Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Hier Ihre Werbung
Bizarrlady Annabel Schöngott
Hier Ihre Werbung
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Hier Ihre Werbung
Mommy Ultraviolence
Hier Ihre Werbung

Facesitting und Fußerotik mit Geruch

Mi, 22.Feb 2006, 23:23
Hallo Leute,

kann mir jemand Ladies empfehlen, die Facesitting und Fußerotik in Verbindung mit dem jeweils körpereigenen Geruch anbieten?
Normalerweise sind sie ja alle super reinlich, was auch verständlich ist.
Ich mag aber nunmal gerne den körpereigenen Geruch, je intensiver, desto lieber!

Vielen Dank für jede Empfehlung
FSmeller

Gibt es jemanden mit ähnlichen Vorlieben?

Facesitting und Füße mit Duft

Do, 23.Feb 2006, 07:32
Hallo FSmeller,
meine Neigungen umfassen ähnliches. Wenn Du mit einer Dom darüber zumindest ein interessantes Gespräch haben willst, kann ich Dir Lady Nala empfehlen.
Auf Reinlichkeit möchte ich allerdings nicht gerne verzichten. Das muss kein Hindernis sein. Wichtig ist, dass der Körpergeruch nicht mit Parfüm überdeckt wird.
Viele Grüße
MacHeath
Da ist doch einer schon der Satan selber,
Der Metzger er und alle andern Kälber,
Der schlimmste Hund der größte Hurentreiber,
Wer kocht ihn ab, der alle abkocht? - Weiber!
Das fragt nicht ob er will, er ist bereit.
Das ist die sexuelle Hörigkeit.

Facesitting und Füße mit Duft

Do, 23.Feb 2006, 07:34
Hallo FSmeller,
meine Neigungen umfassen ähnliches. Wenn Du mit einer Dom darüber zumindest ein interessantes Gespräch haben willst, kann ich Dir Lady Nala empfehlen.
Auf Reinlichkeit möchte ich allerdings nicht gerne verzichten. Das muss kein Hindernis sein. Wichtig ist, dass der Körpergeruch nicht mit Parfüm überdeckt wird.
Viele Grüße
MacHeath
Da ist doch einer schon der Satan selber,
Der Metzger er und alle andern Kälber,
Der schlimmste Hund der größte Hurentreiber,
Wer kocht ihn ab, der alle abkocht? - Weiber!
Das fragt nicht ob er will, er ist bereit.
Das ist die sexuelle Hörigkeit.

Facesitting und Füße mit Duft

Do, 23.Feb 2006, 07:34
Hallo FSmeller,
meine Neigungen umfassen ähnliches. Wenn Du mit einer Dom darüber zumindest ein interessantes Gespräch haben willst, kann ich Dir Lady Nala empfehlen.
Auf Reinlichkeit möchte ich allerdings nicht gerne verzichten. Das muss kein Hindernis sein. Wichtig ist, dass der Körpergeruch nicht mit Parfüm überdeckt wird.
Viele Grüße
MacHeath
Da ist doch einer schon der Satan selber,
Der Metzger er und alle andern Kälber,
Der schlimmste Hund der größte Hurentreiber,
Wer kocht ihn ab, der alle abkocht? - Weiber!
Das fragt nicht ob er will, er ist bereit.
Das ist die sexuelle Hörigkeit.

Geruchsspiele?

Do, 23.Feb 2006, 17:47
Hallo MacHeath,

kleinen Tastaturpreller gehabt? :-D
Einmal hätte Dein Beitrag mir doch auch gereicht. :)

Ok, aber nun zum Inhalt:
Vielen Dank für den wirklich sehr guten Tipp!

Nala ist wirklich mehr als eine Versuchung Wert.
Ich spreche hier bereits aus (bester) Erfahrung!
Im Gegensatz zur Frau selbst hat mich der Duft allerdings (bisher) nicht umgehauen, obwohl sie ihn vom Ballettraining vom Vortag so gut es ging konserviert hatte. Waren aber trotzdem mit die besten Sessions bei Nala, keine Frage!
Und es werden ganz sicher weitere folgen!

Zur Reinlichkeit: möglichst sauber sollten die Füsse schon sein, aber eben auch einen etwas "gereiften" Duft verströhmen. Barfuß laufen verbietet sich da natürlich von selbst: die Füsse werden schmutzig und dem Geruch ist es ebenfalls abträglich. Seifenduft ist dagegen absolut tötlich!

Wie gesagt, es waren schon tolle Sessions bei ebenso tollen Ladies dabei und es hat auch schon Steigerungen (je Lady) gegeben. Aber keine hat mich auf Anhieb an meine Grenzen gebracht, oder gar darüber hinaus.
Z.Zt. steht Lady Linda (bietet ausdrücklich Geruchsspiele) bei mir ganz oben auf der Wunschliste für die nächste Session.

Hat schon jemand Erfahrung mit ihrem Geruch?

FSmeller

Do, 23.Feb 2006, 20:36
Hallo,

wir haben da bereits sehr ausführlich darüber gesprochen - und auch über die Möglichkeiten.

Das Problem ist folgendes:
Die gesunde und intakte Haut selbst ist nicht dazu gemacht, bei einem Menschen mit normaler Körperhygiene den Geruch zu konservieren.
Lediglich Kleidermaterialien und Haare können den Geruch konservieren. (Sprich: Socken, Schuhe oder auch Achselschweiss, Kopfgeruch.)

Ebenfalls möglich, Körpergeruch zu erhalten, besteht, wenn die ausgesuchte Körperregion über übermässig funktionierende Drüsen verfügt (Achsel, Intimbereich verfügen auch bei einem normal-gesunden Menschen übermässig).
Für deine Vorliebe brauchst du eine Frau, die auch unter übermässiger Funktion der Fussdrüsen verfügt - sprich: dementsprechend "Schweissfüsse" hat.
Da kaum eine Frau dies wirklich zugeben würde, dass sie unter soetwas leidet, wirst du wahrscheinlich nur durch lange Suche an dein Ziel gelangen.

Bei einem gesunden Menschen ist derartiger Geruch meist nur durch Fusspilz erreichbar (jenachdem welche Form von Fusspilz vorhanden ist).

Natürlich ist es möglich, dass die Haut manipuliert werden kann zB. mit Buttersäure. Das zieht (ähnlich wie auch Fischöl) in die Haut ein und bleibt dort auch einige Tage haften.
Dies wiederrum bedeutet aber für die Lady einen herben Arbeitsausfall, den du dann schliesslich finanziell natürlich tragen musst.

Denn wie du gemerkt hast, haben selbst nach dem Balletttraining meine Füsse kaum gerochen, denn biologisch gesehen wäre es verheerend für unser Überleben, wenn sämtliche Gerüche sich komplett in unserer Haut abspeichern würde. Ausserdem unterliegt der menschliche Körper einem ständigen, kontinuierlichem Hautabrieb - die oberen abgestorbenen Hautfetzen, die eigentlich den Geruch annehmen könnten werden ständig durch Bewegung und Kleidung abgerieben.

Es tut mir sehr leid für dich, dass dein Wunschtraum mit grosser Wahrscheinlichkeit nur ein Wunschtraum bleiben wird - zumindest im bezahlbaren Milieu.

Trotzdem drücke ich dir natürlich die Daumen, dass du dennoch dein Gegenstück findest und deine Neigungen ausleben kannst.

Alles Liebe
Nala

Do, 23.Feb 2006, 22:40
Hallo Nala,

ich fühle mich sehr geehrt, dass Du einen so ausführlichen Kommentar hier zu meinem Thema abgibst. Vielen Dank dafür! %klatsch%
Ich hoffe sehr, Dir nicht das Gefühl gegeben zu haben, Dich in irgendeiner Weise rechtfertigen zu müssen?!
Das hast Du nämlich absolut nicht nötig! Du bist eine von meinen bisher zwei Top-Favoritinnen!
Die von Dir angesprochenen Punkte sind absolut richtig und mir auch bewußt. Das hatte ich eingangs ja auch schon erwähnt. Allerdings weiß ich aus privater (nicht kommerzieller) Erfahrung, daß das, was ich suche, sehr wohl möglich ist.
Und zwar ohne künstliche Tricks, wie Buttersäure, die ich auch ablehne (sofern ich den Schwindel bemerke, natürlich). Vermutlich lag und liegt der Schlüssel, wie Du ja auch anmerkst, an den Schuhen oder Strümpfen (hier am Besten Nylons), die nur alt genug bzw. häufig genug getragen sein müssen.
Meine vorletzte Session hatte ich bei einer Dir sehr vertrauten Kollegin im SC und sie hat es mit der richtigen Schuhwahl geschafft, innerhalb eines halben Tages einen zumindest akzeptablen Duft zu produzieren.
Einen oder zwei ganze Tage (z.B. übers Wochenende) barfuß in diesen Schuhen wäre für mich wohl schon eine Herausforderung.
Und bei meiner letzten Session hatte ich auch ein bisher in Studios ausgebliebenes Erlebnis, wenn auch beim Facesitting.
Ich denke, Du weißt, was ich meine? :-D

Aber die Suche nach meinem besonderen Kick bleibt sicherlich schwierig, da hast Du wohl recht. Darum suche ich auch noch weiter und darum habe ich ja auch diesen Thread gestartet.

Du, liebe Nala, wirst ganz sicher auch noch einige Möglichkeiten bekommen, mich von Deinen vielen Qualitäten zu überzeugen.

Ich freue mich auch schon sehr auf's nächste Mal!

Viele liebe Grüße
J.G. winke winke

Fr, 24.Feb 2006, 06:49
Nein, keine Sorge - es ging nicht ums Rechtfertigen :-)

Ich weiss, dass du bei einer lieben Kollegin von mir warst.
Einen oder zwei ganze Tage (z.B. übers Wochenende) barfuß in diesen Schuhen wäre für mich wohl schon eine Herausforderung.
Eine Herausforderung, die dich reizt. Wärst du denn bereit, diese Zeit auch zu bezahlen?
Denn wenn Frau auch an freien Tagen die "Arbeit" mit nach Hause nehmen muss (und damit womöglich noch den Partner und Kinder "geruchsbelästigt") müsste da schon etwas mehr investiert werden, denke ich.
Schliesslich geht es hier um 2 ganze Tage, während denen es darum geht, sich auf deine Vorlieben vorzubereiten.

Und ich selbst bin froh wenn ich am Wochenende mal barfuss unterwegs sein kann.

Und Füsse-waschen ist während der Zeit eben nicht - und das ist schwierig beim Duschen, also ist auch das noch eine enorme Aufwendung.

Möglich ist alles. Möglich ist auch, dass eine Frau sich zwei Wochen die Füsse nicht wäscht - solange die Finanzen stimmen ist dies bestimmt auch bei der ein oder anderen möglich.

Nur ehrlich: Für einen Preis von lediglich einer halben Stunde oder Stunde würde ich selbst nicht ein Wochenende oder eine Woche (oder 2) mich auf eine Neigung vorbereiten, die nicht meiner eigenen entspricht. (ist nicht böse gemeint)

Alles Liebe
Nala

Fr, 24.Feb 2006, 11:13
@ FSmeller
Wenn du eben mit mir einkaufen gewesen wärest, dann wärst du sicher an deine Grenzen gestoßen. Im Laden war ein Mann, der zumindest seine Klamotten, wahrscheinlich aber auch sich selber so lange nicht gewaschen hatte, dass er schon nach Verwesung roch. Und leider mit ihm auch in kürzester Zeit der gesamte Laden.
Vielleicht wäre das dein ultimativer Kick gewesen. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass außer diesem einen Mann irgendjemand freiwillig einen solchen Duft an sich züchtet.

Marfa
klassische Domina http://www.la-marfa.com
Aus- und Fortbildungen und Coachings http://www.bdsm-akademie.com

Tastenpreller und anderes

Fr, 24.Feb 2006, 14:39
Hallo FSmeller,
meine Tastatur hat schon bessere Tage gesehen, so scheint es jedenfalls. Tut mir leid wegen des kleinen Unfalls...
Zum Inhalt hat Nala wohl alles Entscheidende gesagt. Menschlicher Schweiß stinkt nun mal erst, wenn Bakterien ihn zersetzen. Bis dahin gibt es nur einen - für jeden Menschen spezifischen - Körpergeruch. Daher die bezeichnende Redensart, man könne sich nicht riechen. Wenn Dir dieser Körpergeruch ausreicht, den Du ja bei normal empfindlicher Nase durchaus wahrnehmen kannst, gibt es wohl nur das Problem, die "Richtige" herauszuriechen. Ansonsten wird es wohl wirklich schwierig...
Viele Grüße
MacHeath
Da ist doch einer schon der Satan selber,
Der Metzger er und alle andern Kälber,
Der schlimmste Hund der größte Hurentreiber,
Wer kocht ihn ab, der alle abkocht? - Weiber!
Das fragt nicht ob er will, er ist bereit.
Das ist die sexuelle Hörigkeit.

Fr, 24.Feb 2006, 14:40
Vielleicht lebt jener Mann (in etwa) nach folgendem Motto: Lieber ein ordentlicher Gestank als gar keine persönliche (Duft-)Note ... duz

Abschliessend meine kleine Anmerkung zum Thema: Geniesse beim Facesitting auch lieber den natürlichen Duft der Lady als die durch Parfüm etc. erzeugte vermeindliche klinische Reinheit (was aber eine gewisse körperliche Hygiene in Form von Waschen nicht ausschliessen sollte).

taucher

Fr, 24.Feb 2006, 20:22
Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank für die netten Beiträge. Dann will ich sie mal abarbeiten:
Nala hat geschrieben: Eine Herausforderung, die dich reizt. Wärst du denn bereit, diese Zeit auch zu bezahlen?
Das käme natürlich auf den Aufpreis an! Solange der nicht gleich ein Vielfaches des Grundpreises beträgt, wäre mir das schon eine größere Investition wert.. Wie Du weißt, habe ich auf meiner Suche schon innerhalb kürzester Zeit einige Studiobesuche hinter mich gebracht. Auch wenn ich im Nachhinein keine einzige Erfahrung missen möchte, würde ich absolut gesehen schon eine Session "mit Kick" gegen zwei oder drei "ohne Kick" eintauschen.
Da ich i.A. vorher bezahle und dann ja noch nicht weiß, was mich erwartet,
käme dafür natürlich nur eine Lady in Frage, die ich kenne und deren Qualitäten ich einschätzen kann, wie Du z.B., liebe Nala.
(Kannst mir ja mal Deine Preisvorstellung für ein Wochenende Vorbereitung mailen! Eine Woche wäre wg. des evtl. zusätzlich zu ersetzenden Verdienstausfalls vermutlich nicht bezahlbar :) , wenn auch bestimmt eine echte Herausforderung!) %klatsch%
Lady Marfa hat geschrieben: Vielleicht wäre das dein ultimativer Kick gewesen. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass außer diesem einen Mann irgendjemand freiwillig einen solchen Duft an sich züchtet.
... und auch nicht freiwillig erträgt! MEIN ultimativer Kick wäre das mit Sicherheit AUCH NICHT!
Wie Du weißt, liebe Marfa, reizt mich nur der "Duft der Frauen"! Und selbst da nicht jeder! Jedenfalls bin ich absolut hetero! Und SO extrem muß der Geruch auch bestimmt nicht ausfallen :)

@MacHeath:
Nala hat es wirklich auf den Punkt gebracht. Und ich weiß eben auch aus persönlicher Erfahrung (damit meine ich nicht meinen eigenen Geruch!), daß das, was ich suche, mit erträglichem Aufwand machbar ist.
Darum werde ich auch noch weiter suchen. Spätestens, wenn ich wirklich keine entsprechende Lady finde, werde ich sonst eben versuchen, die Sessions mit den bisher besten Ladies zu perfektionieren.
Es gibt da ja auch noch geniales "atemberaubendes" Facesitting (bewußt doppeldeutig). :)

Aber vielleicht macht Nala mir vorher ja noch ein attraktives Angebot, das ich einfach nicht ausschlagen kann. :-D :-D :-D

FSmeller

Fr, 24.Feb 2006, 20:32
Schmerzherzen hat geschrieben:Kann doch alles nicht so schwer sein.

Ein normaler Arbeitstag (14 Stunden) in Turnschuhen wie heute und ab geht's. :-D
Vielen Dank, Schmerzherzen, für Deine Unterstützung! %klatsch% %klatsch% %klatsch%

Fast genauso war auch die von mir erwähnte "persönliche Erfahrung" mit einer Ex. Nur, daß es statt Turnschuhen ältere Pumps waren. Der Vollständigkeit halber muß ich aber noch erwähnen, das sie sie barfuß und im Sommer getragen hat.
Bei den derzeitigen Außentemperaturen kann man das so von keiner Lady erwarten!

FSmeller

Fr, 24.Feb 2006, 20:51
Hi,

das Problem ist: Schuhe barfuss im Sommer getragen bis der Fussgeruch sich ausgebildet haben = Schuhe sind hinüber. Denn aus den Schuhen kriegst du den Geruch so gut wie nicht raus. Die müffeln dann ihr Leben lang um die Wette.

*lach* Die Domina will ich sehen, die einen 14 Stunden Tag in Turnschuhen absolviert :-)

Alles Liebe
Nala
Antworten

Zurück zu „Dominas in Hamburg“