Catherine Bizarr herself
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Miss Lana Poison im Kinky Domination
Bizarrlady Lana (LanaDT)
Lady Caprice
Domina Lady Cendra - SM-Studio Art of Humiliation
Hier Ihre Werbung
FETISCH INSTITUT in Berlin
Hier Ihre Werbung

Eure erste Erfahrung .... ?

Mi, 09.Feb 2005, 17:02
Hi!
Ich bin 20 Jahre jung und will mich von einer Domina quälen lassen. Der Spaß soll mir bis 100 € wert sein. Leider habe ich noch nie eine Erfahrung gemacht. Kann mir da wer sagen, wie sein erstes Mal war?
Achja, ich bin aus Köln. Leider habe ich mich jetzt noch nicht die richtige gefunden. Ich suche eine Domina, die vorwiegend Bondage betreibt und mich danach quält. Und Atemspiele finde ich auch sehr geil.
Wer kann mir denn weiter helfen?
Gruß
User20

Mi, 09.Feb 2005, 19:11
Hi User20,

das erste Mal? Da ist es besonders wichtig, dass Du keine schlechten Erfahrungen machst. Gehe zu einer guten Professionellen, sag ihr,
es ist Dein ersten Mal, und plane 250 EUR für eine Stunde ein.

Versuch keine Sparnummer, bei einer vermeintlich "Billigen"
Ich wette, ohne die entspechende Erfahrung, wird der Versuch eine Sparnummer hinzubekommen eine sehr frustrierende Erfahrung.

Würde mich freuen, wenn Du berichtest, wie es war

Gruß

Frank

Mi, 09.Feb 2005, 20:48
Im Bereich zwischen 180 bis 220 €/Stunde findest du auch schon vernünftige Studios.
Sei im Vorgespräch möglichst ehrlich und offen (auch wenn es schwer fällt). Gute Dominas verstehen es zwar deine Körpersprache und Reaktionen zu lesen aber sie können auch nicht hellsehen. Hab auch während der Session keine Hemmungen, zu sagen, wenn dir etwas unangenehm ist oder zu sehr weh tut (natürlich macht der Ton die Musik).
Erwarte beim ersten Mal nicht unbedingt die Supersession zu erleben. Ich war bei meinem ersten Mal viel zu nervös und aufgeregt um mich richtig fallen und auf das Spiel einzulassen.
Viel Spaß!

Das erste Mal

Mi, 09.Feb 2005, 21:11
Hallo User20,

warum willst du das überhaupt machen?

Aus meiner Sicht kann ich nur sagen, trotz der teilweise geilen Erlebnisse:

"Es wäre besser gewesen nie mit bezahltem SM in Berührung zu kommen.

Es ist einfach ein zu teures Hobby für den Durchschnittsverdiener und wenn dir 200-250 € zu viel für eine gute Session sind, so lass lieber die Finger ganz von der Sache.

das erste Mal

Mi, 09.Feb 2005, 22:53
Hallo User20,

erst einmal möchte ich Dich zu Deinem Mut beglückwünschen, in diesem Forum zu schreiben und ein erstes SM Erlebnis in Erwägung zu ziehen.

Ich möchte mich kurz den anderen anschliessen, was die Höhe des Honorars betrifft:
Spare nicht am falschen Ende. Sicher gibt es auch in Köln Dominas, die Halbstundensessions anbieten, so daß Du mit einem etwas geringeren Honorar dabei bist.

Ich habe die Erfahrung gemacht, daß meist für das erste Mal eine Halbstunden-Session völlig ausreichend ist.

Gollum schrieb:
Erwarte beim ersten Mal nicht unbedingt die Supersession zu erleben. Ich war bei meinem ersten Mal viel zu nervös und aufgeregt um mich richtig fallen und auf das Spiel einzulassen
Dies habe ich selbst bei einigen Anfängern erlebt. Also, beim ersten Mal ist weniger womöglich mehr.
Sei im Vorgespräch möglichst ehrlich und offen (auch wenn es schwer fällt).
Wenn es Dir schwer fällt, Deine Phantasien zu formulieren, bringe doch einen Brief mit Deinen Vorstellungen mit. Das erspart Dir unangenehmes Herumgedruckse und der Dame unnötiges "Stochern im Nebel" nach Deinen Neigungen.

Sausauger schreibt:
Es wäre besser gewesen nie mit bezahltem SM in Berührung zu kommen.
Das Statement finde ich eher unpassend in diesem Zusammenhang. SM ist etwas sehr schönes, aufregendes und geiles.

Und wenn entsprechende Bilder im Kopf sind, dann sollte man diese auch ausleben. Unterdrücken der Neigung ist ebensowenig möglich wie "Wegtherapieren".
Das geht sicher eine gewisse Zeit, doch auf Dauer ist dies m.E. nicht möglich.

Für Singles gibt es mittlerweile die Möglichkeit, sich auch im "unbezahltem" SM auszutauschen. Es gibt Stammtische, Gesprächskreise, Chats, Foren...
Ob und wie man(n) in der Privatszene seine Neigungen ausleben kann, steht auf einem anderen Blatt.

Für gebundene Menschen bleibt oftmals nur die Möglichkeit der professionellen Welt, es sei denn, man(n) möchte sich seiner Partnerin anvertrauen.

User20, unterdrücke Deine Neigung NICHT. Versuche nicht, sie wegzutherapieren. Geniesse sie. Freue Dich darüber, daß Du diese spezielle Form der Sexualität erleben willst. Es ist eine sehr aufregende Sexualität.

Ich drücke Dir alle Daumen, daß Dein "erstes Mal" zu einem schönen und aufregenden Erlebnis wird. :)

Liebe Grüsse
Tanja
www.sklavin-tanja-hamburg.de

Do, 10.Feb 2005, 10:30
jau, kann klein tanja da nur beipflichten.
was den kommentar von sausauger angeht, gehe ich mal davon aus, dass du nur vorsichtig sein solltest, damit du nicht ausgenommen wirst, schwarze schafe gibt es überall. aber dafür sind ja foren wie dieses da, damit jemand wie du nicht über den tisch gezogen wird und am ende nicht mehr weiß wohin mit sich und seinen sehnsüchten.
also lies dich noch ein wenig hier im forum ein und frag ruhig weiter. ich hätte mir sehr gewünscht vor 15 jahren schon ein solches forum gehabt zu haben.
gruß

Do, 10.Feb 2005, 16:34
Ab welchen Alter kann man denn da überhaupt hin? Eigentlich bin ich ja erst 19 und werde in einem halben Jahr 20.

Es ist so, dass ich selber single bin. Am liebsten würde ich ja dafür gar nix ausgeben. Gibts denn nicht auch Frauen, die einem diesen Service umsonst anbieten?

Ich kann diese Gedanken einfach nicht verdrängen. Ich will sie endlich real erleben. %gern%

Do, 10.Feb 2005, 17:08
Hallo User20,

hin kannst du da, rechtlich gesehen, ab der volljährigkeit, und die hast du ja schon erreicht. Ich kann dir nur den Tipp geben, es nicht mit einer privaten auf lau zu probieren, zum einen, sind solche Ladys sehr sehr schwer zu finden, zum anderen legen diese Ladys wert drauf auch ihre neigungen umzusetzen - und da eine zu finden die zu 100% deinen Neigungen entspricht wird super schwer - alles andere wäre halber kram. zu sausaugers kommentar kann ich nur sagen, das er absolut unqualifiziert und daneben ist - nur weil er einer lady verfallen ist und sich regelrecht ausnehmen lässt, gleich den ganze Professionellen SM zu verteufeln finde ich nur daneben - wo wären wir ohne diesen SM - gerade hier solltest du als anfänger fündig werden - du bist meiner meinung nach in einem prof. studio besser und SICHERER aufgehoben als irgendwo privat. also such dir ein studio aus ( wir haben hier im bereich köln eine linksammlung mit kölner studios )

wish
Bild

Do, 10.Feb 2005, 18:44
Hallo Wishmaster,

ich bin da völlig anderer Ansicht als Du. Ich hab es "mit einer privaten auf
lau" probiert, nämlich mit meiner Frau. Nach einigen Monaten Experimentierzeit klappt es bei uns super in Sachen SM. %klatsch%

Ich rate jedem der Interesse hat, den Partner vorsichtig ins Vertrauen zu
ziehen. Man muß ja nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen.

Gruß

Frank

Unqualifizierte Äußerungen?

Do, 10.Feb 2005, 19:39
Hallo Wishmaster,

du solltest den Mund nicht so voll nehmen, auch wenn du Senior Moderator bist, denn derartige Aburteilungen, wie du sie hier gerade gemacht hast sind unqualifiziert und nicht angebracht.

Jeder der hier schreibt hat seine eigene Meinung und auch seine eigenen Erfahrungen.

Meine sind halt so, dass es zwar durchaus tolle und auch geile Erlebnisse gibt, doch hinterher oft ein bitterer Nachgeschmack bleibt.

Und wenn ich so lese, das du anscheinend häufiger mit 2 Ladys deine Sessions buchst, so gehe ich einmal davon aus, dass du nicht gerade weniger für den Spaß ausgibst, als ich es tue.
___________________________________________________________
Zu meiner Meinung zurück:
In jungen Jahren habe ich auch gerne Alkohol getrunken, oft über den Durst hinaus und es waren tolle Abende und Nächte.
Aber auch da habe ich mich am nächsten Tag gefragt, musste das sein?

Lasst uns doch alle so ehrlich bleiben und die Sache so betrachten wie sie ist, Ausleben von krankhaften Veränderungen des Sexualtriebes.

Und da würde ich Jedem abraten es zu tun, weil, wie beim Alkohol auch, eine Suchtgefahr besteht, gerade dann, wenn man zu einer professionellen Frau geht.

@User20
Das was Frank da schreibt ist durchaus eine praktikable Lösung. Natürlich muss man da auch das Glück haben und eine Partnerin finden/haben, die da mitspielt, doch es ist bestimmt der beste Weg von allen und du solltest die Geduld aufbringen und warten.
Gehst du den Weg nähmlich anders, also Domina und dann Partnersuche, so wird es bestimmt sehr schwierig werden eine Partnerin für eine dauerhafte Beziehung zu finden, wenn du sie in den "normalen" Kreisen suchst.

In diesem Zusammenhang finde ich dann auch die Hinweise von kleintanja sehr hilfreich, sich in diversen Foren, Stammtischen usw. unzusehen, um vielleicht doch auf privater Ebene jemand zu finden.

Allerdings sollte man auch da m. E. nach vorsichtig agieren und nicht sofort beim ersten Kennenlernen sich jemand auf Gedeih und Verderb ausliefern, denn auch das könnte Gefährlich sein, weiß man ja nie, was sich hinter der Stirn des unbekannten Gegenüber abspielt.

Ich hoffe, das war jetzt auch unserem Wishmaster qualifiziert genug :-D

Do, 10.Feb 2005, 20:01
es ist so, dass ich noch jung bin und noch kein erstes mal hatte. mich macht es manchmal ziemlich traurig. weil ich eben noch nie ne partnerin hatte.
und ich habe noch nie jemanden etwas über diese fantasien erzählt. ich habe auch schon überlegt zu einer prostituierten zu gehen ....

Do, 10.Feb 2005, 20:10
naja, zum einen geht probieren über studieren, aber wenn du wirklich größtenteils sm phantasien besitzt, dann solltest du diese auch bei einer professionelle domina ausleben, damit nix schiefgeht. einfach so im puff ist wirklich keine lösung, da normalsex praktizierende damen oft nicht das nötige knowhow besitzen.
und das kann dann echt gefährlich werden.

Do, 10.Feb 2005, 20:14
Tja, User, Dein Problem teilen viele hier im Forum.
Wir haben diesen Trieb in uns und wollen ihn ausleben. Und das am liebsten täglich. Nur fehlt erstmal die passende Partnerin dafür.....also, was tun?

Irgendwann gehen wir zu einer Domina und erleben es eben dort.

Es besteht danach erhebliche Suchtgefahr. Der eine kann fortan seine Triebe steuern und beschränkt sich auf Domsenbesuche, wie der Geldbeutel es erlaubt.
Andere wiederum verkaufen Haus und Hof, nur um noch einmal in den Genuß der Traumfrau und ihrer Strenge zu kommen.
Insofern ist die Warnung Sausaugers nicht unbegründet. Du bist jung und unerfahren. Das allererste Erlebnis der dominant/ devoten Art löst stets eine Initialzündung aus, und Du bist gut beraten, Dich selbst danach unter Kontrolle zu halten.

Gleichwohl hat auch Tanja nicht unrecht - versuche gar nicht erst, Dein Verlangen zu unterdrücken.

Übrigens gibt es Partnerbörsen, auch einschlägiger Art, im Internet. Wie oft sehe ich da etwas reifere Damen oder auch Pärchen, die sich etwas junges, Knackig- Männliches, suchen.

Ein weiterer Spartip ist der, anstatt eine ganze so etwa 45 Minuten zu buchen. Ferner mußt Du ja nicht gleich jeden verlangten Preis sofort akzeptieren...

So, viel Glück!


DomHunter
( ...Strap-it-On... )
Bild
Bild
http://www.flash-emotions.com
Bild
http://www.domina-portrait.com

Do, 10.Feb 2005, 20:41
Hi DomHunter!
Danke erstmal für deine Antwort.
Leider habe ich keine guten Erfahrungen mti Partnerbörsen gemacht. Es ist einfach so, dass sich sehr viele Leute bei solchen Webseiten aufhalten und man eigentlich nicht wirklich ne Chance hat eine abzukriegen.
Vor der Suchtgefahr habe ich auch ein bischen Angst!

Endlich das real zu erleben wäre schon was feines. Leider gehöre ich eher zu den Schüchternen Typen und traue mich net so recht zu so nem Studio zu gehen. *g*
Und wie gesagt, mehr als 150 € möchte ich eigentlich nicht ausgeben.
Antworten

Zurück zu „Offtopic Dominaforum“