Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Jungdomina Cynthia - Sadistin mit Engelsaugen
FETISCH INSTITUT in Berlin
Lady Caprice
Miss Lana Poison im Kinky Domination
Catherine Bizarr herself
Bizarrlady Lana (LanaDT)
Domina Lady Cendra - SM-Studio Art of Humiliation

Mi, 20.Apr 2005, 10:39
Ich finde es interessant, daß auf die Bemerkung, daß es manche Männer mit der Hygiene nicht so genau nehmen, die Antwort kommt nicht alle Frauen haben ein Körperbewußtsein und seien dick...

Das eine ist Aussehen.. das andere ist Hygiene.. zwei völlig verschiedene Sachen... nicht alle Frauen sind knabenhaft gebaut.. und ob man Bodybuilding (Nicole) als Körperbewußtsein ansehen kann, darüber gibt es geteilte Meinungen...

Silikon, Fettabsaugen, Bodybuilding sind für mich persönlich Bodymodifications... also eher.. kein Körperbewußtsein, eher eine Veränderung, aber das ist sicherlich von jedem anders bewertet :)

Ich bin nicht schlank, aber bei mir schwabbelt gar nichts, ich halte mich fit.. und bin.. wie ich sage.. drall... nicht mal Klammern haben es leicht in mein Fleisch zu kneifen und auf meinen Hintern läuft seit Jahren eine Wette in Hamburg, bisher ist es noch keinem gelungen dort hineinzubeißen, wenn ich vorneüber gebeugt bin :)
schwabbelig liegt am Bindegewebe, und das ist nunmal leider.. für mich zum Glück.. genetisch

horsehung: man sollte Menschen wirklich nicht nach dem Äußeren beurteilen, und es ist Geschmackssache, darum gings auch nicht.. sondern eben um Pflege.. pflegen kann sich jeder Mensch.. ob dick oder dünn, alt oder jung... ich denke, daß das nicht zuviel verlangt ist... möchtest du deine Nase bis zum Anschlag in ziemlich ungewaschene lange Schamhaare stoßen?

Aber zum Thema:

Mein schlimmster Gast war... ist.. lange her...

Er kam für eine Stunde.. alle 5 Minuten fragte er: *was machen wir denn jetzt?* *was können wir denn noch machen?*.. und er war sichtlich nicht erregt... nach 70 Minuten gab ich auf ihn zum Höhepunkt bringen zu wollen.. im Nachgespräch kristallisierte sich heraus, daß er keine Neigungen in die bizarre Richtung hatte, und nur mal so aus Neugier.... na danke... seitdem frage ich immer..

Wenn ich keine Phantasien entdecken kann, und einfach nichts rüberkomt, außer: *ich will das mal probieren*, lehne ich dankend ab... es war die längste Stunde meines Lebens... auf beiden Seiten sehr frustrierend.. und ich will so etwas nie wieder erleben.

Ansonsten kann ich mich Tanja nur anschließen... ich mag alle erdenklichen Formen von bizarren Spielchen.. aber ich bin ein Mensch... und achtloses Wehtun, ist selbst für eine Masochistin wie mich zuviel.

lieben Gruß
Iris

Mi, 20.Apr 2005, 12:32
@ sklave_bernd

ich kann zwar nicht für lady maclaine antworten,aber doch fühle auch ich mich angesprochen mit deiner der frage: warum so viel aufwand für ein eigenes forum...

ich habe auch ein eigenes forum hier,welches mir sehr viel freude bereitet!

- warum denn auch eigentlich nicht?!

welche kriterien sollten deiner meinung nach erfüllt werden, um hier ein eigenes forum führen zu "dürfen" ?


gruss,

herrin karina
*jede begegnung,die unsere seele berührt,hinterlässt eine spur,die nie ganz verweht*

http://www.herrin-karina.de

Mi, 20.Apr 2005, 14:50
Zitat:
Auch ich bin schlank, Konfektionsgröße 36, nichts desto trotz ist nicht
alles an mir reine Muskelmasse. Ich bin eine Frau, ein Weib. Mit weiblichen
Formen und Kurven.


Und es gibt viele Männer die dir das bestätigen würden! Viele Männer
würden sagen das du eine gute Figur hast. Umgekehrt: Wärst du ein Mann,
also dann wärst du so ca. 10 cm grösser, mit deinen ausgeprägten Hüften,
dann würde sich auf der ganzen Welt keine Frau finden die dir eine gute
Figur nachsagen würde!
Frau mit breiter Hüften hat eine weibliche Figur
Frau mit breiten Schultern hat eine athletische Figur
Frau die klein und zierlich ist hat eine Lolita Figur
usw. die meisten Figurtypen bei Frauen werden von Männern als positiv
beurteilt solange sie nicht ganz aus der Form geraten. Umgekehrt ist das
nicht der Fall. 90 % der Frauen stehen auf einen Typen. So ungefähr
180 - 195 cm gross, breite Schultern, schmale Hüften, wenig Fett und
Muskeln im Ansatz erkennbar. Wer von dieser Norm abweicht entspricht
nicht dem Schönheitsideal. Männer sind da einfach viel toleranter weil
sie unterschiedliche Frauentypen als schön bezeichnen.


Zitat:
Ich bin nicht schlank, aber bei mir schwabbelt gar nichts, ich halte mich
fit.. und bin.. wie ich sage.. drall... nicht mal Klammern haben es leicht
in mein Fleisch zu kneifen und auf meinen Hintern läuft seit Jahren eine
Wette in Hamburg, bisher ist es noch keinem gelungen dort hineinzubeißen, wenn ich vorneüber gebeugt bin

Je weniger sich die Haut zusammen drücken lässt umso höher ist der
Körperfettanteil. Du hast bestimmt einen Körperfettanteil von 30 % und
du würdest keinem Mann mit einem so hohen Fettanteil nachsagen das
er drall wäre und du würdest ihm auch nicht glauben das er sich fit hält.
Nein, du würdest ihm ein mangelndes Körperbewusstsein nachsagen.


Zitat:
man sollte Menschen wirklich nicht nach dem Äußeren beurteilen, und
es ist Geschmackssache, darum gings auch nicht.. sondern eben um Pflege.
. pflegen kann sich jeder Mensch.. ob dick oder dünn, alt oder jung... ich
denke, daß das nicht zuviel verlangt ist... möchtest du deine Nase bis zum
Anschlag in ziemlich ungewaschene lange Schamhaare stoßen?

Pflegen kann sich jeder Mensch, stimmt. Vernünftig ernähren kann sich
auch jeder Mensch. Dann braucht sich auch kein Mensch Fett absaugen
zu lassen.

Wie viele Frauen rasieren sich denn die Schamhaare? Jetzt mal bundesweit gesehen und nicht nur auf Studios bezogen. Die wenigsten!

Wieso werft ihr immer den Männern Sachen vor die auf die meisten Frauen genauso zutreffen. Trotzdem wird es so hingestellt als wäre es “typisch Mann” und genau das ist es was mich hier stört.
Im Wagen vor mir fährt ne geile Ficksau..sie sieht gut aus und sie scheint feucht zu sein..ich würde sie gern lecken, meine Finger in sie stecken, sie ansamen mein Gott was wird sie schrein..
Was will der blöde Arsch da hinter mir bloß..ich bin zwar geil doch er soll lieber gehn..jetzt öffne ich die Hose, steck den Finger in die Dose und im Spiegel seh ich seinen Pimmel stehn..

..nana,nana, nanananana, du *Wortzensur*, na..

Jetzt bin ich geil fang an zu onanieren..die Eier hoch die Vorhaut hin und her..nun fahr ich in der Mitte und seh ihre Hängetitte, spritz einmal ab doch ich bin noch nicht leer..

Mi, 20.Apr 2005, 15:09
Hallo Herrin Karina,

irgendwie habe ich das Gefühl, dass Sie aus meinem Posting etwas anderes herauslesen (wollen) als drin steht. Ich meine nicht irgendwo geschrieben zu haben, dass sich hier überhaupt jemand für seine Foren rechtfertigen muss ! Es liegt mir ausserdem fern irgendwelche Kritierien festzulegen oder nachzufragen, die hier für das Betreiben eines Forums erforderlich sind oder sein sollten.
Um ehrlich zu sein ist mir das sogar völlig egal und Sache der Forumsbetreiber.

Wie schreib neulich ein Mod
...wir sind ein Forum zu Austausch von Informationen zum Thema käuflicher SM-Sex.
Wenn ich in einem solchen Forum dann lese, dass eine Lady den Werbeeffekt von Postings in Abrede stellt, weil hier eh kaum reale Gäste unterwegs sind, kann ich da nur noch Klassiker zitieren, wie "Die Worte höre ich wohl, allein mir fehlt der Glaube."
( wobei ich , um nicht wieder missverstanden zu werden, noch mal ausdrücklich erwähnen möchte, dass es an sich ja nicht schlechtes ist, Werbung zu machen ). Man könnte IMHO wenigstens dazu stehen.

Und mit richtigem (= nicht-kommerziellen) BDSM hat hier die grosse Mehrzahl der hier postenden User nix bis wenig am Hut, wie gerade die Postings der letzten Threads im Offtopic zeigen ( wie beispielsweise der von Ihrem Sklaven gestartete Thread Sklave oder Freier ).
Zitate spare ich mir mal.
Hier geht es halt immer um die Ware BDSM und kaum um wahren BDSM ( sofern es den wahren BDSM überhaupt gibt). Wenn ich den 24/7 Thread beispielsweise nehme, wäre der sicherlich in anderen Foren (meinetwegen www.kgforum.de) interessanter gewesen und völlig anders gelaufen.

Ich finde leider den Post nicht mehr, weil bernd-bremen zuviel schreibt, aber ich habe mich vor kurzem fast weggeschmissen, wie er geschrieben hat, dass es ihn völlig überrascht hat, wie zärtlich und liebevoll zwei Spielpartner auf einer Party miteinander umgegangen sind.

Nevertheless, das hier ist ein Forum von und mit potentiellen Kunden und deshalb glaube ich einfach keiner Lady, dass Sie sich hier ohne Marketing-Hintergedanken engagiert und das ist wirklich in keinem Falle böse gemeint.


Grüsse Sklave Bernd

in der stillen Hoffnung damit "richtigem (= nicht-kommerziellen) BDSM " keine unselige Grundsatzdiskussion anzustossen

Mi, 20.Apr 2005, 16:14
Na gut, da ich ja eh dafür bekannt bin, Dinge beim Namen zu nennen, gestehe ich -
diese Aussagen in diesem Thread, haben mich äußerst gereizt.

dieter dd hat geschrieben:

Ich wünsche mir, wenn ich in ein Studio gehe, eine Domina, die nach meinen
Vorstellungen einigermaßen funktioniert.
Und nichts anderes wünschen sich sicherlich die meisten anderen subs auch.
Und der sub kauft sich real für z.B. 1 Std. ein dominantes Spiel.
Er kauft sich eine Dienstleistung... Er kauft sich eine funktionierende
Dame, die "dominant" spielt.
Nicht mehr und nicht weniger.
Alle anderen Gedanken und Meinungen, egal ob von aktiver oder passiver
Seite, sind doch nur Lug und Schein. Leute wacht doch lieber mal auf.

Ehrlichkeit wird man im Regelfall nicht erwarten dürfen. Weder von aktiver
noch von passiver Seite. Wenn eine Domina zu mir sagen würde:
Hey... Deine Art zu spielen...und Deine Praktiken...entsprechen meiner
Lieblingsneigung.... hätte ich für diese Dame nur noch ein lächeln übrig.
Ich kenne dominante Damen, wo ich z.B. weiß, dass diese Gummi unbedingt
nicht lieben... vielleicht sogar etwas hassen????...
Aber Gummi....scheint wohl "in" zu sein....! Und bringt eben auch etwas mehr
Geld. Und wenn Gummi "verlangt" wird... nun, dann wird es angeboten.
Das ist die Realtiät. Und nur sehr sehr sehr sehr wenige Damen (sie gibt es
sehr vereinzelt) würden hier ihrer realen Neigung
(soweit es überhaupt eine gibt) treu bleiben.

Geld regiert die Welt... und damit basta. Nur ich glaube, dass viele bzgl.
ihrer femdom Gedanken in einer Traumwelt leben.....!
Nichts gegen Träume, aber die Realität.... sollte nie aus den Augen verloren
gehen.

Wenn ich z.B. ca. 200 Euro für eine Std. ausgebe.... will ich "mein
Spiel".... und nichts anderes.


Der Thread heisst : Die schlimmsten Gäste

Ich glaube genau das, was dieter dd hiermit beschrieben hat, sind für
mich persönlich die schlimmsten aller Gäste.

Sie kommen und fordern eine "funktionierende Domina".
Sie suchen nicht den Menschen, möchten nicht hinter die Fassade der Frau
sehen, sie unterstellen Geldgeilheit und keine Neigung, und genau so behandeln sie die Lady!

Mal abgesehen von den Mitspielern, die hier vorher schon aufgezählt wurden, wird im weitern Verlauf dieses Threads von Hygiene gesprochen. Hygiene, die der Gast von uns erwartet, aber von ihm selber nicht zwangsgebend geboten wird.

Von Gästen die das Bad verwüstet hinterlassen. Die nicht aufziehen nachdem sie die Toilette genutzt haben.
Besucher, die mit den liebevoll angeschafften Gerätschaften umgehen als hätten sie es mit Ihrem Obulus an uns entgolten und müssten
nicht achtsam damit händeln.
Uns selbstverständlich gibt es auch die Menschen, die eben auf der Schiene fahren:
"Mach mal- ich habe Dich dafür bezahlt."

Was mich am meisten erschüttert ist diese Konsumhaltung, welches dieter dd grade angesprochen hat, welche ich auch in anderen Postings bereits gelesen habe :
"Ich bezahle, also hat Domse zu springen wie ich will!"

Mir meine Neigung und meinen Weg durch und mit SM abzusprechen, und mir nur Geldgeilheit zu unterstellen, ist für mich nicht nachvollziehbar und im höchsten Maße beleidigend!

Woher will der Gast wissen wie mein Weg war - und ist?
Warum bin ich professionelle Domina?

Hat er gefragt?

Nein, es wird, wie dieter dd geschrieben hat, einfach angenommen.
Als Meinung hingestellt, und als Wahrheit verkauft.

So ist es nicht!

Hätte es Sinn hier meine Geschichte reinzuschreiben?
- Nein, habe ich festgestellt.
Auf meiner alten HP beschrieb ich diesen Weg - der Grund warum ich für mich persönlich entschieden habe, MEINE NEIGUNG in dieser Form auszuleben - es interessierte nur einen sehr geringen Teil meiner Gäste.
Mittlerweile sind es die Mehrzahl der Gäste die im SM-Bereich eigentlich nur "Schöner poppen" suchen.

Ist euch das zu krass ausgedrückt?
Möchtet Ihr euch und eure Neigung nicht so benannt wissen?
Möchtet Ihr respektvollen Umgang mit euch und euren Träumen?

Warum verhaltet ihr euch dann so uns gegenüber?

Warum geht ihr mit Terminen um, als sei es schick, eine Frau anzurufen?
Ihr erzählt ihr eure Träume am Telefon, macht diese Lady neugierig. Vielleicht erreicht ihr sogar, dass diese Lady sich auf euch, eure Neigungen, euren Besuch, freut.
Sie bereitet sich vor, zieht sich um - wartet!
- Und dann, entbehrend jeglicher Höflichkeit und gutem Benehmen, haltet ihr diesen Termin, ohne abzusagen, nicht ein.

Soll ich euch von Gästen erzählen, die auftauchen, sich die ganze Damenriege vorführen lassen und die dann noch dabei in Versuchung geraten an sich herumzuspielen?
Immer im Glauben wir Frauen sehen das nicht.
Die dann, nach Befriedigung Ihres Kopfkinos, wieder gehen, mit der Ansage in 2 Stunden gerne zu einem Spiel wieder zu kommen.
- Die dann mit ihren Masturbationsphantasien nach Hause fahren und die Lady unverholen warten lassen?

Im Moment findet ein Wandel statt.

Dieser Wandel heisst : Ich konsumiere - ich erlebe- ich gehe.

Hygiene?
Warum sprecht Ihr nur von Äußerlichkeiten? Hygiene beginnt im Inneren!

Diese Terminvereinbarung entbehren jeglicher Hygiene!

Wenn ihr eure Neigung gut aufgehoben wissen wollt, warum springt ihr dann von einer Dame zur Anderen?
Ist es euer Konsumverhalten, welches sagt:
"es könnte ja noch geiler werden?"

Wie steht es mit einem vertauensvollen Aufbau von Begegnungen? Mit etwas Zeit um sich im Spiel näher kennen zu lernen? Grenzen gemeinsam zu erkunden?

Kein Interesse - weil Ihr ja dafür zahlt etwas noch Extremeres zu erleben?

Wir lassen euch nicht spüren das ihr "zahlende Gäste " seid, also warum
begrenzt ihr uns darauf?

Gäste die sich nicht bewegen, die Ihre Wünsche nicht benennen, die sich im Spiel verhalten, als könnten sie nicht genug von dem nächsten geilen Erlebnissen bekommen, gibt es zu genüge.
Diese Gäste verhalten sich wie bei einem Kinobesuch:
"Die nächste Szene bitte, ach kann ich das noch mal im Replay haben?"

Ich persönlich finde ein Blumenstrauss ist etwas wunderschönes.
Ich betrachte kleine Gesten der Höflichkeit, wie Feuer an die Dame zu reichen, nicht als altmodisch.
Ich freue mich, wenn mein Gast aufsteht, wenn ich den Raum betrete.
Ich genieße eine gewisse Form der guten Etikette.

Menschliche Höflichkeiten sind dermaßen weit zurückgedrängt, dass es
etwas Besonderes ist einem respektvollem Menschen mit guter Kinderstube zu begegnen.

Nach wie vor gebe ich all meinen Vorschreiberinnen recht, es ist traurig,
aber es ist unsere Realität.

Und nein- sicher werde und kann ich nicht jedes Spiel bedienen, aber Gott
sei Dank haben wir mehrere Damen, mit unterschiedlichen Träumen und Leidenschaften, in unserem Hause.
Da kann es auch für den Gast angenehm sein, wenn ich sage:
"Ich freue mich, dass du da bist, aber ich bin nicht die richtige Dame für dich."

Mag sein, dass dieses Verhalten für mich persönlich geschäftsschädigend ist.
Mag sein, dass dieses Verhalten nicht normal ist, aber in diesem Falle geht es um die Träume meines mir Gegenüber.

Da ich bereit bin mir so viel Gedanken über meinen Spielpartner zu machen, erwarte ich, dass dieser mich nicht mit irgendwem oder irgendetwas über einen Kamm scheert.

Verantwortung, gutes Benehmen, Respekt und Hygiene im In- und Exteurier gilt für beide Seiten.

So viel zu meiner Ansicht.
Lady Tara
Es ist viel wertvoller, stets den Respekt der Menschen
als gelegentlich ihre Bewunderung zu haben.

http://www.galerie-de-sade.de/Hamburg/L ... a2438.html
http//www.sm-feeling.de

Zustimmung

Mi, 20.Apr 2005, 19:34
@ horsehung
90 % der Frauen stehen auf einen Typen. So ungefähr
180 - 195 cm gross, breite Schultern, schmale Hüften, wenig Fett und
Muskeln im Ansatz erkennbar. Wer von dieser Norm abweicht entspricht
nicht dem Schönheitsideal
Hmmm, dann gehöre ich wohl zu den 10%. Oder aber mir war wohl der Charakter meiner Partner tatsächlich wichtiger als ihr Aussehen, denn dem von Dir beschriebenen idealen Typen kamen alle nicht nahe.


Hallo Tara,

%klatsch% %klatsch%

Ein wundervolles Posting. 1000% Zustimmung.

Tanja

Übrigens:
Gestern habe ich 2 Termine angenommen, die nicht gekommen sind (einer übrigens Natursektliebhaber mit der Info, er würde die Domina des Hauses schon kennen), und dafür habe ich einen Gast ohne Termin weggeschickt, weil ich auf eben diesen Natursektliebhaber wartete

Heute 2 Termine gehabt, die nicht gekommen sind

Ich möchte mich hier und jetzt für die wunderschöne Bondage-Session bedanken, die ich heute geniessen durfte
Das entschädigt für einiges...

Mi, 20.Apr 2005, 19:52
Je weniger sich die Haut zusammen drücken lässt umso höher ist der
Körperfettanteil. Du hast bestimmt einen Körperfettanteil von 30 % und
du würdest keinem Mann mit einem so hohen Fettanteil nachsagen das
er drall wäre und du würdest ihm auch nicht glauben das er sich fit hält.
Nein, du würdest ihm ein mangelndes Körperbewusstsein nachsagen.
sorry horse, aber ich denke, es ist etwas unfair von dir solch eine Aussage zu machen, ohne mich zu kennen.

Ich habe einen Körperfettanteil weit unter 30 % und so ganz kann die Aussage nicht stimmen, als ich noch ganz schlank war, war ich noch fester, da ging klammern der Brüste gar nicht, außer an den Nippeln.. sehr zu meinem Leidwesen :)

Und sorry, ich sage niemandem, der sich normal pflegt mangelndes Körperbewußtsein nach, ich kenne sehr viele *stämmige* (das sag ich statt drall) Männer, die sehr fit sind.. und meinen Geschmack kennst du auch nicht, ich gehöre da wohl mit Tanja zu den 10 Prozent..

Ich finde es schade, daß hier so verallgemeinert wird, es wurde am Anfang gesagt: *Einige Männer* und du machst daraus, daß wir gegen alle Männer wettern...
Pflegen kann sich jeder Mensch, stimmt. Vernünftig ernähren kann sich
auch jeder Mensch. Dann braucht sich auch kein Mensch Fett absaugen
zu lassen.
Da stimme ich dir zu, dennoch gibt es eben Menschen aller verschiedensten Gestalten.. und für jede findet sich auch jemand, der genau DAS zu schätzen weiß... ich möchte nicht superschlank sein, bei mir paßt alles zusammen.. so wie ich bin..und ich würde eine Welt mit nur einem Typ Frau oder Mann so öde finden... Außerdem ist da nun auch noch die Frage... waschen kann man sich in weniger als 10 Minuten, aber bitte, wie soll sich denn nun ein Gast mal eben vor dem Besuch schlankhungern?

Ich jedenfalls mag Männer wegen ihrer Art, oder ihrer Fantasie, oder wie sie mit mir spielen... aus den verschiedensten Gründen.:)

Wie viele Frauen rasieren sich denn die Schamhaare? Jetzt mal bundesweit gesehen und nicht nur auf Studios bezogen. Die wenigsten!
Da kenn ich mich nicht aus, ich bewege mich nur in der BDSM Szene und da sind alle Frauen rasiert.. was ich fast schon schade finde... Männer teilrasiert oder zumindest gestutzt... ansonsten habe ich wohl einfach mehr mit Männern zu tun, und du wohl mehr mit Frauen, deswegen fehlen uns beide die Vergleiche :).. es ging mir auch nicht um das rasieren, aber wenn schon lang, dann bitte gewaschen... bei einer *Deep Throat* lande ich nun mal mit Nase oder Lippen genau dort.. ich denke, den Wunsch kannst du nachvollziehen... oder? *s*
Wieso werft ihr immer den Männern Sachen vor die auf die meisten Frauen genauso zutreffen. Trotzdem wird es so hingestellt als wäre es “typisch Mann” und genau das ist es was mich hier stört.
Das tut mir leid, aber ich glaube das hast du falsch verstanden, niemand sagte, daß es typisch Mann ist, sondern es ging um den schlimmsten Gast, da bei uns kaum Frauen als Gäste auftauchen, war es damit logisch, daß es sich auf Männer bezieht.. und eben auch nicht auf alle.. ich selber habe zum Beispiel so gut wie keine Probleme mit Hygiene, meine Gäste sind da vielleicht anders...

Ich persönlich sehe das mitnichten als Männerproblem, aber wie gesagt, mir fehlt da auch die Erfahrung :)

Ich finde es schade, daß du das so verstanden hast, ich denke aber daß ich für alle Frauen, die hier gepostet haben, sage, daß so etwas Ausnahmeerscheinungen sind, und auch so von uns gemeint waren, eben als Einzelfälle.

lieben Gruß
Iris

Mi, 20.Apr 2005, 23:06
Hallo..Lady Tara.:-)

Sämtliche Feststellungen in diesem Titel sind allgemein gehalten. Feststellungen persönlichster Art erscheinen mir nicht angebracht und wurden auch von niemanden direkt vorgebracht.

Den Begriff "funktionieren"....möche ich für meine Seite noch mal definieren:

Einer Dame, die ich in ihrem Beruf als Domina begegne bzw. besuche, teile ich im Vorgespräch mit, was mein Ansinnen ist.

Wenn ich z.B. der "Domina" sage: Ich wünsche um Berücksichtigung meines Fetisch Gummi, verbale Erniedrigung und hiebe mit dem stock, wo aber nach 3-4 Std. nichts mehr zu sehen sein darf..... würdest auch du dich daran orientieren bzw. halten. <

In deinem Beruf als Domina.... funktionierst ... du nach meinem Empfinden in diesem Moment. Du würdest niemals sagen: "nööö. .... ich bin ja so dominant...und jetzt mache ich einen auf Ledervamp.... und NS....und Nadelungen ....und züchtige ihn so stark, dass er 2 Wochen nicht sitzen kann..... oder was auch immer.! Wenn ich meiner Zahnärztin sage.... an dem zahn habe ich nur zahnschmerzen...wird auch der zahn behandelt...! Sie würde niemals freiwillig dann noch Zahnfleischbehandlung durchführen......und mir eine neue Brücke einbauen.... weil sie so gerne Zahnärztin ist. Auch habe ich meine Zahnärztin... die unwahrscheinlich lieb und nett...und dominant ist...noch nie gefragt... warum sie Zahnärztin geworden ist. Ich kenne sie nur als Zahnärztin...und nicht als Privatperson. Aber wenn ich zur ihr als Zahnärztin gehe... funktioniert Frau Dr. wunderbar...und ich bin zufrieden.

Zurück zum Studio...und zu Deiner Tätigkeit als Domina.
Du würdest dich auf das reduzieren lassen, was du im Vorgespräch als "machbar" mitgeteilt bekommen hast. Und das ist doch ok....und in dem Moment....ist der Gast/Kunde zufrieden, weil er das erlebt, was er sich gewünscht hat. Und DU "funktionierst".... in diesem Fall nach meinem empfinden.

Ich bin inzwischen schon ein paar Tage im SM Leben und in der SM Profi Liga zu hause..... insoweit möchte ich das klarstellen, weil ich den Begriff.... "funktionieren"....nach meinem Ausdruck nicht als negativ dargestellt lassen möchte. Mit "funktionieren".... will ich nicht über eine Person verfügen. Die Dame, die in dem Moment als Domina arbeitet....ist für mich "funktionierende Wunscherfüllerin"....

Alle anderen Äußerungen aus Deinem Posting..... haben für mich eher etwas mit "normalen Anstand" zu tun... und bedürfen hier eigentlich nicht noch einer weiteren Diskussion.

Im übrigen ist für mich eine Domina...eine "normale Frau".... Genauso bin ich nur sub....wenn die Studiotür zu geht...bis sie wieder auf geht....!! Im Regelfall wird jeder Gast.... die domina...nur als Domina kennen lernen. Wenn ein Gast/kunde.... die dahinterstehende Frau... bzw. den Menschen kennenlernen darf... hat das mit dem Beruf der Domina nichts mehr zu tun. Und persönliche Angelegenheiten...gehören hier sicherlich nicht ins forum....:-)

Du schreibst:

>Verantwortung, gutes Benehmen, Respekt und Hygiene im In- und >Exteurier gilt für beide Seiten.

Da hast du recht, es gilt für beide Seiten....und wird bestimmt von beiden Seiten....auch nicht immer eingehalten. Aber sind wir nicht alle nur Menschen?????????? Aber zumindestens ist diese Feststellung von Dir super, dass eine Erwartungshaltung an beide Parteien da sein kann und muß.



lg

dieter


P.S. für die Personen, die mich kennen:

Nur zur Klarstellung, ich hasse gummi, ich hasse verbale Erniedrigungen und ich hasse hiebe, wo nach 3-4 Std...nichts mehr zu sehen ist... dürfen auch 4 1/2 Std sein..:-))
"Zwei Wege boten sich mir dar, und ich ging den, der weniger beschritten war - und es veränderte mein Leben."

(Robert Frost)

Do, 21.Apr 2005, 09:57
guten morgen sklave_bernd,

ja,ich habe mich angesprochen gefühlt,ansonsten hätte ich ja nicht zu wort gemeldet.wenn du das gefühl hast,dass ich etwas herauslesen wollte-warum auch immer- dann ist das dein persönlicher eindruck...

mein thread war sicher etwas provokant und ironisch geschrieben,jedoch trifft es den sinn - oder sagen wir- trifft es das gefühl welches ich hatte,als ich diesen abschnitt bezüglich des eigenen forums las.

mir persönlich geht es gar nicht um werbung,sondern ich schreibe meine postings,bzw. führe hier mein eigenes forum weil ich etwas zu sagen habe - weil ich den austausch unter "gleichgesinnten" sehr schätze.

ausserdem muss ich dir widersprechen,denn gerade hier im offtopic-bereich sind die themen sehr breit gefächert und es geht nicht nur um das thema "käuflicher sm-sex". wenn das anders sein sollte,habe ich wohl den sinn des offtopic-bereichs nicht ganz verstanden.

zu dem punkt reale gäste aus diesem forum kann und will ich gar nicht so viel sagen - nur so viel: die,die ich real/persönlich von hier kenne,kann ich an einer hand abzählen.

ob nun "richtiger sm" kein kommerzieller ist - darüber sich auszulassen und eine grundsatzdiskussion zu starten,liegt mir fern und mag wohl immer im auge des jeweiligen betrachters liegen.

weiter..

der thread, den du angesprochen hast - bezüglich "meines" sklaven markus- und auch das thema dieses threads hat er selbst gewählt.warum du genau diesen als beispiel anführst,weiss ich nicht - ist mir auch völlig egal,schliesslich geht es hier nicht um markus pl sondern um meine persönliche meinung und das es mir hier überhaupt nicht um werbung geht. ich "lebe" nämlich auch nicht von meinem "domina-sein" und möchte es auch gar nicht!

das was bernd-bremen über partys schrieb ist mir auch nicht entgangen und auch ich musste lächeln darüber,denn genau so kenne und sehe ich es; bdsm ist nicht rohe gewalt,ist nicht brutalität und lässt sich auch nicht in schubladen stecken!

es ist individuell-es ist liebe - leidenschaft- hingabe- nehmen und geben ...


viele grüsse winke winke


herrin karina
*jede begegnung,die unsere seele berührt,hinterlässt eine spur,die nie ganz verweht*

http://www.herrin-karina.de

Do, 21.Apr 2005, 15:37
Hallo dieter dd,

vielen Dank für Dein sehr ausführliches Posting zu meiner Meinung.

Ich könnte nun wieder in eine Grundsatzdiskussion verfallen, aber ich denke das würde uns nicht weiterbringen.

Obgleich Du versucht hast, mir das Wort funktionieren aus Deiner Sicht zu definieren, komme ich nicht umhinn, festzustellen, dass dieses Atribut aus Deinem Schriftzug eher negativ behaftet klingt.

Sicherlich würdest Du Deinem/er Partner/in nicht offerieren Sie würde gut funktionieren da Sie Dein Lieblingsessen gekocht hat?

Manchmal sind es eben kleine Worte die in Ihrer Aussage gross wenn nicht sogar verletzend wirken können.

Desweiteren hast Du den meisten Profi- Damen Ihre persönliche Neigung innerhalb der BDSM Welten abgesprochen.

Auch in diesem Punkt gibt es zwei Seiten zu beleuchten:

Ja, es gibt Sie, die Damen die ohne Gefühl und Leidenschaft Ihre Peitsche schwingen um sich damit finanziell zu kräftigen.

Aber bitte, es gibt auch zu genüge Damen die in Ihrem Spiel aufblühen und darin leben. Diese Freiheit solltest Du Ihnen auch zugestehen!

Natürlich ist nicht jedes Spiel mit dem Neigungsprofil dieser Damen vollständig übereinstimmend, was jedoch nicht ausschliesst, dass es trotzdem Spaß bereitet.

Dinge die das Herz einer Dame gänzlichst unberührt lassen, werden sicherlich von Ihr nicht angeboten oder erscheinen als Tabu auf Ihrem Profil.

Liebe Grüsse

winke winke Lady Tara
Es ist viel wertvoller, stets den Respekt der Menschen
als gelegentlich ihre Bewunderung zu haben.

http://www.galerie-de-sade.de/Hamburg/L ... a2438.html
http//www.sm-feeling.de

Do, 21.Apr 2005, 16:16
Hallo Lady Tara,


>vielen Dank für Dein sehr ausführliches Posting zu meiner Meinung.

nichts zu danken...bin schon ein lieber Kerl..:-)

Du schreibst...
>Obgleich Du versucht hast, mir das Wort funktionieren aus Deiner >Sicht zu definieren, komme ich nicht umhinn, festzustellen, dass dieses >Atribut aus Deinem Schriftzug eher negativ behaftet klingt.

Ich bin nur für mein geschriebenes Wort verantwortlich und nicht für das, was du fühlst. Wenn du aufgrund negativer Erfahrung vielleicht positive Aspekte nicht empfinden kannst, ist das Deine Problematik.


>Sicherlich würdest Du Deinem/er Partner/in nicht offerieren Sie würde >gut funktionieren da Sie Dein Lieblingsessen gekocht hat?


Dieser Satz war für mich entscheidet.... hier keine weitere Diskussion anzuregen. Denn eine Partnerin, die für mich mein Lieblingsessen kocht.... nun, ..... dieser Partnerin...würde ich sicherlich, weil sie mein mein Lieblingsessen kocht...sicherlich nicht 200 - 220 Eruo die Std. zahlen.
Denn diese Partnerin würde für mich wahrscheinlich wegen vorhandener "Gefühle" kochen... Ich glaube, dass dieser Vergleich mehr als hinkt... er hinkt absolut...!!! dieser Vergleich.... ist kein Vergleich..! Und geht an der Sache vorbei.

Im übrigen... bringt es nichts, die Thematik zu vertiefen....! Das ich mit meiner Meinung richtig liege...weiß ich, weil ich mit genügend personen darüber schon gesprochen....und disktuiert habe.

In dem Sinne.... viele grüße nach HH.... und gutes "verrichten"..:-)

dieter
"Zwei Wege boten sich mir dar, und ich ging den, der weniger beschritten war - und es veränderte mein Leben."

(Robert Frost)

Do, 21.Apr 2005, 21:02
Liebe Lady Tara, lieber Dieter,

das mit dem "Lieblingsessen" führt doch zu einer naheliegenden Analogie: Für mich ist der Besuch eines Dominastudios durchaus - auch von der sinnlichen Qualität her - vergleichbar mit dem Besuch eines exzellenten Restaurants. Der "Maitre" bzw. die "Maitresse de Cuisine" müssen Passion und Leidenschaft für ihre Arbeit aufbringen. Fehlt diese, dann fehlt dem Essen das Aussergewöhnliche, welches auch die höchste Form von kühler Professionalität nicht bieten kann. Ich käme aber nicht auf die Idee, nach einem aussergewöhnlichen Essen meine Rechnung nur deshalb nicht zu begleichen, weil die Ausnahmeköchin mit Leidenschaft und sichtbarer Freude am Werk war.

Liebe Gruesse
dom.perignon

Fr, 22.Apr 2005, 15:59
Zitat:
“Ich habe einen Körperfettanteil weit unter 30 % und so ganz kann
die Aussage nicht stimmen, als ich noch ganz schlank war, war ich
noch fester, da ging klammern der Brüste gar nicht, außer an den
Nippeln.. sehr zu meinem Leidwese” schlu


Wenn deine Brust früher fester war liegt das nicht am Körperfett
sondern einfach daran das du älter geworden bist. Die weibl. Brust
ist meines Wissens nach kein reines Fettdepot und eignet sich auch
nicht zur Körperfettanalyse. Nimm einfach Daumen und Zeigefinger
und drück die Haut an deinem Hintern zusammen. Das gleiche machst
du an deinen Armen. Die Haut an deinen Armen lässt sich leichter
zusammen drücken weil weniger Fett unter der Haut ist und nicht
weil dein Bindegewebe an den Armen schlechter ist. Ein gutes Binde-
gewebe kann bestenfalls den Speck etwas besser in der Form halten.




Zitat:
“Hmmm, dann gehöre ich wohl zu den 10%. Oder aber mir war wohl
der Charakter meiner Partner tatsächlich wichtiger als ihr Aussehen,
denn dem von Dir beschriebenen idealen Typen kamen alle nicht
nahe.” belei


Der von mir beschriebene Typ Mann ist rein optisch der Mann den Frau
sich backen würde. Wenn Mann sich eine Frau backen könnte kämen
eben mehr unterschiedliche Typen Frau heraus. Das wollte ich damit
sagen. Natürlich spielen bei der realen Partnerwahl andere Faktoren eine
Rolle. Männer achten natürlich in erster Linie auf den Charakter einer
Frau. Für Frauen ist das allerdings nicht so wichtig. Frauen achten mehr
auf den sozialen Status und auf die finanzielle Sicherheit bei der Partner-
wahl. Die wenigsten Frauen die selber eine gute Position haben wären
bereit z. B. mit einem Sozialhilfeempfänger eine Beziehung einzugehen.
Umgekehrt kommt das bei Männern öfters vor weil Männer eben in
erster Linie den Menschen sehen und Frauen ihren persönlichen Nutzen
in den Vordergrund stellen. zwink

Wie war eigentlich noch mal die Überschrift von diesem Thread? “Die
schlimmsten Gäste?” Na da soll mal einer sagen ich wäre vom Thema
abgewichen... scook


Zitat:
“...niemand sagte, daß es typisch Mann ist, sondern es ging um den
schlimmsten Gast, da bei uns kaum Frauen als Gäste auftauchen,
war es damit logisch, daß es sich auf Männer bezieht..”

Ok, das klingt auch für mich logisch allesgut
Im Wagen vor mir fährt ne geile Ficksau..sie sieht gut aus und sie scheint feucht zu sein..ich würde sie gern lecken, meine Finger in sie stecken, sie ansamen mein Gott was wird sie schrein..
Was will der blöde Arsch da hinter mir bloß..ich bin zwar geil doch er soll lieber gehn..jetzt öffne ich die Hose, steck den Finger in die Dose und im Spiegel seh ich seinen Pimmel stehn..

..nana,nana, nanananana, du *Wortzensur*, na..

Jetzt bin ich geil fang an zu onanieren..die Eier hoch die Vorhaut hin und her..nun fahr ich in der Mitte und seh ihre Hängetitte, spritz einmal ab doch ich bin noch nicht leer..
Gesperrt

Zurück zu „Offtopic Dominaforum“