicht unbedingt nur den staub der herrin schlucken möchte, ist diese frau ein absolutes muss.

ich war jetzt zum dritten male bei ihr und weiß jetzt schon, dass es nicht die letzten male waren.....ich freue mich schon auf neue erotische schmerzen.

in diesem sinne

Di, 25.Jul 2006, 06:59
Da wir im falschen Thread waren::
Da muß ich Erodom recht geben

Na Sausauger was ist nun mit den frisch gewässerten
Rohrstöcken passiert??? :-D :-D

Oder muß ich mich selber auf den Weg nach Düsseldorf machen
um das in Erfahrung zu bringen??

winke winke
Jürgen

Roxana

Di, 25.Jul 2006, 17:26
Bizarrliebhaber
Ich vermute, er leckt noch seine Wunden und kann deshalb noch nicht antworten :shock: äh....obwohl ich bezweifel, das er so eine lange Zunge hat. Pass nur auf, wenn du nach Düsseldorf kommst, vielleicht liegen die Rorstöcke ja noch parat. Frisch gewässert. uiuiuiuiu
Beste Grüsse von Jimmy

Di, 25.Jul 2006, 20:01
Ja stimmt, wir waren echt im falschen Thread. Aber, wenn der Mod nicht aufpasst, haben wir ja immer noch unseren grossartigen Forums- Poeten, nicht wahr?

Obwohl ich seine Ausführungen manchmal öfter lesen muss, bis ich sie verstehe. Liegt wohl an meiner vergleichsweisen einfachen Natur und meinem fortgeschrittenen Alter.

Ach ja, hab ich Euch eigentlich schon von meiner neuen Haftcreme...ähem, lassen wir dass.


Tja, Sausi. Ich nehme an, Roxana hat sehr aufmerksam mitgelesen und nimmt sich seiner ausgiebig an. Ich hab da immer noch das Bild ihrer wohlgeformten und angenehm bemuskelten Beine im Kleinhirn sprich in der Hose sowie diesen unvergleichlichen Super- Hintern.
Mehr war auf diesem Bild ja leider nicht zu bewundern....

Übrigens warte ich immer noch auf einen versprochenen Bildband!

So, Domi, nun mal wieder ab unter die eiskalte Dusche.


DomHunter
( ...Strap-it-On... )
Bild
Bild
http://www.flash-emotions.com
Bild
http://www.domina-portrait.com

Di, 25.Jul 2006, 20:39
Ach Jungens, ihr seid mir echte Schwerenöter.

Gewässerte Rohrstöcke können bei so warmen Wetter durchaus eine belebende Wirkung haben, also, Bizarrliebhaber, hin und mal austesten.

Warum sollte ich Wunden lecken? Will mir doch keine Entzündung holen und dabei auch noch das Kreuz verrenken, gell, Jimmy.

Und Domi, du alter Gebissspucker, wenn die Haftcreme versagt.
Wegen so ein wenig Fantasie musst du schon unter die Dusche tztztz?

Ich lege mich bei dem Wetter gerne auf ein warme Wärmflasche, das entspannt den Rücken und die Umgebungswärme wirkt gleichsam angenehm kühl.

Ich überlasse euch jetzt einfach mal eurer Fantasie und versuche mich mal ein wenig in Zurückhaltung, wir müssen doch auch ein paar kleine Geheimnisse haben.

Di, 25.Jul 2006, 20:55
Lieber Sausauger, ich erkenne sofort anhand der Art und Weise Deiner Formulierungen Deinen augenblicklichen Zustand.

Derzeit schreibst Du so super locker- flockig, so unglaublich entspannt...irgendwie abgehoben, wie nicht von dieser Welt!

Bedeutet: Die nassen Rohrstöcke tanzten bereits im Stakkato auf Deinem Allerwertesten und Du wurdest gut bedient ( oder umgekehrt ).
Also alles schon wieder vorbei.....

Stimmt doch, Sausi, oder? (..pssterzählmalsinddochunterunsnalosdoooch...)


DomHunter winke winke
( ...Strap-it-On... )
Bild
Bild
http://www.flash-emotions.com
Bild
http://www.domina-portrait.com

Di, 25.Jul 2006, 21:06
Entspannt also, obwohl ich seit Tagen die Finger von mir lasse?

Hhhmm, liegt vielleicht doch an der Wärmflasche!!!

Kann ich nur empfehlen totla

Ansonsten erzä aber ganz leise, hört jemand was?

Mir ist da mancherlei nicht klar

Di, 25.Jul 2006, 21:33
Guten Abend,
guten Abend DomHunter,

ich zitiere, DomHunter, vor der eiskalten Dusche:

"Obwohl ich seine Ausführungen manchmal öfter lesen muss, bis ich sie verstehe. Liegt wohl an meiner vergleichsweisen einfachen Natur und meinem fortgeschrittenen Alter. "
Geht "wohl" gegen mich. Bin überrascht.

"Ich hab da immer noch das Bild ihrer wohlgeformten und angenehm bemuskelten Beine im Kleinhirn sprich in der Hose sowie diesen unvergleichlichen Super- Hintern "
Wer solch einen Satz - Schatz - denkt und!! schreibt, schwebt auf den Wolken dahin...
Wer könnte dir folgen, oh DomHunter.

Kotau
erodom

Bin im Thema geblieben, trotz hochgradiger Verwirrung.

Mi, 26.Jul 2006, 14:25
Moin moin,

da steht ja schon wieder Einiges!!!

Allerdings auch meist nur Fragen oder Vermutungen.

Zu Denen wissen 2 Personen die genauen Antworten.

Angenehmes Schwitzen wünsche ich noch, wegen dem
Wetter natürlich. :)

Do, 27.Jul 2006, 07:01
Laß mich raten!!!!!

Die eine Person bist Du

Und die andere Roxana.

Warte ab. Eines von den nächsten 3 Wochenenden
bin ich da.

Muß nur noch mit Roxana klären welches ihr genehm ist.

Ich hoffe ich kann Dir bei dem einen oder anderen
Drink mehr aus der Nase ziehen

winke winke
Jürgen

Do, 27.Jul 2006, 07:05
Nachtrag.

Würde Domi ja gerne mitnehmen.

Aber erst mal muß ich im Altenheim sehen ob
ich ihn loseisen kann und seinen Gehwagen
verstaut kriege.

Außerdem sabbert er mir während der Fahrt das
Auto voll.

Und wenn ich ihm dann noch auf den Pott
helfen muß???? %doc%

Na mal gucken was seine Ärztin dazu sagt.

winke winke
Jürgen

Do, 27.Jul 2006, 07:43
In Deinem rumpelnden Transporter dreht sich mir der Magen um, fürchte ich, und ausser Sabber gibts womöglich noch Vomit.

Exclusiv für Hardcore- Jürgen frisch auf den Tisch. Du weisst doch, in meinem Alter klappt ausser Pumpi nichts mehr so wie seinerzeit.
Auch leide ich ab und zu an Inkontinenz, also nimm mich mal mit, vielleicht gehts ja gut.

Auf der anderen Seite warte ich lieber noch ein wenig. Für den Anfang reicht es, wenn die arme Roxana zwei geile Böcke namens Sausauger und Bizarrliebhaber stereopeitschen soll.
Weil:
Bei mir braucht sie ihre ganze Kraft, um mich kleinzukriegen und mir meine Alters- Renitenz auszutreiben. Bin ja kein Weichei.


DomHunter
( ...Strap-it-On... )
Bild
Bild
http://www.flash-emotions.com
Bild
http://www.domina-portrait.com
Antworten

Zurück zu „Dominas in Düsseldorf“