Mommy Ultraviolence
Domina Filme & Chat
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Domina Adelle Leonella
Telefonerziehung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung

Do, 06.Apr 2006, 16:04

Grüß Euch zusammen!

Erstmals zu Wally! Danke, Du hast hier einiges sehr wahres, wenn auch auf mich persönlich zB nicht wirklich zutreffendes geschrieben.

Also ich würde nicht immer alles so toternst sehen.
Auch finde ich, daß Ihr das Post von JumpyCat alle ein wenig mißverstanden habt. Also ich habe es von anfang an so interpretiert, wie er es geschrieben hat.

Er besucht eine Domina. Er nennt keinen Namen, weil er nicht die Dame schlecht machen wollte, sondern ein Erlebnis schildern wollte um damit einen weiteren Aspekt aufzuzählen, der auch für mich nicht so unnatürlich klingt.
Es hat ihm dort gut gefallen, sonst würde keiner 10mal hingehen - auch nicht in der Vorraussicht, eventuell einen -- vielleicht irgendwann einmal - kurzen Stich zu machen. Da ist er mit dem Puff von nebenan besser, schneller und effektiver bedient.

Vielmehr habe ich das so verstanden, und das habe ich auch schon von Besucher aus andren Studios gehört (nicht nur im Bezug auf Verkehr, sondern alles mögliche), daß etwas versprochen wird um denjenigen geil zu machen, ihn aufzugeilen um ein weiteres mal seiner sicher zu sein.

Dass es ihm nicht darum ging, hat er ja gesagt und auch glaubwürdig rübergebracht.
AUch hatte ich in keinster Weise das Gefühl, daß er die Dame schlecht machen wollte - wie könnte er auch, wissen wir doch nichtmal um wen es geht!!

Seid`s doch nicht immer gleich so böse alle miteinander.
Lieben Gruß und einen schönen Abend,
Katarina

+ + + Junge Dominanz aus Leidenschaft + + +

~ ~ ~ Ich kreiere meine eigene Welt, – unabhängig von den Klisches und Regeln anderer Dominas und Sklaven! ~ ~ ~

Gottseidank seid ihr alle unverwechselbar!

Do, 06.Apr 2006, 16:16
Hallo Gemeinde,

vor allem Hallo an die Ladies, die diesen Thread so richtig mit Pfeffer gewürzt haben :-)))

Gebe Gott, dass es mehr wie Euch gäbe, die Welt sähe bunter aus. Wenn ich - ohne konkret Meinungen kommentieren zu wollen - eins entnehme, dann doch, dass jede Dame ihre eigenen Spielregeln hat, danach lebt - auch "arbeitet", klar - und das muß auch so sein. Auch dass das Privatleben nur und genau dann in den Beruf reinspielt, wenn der oder die Betreffende das will. Dann aber ist die Kommentierung durch Andere ohnehin zwecklos.

Catfight online - spannend. Ich bin z.B. als "Perverser" *schäm, grinsbreit* gewohnt, Mitglied einer Minderheit zu sein; bedeutet: Einfordern, aber auch Ausleben von Toleranz. Und genau an diesem Punkt lese ich sehr gerne die in den letzten Tagen erstellten 5 Seiten Thread, lächele dabei, finde mich in vielen Beiträgen wieder (gebe zu, dass ich meinungsmäßig Roxana Sallés nahestehe), habe aber eigentlich NUR EINES zu sagen:

Ich wünsche Euch, dass Ihr alle Eure Einzigartigkeit bewahrt, und gebe Gott, dass ich die Gelegenheit haben werde, die Interessanteren von Euch in vivo kennenzulernen.

In diesem Sinne

Euer PipiPüppi
"Es ist wichtig, für seine Träume ein paar Kämpfe durchzustehen - nicht als Opfer, sondern als Abenteurer."

(Paulo Coelho)

Do, 06.Apr 2006, 20:59
Hi Jumpy,

gern geschehen! Hab nur das gesagt, was ich gelesen habe! :-)

Kleiner Tipp - vielleicht solltest ein anderes Avatar nehmen, dann glauben die Ladies nicht, Du willst nach ihnen schießen.

Spaß beiseite. Seht`s doch nicht immer alles so toternst oder münzt es auf Euch, wenn jemand was schreibt.

Lieben Gruß Euch allen,
Katarina
+ + + Junge Dominanz aus Leidenschaft + + +

~ ~ ~ Ich kreiere meine eigene Welt, – unabhängig von den Klisches und Regeln anderer Dominas und Sklaven! ~ ~ ~

Fr, 07.Apr 2006, 02:31
@LadyKatarina:

Gebe dir vollkommen recht, geschriebenes nicht todernst zu nehmen.

Mir mißfiel der Nachsatz Jumpy's etwas:
Kann ja auch an mir gelegen haben, aber warum musste ich diesen Spruch wohl so oft hören?

Ganz einfach, das ist in meinen Augen nur ein billiger Werbegag, denn man erwartet ja, dass der Gast auch wieder kommt, also mache ich ihm die Nase so richtig lang ... Erwartet hatte ich Derartiges von dieser Lady nicht.
Ich empfinde es nicht nett sich auf diese Weise über eine Lady auszulassen, die man scheinbar gerne des öfteren aufsuchte.
Ich empfinde das auch nicht persönlich sondern generell unfein.
Wäre mir dieser negative Nachsatz nicht übel aufgestoßen, sähe ich den Beitrag gaaanz sicher ebenfalls wertungsfrei:-)

Ich kann mir nicht erklären, warum eine Lady einem Gast mit dem der Inhalt der session abgeklärt ist ihm, wie er schildert, die " Option sexueller Handlungen " praktisch jedesmal auf's neue aufdrängen sollte.

Denn er scheint sich ja praktisch jedesmal bedrängt gefühlt zu haben, wenn er sich " das " anhören " mußte "?
Frage mich warum Gast in solchen Momenten nicht darauf hinweist, das er sich unwohl fühlt wenn ihm die Domina solche Avancen macht.
Ich meine, ein Gast-Domina Verhältnis ist nach mehrmaligen Besuchen doch recht vertraut und intensiv und auch gegenseitig offen im Umgang miteinander ?
Da gab es meiner Meinung nach ein Kommunikationsproblem und kleine Störfaktoren kann man doch auf dem simpelsten Wege fairerweise und ehrlich vor Ort umgehen.
Ich finde das ganz einfach nicht straight:-(

Stellt euch mal vor wir würden den Herren auf der Gegenseite öffentlich mal einiges um die Ohren hauen, spannend wäre es sicher, wer sich so angesprochen fühlen würde, wenn die Beiträge keine Namen enthalten*fg.
Das sehen wir jetzt ja wo LadyMCLaine sich mal Luft gemacht hat und aufrichtig schrieb was sicher nicht nur sie oft genug denkt, wenn man mal bedenkt was wir tagtäglich erleben und wie demütigend der Job oft Narben hinterläßt.
Nein, das will und darf keiner hören und auch nicht das sich einige Herren meiner Meinung nach einer recht primitiven Macht bedienen uns zu feiern oder fallen zu lassen und das nach Laune, Sympathien oder gekränktem Ego.
Hier genießen sie es teilweise der Profi-Domina mal zu " zeigen wer die Hosen anhat "und schließlich nicht mehr als die Dienstleisterin ihrer Triebbefriedigung ist. (...eine überzogene Passage !)

Da ist die Menschlichkeit und die Courage ganz klar oft passé.

Und es ist nichts als die traurige Wahrheit....

Tröstend empfinde ich , das es aber auch Gegensätze gibt, Herren mit Respekt und Achtung den Frauen gegenüber, von denen wir scheinbar auch auf menschlicher Ebene ein bissl mehr und hin und wieder vielleicht auch sehr geschätzt werden.

Es gibt auch noch den Gentlemen, der genießt und schweigt:-)

Sinnliche Grüße,

Roxana

Fr, 07.Apr 2006, 13:51
Hallo, Roxana,

ich habe keine Lust mehr auf Dein Geschreibse näher einzugehen und mich interessiert auch nicht was Du als "nicht nett" oder "unfein" bezeichnest. Im übrigen unterstelle ich Dir mal, dass Du ganz genau weißt, was ich in meinen Anführungen gemeint habe.

Ausserdem gebe ich Dir in allen Deinen Ausführungen "Recht". :-) Dann habe ich meine Ruhe! - Das war es es jetzt für mich zu diesem Thema ... Ende!

Gruß
JumpyCat

Fr, 07.Apr 2006, 22:18
@jumpycat:

Aah, es wird doch spannend*g...

Nein, ich weiß nicht genau was du in deinen Anführungen gemeint hast und es interessiert jetzt um so brennender- da du mir unterstellst ich wisse es genau:-)
Also, ich hab grad Lust noch ein bissl zu schreiben :-D

Liebe Grüße,

Roxana
Hallo, Roxana,

ich habe keine Lust mehr auf Dein Geschreibse näher einzugehen und mich interessiert auch nicht was Du als "nicht nett" oder "unfein" bezeichnest. Im übrigen unterstelle ich Dir mal, dass Du ganz genau weißt, was ich in meinen Anführungen gemeint habe.

Ausserdem gebe ich Dir in allen Deinen Ausführungen "Recht". :-) Dann habe ich meine Ruhe! - Das war es es jetzt für mich zu diesem Thema ... Ende!

Gruß
JumpyCat

Sa, 08.Apr 2006, 07:41
@ Roxana

Also ich hätte beileibe nichts dagegen wenn eine Domina
mal die ein oder andere Session aus ihrer Sicht zum
Besten gibt.
Ohne Namensnennung oder mit wenn der Teilnehmer damit
einverstanden ist.

Kritik von der Domse warum nicht??

Der Sklave kann sich dann wenigstens öffentlich entschuldigen
und Besserung beim nächsten Mal geloben.

Spannend wäre auch mal ein und die gleiche Session aus Sicht
des Sklaven und der Domina zu sehen.

Also ich für mich hätte damit keine Probleme.

Das ich nicht für jede Domina den Idealsklaven darstelle ist
mir vollkommen klar.Ich bin kein Traumtänzer und kann
für meine Verhältnisse auch mit Kritik umgehen und sogar
daraus lernen.

Denn mal Ehrlich wenn es einem keiner sagt das es auch besser oder anders geht kommt man von selber am wenigsten drauf.

Wir Sklaven versuchen ja auch in den Sessionberichten sachliche
und kontruktive Kritik zu üben.

Den meisten von uns gelingt das ja auch.

Und selbst wenn sich ein oder anderer in einem Bericht wieder
erkennt der nicht so pralle für ihn ausfällt.

Na und! Mein Ehrgefühl würde mich packen um es nächstes Mal besser
zu machen und nicht loszuschmollen und dort nicht wieder
hingehen.

So ich hoffe jetzt die Brühe wieder frisch gewürzt zu haben
und bin auf Reaktionen gespannt

Grüße
Jürgen

Was ihr wollt...

So, 09.Apr 2006, 20:58
Guten Abend Forumer,

„Domina privat“- wenige hingehuschte Sätze, „Ich habe gehört...- Was meint ihr...?“
„Nö“, sagte Seraphina, wie aus der Pistole. Die hat Ahnung, dachte ich, diese Inszenierung ist sowieso blöd. Und ab.
5 Seiten, 69 Antworten.
Mann, ich bin völlig daneben!! Wie konnte ich nur...? Mein Mittwochabendmißverständnis?
Auftritte aller Honoratioren mit Avatar und vielen Worten, Unklarheiten, Klarstellungsversuchen, Empörungen, Moralin und Zurechtweisungen, unzureichende Lesefähigkeiten wurden gerügt, Stimmungen, launig bis bräsig.
„Domina privat“??? Antworten?? In dem Wust? Keine Ahnung. „Nö“.
War wohl´n Überraschungsei.
Gruß
erodom

Kleine Anfrage: Warum wird einem Thread ein Thema vorgegeben?
Auf ner Essigflasche steht, dass Essig drin ist. Und isset.

Was ihr wollt... und was wir machen

Mo, 10.Apr 2006, 01:07
Hallo erodom,

du wirst immer besser, weil kritischer und wiederum hast du Recht.

Die Meisten, auch ich, haben die Essigflasche in der Hand gehabt und wohl vergessen zu lesen was drauf steht und sie war wohl leer und stand zu lange offen, weshalb man es auch nicht richtig riechen konnte.

Ob wir uns bessern?

Ich wage es zu bezweifeln, der Sandkasten ist einfach zu groß und der Ärger, weil das Backen mit den Förmchen nicht so recht klappen will ebenfalls.
Also kloppt man auf die bizarren Gebilde drauf, was das Zeug hält und hier und da baut man dadurch seinen Frust ab oder beschert zumindest jemand anders welchen.

Mo, 10.Apr 2006, 04:50

Grüß Euch miteinander,

nochmal meine Meinung zu diesem anscheinend sehr heiklen Thema.

Es wird eine Frage gestellt - diese ist ganz wertfrei und ohne Namen passiert - ich nehme mal an aus reinem interesse.

Warum dieses Phänomen immer im Bezug auf Sex/Sexualität/gelebter Sexuelität/bzw nicht gelebter Sexualiät auftritt ist mir zwar nicht schleierhaft, aber ich werde mich jetzt nicht wieder in die Ecke stellen und Gründe nennen.

Ich finde es immer nur so schade, daß viele Dominas aus der Profiszene da so empfindlich reagieren, wenn es um ihre eigene gelebte Sexualität geht.

Nochmal, ich denke nicht, daß es irgendjemanden hier darum gegangen ist, eine Domina in den Dreck zu ziehen, ihr heiliges Privatleben zu zerpflücken und öffentlich darzustellen.

Meine Meinung ist, daß man über diese Dinge, genauso sachlich und freundlich, wie über alles sprechen kann/sollte!
Und da brauch ich ja nichtmal irgendwas zu meinem eigenen Privatleben äußern, wenn ich es nicht möchte.

Was und ob und wieviel ich davon preisgebe, sollte immer noch meine eigene Entscheidung bleiben und das sollte auch respektiert werden.


Zum Thema "guter Sklave" - "schlechter Sklave", denke ich folgendes.

Es ist doch letztendlich eine Dienstleistung, die in erster Linie den zahlenden Sklaven/Kunden zufriedenstellen sollte.
Auch wenn einige von uns die Möglichkeit besitzen, eigene Lust/Freude/Spaß dabei zu empfinden, dann sollte trotzdem in erster Linie auf den Sklaven Rücksicht genommen werden.

Auch wenn das nicht ganz Domina/Herrin-Like ist. Für mich z.B. schon -auch privat und überall. Denn für mich zählt, daß beide ihren Spaß haben und auf ihre Kostne kommen. Privat kann ich mir halt meine Spielpartner zu 100% aussuchen - im Studio werde ich ausgesucht. Ich muß zwar niemanden nehmen, wenn er mir nicht sympatisch ist, aber es ist trotzdem was andres. Und privat kann ich mehr auf meine eigenen Vorlieben/Fantasien eingehen!

Aber gehen wir mal von der klischeehaften Dominanz aus, die besagt, Sklave hat alles zu tun, was Herrin will.
Sklave hat Domina glücklich zu machen.

Im Studio sollte in erster LIne der Sklave der sein, der seine Geschichte bekommt. Wie ich diese verpacke/serviere bleibt mir eh selber überlassen.

Und wenn ich es kann und umzusetzen weiß, dann kann ich für beide was nettes gestalten.

Lieben Gruß,
Katarina

+ + + Junge Dominanz aus Leidenschaft + + +

~ ~ ~ Ich kreiere meine eigene Welt, – unabhängig von den Klisches und Regeln anderer Dominas und Sklaven! ~ ~ ~

Mo, 10.Apr 2006, 08:07
@katarina
genau, sehr richtig gesagt. Es geht im professionellen Bereich letztendlich um eine Dienstleistung, die die Damen für Geld erbringen. Sobald Geld im Spiel ist, wird's professionell und das heißt eben auch, eine mit der Zahlung verbundene Erwartungshaltung zu befriedigen. Wenn dieser Job auch Spaß macht, umso besser. Aber mir kann keine Dame erzählen, dass es ihr mit allen Kunden Spaß macht. Auch wenn wir Männer die Illusion suchen, dass unsere Dame der Wahl Spaß an uns findet und wir für sie etwas Tolles tun, so sieht die Realität doch oft anders aus.
Oder welche attraktive junge Frau will mir erzählen, dass sie mit durchschnittlich über 50 Jahre alten fremden Männern ausschließlich mit Begeisterung sexuell motivierte Sadomasospielchen praktiziert?

Grüße von wally, der auch einmal einmal geglaubt hat, dass Dominas Gefallen an ihren Gästen finden könnten ... und eines Tages in der Realität aufgewacht ist.

Noch was: ich finde es schon eigenartig, mit welcher Empfindlichkeit und Aggression hier manche Leute diskutieren.

Re: Domina privat

Mo, 10.Apr 2006, 10:52
Event hat geschrieben:Ich habe mal gehört, dass die meisten (nicht alle, aber die meisten)
professionellen Dominas privat das nicht mögen, im Gegenteil eher die submissive Rolle bevorzugen.

Wer sagt denn so etwas? Hat der "Flüsterer" eine Meinungsumfrage gestartet?


Spaß beiseite, glaube nicht alles WAS Du hörst.


Eine dominmant veranlagte Frau "Testet" vielleicht die ein oder andere Praktik am eigenen Körper um zu erfahren wie sich etwas anfühlt. Aber ist sie deshalb submissiv?

Klammern, Wachs auf der Haut, Momente im Vakuumbett habe ich "getestet" und weiß nun, dass ich bestimmt keine masochistische Ader besitze *lächel.


Sicher gibt es Alles, auch Dominas welche privat eher Sub sind .. aber das zu verallgemeinern wäre zu gewagt.

Herzliche Grüße Lady Antonia
**Nichts ist so billig, dass es umsonst wäre.** -- Japanische Weisheit --

Re: privat? was geht euch das an?

Fr, 05.Mai 2006, 12:47
Lady MacLaine hat geschrieben:Der "private Sex" einer Lady?
Wer kann so beknackt sein, danach zu fragen?
Das vielgelobte Internet zerrt alles ans Licht:
Unsere Körbchengröße, die Farbe unserer Muschihaare, den Geschmack unseres Morgenurins, den Verbrauch von Prosecco und unseren Fleiß bei der E-Mail Beantwortung.
Ob wir billig sind - oder teuer.
Ob wir berührbar sind - oder nicht.
Ob wir Kotzen, Scheißen oder auch sonst allen Quatsch mitmachen, ihr könnt es erleben, genießen, kaufen und kommentieren.
Und dann ist Ende Banane.
Dann geht die Tür hinter euch zu und alles andere könnt, sollt und müsst ihr da draußen nicht wissen: Wie wir privat fühlen, denken, kommen, stöhnen, uns verausgaben, uns sehnen und lieben.
Ob wir verprügelt werden oder nach Feierabend die Peitsche auf den Arsch unseres Liebsten knallen lassen, um danach seinen wunderbaren Mund zu suchen und mit aller Leidenschaft seine Küsse einzusaugen.
Das geht euch alle da draußen bei Gott nix an!
"Und das ist gut so", wie schon unser Berliner Bürgermeister zu sagen pflegt.
Lady MacLaine aus Berlin

das beste was ich seit langen gelesen habe! ich stimme dem voll zu.
vielleicht sollte es man auch so erklären.....wenn du ( mann) deinen mercedes zu der betreffenden werkstatt bringst und der mechaniker dein baby repariert und du bist mit dem ergebnis zufrieden.....schaust du argwöhnisch diesem mechaniker hinterher,ob er selber auch mercedes fährt oder darf er einen bmw fahren ohne das du dann nicht mehr zufrieden bist?
zzt erreichbar unter 0176 637 691 62
Für Hoteldates und Escort ohne Intimkontakt


http://www.ladyyasmin.de
http://www.fetischfriseur.de
Antworten

Zurück zu „Offtopic Dominaforum“