Mommy Ultraviolence
Domina Filme & Chat
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Telefonerziehung
Hier Ihre Werbung
Domina Adelle Leonella
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung

Geschenke für die Domina

Mo, 13.Jun 2005, 20:30
Hallo bernd,

jepp, und dann schön den Schniedel damit einmassieren, bis er sich wie eine Salatgurke anfühlt. :-D

Für Fortgeschrittene nehme Frau dann Tabasco %doc%

Da würde ich dann aber auf einen Einlauf verzichten wollen.

Ansonsten, wenn man sich wirklich gut mit seiner Lady versteht, so werden hier und da bestimmt Gespräche sein, aus der man(n) heraushören kann, was der Lady gut gefällt und man hat doch Ansatzpunkte.

Die können ja wohl sehr unterschiedlich sein.

Mo, 13.Jun 2005, 20:33
Hallo Lady Dark Angel,
Zitat: Bernd: ich traue Ihnen ja fast alles zu
Na Na Na das habe ich nun mal dezent überlesen.....
War eigentlich als Kompliment gemeint zwink
am liebsten den Rotwein aus meiner Heimat Rumänien
...Ich liebe absolut weisse Rosen!
schon notiert zwink

Grüsse Sklave Bernd

Mo, 13.Jun 2005, 20:38
Hi sausauger,

passt zwar schlecht zumThema und ich weiss Du hast das nicht ernst gemeint - aber hier ist ja eh offtopic - Essig und Tabasco würde ich im Ernst von abraten, das brennt zwar geil gibt aber schlicht Verätzungen (von Essigsäure nämlich), insbesondere auf weichteilen wie dem Schniedel.
Mein Tip Cayenne Pfeffer, besser dosierbar und durch mechanische Reibung steuerbar, aber das hatte ich ja schonmal wo beschrieben <g>

Grüsse Sklave Bernd

Was bringt man einer Herrin, Domina, ... als Geschenk mit?

So, 07.Aug 2005, 00:25
Hallo,

Ich freue mich, das Domina-Forum entdeckt zu haben. Ich habe mich heute angemeldet und finde die offtopic threads sehr interessant. Insbesondere finde ich die Teilnahme der Dienstleisterinnen in diesem Forum (und auch in den anderen Fora) sehr bereichernd.

Also mein erster Beitrag (ich bitte meine Rechtschreibfehler zu entschuldigen, da ich Franzose bin):

Zum Thema Geschenke möchte ich sagen, dass ich sehr gerne schenke und damit zunächst mal mir selbst eine Freude mache. Natürlich ist die Freude um so größer, wenn auch der/die Beschenkte sich über das Geschenk freut. Ich verknüpfe damit keine Erwartungen -- mich freut eigentlich nur das Schenken (ok - sehr egoistisch, aber so ist es -- sorry)).

Für mich ist es vor allem wichtig, jedem Menschen respektvoll zu behandeln. Dies gilt natürlich auch für alle Dienstleister, z.B. Computerspezialisten, Steuerberater, und auch Ärzte (die vermutlich das Wort „Dienstleister“ im Zusammenhang mit ihrem Beruf nicht gern hören). Mein Respekt gilt natürlich auch den Dienstleisterrinnen im Bereich der Erotik -- deswegen lehne ich es ab, sie mit Begriffen zu nennen, die sie selbst abwertend finden (z.B. Nutte, siehe dazu andere offtopic threads).

Was mich allerdings zu diesem Beitrag veranlasst hat, ist das nachfolgende Statement in einem Beitrag:

„Beim Erstkontakt halte ich ein Geschenk auch für unangebracht aber wie gesagt, wenn man schon das ein oder andere Mal miteinander zu tun hatte und meint die Leistung sei überdurchschnittlich, zeige ich mich schon mal spendierfreudig. Das handhabe ich aber auch in anderen Bereichen so und nicht nur gegenüber Dominas.“

Eigentlich stimme ich dem zu, was der Anerkennung der Leistung betrifft. Also es entspricht meiner Handhabung in andere Bereichen als Erotik-Dienstleisterinnen. Ja ich habe z.B. noch keinem Arzt etwas beim meinem ersten Treffen geschenkt, aber ich schenke, meistens zum Beginn eines neues Jahres eine Flasche Champagner meinem Internisten oder meiner Zahnärztin (aber nur wenn sie nicht gebohrt hat :).

Aber ich gehe ungern mit leeren Händen zu einer Dame. Daher meine Frage: Ist es wirklich so unangebracht mit einem Geschenk zum Erstkontakt zu erscheinen?

Liebe Grüße an die Community.

Mo, 08.Aug 2005, 01:51
Ich habe seltener Geschenke mitgebracht; beim 1.mal bin ich
grad zurückhaltend. Mitbringsel gern beim 2.mal, besonders wenn man
eine Art "Draht" zur Dame spürt, die sich von Herzen über die weitere Begegnung mitfreut und das ganze nicht nur geschäftsmässig betreibt.

Schaut mal: www.lady-pascal.de Da ist eine "wishlist" mit Vorschlägen
der Dame für den Geber, von Fliegenklatsche bis edlen Parfums oder Fetishkleidung.

Was haltet ihr davon?

Mi, 14.Sep 2005, 21:33
Alter Schwede, wenn ich mir die einzelnen Beiträge hier so durchlese, glaube ich mehr daran, dass ich etwas anders bin. :)
Also bereits meinem ersten Studiobesuch brachte ich eine Flasche Sekt mit und fiel damit auf die Nase. Die Lady trank keinen Alkohol. Aber der Sekt ging trotzdem weg und man freute sich. Natürlich war ich rasiert, was für eine Frage. Das sehe ich weniger als Geschenk. Jetzt ist es Pflicht. Tja, so schnell geht das. Und ich war beim ersten Mal ganzkörperrasiert, was eine Lady absolut geil fand.
In der Zwischenzeit habe ich es auch fertig gebracht mal per Fleurop einen Blumenstrauß an "meine" Domina zu schicken um ein paar Wellen zu glätten. Und das kam sehr gut an. Und selbstverständlich ist ein kleines Geburtstagsgeschenk fällig.
Also, so langsam glaube ich, dass ich wesentlich devoter bin als gut für mich ist.
Naja, wat soll's. :)
Antworten

Zurück zu „Offtopic Dominaforum“