Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
FETISCH INSTITUT in Berlin
Domina Lady Cendra - SM-Studio Art of Humiliation
Lady Caprice
Hier Ihre Werbung
Catherine Bizarr herself in AB
Hier Ihre Werbung
Bizarrlady Lana (LanaDT)
Miss Lana Poison im Kinky Domination

Frage an Euch bzgl. Termin

Sa, 22.Mai 2004, 18:52
Hallo Ihr,

Heute möchte ich Euch gerade hier mal eine Frage stellen:

Wenn Ihr einen Termin mit einer Domina macht, und den auch noch bestätigt, und diese Domina sich auf den Weg macht um EUCH zu treffen, warum erscheint ihr dann nicht?

Mal abgesehen davon, dass ich SM aus Leidenschaft lebe, und nicht nur des Geldes wegen in diesen Bereich gegangen bin, habe ich ein Problem damit, dass wenn dieser Termin gemacht ist, ich mich auch noch drauf freue, dann einfach an dem vereinbarten Treffpunkt stehen gelassen werde.
Das ist etwas was ich nicht begreifen kann und will!

Nur zum besseren Verständnis erzähle ich euch grad mal was mir heute wiederfahren ist.
Und da dies ja ein Forum ist, kann ich hier auch wunderbar und gut platziert meine Meinung mal darstellen.

Der Mitspieler, so bezeichne ich alle mit denen ich spiele, hat vor 2 Tagen einen Termin ausgemacht. Für heute 18.00 Uhr. Wir wollten in aller Ruhe ein wenig klönen vorweg, um uns besser kennen zu lernen. Ich bat ihn mich bis 16.00 Uhr anzurufen um diesen Termin bestätigen zu lassen, damit ich mich zeitlich drauf einstellen kann, und ich weiß, dass er auch wirklich erscheint.
Eine Telefonnummer ließ ich mir nicht geben. Wohl ein Fehler werden jetzt einige denken. Ich bin da anderer Meinung.
Wenn sich jemand nach der Lektüre meiner HP und dem nachfolgenden Gespräch am Telefon ebenfalls so äußert, dass ihm ein Vertrauensvolles Miteinander wichtig ist, gehe ich davon aus, dass er dann auch den Termin einhält. So viel Vertrauen schenke ich jedem im Vorwege.

16.00 Uhr : Ich also nachdem Bestätigungstelefonat mich in Ruhe fertig gemacht, geschminkt, angezogen, Frau ist gern Frau, und mag ja auch Komplimente *zwinker*

17.15 Uhr: Voller Vorfreude los. In der Stadt die Hölle los, 2 Fußballspiele, und der G-Move ist auch in Gange. Na toll, aber, ich weiß ich werde pünktlich sein, bin ja zeitig los.

17.55 Uhr: Freude über einen Parkplatz mitten am Hauptbahnhof und tatsächlich trotz der bescheidenen Umstände pünktlich da (ich hasse Unpünktlichkeit, auch bei mir!).

Tja, und dann steh ich da, und warte...denke noch so:„ na ja, o.k., es ist viel los, lass ihm Zeit“.

18.10 Uhr: mein Handy klingelt nicht, o.k. denke ich, es könnte sein dass er irgendwo kein Empfang hat, also weiterwarten, es ist saukalt, und ich komme mir langsam doof vor.
Aber, auch Frau denkt, na ja, kann ja immer noch was dazwischen kommen und halte Ausschau nach einem suchenden Mann, aber...Fehlanzeige.

18.20 Uhr ich gebe auf, gehe zu meinem Auto, und setzte mich erst mal ins Warme.

18.30 kein Anruf, von wegen Entschuldigung, oder ähnliches. Ich fahre wieder nach Hause.

19.20 ich sitze hier und tippe voller Frust und Wut diesen Beitrag.

Mal abgesehen von der Zeit die ich investiert habe, mal abgesehen von der Freude die sich auch bei mir breit gemacht hat, gerade weil ich so gern mit Euch spiele, und auch davon abgesehen, dass mir ebenfalls Kosten dadurch entstehen (Sprit und ihr kennt die Preise selber, Parkgebühren und die Frust-Cola hintendran!) kostet es mich auch meine Zeit.
Zeit die ich vielleicht jemandem hätte geben können, der sich heute auf ein Spiel mit mir gefreut hätte und auch erschienen wäre.

Jetzt meine Frage an euch:
Soll ich einen eventuell verheirateten Mitspieler in die Verlegenheit bringen unter seiner Nummer anzurufen und ihn vielleicht damit in Schwierigkeiten bringen?
Soll ich den Glauben an Männer verlieren und immer damit rechnen müssen das es solche Männer gibt?
Soll ich jedem von Euch erst mal mehr Misstrauen als Vertrauen entgegen bringen?
Oder soll ich nur noch gegen Vorkasse auf ein Date eingehen?

Was gibt es solchen Männern eine Termin zu vereinbaren und dann nicht einmal abzusagen? Und glaubt mir bitte, dass ist nicht das erste Mal!
Wie denkt ihr darüber?

Ich diskutiere es gern mit Euch aus. Denn Ihr seid diejenigen mit denen ich mich auf ein Spiel einlassen soll. Nur, wie soll ich meine Freude am Miteinander aufrecht erhalten wenn Ihr mich (und wohl nicht nur mich!) so behandelt?

Ich glaube ich könnte noch weitere Fragen dazu stellen, aber ich warte erst einmal auf Antworten von Euch! Denn für und durch Euch sind Frauen wie ich da. Wir sind ohne Euch nichts, aber ihr ohne uns auch nicht.

Und nun bin ich gespannt auf Eure Antworten.

Eine etwas angesäuerte
Lady-T

Ach ja, es ist jetzt 19.45 die halbe Flasche Cola ist leer und 3 Zigaretten sind dabei verrraucht, der Thread ist fertig....jetzt seid Ihr dran...

P.S.2 diesen Thread habe ich ebenfalls bei mir im Forum eingestellt, ich bin sehr neugierig auf Eure Antworten
Zuletzt geändert von Lady-Tara am Sa, 22.Mai 2004, 22:12, insgesamt 1-mal geändert.
Es ist viel wertvoller, stets den Respekt der Menschen
als gelegentlich ihre Bewunderung zu haben.

http://www.galerie-de-sade.de/Hamburg/L ... a2438.html
http//www.sm-feeling.de

Termine

Sa, 22.Mai 2004, 20:44
Liebe Lady Tara,

ein fest vereinbarter Termin gehört eingehalten - und zwar von beiden Seiten. Alles andere ist für mich persönlich indiskutabel, es sei denn, man liegt als Notfall in der Klinik.

Zu Hause anrufen und bloß stellen? Bringt m.E. am Ende Ihnen vielleicht mehr Ärger als Genugtuung. Eine kleine Anzahlung verlangen? Warum nicht, für mich persönlich wäre das ok.

Schade, dass durch solche Erlebnisse das Misstrauen wächst und Terminvereinbarungen allgemein erschwert werden.

Viele Grüße
fanrheinmain

Re: Termine

Sa, 22.Mai 2004, 22:18
fanrheinmain hat geschrieben:Liebe Lady Tara,

Zu Hause anrufen und bloß stellen? Bringt m.E. am Ende Ihnen vielleicht mehr Ärger als Genugtuung.

Viele Grüße
fanrheinmain
Hallo fanrheinmain

vielen Dank für deine Antwort.

Bei deinem Posting ist mir aufgefallen, wie schlecht ich es gerade mit diesem Satz ausgedrückt hatte.
Ich meine damit nicht, dass es mir eine Genugtuung wäre, sondern dass ich sowohl ihm als auch mir diese Peinlichkeit ersparen möchte.
Das ist der Grund warum ich niemals jemanden zurückrufe ausser ich weiss sicher, dass er nicht liiert ist.

Das nur bitte zum besseren Verständnis. Mir liegt nichts daran jemanden in seinem Privat-Leben zu blamieren. Und wie du schon sagst, den Ärger kann ich mir sparen :-D

Lieben Gruß
Lady-T
Es ist viel wertvoller, stets den Respekt der Menschen
als gelegentlich ihre Bewunderung zu haben.

http://www.galerie-de-sade.de/Hamburg/L ... a2438.html
http//www.sm-feeling.de

So, 23.Mai 2004, 09:49
Hallo user-q,
vielen Dank auch dir für deine Antwort.

Ja, es war ein "Erstkontakt". Und ich weiss eben, dass es Menschen gibt, denen es manchmal in der Öffentlichkeit leichter fällt sich zu treffen.
Da ich besonders viel Wert auf Vertrauen miteinander lege, bin ich wohl sicher auch zu einigen Dingen mehr bereit, und versuche dadurch auch ein "Vertrauensvolles Miteinander" zu geben.
Mag sein das dies für andere Indiskutabel ist, aber ich bin eben ich :)

Sicher, du hast Recht ! Mit so einem Menschen wäre wohl auch ein Spiel nach hinten losgegangen.
Und so gesehen, bin ich dann auch froh, dass es nicht zu einem Spiel gekommen ist.

Heute morgen, also mit einer Nacht drüber geschlafen, bin ich auch nicht mehr ganz so böse, da ich auch über Eure Antworten hier erfreut bin. Ich lese darin das es für die Meisten ebenfalls wohl von schlechtem Benehmen zeugt, und nicht die Regel ist.
Dadurch werde ich sicherlich nicht weniger offen auf Euch zugehen.

Liebe Grüße
Lady-T

P.S. Aber gespannt bin ich schon, ob sich noch mehr Antworten hier ergeben %sieh% .
Es ist viel wertvoller, stets den Respekt der Menschen
als gelegentlich ihre Bewunderung zu haben.

http://www.galerie-de-sade.de/Hamburg/L ... a2438.html
http//www.sm-feeling.de

So, 23.Mai 2004, 09:58
Unzuverlässigkeit gehört meiner meinung nach zum miesesten überhaupt. dadurch wird immer wieder aufs neue die zeit der zuverlässigen gestohlen und davon haben wir ja alle bekanntlich nicht allzuviel, oder?
zuverlässig sein hat auch nichts mit spießertum oder ähnlichem zu tun, es ist einfach selbstverständlich. leider sehen dass nicht alle so, aber hoffentlich die meisten.
jede verärgerung von ihnen kann ich bestens verstehen.....leider ist man beim "ersten Mal" nicht vor so etwas gefeit.
also abhaken und weiter machen :-D
denn diese person hat sich bestimmt nur selber geschadet.

Mo, 24.Mai 2004, 16:58
Ich denke, hier könnte jede Dame im professionellen Bereich ein trauriges Liedchen davon singen! Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass rund 80% aller Anrufer, und dies ist sicherlich nicht übertrieben!, Termine vereinbaren und diese nicht einhalten. Sicherlich werden nun einige über diese Zahl entsetzt sein, doch gehört dies zum Alltag im Studiobetrieb!

Besonders für die "ehrlichen" Gäste, die wirkliches Interesse an einem Besuch zeigen, ist dies ärgerlich, da diese durch derartige Vorgehensweisen oft um ihren Besuch gebracht werden. Schließlich kostet es ja auch einen gewissen Aufwand an Zeit, wenn Termine vereinbart und nicht eingehalten werden, wie Du, Lady Tara, geschildert hast.

Ich persönlich finde es sehr schade, immer wieder von den Herrschaften vor die Tatsache gestellt zu werden, dass man sich offenbar nicht darauf verlassen kann. Schade, denn eigentlich finde ich, dass Bemühungen, wie es in diesem Beispiel Lady Tara gezeigt hat, besser geschätzt werden sollten. Und ich denke, dass genau diese Unzuverlässigkeiten, die leider die Mehrzahl bilden, viele der Damen skeptisch gegenüber neuen Gästen machen lassen. Und so freut man sich doch immer wieder auf die netten Stammgäste! :)

Natürlich gibt es besonders Anfänger, die einfach Angst haben vor dem ersten Besuch. Dazu kommt natürlich die Angst, den Termin abzusagen. Dafür sollte - glaube ich - jeder Verständnis haben. Was mich aber noch nachdenklicher stimmt, sind die Personen, die immer wieder und wieder anrufen, die gleiche Geschichte erzählen und immer wieder und wieder einen Termin vereinbaren wollen und dann auch noch ganz entsetzt sind, dass sie am Telefon an der Stimme oder an der Telefonnummer erkannt werden - also ich muss ganz ehrlich sagen, hier zweifle ich wirklich am gesunden Menschenverstand!

Lady Tara, Du schreibst: "...Ich lese darin das es für die Meisten ebenfalls wohl von schlechtem Benehmen zeugt, und nicht die Regel ist.
Dadurch werde ich sicherlich nicht weniger offen auf Euch zugehen..."

Leider muss ich Dir hier widersprechen: Derartiges Benehmen ist die Regel! Selbst hier in diesem Forum gibt es einige Pappenheimer, die Termine vereinbart haben und nicht erschienen sind. Aber ich denke auch: Man muss weiterhin seinen eigenen Weg gehen und professionell denken und derartige Vorgehensweisen mit einkalkulieren.

Immerhin gibt es ja noch ein paar gute weiße Schäfchen im Stall! :-D

Liebe Grüße aus Berlin,
Lady Katharina

Mo, 24.Mai 2004, 20:05
Also erstmal vorweg: Termine sind dazu da, daß man sie einhält. Ansonsten kann man sie auch absagen.

Wenn ich mal in Gedanken die Rollen tausche und Domse wäre, würde ich mich nur mit Gästen treffen, die ich kenne und die vorher schon mal bei mir waren.

Wahlweise könnte man ruhig mit Vorauszahlung arbeiten..warum nicht eine Anzahlung vorher? So 30 - 50 %?

Ich persönlich verachte unzuverlässige Menschen. Wenn doch nur jeder nach dem Motto: " Verhalte Dich anderen gegenüber so, wie Du auch behandelt werden möchtest " - vorgehen würde........dann gäbe es auch keine Enttäuschungen.


DomHunter
( ...Strap-it-On... )
Bild
Bild
http://www.flash-emotions.com
Bild
http://www.domina-portrait.com

Di, 25.Mai 2004, 06:11
Guten Morgen Lady Katharina,

diese Zahl hat sogar mich erschreckt! :shock:

Ich warte auf den großen empörten Aufschrei derer, die jetzt dem was du geschrieben hast, auf das schärfste wiedersprechen! %knast%

Aber der scheint nicht wirklich zu kommen? %puh%

Könntest du es mit deinem Posting gerade noch einmal verschärft auf den Punkt gebracht haben?
Offensichtlich scheinst du damit nicht ganz so unrichtig zu liegen.

Wen dem so ist, dann werde ich, wohl oder übel, noch auf so manchen nicht eingehaltenen Termin stossen evil .

Aber das scheint den Herren wohl schon bewußter zu sein, als mir? duz

Ich glaube diese Menschen nehmen das bewußt in Kauf, was mir wiederum zu denken gibt, bzgl. dem Status den wir als Dominas inne haben und den allgemeinen Zustand des Miteinanders auf eine unangenehme Weise verdeutlicht.

Ausser, und nun kommen wir zu den "Echten" :) und wirklichen "MItspielern", die die uns regelmässig die Treue halten, und unsere gern gesehenen "Stammspieler" sind! :-D
Ja, die halten auch in mir den Glauben an die Männer wach!

Ich erlebe auch immer wieder Menschen, die vor Aufregung und Angst zittern, vor einem ersten Treffen!
Und ganz ehrlich, wenn ich an diese "weißen Schafe" denke, dann weiß ich auch wieder warum ich diesen Weg so gehe, wie ich es tue! Dann freu ich mich, dann fühle ich das dieser Weg gut gewählt ist. :-D
Daraus beziehe ich auch meinen Mut, weiter zu machen, weiter zu gehen, und zu wissen, es ist gut das ich diese Entscheidung getroffen habe, zu sein, wie und was ich bin!

Ich mag die Hoffnung nicht verlieren, oder in sarkastische Gedanken verfallen, wenn mich jemand anruft und um einen Termin bittet. Ich hoffe einfach immer wieder auf das was man das "Gute im Menschen" nennt, und glaube diejenigen, die Termine nicht einhalten, schaden im Endeffekt sich selber! Sie haben wohl auch Allgemein kein gutes Benehmen und wissen ja nicht was ihnen entgeht mad .
Sie werden wohl nie "echt" genug werden, und wohl auch nicht ehrlich genug mit sich und Ihrer Umwelt.

Der Glaube, bestärkt durch jeden einzelnen von den wirklich Echten Mitspielern, die Ihre Termine sauber einhalten, und die sich auch ansonsten zu benehmen wissen, der ist eben auch eine Stärke, aus der ich für mich viel Kraft ziehe, um genau so weiter zu machen wie ich es mir für mich und meine Mitspieler vorgestellt habe :-D .

Ich freue mich, dass du so offen und auch etwas schärfer o\o als ich dieses Posting verfasst hast.

Vielleicht werden dadurch einige zum nachdenken gebracht, dass sie mit Ihrem Handeln auf der Verliererseite landen.
Die Postings derer, die sich gegen solche Menschen stellen, die werden Ihnen ja beweisen, dass sie wohl eher schlechter als besser dadurch angesehen sind. :-D

Ich hoffe einfach das sich jeder einzelne von diesen "schwarzen Schafen" in Grund und Boden schämt.
Vor allem vor sich selbst!
Man(n) kann jeden in seiner Umwelt belügen, aber sich selber auf Dauer nicht!
Diejenigen die zu der Kategorie gehören, die sich nicht benehmen können, diejenigen so denke ich, verlieren ihre Integrität auf Dauer so oder so cool .

Vielen Dank für deine Antwort und liebe Grüße aus Hamburg nach Berlin

Lady-Tara
Es ist viel wertvoller, stets den Respekt der Menschen
als gelegentlich ihre Bewunderung zu haben.

http://www.galerie-de-sade.de/Hamburg/L ... a2438.html
http//www.sm-feeling.de

Di, 25.Mai 2004, 06:23
Ich persönlich verachte unzuverlässige Menschen. Wenn doch nur jeder nach dem Motto: " Verhalte Dich anderen gegenüber so, wie Du auch behandelt werden möchtest " - vorgehen würde........dann gäbe es auch keine Enttäuschungen.


DomHunter[/quote]

Hallo DomHunter,

vielen Dank, genau dieser Satz macht es sehr deutlich. Ich hoffe sehr, dass sich einige diesen in Ihre Gedankenwelt einbrennen werden.

Dann haben wir alle es etwas einfacher "Mit-Einander!" %klatsch%

Liebe Grüße
Lady-Tara
Es ist viel wertvoller, stets den Respekt der Menschen
als gelegentlich ihre Bewunderung zu haben.

http://www.galerie-de-sade.de/Hamburg/L ... a2438.html
http//www.sm-feeling.de

Di, 25.Mai 2004, 14:42
nun muss ich mich in diesem thread direkt an lady katharina wenden, und hoffen, dass ich ihr nicht in schlechter erinnerung geblieben bin, denn ich habe einmal einen termin, den ersten und einzigen bisher, bei ihr absagen müssen. allerdings habe ich ihn auch telefonisch abgesagt, da ich, auch wenn es so mancher eventuell nicht glauben mag, mir ernsthaft den magen verdorben hatte. dies verdarb mir nicht nur ein treffen mit ihr sondern auch alle geschäftlichen treffen, die ich in berlin erledigen wollte.
mir bleibt nur zu hoffen, dass mein anruf noch früh genug war und mir nicht nachgetragen wird. denn wie ich schon vorher geäußert habe, ist zuverlässigkeit wichtig und im handyzeitalter sollte zumindest ein anruf drin sein.
ich wünsche eigentlich allen damen, dass sich die von katharina genannten 80% zu 0% reduzieren und wir alle ein vertrauensvolleres miteinander aufbauen können.
in dem sinne viele grüße

Mi, 26.Mai 2004, 05:10
mak hat geschrieben:ich wünsche eigentlich allen damen, dass sich die von katharina genannten 80% zu 0% reduzieren und wir alle ein vertrauensvolleres miteinander aufbauen können.
in dem sinne viele grüße
Hallo mak,

vielen Dank für die guten Wünsche. :-D

Auch ich persönlich hoffe, dass mir diese 80% %red% nicht begegnen, sondern eher Menschen wie du, die einen Termin absagen können.

Ich bin gespannt, ob hier noch weitere Antworten eingehen, da ich ja immer noch auf den "Aufschrei" warte, der auch Lady-katharina davon überzeugt, dass die diese Zahl bislang nur Zufall (wenn auch ein sehr schlechter %puh% ) ist.

Lieben Gruß
Lady-Tara
Es ist viel wertvoller, stets den Respekt der Menschen
als gelegentlich ihre Bewunderung zu haben.

http://www.galerie-de-sade.de/Hamburg/L ... a2438.html
http//www.sm-feeling.de

Verläßlichkeit...

Do, 16.Sep 2004, 17:08
Um die Sache mal aus einem anderen Blickwinkel negativ zu betrachten...

da bin ich nun mal nicht ledig
habe einen Job
muß mir sonstwas ausdenken um mal ein paar wenige diskrete Stunden mit einer Dame meiner Wahl zu verbringen

und dann kommt da so ein A.... und schappt mir den einzigen freien Termin im Vierteljahr weg - und geht dann nicht hin o\o

Ist mir wirklich schon passiert! Mann war ich sauer!
Dem hätte ich höchstpersönlich und völlig kostenlos eine kleine Benimmstunde verpasst! auspeitschen Aber auf keinen Fall SSC!

Ich hoffe, dass gerade so engagierte Frauen wie Lady Tara doch in Zukunft von dergleichen Unverschämtheiten verschont bleiben.

Wenn ich mal irgendwie Zeit in Hamburg klauen kann, werde ich sehr gerne den Beweis antreten, daß auch etwas schüchterne Männer zu ihren Verabredungen stehen.
Wenn mir Schmerzen, zugefügt von einer schönen Frau, reichen würden, wäre ich öfter beim Zahnarzt.

Do, 16.Sep 2004, 19:09
Hallo Lady Tara,

auch ich muß Dir leider bestätigen, daß nicht eingehaltene Termine eher die Regel als die Ausnahme sind.
Und das geht euch dominanten Damen genauso wie mir als Sklavin.

80% Dummdödels halte auch ich für realistisch. Ich vergebe darum auch durchaus doppelte Termine (die Krönung waren 6 Termine um 18.00 Uhr, davon war ein (!) Gast da, dem ich aber nicht gefiel, und der darum wieder ging).

Es ist mir sogar passiert, daß ein und derselbe Gast (hatte Rufnummererkennung) einen Termin auf 17.00 Uhr und einen auf 18.00 Uhr gelegt hat und dann tatsächlich um 18.00 Uhr gekommen ist, nachdem der 17.00 Uhr Termin verstrichen war.
Ich hatte da aber schon einen Stammgast angenommen.

Als mich der Gast, der den doppelten Termin gemacht hatte, anrief, um sich zu beschweren, habe ich ihn höflich darauf hingewiesen, ob es nicht sein könne, daß...weil Rufnummernerkennung.

Aber er wies das mit dem Satz "war bestimmt ein Kollege" von sich und ward nie mehr gesehen.

Auch ich kenne wie Lady Katharina all die Telefonierer, die in regelmäßigen Abständen immer wieder die gleiche Geschichte erzählen.

Ich hatte mal einen Telefonierer, der an einem Tag (auch mit Rufnummererkennung) ca 80 mal bei mir angerufen hat, auch wenn ich ihn irgendwann nur noch weggedrückt habe.

Und derer Beispiele gibt es viele...grrrr.

Lass Dich davon nicht unterkriegen, das gehört leider zu unserem Job dazu.
Auch wenn ich immer noch nicht begriffen habe, was die Motivation hinter diesem Verhalten sein könnte.
Ein Teil "Verarsche", ein Teil "Nicht-Trauen", ein Teil "Gedankenlosigkeit", wer weiß?

Als kleiner Tipp: Als Domina kannst Du Dir ja z.B. nochmals die Adresse wiederholen lassen, wo der potentielle Gast erscheinen soll.
Die Nichtkommer machen sich meist nicht die Mühe, sich die Adresse wirklich zu merken.

Kopf hoch, und an all die lieben Stammis denken, die ihre Termine einhalten und uns damit so viel Freude bereiten.

Tanja

Verblüfft und Erfreut...

Do, 16.Sep 2004, 23:36
Hallo Ihr Lieben,

nun, da sitz ich nichtsahnend vor meinem PC und schaue in dieses Forum und entdecke ein Thema was mich vor gut 3 Monaten hat mal richtig hochkochen und wütend werden lassen.

Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie ich mich zu der Zeit gefühlt habe.
Heute habe ich einige Erfahrungen mehr hinzubekommen. Einige sehr positiv, und ja auch einige mehr als von mir gewünscht an negativen.

Hallo Tanja,
ich kann dir nur Recht geben. Leider sind die Männer am Telefon manchmal wirklich schwer zu ertragen.
Je wertvoller werden mir die Menschen die ich am Telefon habe wo ich trotz dieser ganzen "Bäh-Männern %puh% " immer noch versuche jeden einzelnen zu erreichen und so hoffe ich , jedem die Chance aufzeige mich real erleben zu dürfen ;-)
Ich erkenne aber auch mittlerweile schneller die Muster derer Herren die sich von vornherein nicht auf ein Treffen einlassen wollen, und eben allein mit sich und ihren Fantasien sind, die vielleicht nie die "Echtheit ", die Nähe und Realität spüren werden. Sollten sie mir nicht eher leid tun? Wer weiß das so genau...
Das mit den Doppelbelegungen oder mehr kenne ich auch :) und ich glaube allen erst mal am Telefon, und bin immer wieder erfreut dann auch so ab und an wenigstens 1 von diesen 50 pro Tag die kommen wollen zu Gesicht zu bekommen :-D

Ich liebe meinen Beruf trotzdem, stelle anhand derer die erscheinen fest, dass es sich immer wieder lohnt, da das Spiel dann auch sehr oft wirklich schön ist, da es ja beide wollen.

Aber schaun wir mal, vielleicht bekommen wir ja doch noch ein paar Erklärungen von Männern die sich offen, auch vor sich selbst, dazu äussern werden. Genügend Männer lesen dies Forum ja, auch wenn nur die wenigsten schreiben %sieh%

Ich wünsche dir viele treue und ehrliche Menschen für dich und deine Spielart, schön das du auch den Mut nicht verloren hast.

Lieber Zickenschreck,
dass ist allerdings dann wirklich super schlecht gelaufen für dich. Ich kann deine Wut sehr gut verstehen. Schön das ich weiss das es doch viel mehr Menschen von deiner Sorte zu geben scheint, als vorher vermutet.

Wollen wir doch beide mal schauen ob nun doch noch der Urschrei oder die Eklärung derer die sich so verhalten hier noch uns aus unserem Dornröschen Schlaf erweckt %schlaf%

Ich hoffe du bleibst wie du bist aber denk doch bitte dran %doc% SSC steht Immer vorne an, weil wer will schon ein kaputtes Spielzeug :- :-D
Und vielleicht will er dann nach deiner Roßkur doch noch mal real spielen, wär doch schad dann wenn er kaputt wäre oder? o\o
Ich freue mich dann auf ein Real Treffen mit dir %klatsch%

Vielen Dank an dich für deine Einschätzung.

Liebe Grüße sendet
Lady T.
Es ist viel wertvoller, stets den Respekt der Menschen
als gelegentlich ihre Bewunderung zu haben.

http://www.galerie-de-sade.de/Hamburg/L ... a2438.html
http//www.sm-feeling.de

Fr, 17.Sep 2004, 07:59
Es ist schon merkwürdig, was in einigen Männern vorgeht.
Auch ich habe schon in etlichen persönlichen Gesprächen mit Dominas gehört, daß sehr viele Männer immer und immer wieder anrufen, der Kuh das Kalb abfragen aber tatsächlich nie kommen...

Wenn ich mit einer Domina telefoniere, die ich noch nicht kenne, dann möchte ich Informationen oder einen Termin. In dem Telefonat entscheide ich dann ob es mich anturnt oder nicht - wenn ja gehe ich hin - wenn nein mache ich gar nicht erst einen Termin.
Vermutlich legen einige Anrufer wärend oder nach dem Gespräch selber Hand an sich an. - Mich würde das bestenfalls körperlich aber nicht vom Kopf her befriedigen.

Wenn Sklavin Tanja hier schreibt, sie vergibt nun schon Mehrfachtermine zur selben Uhrzeit - so finde ich das allerdings eine traurige Entwicklung.

Denn früher oder später werden zwei Gäste, die beide den Termin ernst gemeint hatten, gleichzeitig da sein. Mindestens einen von beiden wird sie damit verärgern und los sein.

Ist das der richtige Weg?

Wenn ich in der Situation wäre würde ich mit einem ausführlichen Infoband arbeiten - das kann die "selfmader" befriedigen ohne dass es jemanden stört und die wahren Interessenten dazu bewegen wirklich zu erscheinen.
Gleichzeitig würde ich Termine nur an Gäste vergeben, die ich schon mal zu Gesict bekommen habe. - Vielleicht kann man (Frau) persönlich ein Codewort vereinbaren, daß wiederum bei Telefonischer Terminabsprache als Identifikation zu nennen ist.
Für Erstgäste, die von weiter weg kommen wollen und dafür einen Termin wollen, könnte man zum Beispiel eine Symbolische Anzahlung per Überweisung fordern (10 Euro tun sicher schon Wunder). Auf der Überweisung kann der Gast selber ein Codewort notieren und das am Telefon wiederum nennen...

Das hört sich kompliziert an, aber für Stammgäste wird das kein Problem sein, Ihr Codewort am Telefon zu nennen.
Erstgäste müssen eben Ihr Glück ohne Termin versuchen oder die kleine Anzahlung vorab leisten.

Wem es wirklich ernst ist, der wird das akzeptieren.
Antworten

Zurück zu „Dominas in Hamburg“