Domina Filme & Chat
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Telefonerziehung
Mommy Ultraviolence
Hier Ihre Werbung
Annabel Schöngott - gepflegte Perversion
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung

So, 19.Dez 2004, 16:59
also wenn wirklich soviele termine nicht eingehalten werden verstehe ich tanja
daher tip
bei stammgästen kann sie ja fete termine machen
bei anderen muss sie einfach ehrlich sagen das sie aus den gründen keine termine macht
und er einfach dann vorbeikommen soll und wenn sie besetzt ist muss man halt noch warten.

ich persönlich mache selten 100% terminem weil man ja nie weis ob man im stau ist oder so.
daher warte ich dann lieber weis aber das die dame nicht sauer ist weil sie weis das ich mich verspäten kann.

aber tanja hört sich interesant an, werde wohl mal zu ihr fahren

So, 19.Dez 2004, 17:03
80% Dummdödels halte auch ich für realistisch. Ich vergebe darum auch durchaus doppelte Termine (die Krönung waren 6 Termine um 18.00 Uhr, davon war ein (!) Gast da, dem ich aber nicht gefiel, und der darum wieder ging).
Hallo Fremder,

noch einmal für Dich:

ICH bin nicht unzuverlässig!
Hallo Kleintanja,
dann erklär doch mal bitte, wie diese beiden Postings (nur zur Vermeidung von Missverständnissen: Beide sind von dir!) sich miteinander vertragen!
Fremder,
der deinen Sarkasmus nicht erwidert (ich gebe zu, ich habe ja auch vorgelegt; insofern hattest du das gut; Friede?) und meint, jetzt genug hierzu geschrieben zu haben
P.S. Wo ist eigentlich die Initiatorin dieses Threads? Ihre HP ist nicht erreichbar, und sie äußert sich hier auch nicht mehr; schade!

Termine

So, 19.Dez 2004, 17:10
Hallo Bernd,

natürlich bekommen Stammgäste feste Termine :) .

Und natürlich belege ich diesen Termin dann NICHT doppelt, weiß ich doch, daß ich mich auf einen Stammgast verlassen kann.

Neue Gäste werden natürlich mit einem Alternativvorschlag bedacht. ("Ginge eine Stunde eher oder später auch? Wenn nicht, dann mußt Du es leider ein anderes mal probieren").

Stammgäste, die einen Termin wünschen, der schon durch einen eventuell "neuen" Gast belegt ist, biete ich die Alternative, mich kurz nach dem Terminzeitpunkt anzurufen, damit ich ihm sagen kann, ob der "neue" Gast gekommen ist, oder ob der Termin jetzt wieder zur Verfügung steht.

Noch einmal: Doppelbelegung ist das letzte Mittel und es greift in seltensten Fällen!
aber tanja hört sich interesant an, werde wohl mal zu ihr fahren
Ich würde mich sehr freuen, Dich kennen zu lernen. :)

Liebe Grüsse
Tanja

Doppelbelegung

So, 19.Dez 2004, 19:18
Hallo Fremder,
dann erklär doch mal bitte, wie diese beiden Postings (nur zur Vermeidung von Missverständnissen: Beide sind von dir!) sich miteinander vertragen!
Ich weiß, was ich geschrieben habe. :)

Zur Erklärung:

Mit den Jahren erkennt man am Telefon meist schnell, ob es sich um Dumdödels handelt oder nicht.

Da entwickelt frau ein sehr sicheres Gespür.

Wenn ich mich recht entsinne, war ich mir damals bei 5 von den 6 sicher, daß es sich um Dumdödels handelt.

Warum soll ich nicht Dumdödels auf gleiche Uhrzeiten packen?

Ich wiederhole zum allerletzten Mal (und werde jetzt dieses Thema beschließen und mich nicht mehr von wem auch immer anschubsen lassen):

In den letzten 2 Jahren hat bisher ein (!) einziger Gast mit Termin eine halbe Stunde warten müssen. Das ist bedauerlich genug, kann aber z.B. genausogut passieren, wenn der vorherige Gast eine halbe Stunde im Stau stand und sich darum die nachfolgende Session verschiebt.
Scheinbar scheine ich immerhin so clever zu sein, daß ich Dumdödels von echten Interessenten unterscheiden kann!


Liebe Grüsse
Tanja

PS: Übrigens habe ich festgestellt, daß Gäste, die mich über das Netz finden, sehr viel zuverlässiger sind als diejenigen, die aufgrund von Werbung in Tageszeitungen anrufen.

So, 19.Dez 2004, 20:14
Nun muss ich mich wohl doch noch einmal einschalten.
:-D
Nachdem ich die Postings gelesen habe, stelle ich fest, dass dieses Thema immer noch sehr hohes Interesse erweckt
Meinem persönlichen Frust den ich am Anfang des Jahres hier mal freien Lauf gelassen habe, entwickelt sich in eine etwas andere Richtung als ich ursprünglich mal angedacht habe.
Gut – dass ist der Lauf einer Diskussion, und sicher es gibt wohl nicht nur schwarze Schafe unter den Männern, sondern wie ich nun lese, anscheinend auch unter Dominas. :shock:

Ich hoffe wir verlieren nicht aus den Augen, dass wir alle nur Menschen sind und keiner von uns unfehlbar ist. :-D
Ein Termin kann BEIDSEITIG aus verschiedenen Gründen sicher mal nicht zustande kommen. Durch eine rechtzeitige Absage von beiden Seiten aus, (sofern es uns Damen Möglich ist, da wir ja meistens keine Kontaktmöglichkeit zu unseren Gästen haben) können Missverständnisse zu- und miteinander vermieden werden.

Ich kann und will die bislang gemachten Vorschläge allerdings nicht unterstützen!
Schlechtes Benehmen %puh% wird nicht durch 0190er Nummern oder Vorauszahlungen, (die oft aus unterschiedlichen Gründen nicht möglich sind), gelöst.
Spontanietät sollte immer auch für beide Parteien machbar bleiben!
Wie Tanja ebenfalls beschrieben hat, müssen wir leider mit diesen „Telefon-Spielern“ klar kommen. %red%

Solange es für Männer kein Tabu ist, Ihr Wort uns gegenüber zu brechen, anstatt wie man es normalerweise annehmen sollte, gutes Benehmen vorausgesetzt wird und ein Termin eben eingehalten oder abgesagt wird ist dies eine sehr bedauerliche Entwicklung, aber vermeidbar ist sie für uns wohl nicht. %knast%

Wir haben bei uns im Studio MZ von Madame Zarah ein Infoband vorgeschaltet (http://www.dominaforum.net/forum/ftopic ... sc-15.html ),
wie es wohl 90% aller Studios haben, um dem Schlimmsten zu entgehen.
Das hat sich bislang als recht effektiv erwiesen, da die Männer die dann auf dem Handy anrufen meistens ernsthaftes Interesse an einem Termin - und dessen Einhaltung haben.
Aber auch das schützt uns vor „Fake – Terminen“ nicht zu 100% !

Es bleibt ein „gewisser“ Vorbehalt neuen Gästen gegenüber, welcher sich auch nicht ganz ausschließen lässt, da die Erfahrung uns eben eines Besseren belehrt hat.
Ein Termin wird erst dann real wenn derjenige auch wirklich vor unserer Tür steht.
Doppelbelegungen schließen wir aus, bitten dann lieber den Gast noch einmal anzurufen oder später wieder zu kommen, was diese jedoch meistens nicht tun.

Was ich persönlich bis heute nicht verstehe ist, was es diesen Männern gibt?
Erklärung - Postings werden immer noch gern entgegengenommen. %sieh%

Allerdings lese ich nun das erste Mal von solchen Ereignissen in diesem Ausmaß wie es der Fremde beschrieben hat, und gehe mal davon aus, dass es eher die Ausnahme ist.
Womit ich das Verhalten von den Damen die sich dem Fremden gegenüber so verhalten haben in keiner Weise entschuldigen will oder kann!
Das sollten diese Damen wohl selbst tun, wenn sie es denn für wichtig erachten.

Lieber Fremder,
Deine Erfahrungen sind wirklich nicht lustig.
Ich kann Deine Verärgerung gut verstehen.
Dieses Forum ist ja bestens dazu geeignet sich im Vorwege Informationen zu verschaffen um etwaigen Enttäuschungen vorzubeugen.
Kein gutes Studio wird es riskieren seinen Ruf aufs Spiel zu setzen, durch solche, von Dir geschilderten Aussagen.
Und mit Sicherheit wird keine seriöse Domina Ihren Ruf riskieren als unzuverlässig da zu stehen und solche Aussagen über sich hören oder lesen zu wollen.

Zitat :

„Mein Verdacht ist allerdings, dass Termine gemacht werden, um eine höhere moralische Verpflichtung zum Besuch herzustellen. Dabei wird allerdings die eigene Verpflichtung vollständig ignoriert“

Wir machen Termine mit unseren Gästen um Zeit für Sie zu haben!
Um ungestört Ihren und unseren Fantasien nachgehen zu können, und keine Störungen in der gemeinsam verplanten Zeit zu haben.
Auch wir haben eine Verpflichtung unserem Mitspieler gegenüber und nehmen diese sehr ernst!
Wenn ein Gast nicht freiwillig und aus seinem eigenen Wunsch heraus erscheint, was hätten wir denn davon?
Wie sollte so ein vertrauensvolles und schönes Spiel für beide Seiten entstehen?

Versuch doch weiterhin, genau wie wir unseren neuen Gästen, jeder Dame die Du besuchst, neues Vertrauen entgegen zu bringen.
Du kannst im Endeffekt nur gewinnen.
Die für Dich passende Dame ist sicher genauso erfreut Dich als „Ihren Stammspieler“ begrüßen zu dürfen, wie Du dann die Freude hast, dort mit Deiner Neigung willkommen zu sein. %klatsch%

Lieben Gruss
Lady Tara

Sorry falls das Posting nun sehr lang geraten ist, aber das musste mal alles raus winke winke
Es ist viel wertvoller, stets den Respekt der Menschen
als gelegentlich ihre Bewunderung zu haben.

http://www.galerie-de-sade.de/Hamburg/L ... a2438.html
http//www.sm-feeling.de
Antworten

Zurück zu „Dominas in Hamburg“