Domina Filme & Chat
Mommy Ultraviolence
Telefonerziehung
Hier Ihre Werbung
Domina Adelle Leonella
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar

In der Ruhe liegt...

Di, 31.Jan 2006, 23:55
Liebe Cindy,
naja, in einigen Regionen ist es nicht ganz so belebt wie z.B. das Hamburger Forum. Allerdings gibt´s da doch auch interessante Sachen, z.B. (Achtung) "Menstruationsspiele" und so...not everybody´s taste aber doch ganz interessant, alleine auf so eine Idee zu kommen.
Ich logge mich immer ein und klicke dann auf "Beiträge nach dem letzten Besuch anzeigen", steht ganz klein oben rechts.
Viele Grüße aus dem Westen!
tomchen aus Chemnitz *g

Mi, 01.Feb 2006, 11:02
Hallo @Herrin Cindy,

ja vor allem hier in den Foren der Region 0 ist es immer so ruhig. Das scheint wohl daran zu liegen, dass der Osten Deutschlands in Sachen SM wohl immer noch einer Wüste gleicht, in der es lediglich ein paar Oasen gibt. Wobei diese Oasen ja auch schon wieder unterschiedlich ergiebig (sprich qualitativ verschieden) sind.

Bleibt nur zu hoffen, dass sich dieser Zustand vielleicht noch verändert. Die Hoffnung darauf, ist zumindest bei mir, aber in weite Ferne gerückt. Denn wenn ich mir schon allein das Preisgefüge und Preisgefälle anschaue, was zwischen den alten Bundesländern, hier müssen als Beispiele mal Hamburg und München herhalten, und dem hiesigen Osten, hier nutze ich mal Dresden als Beispiel, herrscht, ist es für mich aber auch ehrlich nicht verwunderlich, dass sich hier im Osten der professionelle BDSM nicht wirklich aufbaut.
Während der Stundensatz in den westlichen Regionen meistens bei 200 Euro aufwärts beginnt, bekommt man in Dresden eine 1stündige Session bereits ab 150 Euro. Also ist der Verdienst für die Damen im Westen schon etwas höher. Und wem will man es verdenken, wenn er sich dort ansiedelt wo es mehr Geld gibt. Geld regiert die Welt. Oder wie war das nochmal?

Dazu passt auch, dass die Studioaustattung der meisten Studios, auch hier kann ich nur für Dresden sprechen, sehr zu wünschen übrig lässt. Es gibt sicher auch Studios die von der Austattung nicht zu verachten sind, wenn man sie mit den Dresdner Verhältnissen vergleicht. Hier möchte ich explizit das Studio LR und das Studio von Syonera nennen. Nimmt man diese Studios jedoch im bundesweiten Vergleich heran, so siedeln sie sich, nach meinem subjektivem Empfinden, eher im unteren Mittelfeld an. Auch hier spielt m.E. nach das Geld eine gewichtige Rolle. Will man ein richtig gutes Studio aufbauen, muss man viel in die Ausstattung investieren. Das spiegelt sich dann meist auch in den Sessionpreisen wider und erklärt auch für mich, zumindest teilweise die höheren Sätze im Westen unseres Landes. Doch mit höheren Stundensätzen als 150 bis 180 Euro pro Stunde gehört man in DD zur gehobenen Klasse und ist, meiner Meinung nach, nicht mehr wirklich konkurrenzfähig. Das hängt sicher damit zusammen, dass die Gäste doch eher auf das Geld als auf die Ausstattung achten. Ergo, das Studio würde aller Voraussicht nicht die Anzahl Gäste aufweisen, die notwendig wären, um das Studio zu finanzieren.

Jetzt bin ich wohl doch zu theoretisch und rhetorisch geworden. Tut mir leid.

Das sollten nur meine ganz persönlichen Eindrücke und Empfindungen zu diesem Thema sein.

In diesem Sinne
Viele Grüße
Tom
Am schwersten ist es, zu erkennen, dass die größten Monster Deine Mitmenschen sind.

wieso zu theoretisch?

Di, 21.Feb 2006, 08:20
hallo@ tom,

wieso bist du denn in deinem Beitrag zu theoretisch geworden? Du triffst sprichwörtlich mit der Faust auf`s Auge. Ich beziehe mich dabei auf die Chemnitzer Umgebung und da ist es nicht viel anders. Es ist Kampf jeden Tag auf`s neue. Auch gehört viel Enthusiasmus dazu bei der Stange zu bleiben.
Und seit wann entschuldigt man sich für gute Rhetorik? :) :) :)

liebe Grüße aus Chemnitzer Umgebung
harka (eigentlich, nummer drei)
Zitat: "Es ist der falsch, welcher nach dem Mund redet um zu gefallen."

skype ID stonehorn64

Di, 18.Apr 2006, 15:19
Sub_TomDD hat geschrieben:Es gibt sicher auch Studios die von der Austattung nicht zu verachten sind, ...

Was nützen große und teuer finanzierte Studios, wenn es an der Phantasie mangelt?

Sicher, die Optik spielt eine Rolle - aber im Ernstfall reichen 2 gesunde Hände *lächel.


Der Frühling naht und da benötigt Frau nur:

2 Bäume
Seile
die Gaben der Natur
Leidenschaft

und Dich !


Herzliche Grüße Antonia
**Nichts ist so billig, dass es umsonst wäre.** -- Japanische Weisheit --

Mi, 19.Apr 2006, 10:33
Geehrte Lady Antonia,

mit dieser Aussage:
Was nützen große und teuer finanzierte Studios, wenn es an der Phantasie mangelt?
mögen Sie sicher Recht haben. Das kann ich nur unterstreichen und bestätigen.

Nach meinen persönlichen Erfahrungen kann ich aber sagen, dass bei gut ausgestatteten Studios meist auch die Phantasie und Kreativität der zugehörigen Damen ebenso vorhanden war. Es mag sein, dass es da auch Ausnahmen gibt. Glücklicherweise bin ich da bisher verschont geblieben.

Im Umkehrschluss möchte ich damit aber nicht behaupten, dass Studios, deren Ausstattung jetzt nicht so überragend ist, gleichzeitig auch schlecht und phantasielos sind.

Denn wie Sie richtig schreiben:
aber im Ernstfall reichen 2 gesunde Hände *lächel
In diesem Sinne viele liebe Grüße und genießen Sie den, aus Ihrer Sicht doch sehr vielversprechenden, Frühling.

Gruß Tom
Am schwersten ist es, zu erkennen, dass die größten Monster Deine Mitmenschen sind.

Hallo,

Mi, 19.Apr 2006, 12:45
Hallo Tom,

sicher ist es hilfreich, wenn man seine Phantasien auch mit Hilfe von Möbeln, Toys und Kleidung untermalen kann.

Da ich einmal das Glück hatte und bei einer Domina in Stuttgart "lernen" durfte, weiß ich die Fülle an "Gerätschaften" zu schätzen.

Aber neben der Einrichtung und der Phantasie sind fundiertes Wissen, Können und Feingefühl die halbe Miete.

Danke für Deine Wünsche - der Frühling darf kommen, ich bin bereit :-D.



Herzliche Grüße von Lady_Antonia
**Nichts ist so billig, dass es umsonst wäre.** -- Japanische Weisheit --

Fr, 21.Apr 2006, 10:42
....ich stimme Lady Antonia völlig zu und TOM Du hast natürlich auch Recht!

Wahre Dominanz bedarf eigentlich weder besondere Kleidung noch "aufwendige" Gerätschaften oder bestimmte Locations...ABER es ist durchaus unterstützend ;-) und als Überraschung von Subbi schon gut wenn man (Frau) eben über verschiedene Möglichkeiten verfügt! Es gibt auch Subs, welche sich eben nur in einem bestimmten Ambiente in ihre Rolle fallen lassen können/wollen!Hier kommt es dennoch nicht auf "teure" Gerätschaften an,sondern die Liebe zum Detail ist entscheidend und was Frau damit eben auch anstellen kann!

In meiner Handtasche befinden sich immer Schnürsenkel,Daumenschellen,"Heilsalbe" und eine Minipeitsche etc...eben alles was Frau so braucht ;-), denn man kann ja nie wissen was sich z.B. aus einem "harmlosen" Abendessen so alles entwickeln kann!!*lacht

Unabdingbar ist natürlich viel Fantasie,Leidenschaft und ehrlicher Spaß am Spiel...verbunden mit viel Einfühlungsvermögen,Menschenkenntnis,Kompetenz und dem gerade deshalb auch nötigen RESPEKT vor Subbi und seiner Hingabe!

Habe da also mit Lady Antonia die gleiche Meinung!!*freu

Natürlich ist ein wirklich gut ausgestattetes Studio mit vielen Raffinessen eine sehr schöne Sache und ich denke da gerade an den Rubberbereich!Hier ist/wäre es im Prinzip "unabdingbar"/vorteilhaft auch über die entsprechenden Gerätschaften wie z.B. Vakuumbett etc zu verfügen!!*glänzende Augen bekommt...auch ist generell das Ambiente entscheidend und nicht zu verachten da auch die entsprechende Kleidung der Domina!Logisch geht das alles auch irgendwie im "schlabberlook" und auf einem normalen Bett,aber für meine Begriffe ist das eben doch nicht wirklich das Wahre!Stil und Niveau in der Einrichtung und im allgemeinen ist das A und O!!Darin spiegelt sich die eigene Persönlichkeit wieder!!Ein wundervolles Rubberstudio z.B. ist nat sehr teuer und muß erstmal erarbeitet werden, aber die Gäste werden dies auch zu schätzen wissen... wird es entsprechend geführt und FEMDOM "lebt" es!Die Größe spielt dabei keine entscheidende Rolle, 200 m2 lieblos zusammengewürfelt,vielleicht auch noch recht unsauber spricht wohl keinen wirklich an!Aber auch ein "normales"(nicht spezialisiertes) Studio betrifft das Gleiche!Der Gast sollte eintreten und automatisch sofort in eine bizarre Welt versinken können...Varianten dazu gibt es genügend unterschiedliche, ob nun futuristisch metalisch,klassisch schwarzer oder weißer Bereich oder "gemütlich" bizarr...oder in Kombination,das Gesamtbild muß stimmen!Es gibt dazu sehr schöne wirklich mit viel Liebe eingerichtete Studios (auch feine kleine) aber leider eben auch welche "auf Teufel komm raus"!:-( Naja vielleicht kann ich unsere Region ja mal weiter "bereichern" wenn ich mal "groß" bin *gg

Auch denke ich der Tribut ist dann nicht alles, wenn auch natürlich gerade in unserer Region nicht zu unterschätzen...logisch,leider!!Aber auch hier gilt ein z.B. 2* Hotel ist nun mal günstiger als ein bestens geführtes 4* oder 5* Hotel (Beispiel)!Jeder entscheidet selbst was er sich leisten kann/will!!

Ich würde mich freuen auch hiermit eine interessante Diskussion ins Leben rufen zu können!!Finde auch das es hier etwas zu ruhig ist ;-)

Bin mir jetzt aber nicht sicher,ob ich deshalb ein eigenes Forum lieber eröffnen sollte*grübel....aber der ADMIN wirds mir dann schon sagen!;-)

Beste Grüße

Anna von Sax
"Echte Dominanz ist Wissen, ist die Symbiose von Selbstreflexion und Menschenkenntnis. Sie ist weder ein Deckmantel für Egoismus, noch für Egozentrik oder Arroganz.

(Zitat eines Freundes)

domina mit eigenen forum

Fr, 21.Apr 2006, 11:04
klaro, jede lady ist bei uns willkommen, auch zur führung eines eigenen forums.
liebe anna von sax teste doch einfach einige interessante themen zum studioverkehr dresden hier im forum dresden oder andere themen im offtopic oder den themenforen aus. solltest du begeisterung an den geführten diskussionen sehen, dann verlohnt sich ein eigenes forum. zur bekanntgabe einzelner news zu deiner person oder dem studio kannst du vorerst auch das werbeforum region dresden nutzen.
wir freuen uns jeden falls über jede aktive ladiy hier im forum.

joe winke winke
Antworten

Zurück zu „Dominas in Dresden“