Mommy Ultraviolence
Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Bizarrlady Annabel Schöngott
Hier Ihre Werbung

Kann man sich beim Lecken Geschlechtskrankheiten holen?!?

Di, 15.Nov 2005, 19:44
Moin Moin,

hab da mal eine Frage... War bisher nur bei Lady's -die mich abgewiesen haben- und würde gerne auch mal heisst dann wohl "Bizarrlady" eine mich quälende Frau während einer Session aus Erniedrigung und Dankbarkeit lecken bis sie so richtig nass ist und auch dank meiner Zunge -hoffentlich- einen Orgasmus bekommt.

Doch jetzt mein Problem "Kann ich mich eigentlich beim Lecken anstecken mit Krankheiten? Woher weiss ich, dass die Frau gesund ist, wenn sie "jeden" dran lässt… Also was ich meine sind Geschlechtskrankheiten und Herpes (bin im Außendienst halt) und was man sich dabei doch vielleicht alles holen kann. Ich weiß es doch nicht, was da leider möglich ist..."

Die Frage ist für mich halt sehr wichtig, da ich zuhause eine glückliche Familie und wunderbare Frau habe, nur meine Frau kann leider dem SM nichts abgewinnen...

Bitte gibt es hier jemanden der mir helfen kann? Es soll halt kein Kopfkino bleiben und ich möchte sooo gerne mal aus Dankbarkeit die Frau, die mich "quält" lecken... Die bisherigen Ladys haben mich immer abgewiesen, oder lag es daran, dass diese Frauen sich schon irgendwas "geholt" hatten und sich jetzt vor weiteren Erkrankungen schützen wollten???

Danke sagt

Aale-Peter

Di, 15.Nov 2005, 20:59
Alles, was mit "Körperflüssigkeitsausstausch" zu tun hat, birgt gewisse Risiken.

HIV und Hep-C sind natürlich die mitunter heftigsten.

Aber - nehmen wir doch einfach nur mal ein simples Beispiel eines Pilzes namens "Candida Albicans"

Du leckst jetzt eine Bizarrlady, die den Pilz erst seit kurzem in sich trägt und noch nichts von ihm spürt.
Der Pilz verbreitet sich wunderbar in deiner Mundhöhle - und natürlich bemerkst du erstmal nichts davon.

Nun gehst du nach Hause und verwöhnst deine Frau/Freundin oral - ohne Gummi. Und zacki hat sie einen Pilz.
Etwa 2 Wochen vergehen, zwischenzeitlich habt ihr auch schon unsafen Sexd miteinander gehabt - sie nimmt ja die Pille - und sie bläst dir freilich auch einen.

Die Bizarrlady spürt vielleicht nie, dass sie einen Pilz hatte.
Deine Freundin wird sich vielleicht über ihre aufgerissenen Mundwinkel wundern, denn der Pilz auf deinem Schwxxz hat sich durch blasen in ihrem Mund weiter verbreitet.
Natürlich fällt auch das heftige jucken zwischen den Beinen auf und dadurch, dass du deinen Penis ständig in "Pilzverseuchte Öffnungen" steckst, siehst auch du relativ bald eine kleine Bescherung (Männer merken häufig nicht, dass sie Pilze haben - und wenn sie es merken, dann meist später als die Frau).

Deine Freundin/Frau wundert sich bestimmt, woher sie diesen Pilz hat.

Tja - und tataaa - dank dieses Pilzes (der sich auch via Anal weiterverbreiten kann) wurdest du des Betruges überführt.

Insofern: Safe = kein Austausch von Körperflüssigkeiten, alles nur mit Latex.

Fürs lecken bei Frauen gibt es "Dental Dam" (allerdings schwer erhältlich), eine dünne Latexschicht, die man über die Vagina legen kann.
Es hilft allerdings auch ein zerschnittener Latexhandschuh, Frischhaltefolie (nicht die Mikrowellengeeignete, die hat kleine Poren) oder eine Klarsichthülle.

Viele herzliche Grüsse
Nala

Mi, 16.Nov 2005, 00:58
@ DomHunter

Wenn du diese Risiken bewusst und im echten Wissen der Gefahren eingehst, dann ist das deine Entscheidung. Die meisten wissen leider nur so oberflächlich Bescheid, dass sie eher echtes RussischRoulette spielen statt eine bewusste Risikoabschätzung überhaupt nur treffen zu können.

Deshalb @ Aale-Peter vielen Dank für die Frage.

Marfa
klassische Domina http://www.la-marfa.com
Aus- und Fortbildungen und Coachings http://www.bdsm-akademie.com

Mi, 16.Nov 2005, 10:22
DomHunter hat geschrieben: Unstrittig ist natürlich, den Verkehr in jeder Form geschützt durchzuführen.
Sehr richtig. Jedoch sind die Zeiten längst vorbei, als Verkehr lediglich das züchtige Rein-Raus umfasste. Zu diesen Zeiten reichte es, zum poppen einen Latexschutz zu verwenden.
Heute medizinisch unstrittig ist ebenfalls, dass Verkehr in jeder Form geschützt durchgeführt werden muss. Und in unserern zum Glück so viel loseren Zeiten bedeutet Verkehr denn auch rimming, lecken, blasen, und was euch sonst noch so alles lustvolles dazu einfällt.

Marfa
klassische Domina http://www.la-marfa.com
Aus- und Fortbildungen und Coachings http://www.bdsm-akademie.com

Mo, 21.Nov 2005, 20:18
Ein Dank an die Moderatorinnen (Nala und Lady Marfa), aber da hab ich doch mal ein paar weitere Fragen…

@ Nala:
Wie spürt eine Bizarrlady denn dass sie einen Pilz in sich trägt?!? Zitat: Du leckst jetzt eine Bizarrlady, die den Pilz erst seit kurzem in sich trägt und noch nichts von ihm spürt.“

Können Sie dies vielleicht mal schildern? Damit ich die Bizarrlady meines Vertrauens danach dann fragen kann. So fair sollte sie doch sein, oder?

Zitat: „(Männer merken häufig nicht, dass sie Pilze haben - und wenn sie es merken, dann meist später als die Frau)“ Vielleicht hab ich da was überlesen, aber wie merke ich dies denn dann???

Zitat: „Fürs lecken bei Frauen gibt es "Dental Dam" (allerdings schwer erhältlich), eine dünne Latexschicht, die man über die Vagina legen kann.“ Da muss ich jetzt mal fragen, spüre und schmecke ich denn da noch wie die Lady feucht wird? Ich meine, dass größte ist doch, dass man ihre Geilheit dann auch spüren und halt schmecken kann.

@ Lady Marfa:
Vielen Dank für den link, aber aufgrund familiärer Gründe (das berühmte Familien-Wochenende) bin ich noch nicht zum „unauffälligen“ lesen gekommen. Aber eine Frage hab ich noch an Sie, welche Fachrichtung der Mediziner kann mich da eingehender beraten oder diese „Dental Dam“ verschreiben?

@ Dom Hunter:
Du scheinst keine Frau zu haben, oder? Aber das Risiko andere Frauen anzustecken ist ja wohl verantwortungslos…

Nala,
hab schon vor einiger Zeit von Deinem Spagat gehört, wo Du so ausgelaufen bist und Dich dabei von dem Sklaven hast lecken lassen. Genau dies will ich auch erleben und so feucht wie Du geworden bist. Du wärst die einzigste Bizarrlady, die ich mal so lecken will, dass Du so was noch mal erleben kannst. Ich bewundere einfach so gelenkige junge Frauen und würde alles geben um Dich so zum Höhepunkt zu bringen. Dies hast Du ja scheinbar nach den Berichten über Dich hier im Forum schon lange nicht mehr erlebt. Würde mich gerne Dir zur Verfügung stellen.
den frischesten Aal gibts bei Aale-Peter. Gut lang und dick, dann sind sie von Aale-Peter, da kannst Du Dir sicher sein.

Di, 22.Nov 2005, 13:01
Hallo AalePeter,

Junge, du gibst dir aber Mühe. Wenn du jetzt meinen Beitrag nochmal liest, werden auch deine Fragen beantwortet.

Woran das nur liegen kann, dass ich meine "Lecknummer" schon lange nicht mehr (laut Berichten) im Forum erlebt habe ?....
Hm vielleicht an der Tatsache, dass ich für derartige schöne Spielchen jemanden habe, der dies nicht veröffentlicht? Jemand, der sich "mein Freund" nennt und mit dem freilich derartige Spiele richtig schön viel Spass machen. Danke für dein "zur Verfügung stellen" - aber ich brauche dich dafür nicht.

Nichts gegen Spagat, den mache ich nach wie vor sehr gerne. Allerdings wird es tiefe Einblicke nicht mehr geben, genauso wie sich deine Zunge an einem schönen Latexanzug schubbern wird .... Das fühlt sich dann inetwa so an wie ein "Dental Dam". Diesen kannst du dir nicht verschreiben lassen, du musst schon danach suchen.

Tja Peter - dann viel Spass noch bei/mit deinen Aalen.

Nala

Di, 22.Nov 2005, 19:00
@ Aale Peter

1. Geht es dicht schlicht überhaupt nichts an, ob, wann und wieviele Frauen ich habe

2. Ist mir ein gutes Glas Wein erheblich lieber, als auf irgendwelchem Plastik herumzulutschen, welches sich Frau vor ihr Gemächt halten würde.
Meine Aussage lautet einfach verständlich: Dann lieber gar nicht!

Ich habe also zu dem ganzen meine Meinung und Du eben Deine.

Thats it.


DomHunter
( ...Strap-it-On... )
Bild
Bild
http://www.flash-emotions.com
Bild
http://www.domina-portrait.com

Di, 22.Nov 2005, 20:22
Augenblick mal, beim Lecken kann man sich HIV und andere möglicherweise tötliche Infektionen holen?!
Dann kann man dies doch auch wenn man die Kaffeetasse des Nacbarn nimmt, oder? Und das ist nun wirklich weit hergeholt und wird vom Gesundheitsminiserium bestritten.
Das mit den Pilzen sehe ich aber ein.

Di, 22.Nov 2005, 20:30
Nun Skorpi, dann nehmen wir mal folgende theoretische (und sehr gut mögliche) Situation ins Gebet:

Du - als Mann - lechzt nach einer Frau, die sich lecken lässt, natürlich gegen Geld. Also eine, die nicht nur dein Geld dafür nimmt, sondern das Geld von den 100 zuvor auch und von den 100 danach.

Wie fast jeder Mensch leidest du unter Zahnfleischbluten - hast vielleicht auch noch gerade mit dem Rauchen aufgehört und dementsprechend ein unheimliches Problem damit. Natürlich gibst du es nicht zu - wie auch alle anderen 80 % aller Menschen.

Die nette Lady hat auch noch gerade ihre Tage gehabt, ist jetzt also bombastisch offen und du darfst jetzt also Lymphe, Blut und andere Körperflüssigkeiten in dir aufnehmen.

Und da erfreuen sich nun also ein paar kleine Viren (stellen wir sie uns einfach mal als kleine böse lachende Zwerge vor) an grosser Beliebtheit, denn dein Zahnfleischbluten ist für sie eine grandiose Einladung (inetwa zu vergleichen mit einer Einladung zu einer Party, auf der du der einzige Mann bist, ansonsten nur lauter wunderschöne Frauen.)
Das liebe Virus wird also die Einladung annehmen.

Wusstest du, dass man sich zu 10 mal häufiger mit Hep-C denn mit HIV anstecken kann und dass die meisten, die unter Hep-C leiden, gar nicht wissen WO sie sich das niedliche Virus geholt haben.

Und da kann das Gesundheitsministerium wettern und dagegen sein, soviel es will - Tatsachen sind Tatsachen.

Viele Grüsse
Nala

Di, 22.Nov 2005, 20:45
Okay, ich sehe es ja auch noch ein, wenn man selbst blutet. Aber wenn dies nicht der Fall ist, was ist dann? Wäre nett wenn man diese Frage auch noch beantwortet, weil eigentlich wollte ich darauf nicht verzichten oder es irgendwann einmal wieder machen. Und nach nem aktuellen Testergebnis fragt man(n) ja auch nicht.

Das mit dem Hepathitis C kenne ich, hatte ich auch schon. Zum Glück nur drei Wochen, hatte ich mir auf einer Südostasientour geholt. Anschließend zum Blutspenden und Sperrfrist weil auf Hep C positiv getestet wurde. Okay, mein Hausarzt meinte, daß dies wohl nur an der Impfung gegen Hep lag, fragt mich nicht ob A oder B. Und so war es dann auch. Aber einen tüchtigen Schreck gab's schon, weil Hep C soweit ich damals wußte tötlich ist, auch wenns noch ein paar Jährchen dauert.

Di, 22.Nov 2005, 22:06
scorpio, du scheinst medizinisch wirklich nicht so sehr beleckt zu sein.
1. Hep C ist nicht heilbar und man kann auch nicht dagegen impfen. Also hattest du das wohl nicht.
2. Selbst als gegen Hep A und B Geimpfter bist du Überträger dieser Krankheiten an z.B. deine Frau, wenn du dir die Krankheiten irgendwo geholt hast. Die Impfung schützt nur davor, dass du selber erkrankst.
3. Aktuelle Tests sagen aufgrund der meist bei ca. 3 Monaten liegenden Inkubationszeiten lediglich aus, dass die getestete Person vor 3 Monaten nicht infiziert war.
4. Was HIV angeht ist der jedenfalls der Cervixschleim infektiös, den du bei saftigem Lecken sehr wohl mitbekommen kannst.
5. Auch außerhalb der Tage mit der sichtbaren Blutung tritt bei Frauen während der Mens schon vorher und auch danach noch Blut aus.
6. Im Mund hast du so gut wie immer Wunden, da reicht es schon, ein krosses Brötchen gegessen zu haben.

Noch Fragen?
Frau Dorktor hilft.

Marfa
klassische Domina http://www.la-marfa.com
Aus- und Fortbildungen und Coachings http://www.bdsm-akademie.com

Di, 22.Nov 2005, 22:08
weil Hep C soweit ich damals wußte tötlich ist, auch wenns noch ein paar Jährchen dauert.
An der Tödlichkeit von Hep-C hat sich bis heute nichts geändert.

Und ein paar Jährchen hast du auch, bevor aus dem HI-Virus Aids entspringt ....

Ansonsten schliesse ich mich Marfa voll und ganz an.

Nala
Gesperrt

Zurück zu „Gesundheit, Hygiene, Gesetze, Rechtliches zum BDSM“