Hier Ihre Werbung
Catherine Bizarr herself in AB
Hier Ihre Werbung
FETISCH INSTITUT in Berlin
Lady Caprice
Miss Lana Poison im Kinky Domination
Bizarrlady Lana (LanaDT)
Domina Lady Cendra - SM-Studio Art of Humiliation
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar

Inspieriert...

Di, 19.Apr 2005, 19:02
Hallo Forumsgemeinde.

Hallo Ladylecker,

ja, du hast richtig gesehen, ich war so gegen 0:30 Uhr in Essen eingetrudelt und negativ überrascht, wie wenig dort los war, besonders was die dominante Damenfraktion anbetraf.

Aber auch die wenigen anderen Frauen brachten mich durch ihren Anblick nicht in die Stimmung sehr lange zu verweilen, denn es fehlten die optischen Reize, derer es benötigt, mich in die richtige Stimmung zu versetzen, um dann vielleicht doch bis in die frühen Morgenstunden auf das Erscheinen Chantals zu warten.
Darum bin ich auch, nicht viel später als du, nach Hause gefahren und habe meinem Schlafbedürfnis nachgegeben.

Ich halte es momentan aber auch lieber wie ein Verbrecher, der an den Ort der Tat zurückkehrt. Ohne sie dann aber zu wiederholen, denn ich hatte einige private Ausgaben (ebay lässt grüßen), durch die ich mir einmal ganz andere Wünsche erfüllt habe.

Ich musste einfach mal wieder etws für und nicht auf meine Ohren haben :-D Und da ich schon immer ein Faible für LUXMAN hatte, wegen des überragenden Phonoeingangs, konnte ich der Versuchung einfach nicht widerstehen.

Mal sehen, wie lange ich es jetzt aushalte, eigentlich wären so 2 Monate das Minimum, doch das habe ich mir schon oft vorgenommen und dann wurde ich wieder nach längstens 2 Wochen schwach, weil "Er" hart wurde.

Es wird endlich Zeit, dass die Pille "gegen den Mann" erfunden wird!!! :)

Das Laura jetzt aber über eine Sklaventoilette verfügt sind ja ganz tolle Aussichten und es wird bestimt einigen Sklaven neue Perspektiven eröffnen und so, wie es aussieht, spielst du ja jetzt auch mit dem Gedanken und ich bin schon richtig gespannt auf deine kommenden Berichte und wie lange Laura jetzt braucht, um dich zu ihrer Toilette zu machen.

Sie hat mir vor ein paar Wochen einmal erzählt, wie gerne sie jetzt solche Praktiken macht und das sie bereits einige Toilettensklaven hat, von denen, ein paar zumindest, noch viel verdorbener sind als ich.

Di, 19.Apr 2005, 19:41
@ sausauger

Schön von Dir zu hören :)
(wie gesagt, ich war gestern bei meinem Abgang leer und diese mangelnde Aufmerksamkeit ist keine Geringschätzung dir gegenüber.)

Ja die dd- Fraktion (neue Wortschöpfung) macht echt Freude :-D
Mit dd meine ich dominant und dirty. Dies wird beispielsweise auf der aktiven Seite verkörpert durch Laura und Chantal - auf der passiven z. B. durch sausauger und mich. Und nun stelle ich mir gerade diese gruppendynamische Konstellation vor. Das hat was. :-D

Ich rechne mich nicht zu den von Dir angesprochenen "verdorbenen Toilettensklaven", sondern zu den Genießern charmant - verkommener Weiblichkeit mit dem faible zur Spontanität. So erfreute mich Laura z. B. gestern mit ihrem Anspruch, daß es für sie schon wichtig ist, gepflegt und korrekt gekleidet (evtl. mit Rose in der Hand) um die "Aufnahme ihrer NS zu bitte" Und hierzu könnte ich mir viele viele Orte vorstellen :) (MissCheyenne läst grüßen!)

Ja lieber sausauger, ich denke schon, daß es viele Parallelen bei uns gibt.
Auch die Qualitäten "Deiner Chantal" sind unbestritten.

Mal schaun welche Intuitionen dieser Abend noch bringt!? o\o

Gutes Gedankengut


ladylecker

dd-Fraktion

Di, 19.Apr 2005, 20:16
Hallo Ladylecker,

man sah dir eine gewisse, angenehme, Erschöpfheit an und ich glaube, du hattest auch, tief in deinen Gehirnwindungen, noch einiges zu verarbeiten.

Ich kenne solche Nachwirkungen nur zur genüge und du weißt bestimmt, vovon ich spreche, ist es doch bei mir oft erst so gegen 7 oder 8 Uhr in der früh, wenn ich eine Session hinter mir habe.

Ja, das damenhaft Verruchte, was manche Ladys im Blut haben, lässt unseres sehr in Wallung geraten und man kann sich nur zu gut vorstellen, wie aufreizend und erregend es sein muß, mit so einer Lady in der freien Natur zu sein, wenn sie sich dem Drängen derselben hingibt, um uns auf den Geschmack dieser zu bringen.

Beide Häuser und Ladys haben ja die Möglichkeit, sich an die freie Luft zu begeben und sich trotzdem im Schutz eines, von Mauern umgebenen Gartens zu befinden.

Doch, wer weiß, wie weit uns die Ladys noch bringen werden, uns so in den Bann ihrer süßen Verdorbenheit zu ziehen und uns auch außerhalb solcher schützenden Wände zu benutzen.
Wobei ich es mir sehrgut vorstellen kann, dass die Ladys zu diesem Zweck einen knöchellangen Rock oder ein ebenso langes Kleid anhaben, unter welches sie uns zitieren, damit wir, im wahrsten Sinne des Wortes, ihrem Anblick unterliegen und wir alles daran setzen, dass später keine Spuren auf dem Flecken Erde zu sehen sind, an dem sich vorher unser Kopf befunden hat, in dessem Mund sich die Köstlichkeiten der verehrten Ladys entleert haben.

dd-fraktion

Di, 19.Apr 2005, 21:04
ja lieber sausauger - da ist ne Menge möglich

und zu früheren Zeiten habe ich mir dann noch so manches Selbstkreiertes geschaffen bzw. ermöglichen können und da gibt es ein paar ganz nette events, die sitzen :-D
Glauben wir dem Volksmund der da weiß: "Was gut war kommt wieder !"

Ich habe übrigens mich soeben mit "Lebenslänglich Teil 2" (Chevenne ! - Du weißt) beschäftigt. Der Film hat (für uns) ne Menge zu bieten. :-D Ich spiele mit dem Gedanken, diese DVD nach Essen zu bringen und dort für einen guten Zweck zur Verfügung zu stellen.

Da hat dann jeder der geneigten user etwas davon. :)

Mal sehen, was der Abend noch bietet

Gutes Gedankengut

p.s. Beginnt "Deine Chantal" auch jetzt unter der Woche um 4.00 ?

dd-Fraktion

Di, 19.Apr 2005, 23:12
Hallo ladylecker,

hoffentlich antworte ich nicht zu spät, falls du wirklich noch nach Essen fahren solltest, weil zu deinem Gedankengut neue Anregungen durch die Betrachtung des von dir genannten Filmes hinzugekommen sind, die nach einer Umsetzung in die Tat verlangen.

Zu deiner Frage nach "meiner Chantal":

Sie beginnt eigentlich jeden Tag um 4 Uhr in der Früh.

Kommen doch schon bald danach die ersten ihrer Sklaven und schwärmen im diffusen Licht, des verlockenden Scheines, der Lampe ihres Zimmerfensters, der sich auf dem Parkplatz ausbreitet.

Manche von Ihnen werden dann vom Feuer Chantals Ausstrahlung gänzlich in den Bann geschlagen und können sich nich mehr daraus befreien, ehe sie dann darin verglühen.

Meist kommen sie danach, gleichsam leer, wie du gestern von Laura, auf die Straße zurück.

Doch sie erleben schon bald darauf eine Widergeburt, die sie dazu befähigt sich in einen fortwährenden Kreislauf zu begeben.

Laura in Leder

Sa, 23.Apr 2005, 23:09
Hallo Forumsgemeinde,

gestern war ich kurz in Essen, musste doch mal wieder etwas zum Lesen für Chantal vorbeibringen und hatte dabei ganz vergessen, was Bobby eingetragen hatte.
Das kam mir aber dann doch gelegen, denn so war ich einmal früh zu Hause.

Viel war auch in der Straße nicht los, obwohl ich schon gegen 0 Uhr dort eintraf, war nicht einmal die einmal die Hälfte die Zimmer erleuchtet.

Von der DOM-Fraktion, waren nur Laura, Doris und Eve zugegen und noch eine Lady, die im gleichen Haus wie Chantal arbeitet.
Sie hat ihr Zimmer in der ersten Etage, nach vorne heraus, rechts.

Laura hat mir optisch diesmal sehr viel besser gefallen, war sie doch komplett in Leder gekleidet und hatte diesmal sogar einen kurzen Rock an, was das sündige Fleisch ihrer Oberschenkel sehen ließ.

Mir gefällt so etwas viel besser, als wenn sie komplett in Lack eingehüllt ist, aber, die Geschmäcker sind ja halt verschieden.

Auf mich kommt dabei aber mehr von den fraulichen Reizen zur Geltung, mag ich doch auch keine Gummipuppen.

Fr, 06.Mai 2005, 00:17
Hallo.

hatte gestern eine 1/2 -stündige Session bei Laura. Ich hatte sie schon sehr lange nicht besucht.
Wir führten ein sehr ausgiebiges Vorgespräch. Danach ging es ab auf das Bett. Die Eier wurden abgebunden und die Brustwarzen ordentlich bearbeitet. Poxxxxxxx gab es immer genug. Die Atemluft wurde reduziert, dabei auch einige Zeit durch Facesitting. Auch verbal war Laura große Klasse.
Zum Abschluß musste ich mich auf den Boden begeben. Es gab noch einmal eine gute Portion Poxxxxxxx. Danch zwang sie mich, ihren Natursekt zu trinken. Der Rest, und das war nicht wenig, wurde auf meinem Körper entleert. Ich explodierte.
Wiederholungsgefahr in Kürze sehr hoch. Dann vielleicht im Beisein ihrer Freundin.

So, 15.Mai 2005, 16:10
Hallo SM Fangemeinde,
habe mich gestern abend mal aufraffen können und habe mich auf eine kleine Rundreise DU, OB, und Essen begeben.

In Duisburg auf der Suche nach Sabine, was nicht lange dauerte, da es noch sehr früh am abend war, ging die Fahrt weiter nach OB. Dort wurde ich ich auch nach einiger Zeit nicht fündig. So stand noch Essen auf dem Programm, vieleicht noch DO in die Linie.

In Essen angekommen, musste ich feststellen, das die meisten Damen auch die feiertage zu einem Kurzurlaub (Entspannen) nutzen. Michelle´s Zimmer war Dunkel, in Suzann´s und Laura´s Zimmer brannte Licht, die Vörhänge waren zugezogen beide waren aber nicht zu sehen. Ich verbrachte so einige Zeit in der Straße. Doch nach einer 3/4 Std. wurde mir das warten zu lange und ging ersteinmal was essen. Als ich nach einer guten Std. zurück war, hatte sich nicht viel geändert. Nach zwei Zigarrettenlängen erschien Laura ganz in Schwarzes Latex und Latck gehüllt. Ich wartete noch etwas bevor ich den entschluss fasste Sie zu besuchen.

1. %puh% Es folgte ein kurzes Vorgespräch mit meinen Vorlieben und die Dinge auf die ich gerne Verzichte. Wir einigten uns auf eine Std. (Preis im Memberbereich) Fesseln mit allen Möglichkeiten, Verbale Erniedrigung, Dirty Talk, Atemkontrolle.

Nachdem ich mich entkleidet hatte, sollte ich mich aus Bett legen, dort wurde ich dann gefesselt. Während Laura mir meinen kleinen Freund abgebunden hatte, und sich meiner Brustwarzen bediente, fragte Sie mich über meine Erfahrungen und Fantasienen aus. So konnte Sie sich ein Bild von mir machen. Über die Zeit des Fargen und Antwortens, stellte Sie fest, dass ich Ihr nicht alles über mich erzählt hatte. Die Strafe liess nicht lange auf sich warten. Ich wurde aus meiner Lage befreit und von Ihr in die Zwangsjacke gesteckt. Als diese verschlossen war trieb Sie mich in den Käfig, den Sie auch noch abschloss, bevor sie für einige Zeit das Zimmer verliess. Es vergingen wohl rund 20 Min. bevor Sie wiederkam um mich aus dem Käfig zu holen. Wieder auf dem Bett gefesselt, fragte Sie mich über weitere Möglichkeiten aus. Eine davon war, ob ich es mir auch vorstellen könnte im Outdoorbereich (Garten) gefesselt allein gelassen zu werden. Was ich nicht verneinte. Im anschluss an die Anwort malte sie mir aus, welche anderen Möglichkeiten Sie häte. (Doch davon vieleicht später mehr). Es war sicher eine 1/2 Std. vergangen, als Sie mich als Ihr Sitzkisten testen wollte. Sie löste die fesseln, und die hinter den Rücken verbundenen Arme und trieb mich zu dem Sessel, dort angekommen, setzte Sie sich auf mein Gesicht und spielte mit den Brustwarzen und meinem kleinen Freund. Durch zwischenzeitliche Gewichts verlagerungen nahm Laura mir den Atem. Ich sollte Ihr jetzt mein Opfer bringen. Was aber nicht so leicht war, weil ich ja immer noch in der Zwangsjacke steckte und meine Hände nicht richtig dazu nutzen konnte. So wurde ich wieder auf das Bett befohlen. Dort wollte Sie mich weiter als Sitzkissen gebrauchen, während Sie sich meiner Brustwarzen annahm. Ich sollte unter Ihrer Aufsicht meinen Freund weiter bearbeiten. Ihrgendwann hatte Sie mir kurzerzeitig die Atemluft komplett genommen. Ich konnte Sie nicht rechtzeitig um Erlaubniss fragen, so das ich mein Opfer mit großer Wucht heraus schleuderte. Laura war nicht erfreut, das ich Sie nicht gefragt hatte. Mit dem Kommentar," Ich werde ich beim nächstenmal ersteinmal für länger in den Keller sperren" wurde ich aus der Zwangsjacke befreit und musste mich bei Ihr bedanken.

Als ich wieder angezogen war unterhielten wir uns über alles mögliche für sicher eine weitere 1/2 Std. bevor sich mich freundlich Grüßen bis zum nächsten Mal entließ.

Sicher ist Laura eine Wiederholung wert. Was Ihre Art und weise angeht, ist hier schon von anderen Beschrieben worden. Ich kann nur sagen, das Sie in der ganzen Zeit sich zweimal die Hände gewaschen hat. Dies war einmal während Sitzung und Gebrauch von Babyöl um dieses zu entfernen. Das zweite mal nach Ende der Sitzung.

%knast% Mfg Slave50_01 %knast%
_____________________________

Keep the Dream Alive

Do, 22.Sep 2005, 01:01
ja gibt es, war gerade bei ihr und hatte eigentlich auf ne kleine session gehofft. naja war der riesen reinfall. sie war dann der festen ueberzeugung das ich schon gekommen sei, was nicht an dem wahr.
kurz und buendig war die session zuende. sie wollte mir dann verkaufen, das sowas schonmal unbemerkt unter Poxxxxxxx passiert.
da ich absolut nicht unerfahren mit dem zeug bin, brauch sie mir so einen ****** nicht erzaehlen. das geld haette ich heute eher in den gulli schmeissen koennen.

die frau wechselt ihre leistungen wie der wind die windrichtungen. fuer mich ist sie ab jetzt jedoch unten durch. werde jene dame nicht mehr besuchen. wer bei solchen geld betraegen anfang zu argumentieren, obwohl ich eigentlich nur noch nen abschuss wollte, der sollte sich ueberlegen, ob man so kunden gewinnt.

Do, 22.Sep 2005, 17:23
Hallo elitedummy,
bis her hatte ich nicht den Eindruck, das Laura auf "Abzocke" macht. Bis her konnte ich nichts negatives bei Ihr finden.

Trotzdem Kopf hoch, jeden von uns hat es schon mal so erwischt.

MFG Slave50_01
MFG
Slave50_01
_______________________
Keep the Dream Alive

Sa, 04.Mär 2006, 11:37
Guten Tag Freunde,

schade, daß unsere verbale Erhitzung hier im Forum nachgelassen und wohl auch in der Folge zu verhaltener Lustbefriedigung geführt hat.

So geraten hochkarätige Ladys erschreckend schnell in Versenkung oder (wie hier aktuell über Michelle zu lesen ist) lassen in ihrer Attraktivität deutlich nach.

Nachdem hier seit 6 Monaten keine Info über Laura - eine klassische Dominanz schlechthin - eingestellt wurde, stellt sich (zumindest mir) die Frage, welche Erfahrungen der geneigte Interessent hier in letzter Zeit bei oder mit ihr gemacht hat zZ
Optisch- und Outfitmäßig hat sie weiterhin absolute Klasse !! (wie ich noch vor kurzem erkennen konnte) Offensichtlich "zeigt" sie sich aber wohl eher in arroganter Distanz ?!

rätzelt

femdomfan

Sa, 04.Mär 2006, 12:16
Hallo femdomfan und Freunde,
das was ich heute hier über Michelle und Laura gelesen habe, kann ich nur bestättigen, war im laufe der letzten Woche mal wieder in der Stahlstr.
Sicher liegt es einmal an dem kalten abenden in der stahlstr., bzw. das wir alle den Gürtel enger schnallen müssen.

Aber wer auf Dauer bestehen will, wird sicher nicht um gewisse Zugeständnisse zum Gast drumrum kommen.

winke winke
MFG
Slave50_01
_______________________
Keep the Dream Alive

Sa, 04.Mär 2006, 13:59
Hallo Leute,

@femdomfan: genau diese Frage habe ich mir letztens desöfteren gestellt: ich hatte Laura 2-3 x via sms kontaktiert, keinerlei Reaktion Ihrerseits! (was in der Vergangenheit absolut unüblich für sie ist (war), zumal sie mich "kennt" *fg*)
Da stellst sich mir die Frage was auch mit ihr los ist (siehe Michelle)
Vielleicht kannst Du ja mal über Deinen kürzlichen optisch positiven Eindruck berichten :-D

und von der guten Chantal hört man ja leider auch überhaupt nichts mehr


zZ zZ
hier wäre sausauger gefragt :-D

winke winke

Sa, 04.Mär 2006, 20:03
Hallo pedro, Hallo Forumsgemeinde,

ab und an hat es mich zwar mal in die bekannten Gefilde gezogen, doch sie haben sehr viel an Reiz für mich verloren.

Das will ich jetzt nicht an den dortigen Ladies festmachen, sie sehen für mich rein optisch immer noch so aus wie eh und je, wobei ich gerade Michelle und Laura schon lange nicht mehr gesehen habe.

Über Sessions, Zimmerbesuche kann ich aber halt nicht berichten, weil ich keine erlebt bzw. gemacht habe, denn ich werde bestens von Roxana %gern% betreut.

Es wundert mich allerdings, dass die früher so zahlreichen Berichte ausbleiben, was doch nicht daran liegen kann, dass ein Einzelner (ich) sich rar macht, oder seit ihr alle von den Berichten so aufgegeilt gewesen das ihr dann auch gehen musstet?

Wenn ja, hhhmm dann könntet ihr mir ja mal ein paar Spenden zukommen lassen, habt ihr doch ne Menge Geld gespart und ich habe damals eine ausgegeben. :)

Chantal habe ich zuletzt angerufen und ihr zum Geburtstag gratuliert und ihr ging es ganz gut, aber ihre Fangemeinde ist wohl auch ein fauler Haufen (geworden?).
Antworten

Zurück zu „Dominas in Essen“