Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Bizarrlady Annabel Schöngott
Mommy Ultraviolence
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung

Wie wichtig ist die Kleidung?

Do, 18.Sep 2003, 20:46
So, nun fang ich mal an, dies Forum zuzuspammen....

Vorhin hab ich gefragt, was man zu dieser Extravaganxa oder wie das jetzt geschrieben wird wohl trägt.

Und ganz allgemein interessiert mich das auch brennend.

Ich mein jetzt nicht die unterschiedlichen Fetische, sondern frag mal die Ottonormalmasos:

Was sollte Euer Quälgeist tragen?

Beim Betrachten von Fotos aus dem Bereich denke ich, es gibt im Grunde nur wenige Möglichkeiten:

-totes Tier, also Leder

-Plastik - also Lack

-Gummi, was wohl mal Erdöl war - nach meinen Infos.

Nun steh ich hier und frage mich, ob ich wohl in einer Jeans oder auch nur in Unterwäsche die gleiche Wirkung habe, als wenn ich mich in rotglänzendes Lack zwänge und dann eventuell -in meinen Augen- wie eine fettglänzende Bockwurst aussehe.....

Natürlich finde ich, dass manche Klamotten rattenscharf aussehen und sicher werde ich irgendwann auch mal losgehen und bei....---äh, ja,....wo krieg ich sowas? Kann ich das dann anprobieren? Sollte ich nen Schuhanzieher für die Anzüge mitführen?....naja, ich werd schon nen Laden finden,--- einkaufen gehen.....

...aber was tu ich, solang wie ich dafür das Geld zusammenraspeln muss? (Weil das Zeug ist ja ziemlich teuer.....)

Oder auch ganz kurz:

DARF EIN QUÄLGEIST WAS ANDERES ALS REIZWÄSCHE, LACK, LEDER ODER GUMMI TRAGEN???

(mE hab ich in nem T-Shirt oder einem Hemd auch mehr Bewegungsfreiheit, um RICHTIG WEIT auszuholen ;-))

viele Grüße

Do, 18.Sep 2003, 21:06
So, scratch...

meine Ansichten kennst Du ja schon weitgehend, aber ich werd sie mal zum Besten geben:

Mir persönlich ist das Outfit absolut zweitrangig, wenn nicht gar völlig unwichtig.

Guter SM findet statt im Zusammenspiel zweier Menschen ( bei mir natürlich mit Weiblein ), die sich gut kennen und genau wissen, wie weit sie beim anderen gehen können, worauf er steht ( sie ), totales Vertrauen, und das nicht nur im erotischen Sinne.

Erst danach ist es überhaupt möglich, sich richtig fallenzulassen. Die Maske fällt....es wird alles echt und ehrlich.

Ob Du nun T- Shirt, Jeans, Leder. Lack oder sonstwas trägst....völlig egal!

Wichtig sind sicher auch die jeweiligen Situationen, in denen sich die Spannung aufbaut. Eben noch liegst Du nebeneinander im Bett, redest ziemlich belanglos, und plötzlich hat " sie " ne Peitsche in der Hand!

Ein bißchen üben, ein paar angedeutete Schläge auf die Bettdecke...der Ton wird strenger, der Blick schärfer....und dann kommen die Befehle und Weisungen wie ein Trommelfeuer!

DAS ist SM pur! Jedenfalls für mich.....



DomHunter
( ...Strap-it-On... )
Bild
Bild
http://www.flash-emotions.com
Bild
http://www.domina-portrait.com

Re: Wie wichtig ist die Kleidung?

Mi, 01.Mai 2013, 10:53
Mir ist ist es wichtig, dass die Domina anzieht, worin sie sich am wohlsten fühlt - wirkt auf mich dann selbstbewusster und authentischer.

Und diesbezüglich habe ich auch nichts gegen normale Bekleidung. Im Gegenteil, manchmal ist diese für ein authentisches Spiel sogar reizvoller, wie allzuviel aufgesetzter und unechter Plastikkram.

Natürlich kann spezielle Kleidung die natürliche Dominanz (und auf die kommt es mir an !) einer Dame unterstreichen und verstärken , wenn diese zu ihr passt . Sie bleibt aber trotzdem eine Verpackung und ist für mich eher zweitrangig.

Geschmäcker sind halt unterschiedlich !

Gruß Paul

Re: Wie wichtig ist die Kleidung?

Mi, 01.Mai 2013, 12:16
Stimme macht Stimmung und eine sehr elegante

und stilvolle Kleidung rundet das Gesamtpaket optisch ab .

Dabei ist es mir egal , ob es ein klassisches Lederoutfit ist ,

ein schönes Boudoir-Outfit , Governess - und Business - Style

oder eine strenge Uniform , ein Reitoutfit und nicht zu vergessen ,

High Heels , Boots , schwarze Nahtstrümpfe , Korsett , enger Rock ,

ich mag sie alle und freue mich vor jeder Session auch speziell darauf !


Viele Grüsse

Gast-H :)

Re: Wie wichtig ist die Kleidung?

Mi, 01.Mai 2013, 13:04
Die Kleidung der Domina spielt für mich eine sehr große Rolle. Alles was glänzt ist schon mal herzlich Willkommen. Lack&Latex natürlich zuallererst, aber auch Leder oder Satinbluse lösen bei mir den ein oder anderen Schlüsselreiz aus. Vermutlich hat sich bei mir ein Elster-Gen eingeschlichen. Wenn es glänzt ist es geil. Ebenso finde ich eine komplette "Verpackung" viel reizvoller als zu wenig davon.

Wenn das Outfit dann auch noch eine edle Note, besonders bizarr oder einen Uniformtouch hat - umso besser.
Viele Grüße , Shimada

Motto : Wenn alle Stricke reißen, dann nimm Handschellen

Re: Wie wichtig ist die Kleidung?

Mi, 01.Mai 2013, 20:12
Euch allen gebe ich Recht. Es muss ja nicht immer Lack Leder Latex sein. Die Kleidung
sollte aber zusätzlich die Dominanz zusätzlich unterstreichen. Sie kann durchaus elegant,
stilvoll, gouvernantenhaft, herrschaftlich, usw. sein. Ich bin aber der Meinung „ das Auge isst
mit „, wenn die Kleidung zur Stimmung passt macht es doch doppelt soviel Spaß.
Ich selber habe mehr ein Latex Fetisch, da würde mir Stoffkleidung irgendwie die Stimmung
und Spaß nehmen.

Gruß Ralf

Re: Wie wichtig ist die Kleidung?

Fr, 03.Mai 2013, 13:08
Zurrigo hat geschrieben:wenn es die richtige Dame ist, ist es eigentlich egal. Wenn sie mich aber noch zusätzlich fügsamer machen will, empfehle ich einen engen, nicht zu kurzen Lederrock, Nahtstrümpfe und klassische HighHeels. Warum sollte Frau solches Wissen nicht nutzen, um den Sklaven noch fügsamer zu machen?

Oh ja , stilvoll muss es sein , auch ein Hauch von Glamour ,

dann hat man(n) keine Chance gegen die scharfen Waffen einer Frau

und das ist nur die Optik , die Aktion der Lady kommt dann noch dazu. o\o %klatsch%


Gast-H :)

Re: Wie wichtig ist die Kleidung?

Sa, 04.Mai 2013, 08:17
So ist das halt: chacun à son goût, wie die Franzmänner sagen. Ich hatte meine Idealdomina gefunden bei der ich über 3 Jahre war. Leider ist sie verzogen und so bin ich auf der Suche nach einer Domina wo Kleidung (sehr wichtig für mich) und Auftreten zueinander passen. Leider noch nicht das passende gefunden.... Vielleicht zu sehr auf meine "Ex-Domina" fixiert..... schlu
Albert

Re: Wie wichtig ist die Kleidung?

Sa, 04.Mai 2013, 11:34
Zurrigo hat geschrieben:wenn es die richtige Dame ist, ist es eigentlich egal. Wenn sie mich aber noch zusätzlich fügsamer machen will, empfehle ich einen engen, nicht zu kurzen Lederrock, Nahtstrümpfe und klassische HighHeels. Warum sollte Frau solches Wissen nicht nutzen, um den Sklaven noch fügsamer zu machen?
Ein klassisch strenges Outfit mit Stil verwöhnt das Auge ,

z.B. eine weisse oder schwarze hochgeschlossene Bluse ,

ein schwarzer knielanger enger Rock , ein schwarzes Korsett ,

die sehr eleganten Nahtstrümpfe , schwarze High Heels ,

schwarze Lederhandschuhe für einen festen Griff am Rohrstock ,

strenge Frisur , kalte und abweisende Mimik und ein strenger Ton !


Gast-H :)

Re: Wie wichtig ist die Kleidung?

So, 05.Mai 2013, 07:19
Gast-H hat geschrieben: Ein klassisch strenges Outfit mit Stil verwöhnt das Auge ,

z.B. eine weisse oder schwarze hochgeschlossene Bluse ,

ein schwarzer knielanger enger Rock , ein schwarzes Korsett ,

die sehr eleganten Nahtstrümpfe , schwarze High Heels ,

schwarze Lederhandschuhe für einen festen Griff am Rohrstock ,

strenge Frisur , kalte und abweisende Mimik und ein strenger Ton !


Gast-H :)
OH YES! THAT'S IT!!! %zwinki%

Re: Wie wichtig ist die Kleidung?

So, 05.Mai 2013, 14:48
Gast-H hat geschrieben: Ein klassisch strenges Outfit mit Stil verwöhnt das Auge ,

z.B. eine weisse oder schwarze hochgeschlossene Bluse ,

ein schwarzer knielanger enger Rock , ein schwarzes Korsett ,

die sehr eleganten Nahtstrümpfe , schwarze High Heels ,

schwarze Lederhandschuhe für einen festen Griff am Rohrstock ,

strenge Frisur , kalte und abweisende Mimik und ein strenger Ton !
Für eine Flag-Session gibt es kein schöneres Outfit! %hula%

Daneben möchte ich allerdings noch eine kürzlich erlebte vielseitige Maso-Session erwähnen, bei der der "Quälgeist" von Kopf bis Fuß vollverpackt in engem Leder steckte und selbst über den Augen noch eine kleine Ledermaske trug. Dazu noch herrlich rote Lippen und die pechschwarzen Haare streng zusammengebunden. Sie war eine wunderbare Begleiterin auf dieser unglaublich harten Schmerzreise...

Sonntägliche Grüße

Meriten
Was du nicht willst, das man dir tu,
das füg auch keinem anderen zu
(es sei denn, dein Partner ist maso)
Antworten

Zurück zu „BDSM Chat corner Bizarr“