Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Mommy Ultraviolence
Hier Ihre Werbung
Annabel Schöngott - gepflegte Perversion

Mo, 16.Mai 2005, 23:14
Hi Sohni,das mit dem FS würde ich an deiner Stelle ruhig mal ausprobieren.Ihr fällt dabei jedesmal was neues ein um einen an die Grenzen zuführen.Diesmal wurden die Beine an der Spreizstange festgebunden und der Oberkörper in Folie gepackt(ohne Chance da rauszukommen).Als ich dachte ich habe meine Grenze entgültig erreicht,gab es eine Pause(hatte ich wohl auch nötig)in der sie mich dann ein bißchen mit Peitsche,bloßen Hand,Rohrstock,Klammern mit Gewichten an der Brust und Wachs bearbeitet hat,dann aber ging es weiter und was soll ich sagen,sie hat mich mit Ihrer Art glatt dazu gebracht das ich die Luft noch länger anhalten konnte als ich es je vermutet habe.Und das hat sie mit viel Fingerspitzengefühl und Geduld geschafft.Sie ist für mich der helle Wahnsinn(UND DAS IST SEHR POSITIV GEMEINT)
Und jetzt noch mal zu dem Zimmer,ich finde es dort jedesmal aufgeräumt und sauber vor.Wem die paar Flecke auf dem Teppich stören(mich jedenfalls nicht)der brauch sich da ja nicht mehr sehen zulassen oder kann stattdessen Laminat besorgen.Er verpasst aber auf alle Fälle was.Danke nochmal für die schöne(geile)Session,komme auf jeden Fall bald wieder bis dann.Freue mich schon.Gruß Tobi

Mo, 14.Nov 2005, 22:20
Ja, auch ich habe es geschafft - und ich bin schon Wiederholungstäter. So schlecht kann es also nicht gewesen sein. War es auch nicht! Eher im Gegenteil.

Mail geschrieben – ZACK Antwort –ZACK Termin am nächsten Tag.
Als Sylke in der Tür stand, und mich rein bat, war mir klar, dass hier alles anders ist. Eine ganz normale Wohnung, eine Spielecke im Schlafzimmer (da liegt jetzt Laminat) und Sylke.
Die Frau kann man zwar beschreiben, aber glaubt mir, man muss sie auch erleben. Wer das Ambiente und die Damen in den führenden Hamburger Studios schätzt, und auch keinesfalls etwas anderes sehen möchte, sollte nicht zu ihr gehen. Wer jedoch echten Sadismus erleben möchte, sollte doch mal zu Sylke fahren. Ich hätte mich eher als devot bezeichnet, aber diese Frau fand mit schmerzhafter Sicherheit meine masochistische Ader. Je mehr es mich schmerzte, desto freudiger funkelten ihre Augen. Ich hätte nie gedacht, dass ich für dieses Funkeln vieles ertragen konnte – oder besser wollte.
Die Frau ist unglaublich!
Fragt mich nach meinen Vorlieben und Erfahrungen und lässt mich dann einfach nicht zu Wort kommen. Erzählt, wie sie sich den Ablauf unserer Session vorstellt, was sie macht, was sie nicht macht und was das denn so kostet (das ist auch kein Geheimnis, das lest ihr auf ihrer Internetseite). Eventuell war das auch besser so, denn meine Vorlieben kann ich sowieso schlecht in Worte fassen. Das hat sie wohl bemerkt. Beim ersten Besuch war es dann auch sehr einfühlsam, aber mit Sicherheit nicht weichgespült. Der zweite Besuch erforderte schon (für meine Begriffe) erheblich mehr Tribut (nein, ich reden nicht von Geld). Sicher werde ich erneut um einen Termin bitten.

Ich freue mich schon, in ihre Augen zu sehen, und zu wissen: „Es könnte sehr heftig werden, aber ich bin sicher in ihren Händen.“

Bei Sylke ist alles anders. – Und das ist gut so.
Wenn mir Schmerzen, zugefügt von einer schönen Frau, reichen würden, wäre ich öfter beim Zahnarzt.

So, 02.Jul 2006, 10:01
Hallo Sohni,

bin schon länger nicht mehr da gewesen.

Wenn du auf Ihre HP guckst, siehst du allerdings eine neue Einrichtung.
Sie soll auch noch einen Bondagerahmen und einen "Klinikbereich" haben.

Leider arbeitet Sie wohl zur Zeit nur zwischen 17h -22h. Das ist für mich eher schwierig.
Wenn mir Schmerzen, zugefügt von einer schönen Frau, reichen würden, wäre ich öfter beim Zahnarzt.
Antworten

Zurück zu „Dominas in Region PLZ 2“