Domina Adelle Leonella
Domina Filme & Chat
Mommy Ultraviolence
Telefonerziehung
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung

1st Time Domina - Was muss ich beachten?

Di, 26.Apr 2005, 13:11
Hallo,

hier scheinen ja nur Profis unterwegs, aber deswegen glaube ich gerade daran, das ich hier ein paar wertvolle Tips bekommen kann.

Ich schicke mich also an, das erst Mal zu einer Domina zu gehen. Ich habe mich schon lange damit auseinander gesetzt und bin auch umfangreich gesurft.

Trotzdem wuesste ich, ob es so ein paar grundsätzliche Tips und Regeln gibt, die man unbedingt beachten sollte, bevor man sich das erste Mal in die Hände einer Dame begibt? Und wie kann ich erkennen, ob ich bei einer guten Lady gelandet bin?

Schon mal vielen Dank für Eure Tips

Jetzt ja!

Do, 05.Mai 2005, 01:30
Lieber @Belcher,

im Grunde klingt Deine Frage einfach und dennoch ist sie ziemlich schwer zu beantworten. Wenn es nämlich ein Patentrezept gäbe, wie eine gute Domina zu finden ist, dann würde es streng genommen dieses Forum nicht geben. Denn hier tauschen sich oder weniger alle Forumsmitglieder darüber aus, bei welcher Dame sie gute und bei welcher sie weniger gute Erfahrungen gemacht haben. Und leider muss dabei der eine oder andere Dom-Fan trotz jahrelanger Erfahrung von einem Griff ins Klo berichten :-(
Ich will dennoch versuchen, Dir ein paar Hinweise mit auf den Weg zu geben, vielleicht fällt den anderen Forumsmitgliedern ja auch noch etwas ein.

Zuerst solltest Du Dir klar darüber werden bzw. sein, welche, ich sage mal Praktiken Du erleben möchtest. Wenn Du hier im Forum herumklickst, kannst Du anhand der Beiträge ja sehen, dass es sehr viele verschiedene Vorlieben gibt – Fetische jeder Art, körperliche Züchtigungen, Klinik etc., um nur einige zu nennen.

Wenn Du damit klar bist, solltest Du Dir eine Dame suchen, die diesen Service mehr oder weniger ausdrücklich anbietet und die Dich – natürlich - anspricht. Eine pauschale Empfehlung, ob Du bei der Suche eher im Bereich der Studios oder in den einschlägigen Straßen (Linie/Dortmund, Stahl/Essen etc.) konzentrierst, lässt sich nicht geben. Das hängt auch von Deiner persönlichen Vorlieben ab. Manche zum Beispiel finden gerade das Rotlichtmilieu sehr reizvoll und ein Studio eher abturnend, mir persönlich geht es eher andersherum. An den Beiträgen hier in den Foren kannst Du aber sehen, dass ein Studio mit reichhaltiger Ausstattung nicht unbedingt als „besser“ gelten muss, zumindest lassen die Beiträge den Schluss zu, dass es genauso befriedigend in einer „privaten Wohnung“ oder auf dem Zimmer einer Hurenstraße sein kann. Und Empfehlungen zu einzelnen Damen findest Du hier massenweise. Also erwarte bitte nicht, dass ich Dir konkrete Namen von Doms nennen. Da Du mit keiner Silbe erwähnst, was Dir so vorschwebt, wäre das Enttäuschungspotenzial sonst einfach zu groß – und dann hättest Du immer jemand, den Du dafür verantwortlich machen kannst. Also: Selbst ist der Sub!

Wenn Du eine Lady gefunden hast, die Deinen Vorstellungen soweit entspricht, solltest Du Dir überlegen, wie Du ihr Deine Wünsche verbal rüberbringst. Ich selbst habe bei ersten Mal fast keinen Ton rausgebracht, weil ich so aufgeregt war. Eine gute Domina hört Dir zu und wird aller Wahrscheinlichkeit Nachfragen stellen. Daran kannst Du sehen, dass sie Dich und Deine Wünsche ernst nimmt. Wenn sie nur nickt, „mmhh“ und „ja, ja“ sagt, kannst Du die Sache eigentlich schon abhaken. Ich persönlich finde dazu ein gewisses Mindestmaß an Sauberkeit und geordneten Studiobetrieb (Du begegnest keinen anderen Kunden, Termine werden von Seiten der Dom eingehalten etc.) auch nicht verkehrt. Und zu guter Letzt wird Dir eine gute Domina auf telefonische Bitte immer einen unverbindlichen Informationstermin anbieten – und da merkst Du dann doch recht schnell bei den genannten Punkten, ob die Sache in die richtige Richtung läuft. Aber ein bißchen probieren musst Du schon selber, um zu sehen, was gut und richtig für Dich ist. Und Lehrgeld wirst Du über kurz oder lang sicherlich auch mal zahlen müssen. Diese Erfahrung kann Dir das Forum nicht abnehmen %red% .

Zum Schluss noch der Hinweis, dass Du von vielen Beiträgen hier im Forum persönlich profitieren kannst bzw. wirst. Dieses Forum funktioniert aber nur deshalb, weil es einen Informationsaustausch im Sinne eines Geben und Nehmen gibt. Insofern würden wir uns freuen, wenn Du Deinen Erfahrungen regelmäßig hier reinschreiben würdest, damit dann die anderen Forumsmitglieder von Dir profitieren können.

Es grüßt

der Doctor

1st Time Domina - Was muss ich beachten?

Do, 05.Mai 2005, 02:08
@ belcher,

ich kann mich den Ausführungen des Doctors nur anschließen, denn er hat wirklich alles genannt, was zu diesem Zeitpunkt nötig war.

Um deine Suche ein wenig einzuschränken wäre es daher sinnvoll, wenn du etwas über deine Vorstellungen schreiben würdest, oder hast du vielleicht noch gar keine?

Tendierst du eher in Richtung Studio oder einem Eroscenter?

Welchen Fetisch hast du evtl. schon,usw..

Do, 05.Mai 2005, 12:32
Hallo belcher,

was dr-dr und sausauger gesagt haben, kann ich aus meiner Sicht mit gut 20 Jahren SM-Erfahrung nur unterstreichen - vor allem: selbst ist der sub (ichlachmichtotsogutistdas).

Gehe am besten zu einer Dame, die schon ein paar Jahre Erfahrung hat, bei der du Herz(oder auch tiefer)klopfen kriegst und sage ihr vor allem, dass du Anfänger bist und probieren möchtest. So möglich, fülle vorher einen Fragebogen zu deinen dir bekannten Vorlieben und Neigungen aus, den du der Dame gibst oder dich daran festhältst.

Und vielleicht noch eins: nimm dir für den Anfang nicht zu viel auf einmal vor; so manche Phantasie ist bei der Verwirklichung dann doch nicht mehr so toll.

Stell' dir vor, du kennst nur Astronautennahrung und willst "richtig" essen probieren; die Probleme sind ähnlich und nur auf gleiche Art und Weise zu lösen - Richtung definieren, Ansatz finden und dann probieren, probieren, probieren...

Vielleicht lesen wir dann bald von deiner ersten Session ?


daumendrückend tomcat

Belcher / 1st time Domina

Sa, 07.Mai 2005, 22:00
Hallo, Belcher,
hat zwar etwas mit einer Antwort gedauert, aber bekommen sollst Du sie trotzdem. Vor diesem Problem haben wir wahrscheinlich alle gestanden. Mir hat es damals sehr geholfen, zunächst meine eigenen Wünsche und Interessen wenigstens grob zu sortieren, auch wenn sich da später noch einiges geändert hat. Dazu kann ein Fragebogen sinnvoll sein, wie Du ihn z.B. auf der Homepage des Studio Arachne in Stuttgart ausdrucken kannst und der sehr detailliert die Neigungen der Besucher hinterfragt.
Danach hilft nur noch, Gesprächstermine in einem Studio zu vereinbaren
und festzustellen, wie gut auf Deine Wünsche eingegangen wird. Ein Sprung ins kalte Wasser bleibt`s immer.
Lass Dich von eventuellen Mißerfolgen nicht frustrieren; es gibt eine ganze Anzahl seriös arbeitender Studios. Eine Empfehlung zu geben ist schwierig; es spielt zu viel Sympathie und persönliche Neigung mit. Die
Studios, in die ich gerne geh, könnten für Dich die falschen sein.
Alles Gute beim Ausprobieren, Linus.Z
Antworten

Zurück zu „Dominas in Düsseldorf“