Domina Filme & Chat
Bizarrlady Annabel Schöngott
Mommy Ultraviolence
Telefonerziehung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Hier Ihre Werbung

Michelle in Essen

Do, 10.Feb 2005, 21:13
Hallo manhunter (Sklave Jürgen),

du redest bestimmt über Michelle aus der Stahlstraße, oder?

Schön, wenn du sie so toll findest, aberschreib doch bitte auch einmal warum du das so empfindest.

Do, 10.Feb 2005, 23:41
Hallo zusammen,

ja, Michelle, in Ihrer charmant, mit dem kleinen Finger provozierenden Art fasziniert und verwirrt mich auch mehr und mehr.
Leider komme ich soeben aus Essen zurück und konnte sie nicht antreffen. Weiß hier jemand, wann sie wieder zu erreichen ist ?
Wäre mir echt wichtig :-D

femdomfan

Foto von Michelle

Mo, 07.Mär 2005, 15:19
Meines Wissens nach existiert von Michelle leider kein Foto im Netz.

Da empfielt sich wohl die persönliche Betrachtung :)

Eine (nette !) Beschreibung zu Michelles Optik ist hier im 2. Michelle-treath zu finden- von femdomfan. Nach meiner Einschätzung sehr treffend :-D

ladylecker

Entzugserscheinungen

Di, 08.Mär 2005, 02:48
Hallo Ladylecker,
schön, mal wieder Etwas von dir zu lesen.

Hoffentlich geht es dir gut und du bist bester Dinge.

Lass es langsam angehen, damit du das Ganze besser genießen kannst als zuletzt, wo du dich wohl nur noch mit einem panikartigen Rettunssprung in die heile Welt zurückziehen konntest.

Heile Welt ?!

Di, 08.Mär 2005, 11:32
@ sausauger- ja, danke deiner aufmerksamen Begrüßung.

Als "Rettungssprung" habe ich meine Forumabstinenz und Sessionabstinenz nicht gesehen, wohl aber gut und förderlich zur eigenen Festigung. Mangels stabilisierender (Dom-Sub) -Beziehung obliegt mir diese Aufgabe selbst. (Und das ist wohl auch gut so...)

H-eile Welt :) oder G-eile Welt :shock:

Das ist kein Widerspruch, liegt doch Beides im Auge des Betrachters und ist objektiv nicht meßbar.
Wo viel Licht, da auch viel Schatten- und diese Wechsel schaffen mir selbst hohen Lustreiz-
bis zum dem Punkt der Reizüberflutung.

Möge uns und allen Forumsteilnehmern dieser Punkt ! erkennbar bleiben.

Heiles - Geiles Gedankengut

ladylecker

Michelle

Sa, 30.Apr 2005, 06:21
Hallo Forumsgemeinde,

heute Nacht habe ich mich nach Essen auf den Weg gemacht, nachdem ich nicht so recht einschlafen konnte.

Es ging mir zwar nicht so gut, weil ich mir wohl einen leichten Infekt gefangen hatte, doch gerade deswegen hatte ich auch das Bedürfnis an die frische Luft zu gehen, um mal so richtig durchzuatmen.

Als ich dann in Essen ankam, war es fast 2 Uhr in der früh und es war angenehm mild, was wohl auch noch einige andere Herren ins Licht der Laternen gelockt hatte.

Dann blieb mir die Luft weg, denn ich hatte zwar verwundert festgestellt, dass Michelle noch da war, doch als ich sie sah, erkannte ich sie nicht direkt wieder.

Sie hat sich körperlich völlig verändert, weil sie ein paar Pfunde zugenommen hat und sieht jetzt noch besser aus, als vorher schon.

Sie scheint zu den glücklichen Frauen zu gehören, bei denen sich die Pfunde sehr schön gleichmäßig verteilen.

Sie wirkt jetzt noch fraulicher als schon zuvor und es ist für ihre Sklaven jetzt bestimmt noch reizvoller, wenn sie sich genüßlich mit ihrem Po auf ein Männergesicht setzt.

Leider hatte sie schon bald einen Gast, der etwas länger als eine Stunde mit ihr auf dem Zimmer bleiben durfte/mußte und als sie dann danach wieder an ihrer Zimmertür stand, war sie im Begriff Feierabend zu machen, denn ich weiß nicht genau, was ich gemacht hätte, wenn sie aufgefordert hätte ins Zimmer zu kommen.

Und das, obwohl ich gerade vorher gesehen hatte, das Chantal eingetroffen war, gegen 3Uhr45.

Nun, so blieb mir die Probe aufs Excempel erspart und ich schlich mich aus der Straße, denn Chantal hätte mich bestimmt nicht ohne Zimmerbesuch gehen lassen.

Zu Hause war ich dann ganz stolz auf mich und zufrieden mit mir, schaltete die Anlage ein und hörte ganz leise Musik :-D , denn die Familie schlief ja noch.

Di, 03.Mai 2005, 15:09
@ Hi sausauger

Das klingt ja wirklich spannend :)
Was macht denn konkret die "Neue Michelle" aus ? Ein paar Pfunde Gewichtszunahme ist sicher sehr reizvoll - (aber kaum wiedererkennbar... zZ )
Da es Dir aber wohl die Sinne geraubt hat :-D vermute ich einfach mehr bei Michelles Veränderung....
Laß es uns doch wissen! (oder muß ich selber los... :) )

Gutes Gedankengut


ladylecker

Michelle

Di, 03.Mai 2005, 17:47
Hallo Ladylecker,

ich kann es wirklich nicht besser beschreiben.

Michelle hat wirklich rundherum und gleichmäßig zugenommen und, wie sie selbst sagt, an einer Frau sollte etwas zum Anpacken sein.

Falls sie das erlauben sollte, so ist da jetzt eben mehr zum Anpacken, als vorher und das wird den meisten Sklaven sicherlich noch besser gefallen, als es früher der Fall war.

Fahr ruhig hin und überzeuge dich selbst, von den neuen Kurven. Ich schätze mal, dass Michelle gute Chancen hat, dich zu verunsichern. :)

Mi, 04.Mai 2005, 06:21
Hi sausauger-

schon enorm, was dieses forum leisten kann !

Angeregt von deinen Aussagen habe ich dann Kontakt zu Michelle aufgenommen und so steigerte sich meine Erregung beim Gedanken an Michelle und ihrer kompetenten Sklaven(ver-)führung.
Leider verzögerte sich meine Abfahrt, so daß ich erst kurz nach 22.00 h in die Stahlstraße auf der "rechten" Seite hinabging und erkennen mußte, daß Michelle nicht mehr da war. Meine SMS beantwortete sie schlicht mit einem "...sieht so aus..." was meine Geilheit eher schürte.
Da ich ja auf der rechten Straßenseite für gewisse ladys im "toten Winkel" stehe, wurde ich hier auch nicht angekickt und konnte "fehlerfrei" das terrain verlassen.
Den Stolz, den Du beschreibst, als Du die Straße wohl Samstag morgen ohne kompetente, dominante Nähe verlassen hattest, teile ich aber so gar nicht mit Dir.
Obwohl ich heute Abend privat (für sich betrachtet) richtig gut verabredet bin, regt sich in mir innerer Widerstand, fühle ich mich doch eher in Vorfreude auf Michelle :-D

Gutes Gedankengut


ladylecker

Sklavenstolz

Mi, 04.Mai 2005, 22:37
Hallo ladylecker,

wenn ich deinen Beitrag richtig verstanden habe, so hast du dich wieder aus der Straße begeben, ohne Laura zu begrüßen, vielleicht aus ähnlichen Grüßen, wie ich es in der Nacht von Freitag auf Samstag machte.

Mein "Stolz" liegt darin begründet, dass ich nicht über ausreichend finanzielle Mittel verfüge, die es mir erlauben, auch nur annähernd meine Fantasien ausleben zu können.

Wenn Chantal das auch nicht gutheißen wird, so ist es nun aber einmal so, dass es auch noch andere Ladys gibt, die meine Fantasie anregen und deren Anziehungspotential ich auf Dauer nichts entgegenzusetzen habe.

Ich habe aber auch noch die Verantwortung für meine Familie zu tragen und da habe ich mich nicht gerade immer vorbildlich gezeigt, wenn ich mal so nachrechne, wieviel Geld ich wegen meiner Fantasien zu den Ladys gebracht habe, weil ich mich einfach nicht unter Kontrolle habe.

Aus den vorstehenden Gründen versuche ich jetzt, mich ein wenig mehr zu besinnen, was, wie du selbst bestimmt weißt, nicht gerade leicht ist.

Wenn ich es dann also einmal schaffe, nicht zu Chantal oder vielleicht auch zu einer anderen Lady zu gehen und stattdessen nach Hause zu fahren, so bin ich ein wenig stolz auf mich.

Ich baue dadurch aber auch ein gewisses Zufriedenheitsgefühl auf, welches mir dann bei einer nächsten Session ein ruhigeres Gewissen lässt, weil ich es nicht übertrieben habe und ich so, zumindest teilweise, meiner sonstigen Verantwortung gerechter geworden bin. %klatsch%

FORTGESETZTE (VOR-)FREUDE

Do, 05.Mai 2005, 23:41
Angetriggert durch sausaugers Bericht über Michells optische Veränderungen, hatte ich mich schon am Dienstag auf den Weg nach Essen gemacht, Michelles (neue) Ausstrahlung selbst zu erleben. Allerdings hatte ich mich nicht exakt an ihre Zeitvorstellungen gehalten und mußte dann erfahren, daß sie es mit Ihren Aussagen ernstmeint und meine SMS - Nachfrage mit einem schlichten "sieht so aus..." kommentierte. %puh%
Mein "Sklavenstolz" zwang mich dann analog zu den beschriebenen Empfindungen sausaugers, das Feld ohne alternative Kontaktersuchen zu räumen.
Allerdings war mein Wunsch Michelle nun doch zu erleben so gar nicht ausgeräumt- Auch gestern ein langer abwechslungsreicher Abend mit einer (für sich betrachtet) interessanten Frau linderte nicht mein Interesse am Kontakt zu Michelle.

Zur Würdigung dieses "besonderen Feiertages" machte ich mich heute in den seriösen Nachmittagsstunden abermals auf den Weg nach Essen, diesmal ohne jegliche Vorverabredung, denn ich wollte mich nochmals an Michelle annähern, stand ich doch schon seit Anfang der Woche unter Druck. :)

Bei schönstem Sonnenschein schlenderte ich die Straße hinunter und hatte gleich das seltene Glück, Michelle an ihrem geöffnetem Fenster zu sehen: :shock: absolut dominantes schwarzes Lackfetisch: kompromßlose Overknies (Lack) dezent verfeinert mit Hängeschlößchen, Lack-"Mini" mit der Option die optischen Reize ihres "netten Hinterns" und besonders ihres vorderen Schrittes dem geneigten Betrachter näherzubringen :) Um Gastes Erregung zu begrenzen hat sie hier mit einer "gebrauchten" Netzstrumpfhose diesen Bereich dezent kaschiert. Ihre prächtige Oberweite konnte mit dem kleinem roten kaum in Lackmini gebändigt werden.
Während ich Michelle bislang eher in Richtung Bizarrlady verstanden habe, wirkt sie nun süffisant, charmant und verkommen dominant :-D . Speziell ihr Gesichtsausdruck läst Gastes pervers-umtriebiges Gedankengut in Wallung geraten. Ihr girlyhafte liebevolle Sprache ist dieser Optik einhundertprozentig entgegengerichtet und versetzte mich wieder augenblicklich in Verhaltensnotstand.
Das Gespräch baute Michelle nun so auf, daß sie -in sicherer Erkenntnis meiner Geilheit- ganz lieb fragte was ich denn tun möchte. Mir hatte es die Sprache verschlagen, und so sagte ich, daß ich zurück zum Auto müßte um Gedanken zu sortieren.
Als ich dort ein wenig zur Ruhe kam und meine Anblicke nachverarbeiten konnte, wurde mir die Hose sehr sehr eng, einfach so. :)
Nun versuchte ich einen neuen Angang zu Michelle, aber sie hatte Besuch und ich wieder Gelegenheit meine Vorfreuden zu genießen.
Nach weiteren Runden erblickte ich sie dann lassiv im Rahmen ihrer weit geöffneten Tür und durfte nun auch gleich zu rein. Sie stellte sich vormich und "bearbeitete" mich mt ihren Augen und ihren Fingerkuppen, wirkten doch ihre sehr langen Nägel im UV-Licht und zeigten mir, was nun mittels sanfter Berührung bei meiner Anspannung möglich ist. Ich durfte zitternd vor Geilheit mit meinen Fingerkuppen ihren Körper betasten, einhergehend mit ihrer Erklärung, ich dürfe schon das tun, was ich möchte- sollte sie das anders sehen würde ich es merken. Sehr aussagestark !! Aüßerst gefühlvoll verwöhnte sie mich am Boden mit ihren Stiefeln und mit ihren Krallen, ständig von ganz dichtem Augenkontakt und ihrer Nähe getragen. Durchgängig hatten wir eine Gesprächsverbindung, in der sie mir z. B. liebevoll eröffnet, wie gut und geil sie mich ausnehmen könnte oder wie sie mich auch auch mal zwischendurch herbeisimsen werde, um mir Aufgaben zu übertragen. Michelle befand, daß meine Eier noch mehr Druck brauchen und abzubinden sind, allerdings nicht wie normal mit Bändchen, sondern mit Seil am Flaschenzug :-D Jede Erregung und Aufbäumen meines Beckens nutzte sie nun, um entsprechend nachzuziehen. Genial geil, denn ich mußte nun entsprechend meinen Körper unter Spannung halten. Nun spielte sie mit ihren Absetzen am Seil und ließ es mehrmals gummimäßig vibrieren. Da hat der ganze Körper was davon. Auch verstolperte sie sich am Seil und ich durfte dann ihr "ohh" vernehmen belohnt durch ihren unschuldig-liebevollen Blick. Charmante Perversion vom Feinsten !!
Brustwarzen zwirbeln, gepflegte Eiertortur, einen kleinen Ausblick auf künftige Vorführungen am Kreuz bei geöffneter Türe und die schöne Aussicht auf Michelle beim Pinkeln am Waschbecken bei aufgehangenen Eiern. Sie würde eben nicht die Gemeinschaftstoilette des Hauses nutzen, da ihr hier keine ausreichende Hygiene sichergestellt sei und ich mir ihren Saft ja wohl noch nicht verdient hätte. Die Session hatte wunderbaren Fluß und tiefes Verständnis. Michelle hat mir facettenreich meine Erregung abgebaut, jedoch ohne Samenopfer, so daß wir alsbald an diesem Punkt weitermachen können- ggf. schon Morgen. :-D
Michelle sagt von sich "sie könne eben auch die Untertitel der Neigungen beim Gegenüber lesen" Treffender kann ichs nicht beschreiben, denn sie erkennt die verdeckten Wunden besonders gut- z. T. in einem Bruchteil der Zeit, die ich gelegentlich erlebe. :)
Da ich keine konkrete Vorstellung unseres Abendverlaufes hatte, befand Michelle, daß sie nun auch aufhören wolle und ich mich für sie schonen und bereithalten möge, darauf käme sie ggf. schon bald zurück.
Alle Achtung, das hat was....
Bei einem abschließenden Kaffee sprachen wir noch über meine alten Zeiten in diesem Haus, als ich mit Sabrina und Sandy immer wieder herzerfrischend umtriebig unterwegs war. --- lang, lang ists her.

Gutes Gedankengut


ladylecker
Antworten

Zurück zu „Dominas in Essen“