Domina Lady Cendra - SM-Studio Art of Humiliation
FETISCH INSTITUT in Berlin
Hier Ihre Werbung
Lady Caprice
Catherine Bizarr herself in AB
Hier Ihre Werbung
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Bizarrlady Lana (LanaDT)
Miss Lana Poison im Kinky Domination

Domina Miss Isabell

Di, 16.Sep 2003, 16:08
[color=red][/color] Miss Isabell ist genau das, was ich unter einer Traumfrau verstehe. Sie behauptet von sich selbst, dass Ihre Dominanz eine Fügung der Natur ist - und das nehme ich ihr auch ab. Sadistisches scheint ihr besonders zu liegen. Sie genießt es, Ihr Gegenüber ganz schwach zu sehen, wie sie sich auszudrücken pflegt. Was sie geanu damit meint: Sie will ihr Opfer weinen sehen - das genießt sie allem Ánschein nach. Unter 2 Stunden wollte Sie mich nicht empfangen. Finanzielles regelte Sie mittels Geldstrafe, die sie bei vergehen verhängt. Das habe ich bisher in dieser Form noch nicht erlebt, hat mir aber gut gefallen.

Di, 16.Sep 2003, 16:39
Hallo Ostwestfalen !

Willkomen hier bei uns im Forum und danke für dein Posting,
aber könntest du eventuel ein paar mehr Details rausrücken ?

Wo ist sie zu finden / website / sonstiges ???


wish
Bild

Di, 16.Sep 2003, 18:33
Hallo

jepp über das eine oder andere kleine Deteil würde ich mich auch freuen :-)

Denn deine obige Beschreibung ist zwar gut, aber es bleiben jedoch noch viele Fragen unbeantwortet

Miss Isabell

Fr, 19.Sep 2003, 16:33
Hi Ostwestfalen

Wäre schön wenn man noch ein paar Bilder mehr von ihr dann sieht. Diese Negative lassen eigentlich eine interessante und gut aussehende Lady erhoffen.
grüsse von mike007

So, 28.Sep 2003, 13:50
Ganz hinten auf ihrer Hompage ist ein Foto, auf dem man Miss Isabell ohne Einschränkungen sehen kann. Wie ich meine, eine eher schlechte Aufnahme.

An Ostwestfalen

Mo, 20.Okt 2003, 20:33
Hallo OWL-ler, weißt Du, wann das Studio von Miss Isabell fertig wird und wieviel hast Du eigentlich für so eine 2 Std.-Session bezahlt?
Kann da ein normal verdienender Mensch noch mithalten?

Miss Isabell hält was sie verspricht . . .

So, 02.Nov 2003, 14:40
[color=red][/color]Das Tribut, dass ich zu entrichten hatte, war mir von Miss Isabell vorab mitgeteilt worden. Ich war jetzt schon das 2. Mal bei ihr.
Sie ist eine der wenigen Dominas, die bei mir - was das finanzielle angeht - angenehmer in Erinnerung geblieben sind.

Wie schon gesagt, bei meinem ersten Besuch hatte sie mir vorab schon mitgeteilt, was mich finanziell erwarten würde. In ihrer Vorladung hat sie mich wissen lassen, dass mich auch Bestrafungen mittels Geldbußen erwarten würden. So war es dann auch.

Mir wurde von ihr für eine Verfehlung eine Geldstrafe auferlegt. Diese hat ihren Vorgaben entsprochen. Bei meinem 2. Besuch hat sie sich ebenfalls an die einmal getroffene Abmachung gehalten, obwohl vorab darüber nicht noch einmal gesprochen worden ist.

Sie sagt von sich selbst, dass sie real veranlagt ist und Geld für sie nicht im Vordergrund steht. Genau so habe ich sie erlebt. Nach einer Domina wie Miss Isabell muss man lange suchen.

Ob und wenn ja, welche finanziellen Aufwändungen für eine 24-stündige Session anfallen, kann ich nicht sagen. Mich hat sie für 2 Stunden vorgeladen und ich fand die Höhe der Geldstrafe war angemessen.

In ich eine Bewertung abgeben sollte, würde ich ihr die Note GUT mit steígender Tendenz geben.

War da!

Di, 04.Nov 2003, 17:41
Hallo Ostwestfale,

da ich nach meiner letzten Anfrage so lange nichts von Dir gehört hatte,
siegte die Neugierde und ich bat um eine Vorladung.

Du weisst ja, was dann passierte,......um es aber auch den anderen Sklaven in OWL und auf der A2 schmackhaft zu machen, folgender Bericht:

Durch Zufall war ich diesem Forum auf die Adresse von Miss Isabell
gestossen. Da ich in Ostwestfalen wohne, ist es ja schon von Interesse, wenn eine unbekannte Domina sich hier im Ländlichen niederlässt und Sklavenbesuch erwartet.

Im Forum stand ebenfalls, dass Miss Isabell Sadistin ist und daran arbeitet, dass der Sklave nicht schwach, sondern ganz schwach wird.

Die Fotos auf von Ihr auf Ihrer Webseite, wenn auch als Negativ dargestellt, versprachen viel!

Neugierig geworden, bewarb ich mich per E-Mail um einen Termin. Miss Isabell antwortete sofort und teilte mir Ihre wöchentlichen festen Termine mit, an denen Sklaven von Ihr vorgeladen werden.

Nachdem ich Ihr meine Terminmöglichkeiten genannt hatte, bekam ich eine schriftliche Bestätigung.

Gleichzeitig gab Sie mir an, wie ich mich zu benehmen hätte und gab mir
eine lange Liste von Stichwörtern über Spielarten und Details vor. Es war
nun an mir, die Begriffe, welche für mich tabu waren, zu löschen und Ihr
diese bereinigte Liste wieder zurück zu schicken.

Hier sollte sich jeder Sklave, der sich bewirbt, genau überlegen, welche
Begriffe er stehen lässt. Alles was du stehen lässt, ist nun Vertrag und
Miss Isabell hält sich an jeden Vertrag. %knall%

Auch teilte Sie mit, dass unter 2 Std. eine Vorladung nicht beendet ist.


Da das Studio von Miss Isabell noch nicht fertig ist, empfängt Miss Isabell
Ihre Sklaven in Ihrem Privatdomizil. Keine Sorge, Miss Isabell bräuchte
eigentlich gar nichts, Sie ist schon so Programm und Dominanz pur, aber es ist auch alles vorhanden, um einen Sklaven zu verwöhnen.

Das Warten auf den Termin der Vorladung ist ja für einen Sklaven immer das Schlimmste. So konnte ich die Nacht davor kaum ein Auge zu machen und war ziemlich gerädert, als ich die Schelle an Ihrer Tür betätigte. zZ

Vor mir stand eine wunderschöne Frau, die nur mit einem strengen Lederbody und High-Heels bekleidet war.

Sie ließ mich herein und nach dem Duschen durfte ich Sie begrüßen und Ihre Füsse küssen.

Doch schon bei der ersten Aufgabe machte ich Fehler und ich musste Ihr wie ein Hund kriechend mein Strafgeld mit dem Mund überreichen und noch darum betteln, dass Sie es auch annimmt.

Über das, was nun folgte, will ich nicht berichten, da ich keinem die
Spannung nehmen will. Ich kann euch aber sagen, dass Sie aus den Begriffen, die ich auf der Tabuliste hatte stehen lassen, ein sehr anspruchvolles, abwechslungsreiches und gnadenloses Programm kreierte.

Und bei Ihr regiert nicht die Zeit wie in anderen Studios, bei Ihr regiert
nur Sie!

So kann es Dir passieren, dass Du beim Nichtbefolgen Ihrer Befehle erstmal 2 Stunden im Käfig landest.

Während Sie sich dann auf Ihrem Sofa vor dem Fernseher räckelt, wird Deine Stimme während der ganzen Zeit mit den Worten "Ich habe nicht gehorcht und muss deshalb 2 Stunden im Käfig sitzen" aus dem Keller schalen. Sollte die Stärke Deiner Stimme nachlassen, wird dies sofort von Ihr mit einem scharfen Befehl korrigiert. %knast%

Miss Isabell ist eine Herrin, die süchtig macht!

Was kommt erst auf die Sklaven zu, wenn Ihr Studio fertig ist?

Mir schwant Schlimmes!

Miss Isabell

So, 09.Nov 2003, 21:50
Hi chatter
richtig guter Bericht. Schade das man auf ihrer HP wenig von ihr sieht, aber dein Bericht umschreibt sie sehr gut, so das man sich ein Bild von ihr machen kann.
Kannst du mir per PM die Strafgeldhöhe mitteilen. Wäre interesant.

slavius

Erzählt doch noch ein wenig..

Mo, 08.Dez 2003, 17:06
Wie sieht es denn mit Ihrer Garderobe aus?
Lack, Leder, Corsagen, Strapse, LederCap, Halsbänder (Domme und sub) vorhanden?
Und bitte noch etwas zum Ablauf der Sessions, Miss Isabells Stil, und Infos zu den Räumlichkeiten..

Grüsse :-D

Garderobe ect.

Mi, 10.Dez 2003, 16:30
Ich will es mal so ausdrücken: Die Garderobe hält sich (z.Zt.) noch in Grenzen, hat es aber in sich, wie man ja auch unschwer auf Ihrer Hompage erkennen kann. (Sie ist mit Ihrer Homepage übrigens wieder online. Diese ist jetzt auch mit einem Gästebuch ausgestattet worden.) Sie empfängt übrigens immer noch privat. Mit dem Studio soll es wohl baurechtliche Probleme gegeben haben. Jetzt soll es wohl mit den Umbauarbeiten im Januar, spätestens Februar los gehen. Im Frühjahr soll dann auch für Freilanderziehung etwas hergerichtet werden . . .

Miss Isabell ist beeindruckend

Do, 18.Dez 2003, 16:56
Miss Isabell hat mich von Anfang an beeindruckt. Sie sieht nicht nur gut aus, sondern besitzt auch das gewisse sadistische etwas, das einen devoten Menschen in seinen Bann schlägt. Führt man einen Befehl nicht ordentlich aus, kann es unter Umständen dazu führen, das die zwangsläufige Züchtigung sehr schmerzhaft ist.
Sie hat auch viele sadistische Einfälle, die ich aber nicht beschreiben möchte, das sollte jeder selber mal bei ihr erleben. Sie berücksichtigt natürlich auch Tabus, die man natürlich vorher mitteilen sollte.
Auch für devote Menschen, die sich lieber extrem erniedrigen lassen und nicht so sehr masochistisch veranlagt sind, werden von ihr sehr gut versorgt. Ich meine hier z.b. eine Erniedrigung zum Toilettensklaven, die bei ihr voll auf ihre Kosten kommen werden.
Ich habe sie jetzt schon 6 mal besucht, und werde sie auch weiter beehren. Denn wer einmal von ihr gekostet hat, kommt von ihr nicht mehr los.
Miss Isabell ist jedenfalls ein richtiges Naturtalent, sie praktiziert, was ihr Spaß macht und wird niemals einen Sklaven fragen, was soll ich jetzt mal machen.
Gesperrt

Zurück zu „Dominas in Kassel, Bielefeld und Minden“