Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Domina Adelle Leonella
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Mommy Ultraviolence
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung

Gebet an meine Göttin... die achte Erziehungseinheit am 23.0

Do, 23.Feb 2006, 23:24
Geliebte Göttin Lady Sina,

vielen Dank, dass Sie sich überhaupt die Mühe geben. meine Berichte in diesem Forum zu lesen und zu beurteilen.

Es ist nun vollbracht. Ich bin zu Hause, habe einen Liter Wasser sowie einen Whisky neben mir und verarbeite.

Verarbeite unser Spiel von heute.

Ich bin noch nicht so ganz mit dem Verarbeitungsvorgang fertig, aber ich fühle, dass es herausdrängt. Ich muß schreiben... auch ohne vorher alles komplett durchzudenken. Ich bin eben immer noch komplett aufgewühlt. Das bedeutet: Ich werde wohl diesen Beitrag in den nächsten Tagen noch mehrmals verfeinern.

Erwartet habe ich eine Lady Sina, die wie bereits in der Vergangenheit mit der "Dampfwalze" über meine Psyche hinwegfegt und mich mental planiert.

Erlebt habe ich Sie, wie Sie mich mit grausamsten, demütigensten Handlungen und Befehlen auf wieder einmal eine weitere, schönböse Art zu Ihrem Leibeigenem gemacht haben.

Eine kleine Beschreibung aus meiner Sicht (und diesmal IST ES EINE WV!!!)

Schlaglicht:

Ich, auf den Knien vor Ihnen, meine Göttin. Verdiene mir mit gelebter Demut das Privileg, an Ihrem Höschen schnuppern zu dürfen. Was machen Sie? Lassen mich 10 Minuten lang Im Treppenhaus (!) mit umgebundenen Höschen schnuppernd und stöhnend knien und Sie anbeten! Wenigstens hatten Sie die Gnade, mich zu maskieren... Ich fürchte, irgrndwann wird die Maske wohl dann verboten werden.

Szenenwechsel:

All I need is a glass of champagne! Nur: Sie, Lady Sina, haben mir kein GLASS gegeben, sondern eine MAXIMALDUSCHE. Direkt auf meinen kleinen Freund und dessen Umgebung! Und dann:

(ACHTUNG: ULTIMATIVER SESSION-KICK - HERE GOES THE POST AB)

Der Befehl: Erleichtern ist nicht - Masturbationsverbot! Ich war mit einer Strumpfhose bekleidet, die inzwischen komplett mit Ihrem Sekt durchtränkt war. Darüber hatte ich eine windelähnliche Unterlage anzuziehen, dann meine Hose, und dann - Ihr Befehl, geliebte Göttin: "Geh hinaus auf sie Straße, Du hältst dich dort genau eine halbe Stunde auf! Dann melde ich mich!"

Ich also hinaus auf die Linie. Völlig bepißt und durchtränkt vom dem Sekt der Göttin. Gott, war mir das peinlich!

Aber: auf der anderen Seite hatte ich dieses im Gesicht festgetuckerte Grinsen... Mir hat diese Demütigung ja so extrem gefallen! Ich war so richtig vereinnahmt durch Sie, meine Göttin Lady Sina... Bin also die Linie hoch und runter gegangen, habe artig auch Lady Renate in der 12 mal guten Abend gewünscht (schließlich hat Sie ja auch Fans hier im Forum), einer Dame in der 2 gesagt, dass ich wegen meines Grinsens nicht auf Drogen, sondern aktiv in Session mit Lady Sina wäre, und dass Sie mich für eine halbe Stunde ausgesperrt hätten.

Anschließend war Antreten bei Ihnen, Lady Sina - vor dem Fenster - angesagt.

Und warten, warten, warten.... Sie, Lady Sina, wissen ganz genau, wie sehr mich das auf Sie gespannt macht. Dann - nach einer Dreiviertelstunde - kamen sie.

Riefen mich herein.

Tadelten mich ob meiner Ungeduld (ich hatte Sie angerufen, um zu berichten, dass ich bereit stünde - aber Sie hatten mir vorher aufgetragen, zu warten, bis Sie mich holen würden).

Schlugen mich.

Bepißten mich erneut.

Und alles mit ihrem teuflischen bösen Lächeln...

Und dann, nach brutto fast zwei Stunden Spannungsbogen, befahlen Sie mir zu masturbieren und mich für Sie, meine geliebte Göttin Lady Sina, komplett zu entleeren.

Keine fünf Sekunden später hatte ich auf Ihren Befehl meinen Höhepunkt, unter Ihnen liegend, stöhnend, verliebt, versklavt.

Es kann nur eine geben !

Sie, meine geliebte Göttin Lady Sina, und keine andere.


Ich bete Sie an
auf den Knien
aufgewühlt und noch recht verstört

Ihre NT Chris alias lspp

PS: Vielen Dank für die Gnade, mir bereits jetzt meinen nächsten Termin für die neunte Erziehungslektion am 16. März zu geben!

PPS: nach dem Spiel ist vor dem Spiel! Ich bin jederzeit per E-Mail, Handy uns SMS für Sie erreichbar!
Zuletzt geändert von Zofe Christine am Sa, 25.Feb 2006, 10:37, insgesamt 2-mal geändert.
"Es ist wichtig, für seine Träume ein paar Kämpfe durchzustehen - nicht als Opfer, sondern als Abenteurer."

(Paulo Coelho)

Nachtrag zur achten Erziehungslektion

Do, 23.Feb 2006, 23:45
Ich habe gerade meine Göttin Lady Sina angerufen (23.02.2006 23:45 Uhr) und ihr wie aufgetragen berichtet, dass ich einen Beitrag über unsere Session heute verfaßt habe.

Damit habe ich mein Obligo wohl geleistet.

Meine Göttin Lady Sina hat am Telefon (hörbar) böse gelächelt und mir für die Zukunft weitere Gemeinheiten versprochen. Natürlich im Zusammenhang mit ihrem Sekt.

Und sie hat mir angekündigt, meinen Bericht zu lesen. Das heißt natürlich auch: zu beurteilen. Ich werde es wohl per SMS, Mail, oder am 16.März entweder per Lob oder Strafe erfahren.

Mit 100% Hingabe an meine Göttin Lady Sina

lspp alias Chris
"Es ist wichtig, für seine Träume ein paar Kämpfe durchzustehen - nicht als Opfer, sondern als Abenteurer."

(Paulo Coelho)

Do, 23.Feb 2006, 23:52
@Patient49
Patient49 hat geschrieben:Wir sollten einen Sina Fan Club gründen, oder uns regelmäßig zum Stammtisch treffen :)
Ohne Wizz, ich wäre dabei.

Gruß lspp
"Es ist wichtig, für seine Träume ein paar Kämpfe durchzustehen - nicht als Opfer, sondern als Abenteurer."

(Paulo Coelho)

Nachtrag 2

Fr, 24.Feb 2006, 00:32
Ich habe das komische Grinsen immer noch im Gesicht. Es ist inzwischen 0:35 Uhr. Ich habe im Forum mal ein wenig geblättert... ich finde eigentlich keinen entsprechend psychisch dichten Bericht, der mich an meine Erlebnisse mit LS erinnert.

SOLLE SIE TATSÄCHLICH DIE BESTE SEIN ???

Würde mich nicht wundern.

Gruß lspp

PS: Meine Göttin hat mir expressis verbis erlaubt, ihr Bild als Avatar einzustellen (schließlich bildet man nicht den PRIESTER, sondern die GÖTTIN ab).
"Es ist wichtig, für seine Träume ein paar Kämpfe durchzustehen - nicht als Opfer, sondern als Abenteurer."

(Paulo Coelho)

Mh.....

Fr, 24.Feb 2006, 15:34
Lady Sinas Pipipüppi
Mal ne blöde Frage.....findest du nicht, das du so langsam ein wenig übertreibst ? Berichte von guten ( oder schlechten ) Sessions sind ja ganz interessant und spannend zu lesen. Aber das, was du hier veranstaltest kommt ja schon fast einer Götzenanbetung gleich. Ehrlich gesagt, finde ich deine Berichte mittlerweile etwas albern. Aber das ist nur meine subjektive Meinung. Jedem Tierchen sein Pläsierchen.
Jimmy

Noch was.....

Fr, 24.Feb 2006, 15:40
Und die Frage, ob deine Lady die beste ist, kann definitiv mit nein beantwortet werden. Wenn du die Frage formuliert hättest, ob sie für DICH die beste ist, wäre das etwas anderes gewesen. Für jeden ist seine Favoritin die Beste. Die Geschmäcker sind nämlich verschieden.
Jimmy

Re: Noch was.....

Fr, 24.Feb 2006, 17:26
@Jimmy

Ich stehe zu meinen Äußerungen. Mag sein, sie sind recht subjektiv, vielleicht in diesem Fall sogar grenzpeinlich, aber sie reflektieren meine geistige Verfassung von gestern Abend. und da war ich echt durch den Wind, wg. Endorphinrausch extrem. Ich habe mir sagen lassen, so was nennt sich "Craze-Out".

Aber andere Forumsteilnehmer aus der Gemeinde verärgern wollte und will ich natürlich auch nicht... ok, also ist LS für MICH die beste!

lspp

PPPS: Jetzt, 3 Monate nach diesem Erlebnis, bin ich sogar eher denn je der Ansicht, dass meine Berichte - wenn auch als Zeugnis meiner damaligen psychischen Verfassung - stehen bleiben müssen. Deshalb werde ich hier nichts verändern.
Zuletzt geändert von Zofe Christine am Fr, 05.Mai 2006, 22:05, insgesamt 1-mal geändert.
"Es ist wichtig, für seine Träume ein paar Kämpfe durchzustehen - nicht als Opfer, sondern als Abenteurer."

(Paulo Coelho)

Katharsis - die Befreiung durch Strafe

Fr, 10.Mär 2006, 21:22
Hallo Gemeinde,

wieder mal etwas vom PipiPüppi... diesmal ganz was anderes, aber natürlich auch über meine Traumlady! :-D

Ich war wohl in der letzten Zeit gegenüber meiner Göttin per SMS und Telefon zu frech & ungeduldig.. möchte hiermit auch noch einmal öffentlich Abbitte leisten:

auspeitschen "Erflehe ihre Verzeihung, meine Göttin, Lady Sina!" auspeitschen

Zur Zeit bin ich von ihr auf Liebesentzug gesetzt - der bereits feste Termin am 16. März ist wieder disponabel. %red%

Und die Moral von der Geschicht': Leute, wenn ihr LS gegenüber - auch Off-Session - nicht ordentlich pariert, zieht sie (psychische) Sachen durch, und zwar Real-Life, die sind nichts für Anfänger. Oh oh oh... :shock:

Entzug, Unsicherheit, die ganze Palette...

Ich kannte das bisher nicht und weiß nicht so recht damit umzugehen, aber ich sage: Vielleicht hat sie ja Recht... (auch ohne dass da eine SM-Komponente sein muß, weil ich ein ziemliches Kommunikationsmonster bin - siehe auch meine bereits geposteten Beiträge hier).

Kommerzieller BDSM ist nicht immer nur Triebbefriedigung, sondern bei der individuell richtigen Lady auch tatsächlich Erziehung für's Leben. Ich möchte sogar soweit gehen zu behaupten, eine gute Lady ist IMMER auch Erzieherin für's Leben.

Aber: Du als Bottom mußt das zulassen (können). Das ist ein schmerzlicher Reifeprozeß (Bei mir hat er jetzt erst eingesetzt).

Viele Grüße an alle
lspp

PS: Ich hoffe, Lady Sina, Sie lesen dies und akzeptieren meine Entschuldigung für alle Aufdringlichkeiten der letzten Wochen.

End of Seelenstriptease, aber das war mir wichtig.
"Es ist wichtig, für seine Träume ein paar Kämpfe durchzustehen - nicht als Opfer, sondern als Abenteurer."

(Paulo Coelho)

Fr, 10.Mär 2006, 23:33
LSPP schrieb:
Und die Moral von der Geschicht': Leute, wenn ihr LS gegenüber - auch Off-Session - nicht ordentlich pariert, zieht sie (psychische) Sachen durch, und zwar Real-Life, die sind nichts für Anfänger. Oh oh oh... Shocked
Wenn du mal kein Anfänger mehr bist wirst du es mit Fassung (er)tragen und freu dich einfach darüber, das du Geld gespart hast. :)

Sa, 11.Mär 2006, 19:47
sausauger hat geschrieben: Wenn du mal kein Anfänger mehr bist wirst du es mit Fassung (er)tragen und freu dich einfach darüber, das du Geld gespart hast. :)
Hallo sausauger,

ich weiß, Du hast ja Recht. Aber ich hätte doch lieber meine Lady statt des Geldes ... :)

Gegenfrage, sausauger: Ist so ein Verhalten eigentlich normal oder bin ich mit Lady Sina an eine extrem toughe Lady geraten (was gar nicht so schlimm wäre, denn es trifft genau meine D/s-Kerbe...)?

Gruß
LadySinasPipiPüppi
"Es ist wichtig, für seine Träume ein paar Kämpfe durchzustehen - nicht als Opfer, sondern als Abenteurer."

(Paulo Coelho)

So, 12.Mär 2006, 01:40
Hallo,

deine Gegenfrage ist nicht oder vielleicht nur ansatzweise zu beantworten.

Was ist NORMAL? Damit geht es schon los, liegt am Standpunkt eines Betrachters und an dessen Grenzen und Gefühlen für den Begriff.

Für einen völlig Normalen, sind wir alle krank, bescheuert, pervers usw., doch selbst in unseren Kreisen gibt es völlig verschiedene Denkweisen.

Natürlich ist es nicht vernünftig (nicht normal), wenn jemand sich so für eine andere Person aufopfert und dieser dann auch noch Geld dafür gibt, besonders dann, wenn es an oder gar über finanzielle Grenzen geht.

Mir ist das in der Vergangenheit mehrfach so gegangen und es war natürlich keine Frau (Domina) dabei, welche mich wegschickte, wenn ich kam.

Ich nehm es ihnen nicht über, es ist ihr Job und ehe sie mich zu einer Anderen gehen lassen würden, haben sie mich hereingelassen.

Solltest du das Glück haben, wirklich nur auf LS fixiert zu sein, auch wenn sie dich nicht terminiert, dann freue dich darüber, sollte sie die aus einem Verantwortungsgefühl dir gegenüber machen.

Ob es wirklich so ist, wird sich erst nach einer gewissen Zeit zeigen, weil es sich dann zeigen wird, was LS damit bezweckt.

Wenn du aber wirklich als Sklave fühlst, so sollten Geduld und Enthaltsamkeit zu deinen Tugenden gehören und sie, machen die den Umgang mit so einer Situation und auch mit deiner Lady einfacher.

Roxana, meine Herrin, hat auch nicht so viel Zeit für mich, wie ich es mir wünsche und ich schmore ab und an 2 oder Tage, bis ich eine Nachricht von ihr bekomme und dann sind meine Gefühle ähnlich den deinen.

Doch ich bin dann schon zufrieden, wenn ich mal kurz ihre Stimme höre oder sie kurz sehen darf, weil ich dadurch das Gefühl bekomme, immer noch von ihr als Sklave akzeptiert zu werden und dazu bedarf es nicht nur immer einer Session, denn darum allein sollte es in einer D/s-Beziehung nicht gehen.

So, 12.Mär 2006, 19:52
sausauger hat geschrieben:Doch ich bin dann schon zufrieden, wenn ich mal kurz ihre Stimme höre oder sie kurz sehen darf, weil ich dadurch das Gefühl bekomme, immer noch von ihr als Sklave akzeptiert zu werden und dazu bedarf es nicht nur immer einer Session, denn darum allein sollte es in einer D/s-Beziehung nicht gehen.
Hallo Sausauger,

du hast ja so Recht... eben das ist es, worum es mir im Bereich D/s geht: Nicht das Spiel an sich, sondern der Kontext dazu ist das Wertvolle daran. Deshalb auch hier noch einmal (ich habe Dir zusätzlich eine PM geschickt) kurz:

Ja, ich bin auf Lady Sina fixiert. Mit allen Konsequenzen, aber auch allen Freuden, die ein Studio Hopper nicht hat.

Mein Name ist eben Programm (womit auch einige meiner Spielneigungen erkenntlich werden).

Alles weitere per PM, sorry, weil - das hat in diesem Thread nichts zu suchen.

Gruß
LadySinasPipiPüppi
"Es ist wichtig, für seine Träume ein paar Kämpfe durchzustehen - nicht als Opfer, sondern als Abenteurer."

(Paulo Coelho)

Hurra, ich darf wieder zu ihr!

Mo, 13.Mär 2006, 21:03
* Geliebte Göttin * (ich weiss, das Sie das lesen, also deshalb die persönliche Ansprache),

Hallo Gemeinde,

ich darf wieder zu LS! Am 20.03.2006 ist es soweit.

Übrigens: Definition Katharsis: die psychische Reinigung durch affektive Erschütterung. Was das bei einer Domina heißt, könnt ihr euch ja ausmalen. Ansonsten Wikipedia oder ausgoogeln.

Bin wieder crazed, sorry, Leute, also in den nächsten 2 Tagen für nix zu gebrauchen. %klatsch%

Übrigens: LS hat neue Empfangszeiten, siehe anderer Thread !!! %sieh%

Herzlichst,

Euer LadySinasPipiPüppi

Und für meine Lady:
In tiefer Dankbarkeit & Demut
Ihre NT Chris

:-D :-D :-D
"Es ist wichtig, für seine Träume ein paar Kämpfe durchzustehen - nicht als Opfer, sondern als Abenteurer."

(Paulo Coelho)

Session am 20.03.2006

Mo, 20.Mär 2006, 21:56
Hallo Gemeinde,

Entschuldigung, ich habe gerade mein letztes Posting wieder gelöscht und statt dessen diesen Text vorbereitet.

Ich habe vrsucht, mir die Session von gestern "schönzureden". Aber wenn man denn irgendwo ernsthaft reden kann, dann doch wohl hier im Forum!

Fakt ist: Lady Sina hat ihre Session technisch sehr gut durchgeführt.

Fakt ist aber auch, dass mir die Meta-Ebene völlig gefehlt hat.

Ich meine das Gefühl, dass sie mir in der Vergangenheit geben konnte, dass sie mich tatsächlich als "ihren Sklaven" annimmt.

Ich hatte gestern leider nicht dieses Gefühl, im Gegenteil. Die ganze Session empfand ich, wie auch unsere Kommunikation in den Wochen vorher, als zu unpersönlich. Leider.

Aber vielleicht liegt es tatsächlich an mir?

Vielleicht sehe ich ja auch Dinge in Lady Sina, die einfach nicht oder nicht so da sind. Schließlich kann man das ja nicht erzwingen ...

Natürlich habe auch ich gestern auch das Problem gehabt, dass ich zwischen 2 Kundenterminen "mal eben so" zu LS reingesprungen bin... das kann nie gut sein! War es auch nicht.

Warten wir mal ab, was passiert ... ich habe auf jeden Fall einen weiteren Sessiontermin für den 10.4. gebucht.

In diesem Sinne

lspp
"Es ist wichtig, für seine Träume ein paar Kämpfe durchzustehen - nicht als Opfer, sondern als Abenteurer."

(Paulo Coelho)

Di, 21.Mär 2006, 14:09
Hallo lspp,

wurde Zeit, dass du langsam wach wirst, auch wenn es für dich schmerzhaft sein mag. Falls es dich tröstet - du bist kein Einzelfall.

Einmal kann es kaum eine stete Steigerung geben und auch keinen Dauerrausch auf diesem Niveau.

Du bist nicht der einzige Gast von LS und nur einer von vielen. Sie macht einen Job und wird dafür bezahlt. Mal läuft es besser, besonders am Anfang, dann stellt sich ein gewisser "Alltag" ein. Es wird auch wieder bessere Sessions geben, aber nicht mehr so wie am Anfang. Du kannst es kompensieren mit neuen Varianten oder über deine Grenzen hinaus gehen und bis zum letzten Exzess treiben - irgendwann ist auch der nicht mehr "der Kick".

Neben der Gewöhnung kann keine Domme (wie sonst im Leben auch) immer wissen wonach dir ist und das richtige zu genau dem Zeitpunkt tun, soll heissen, es liegt nicht an LS sondern mehr an deinen Erwartungen.

Nimm mir die Offenheit nicht übel und vielleicht tut dir die Ernüchterung ganz gut, weil sonst verrennst du dich.

Die Erfahrung die du jetzt machst, haben andere auch schon erlebt. Die einen versuchen es dann wieder und wieder bei einer neuen Domina zu stillen, andere finden mit "ihrer" Herrin einen Weg der Abwechslung auch mit wiederkehrenden Spielen, nicht ganz so rauschhaft, jedoch in wachsender Vertrautheit, die zu entdecken einen anderen Reiz hat.

Ich drücke dir die Daumen

tomcat
Antworten

Zurück zu „Dominas in Dortmund“