Catherine Bizarr herself
Domina Lady Cendra - SM-Studio Art of Humiliation
FETISCH INSTITUT in Berlin
Miss Lana Poison im Kinky Domination
Lady Caprice
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Bizarrlady Lana (LanaDT)
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung

Wiedergutmachungsopfer innerhalb 24 Stunden?

Mi, 14.Sep 2005, 14:25
Hi @ all,
ich bin gerade aufgefordert worden, einer Lady, der ich die Treue geschworen habe, wegen des Verstoßes eines Gebotes ein sogen. Wiedergutmachungsopfer zu bringen und dies innerhalb von 24 Stunden.
Kann mir hier jemand mal verraten, was dies sein soll? Von Abzocke gehe ich erstmal nicht aus, da die Lady mit der ich es zu tun habe, mich bisher nicht enttäuscht hat.
Vielen Dank schon mal im Voraus.

Edit: Soll ich mir vielleicht meine Strafen selbst aussuchen für das Brechen des Gebotes? Ich habe ihr jetzt geschrieben, daß wenn es so sein sollte, ich beim nächsten Mal wohl mit der Peitsche Bekanntschaft schließen werde.
Zuletzt geändert von skorpi68 am Mi, 14.Sep 2005, 18:21, insgesamt 1-mal geändert.

Mi, 14.Sep 2005, 17:24
Also, sie arbeitet professionell und bisher gab es nur einmal eine vergleichbare Situation. Eine E-Mail mit der Forderung nach meinem Erscheinen oder als Ausgleich ein Opfer. Ich habe ersteres gewählt und wohl eine der besten Sessions erhalten, die man(n) erleben kann. Ich hatte damals auf Nachfrage nur die Antwort erhalten, daß sie es mir überläßt, welches Opfer ich bringe.
Selbst wenn ich wüße, was sie als Opfer verlangt, ich weiß garnicht wo ich es hinschicken sollte. Ich kenne nur ihre "Firmenadresse" und morgen erreiche ich sie dort nicht. Also ist vielleicht garnicht materieller Art!?
Daß ich über keinerlei finanzielle Mittel verfüge, weiß sie auch. Schließlich kriegt sie schon fast die Hälfte meines mickrigen Gehaltes. Oder ist das nur der erste Anstoß, daß sie mich bald wieder zu sich holt. Wie gesagt, an Abzocke glaube ich nicht.

Ich bitte immer noch um Rat. Vielleicht weiß ja eine der Ladies was gemeint ist.

Soll ich mir vielleicht meine Strafen selbst aussuchen für das Brechen des Gebotes?

Do, 15.Sep 2005, 21:12
also bei solchen aufforderungen gehen bei mir immer die alarmglocken an. so fängt abzocke meistens an. da wird jemand auf diese art zum termin gegen honorar gedrängt. hat für mich die gleiche qualität wie die lady, die beim rausgehen dann noch sagt: bis übermorgen dann und grinst.
vielleicht wird die sache für dich klarer, wenn du mitteilst, bei wem du das erlebst. dann kann man vielleicht besser helfen.
evtl. bist du nicht der einzigste, bei dem sie das macht.
oder aber du bekommst die bestätigung, das es nur ein nettes spiel ist.

also vorschlag: sag um wen es sich handelt

gruss

gast5

Do, 15.Sep 2005, 22:59
Hallo?!

Verstehe ich Dich richtig??? Die Dame meldet sich bei Dir, bestellt Dich zu einer Session ein und Du musst die Session bezahlen? Wow, das ist krass! Die Auftragslage bei der Dame muss ziemlich schlecht sein, wenn sie das nötig hat. Also, das riecht nach Megaabzocke. Die Frau will aus Dir an Kohle rauspressen, was geht.

Du schreibst, Du gibst ihr bereits die Hälfte Deine Gehaltes. Das müssen ja mehrere hundert Euro pro Monat sein. Und dann reicht es ihr immer noch nicht? Also, Du musst da dringend was ändern, das ist nicht mehr gesund. Du wirst dort ausgenommen und das richtig!

Mal zur Domina gehen und Spaß haben ist OK, daran finanziell auszubluten nicht.

Gruß

4S

Do, 15.Sep 2005, 23:05
Würde ich ein "Opfer" erwarten, als Wiedergutmachung für zB. einen versäumten Termin seitens meines Sklaven, dann meine ich damit, dass er mir eine meiner Vorlieben erfüllen soll.

Sollte sie aber wirklich eine Session gegen Geld erwarten, dann würde ich an deiner Stelle auch die Finger davon lassen.

Allerdings kenne ich die Hintergründe nicht - ich weiss eben nicht, ob dies auf beiderseitigem Einverständnis geschieht und wie die Erwartungen seitens deiner Lady und seitens von dir aussehen.

Aus diesem Grund kann ich mir weder über dich und dein Verhalten, noch über die Lady und ihr Verhalten ein Urteil bilden.

Viele liebe Grüsse
Nala

Fr, 16.Sep 2005, 08:29
Das mit der "Einberufung" erfolgt in gegenseitiger Absprache und ist von mir erwünscht. Jederzeit, vorausgesetzt, es geschieht an den Wochenenden. Von Abzocke kann überhaupt nicht die Rede sein, wenn ich wie beim letzten Mal für eine 7-Stundensession nur den Preis für 1,5 Stunden zahle. (Das mit der Hälfte meines Gehaltes liegt wohl daran, daß es im Moment ziemlich mickrig ist.) Ich hätte wahrscheinlich auch weniger zahlen können und hätte das Gleiche erhalten. Sie hätte mir aber auch mehr abverlangen können, hatte aber daran keinerlei Interesse.
An mangelnder Kundschaft liegt es auch nicht, da sie eine der besten Dominas im Süden Deutschlands ist. So ist es mir zumindest hier im Forum bestätigt worden und was ich bisher bei ihr erlebt habe, ist jenseits von Gut und Böse.
Vielen Dank für die Antworten. Ich gehe mal davon aus, daß sie dann wohl die Erfüllung irgendwelcher Aufgaben von mir erwartet und werde sie darauf hin mal anschreiben.

Fr, 16.Sep 2005, 08:33
Ist doch ganz einfach:

Erfülle irgendwelche Dir persönlich unangenehmen Dinge, steuere alles in eine Richtung, die Dich vielleicht schon immer interessiert hat und lass Dein Geld ansonsten im Portemonnaie ( Beispiel Damenunterwäsche oder so ähnlich ).

Anhand ihrer Reaktion beim nächsten Kontakt wirst Du dann sehen, ob Du richtig lagst oder nicht.


DomHunter
( ...Strap-it-On... )
Bild
Bild
http://www.flash-emotions.com
Bild
http://www.domina-portrait.com

Fr, 16.Sep 2005, 11:53
DomHunter hat geschrieben:Ist doch ganz einfach:

Erfülle irgendwelche Dir persönlich unangenehmen Dinge, steuere alles in eine Richtung, die Dich vielleicht schon immer interessiert hat und lass Dein Geld ansonsten im Portemonnaie ( Beispiel Damenunterwäsche oder so ähnlich ).

Anhand ihrer Reaktion beim nächsten Kontakt wirst Du dann sehen, ob Du richtig lagst oder nicht.


DomHunter

Heißt das, ich soll obwohl ich kein DW-Träger bin, aber z.B. auf Strapon stehe, Damenwäsche tragen? Also ein Opfer wäre das schon. :shock:
Klar werde, ich sobald ich weiß was es ist, Euch darüber in Kenntnis setzen. Bin selbst schon auf die Lösung meines Problems gespannt.

Fr, 16.Sep 2005, 12:20
Mich hat mal jemand gefragt, was ich auf keinen Fall machen würde.
Ich nannte diese Dinge.
Dann forderte sie mich natürlich dazu auf, genau dieses durchzuführen.
Es war ein sehr intimer Moment und es kostete mich reichlich Überwindung, machte es aber letztlich, und zwar nur für sie.

Ich gehe davon aus, dass Ähnliches bei Dir eingefordert wird und die Geschichte mit DWT kommt dem wohl sehr nahe.

Probiers einfach aus und dann erzähl mal, wie es war.

DomHunter
( ...Strap-it-On... )
Bild
Bild
http://www.flash-emotions.com
Bild
http://www.domina-portrait.com

Fr, 16.Sep 2005, 17:38
%ufz%
Okay, das wird hart. Ich habe ihr jetzt per Mail mitgeteilt, daß ich auch dazu bereit bin und ihr als Beweis ein Foto schicken werde. Wenn sie es will. Das ist defintiv eine Grenze, über die ich bisher noch nie gegangen bin. Aber so viel mehr Grenzen habe ich dann auch nicht. Ein absolutes Tabu, daß sie aber auch teilt und das war es dann wohl. Schon interessant, was die richtige Frau (Domina) innerhalb kurzer Zeit aus einem machen kann, wenn man selbst die Neigung zum Devoten hat.
Aber was soll's. Nochmals vielen Dank für Eure Antworten. :)
MfG Skorpi68

Mo, 26.Sep 2005, 21:56
Du machst es aber spannend.

Erzählst hier einer professionellen Dame, mit der Du die tollsten (und preiswerten) Erlebnissen hattest, magst aber ihren Namen nicht nennen.


Gut - Deine Entscheidung!

Aber... verstehen muß ich das nicht, oder?

Viel Spass wünscht
Zickenschreck
Wenn mir Schmerzen, zugefügt von einer schönen Frau, reichen würden, wäre ich öfter beim Zahnarzt.

Di, 27.Sep 2005, 00:04
->PLZ8 München: Da stehen meine Berichte.

Und es handelt sich um Comtesse Larissa.

Im Übrigen weiß ich immer noch nicht was es mit dem Opfer aus sich hatte. Tja, so kann es gehen. Auf jeden Fall war es ein Grund mehr sich intensiv mit dem was ich durchmache zu beschäftigen.
Antworten

Zurück zu „Offtopic Dominaforum“