Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Hier Ihre Werbung
Mommy Ultraviolence
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Annabel Schöngott - gepflegte Perversion
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung

Was mich aktuell interessieren würde ? Ist Hintern versohlen eigentlich noch ein Fetisch der viel nachgefragt wird ?

Sa, 04.Nov 2023, 15:42
Hallo

Was mich mal aktuell interessieren würde ? Ist das Hintern versohlen bezw. Die Prügelstrafe eigentlich noch ein Fetisch der bei den Dominas viel nachgefragt wird ? Bezw. Gibt es noch viele Gäste die das wollen ? Oder ist das gerade bei jüngeren Gästen nicht mehr gefragt ? Und nur noch eine Sache von vereinzelten wenigen älteren Gästen ?

Wäre interessant ? Ob das ein Relikt der Vergangenheit ist ? Oder doch eine überraschenderweise aktuelle Renaissance erfährt ?

Viele Grüße
SM-erfahren

Re: Was mich aktuell interessieren würde ? Ist Hintern versohlen eigentlich noch ein Fetisch der viel nachgefragt wird ?

Sa, 04.Nov 2023, 16:12
knightwohsaysni hat geschrieben:
Sa, 04.Nov 2023, 15:57
Hallo SM-erfahren,

meinst du mit 'Hintern versohlen', dass sich die Session allein um eine Prügelstrafe dreht? Oder meinst da damit alle Sessions, in denen es Spanking-Elemente gibt?
Ich würde sagen beides, oder eins von beiden je nachdem ? Einfach das Hintern versohlen, ob das noch in den Sessions gefragt ist ? Wie das dann jemand genau auslebt mit welchem Hintergrund ist ein eigenes Thema für sich

Re: Was mich aktuell interessieren würde ? Ist Hintern versohlen eigentlich noch ein Fetisch der viel nachgefragt wird ?

Sa, 04.Nov 2023, 18:22
Wie die allgemeine Nachfrage in den Studios ist, weiß ich nicht. Bei mir persönlich sind Rohrstock oder Tawse ein fast schon zwingendes Element in einer Session. Allerdings nicht im Sinne eines Bestrafungsszenarios, sondern einfach so.

Aus meiner Club-Erfahrung (größtenteils vor Corona) meine ich mich daran erinnern zu können, dass es aus allen Altersgruppen Leute gab, die ein Spanking zu schätzen wussten. Auch die Motivation war nicht an ein Alter gebunden.

Re: Was mich aktuell interessieren würde ? Ist Hintern versohlen eigentlich noch ein Fetisch der viel nachgefragt wird ?

Sa, 04.Nov 2023, 18:59
Dann bin ich scheinbar doch nicht einer der wenigen der „schlagenden Zunft „ ? Schön zu hören, wobei ich es schon als Bestrafung bezw. Erziehung in der Session sehe, stehe halt mehr auf eine Gouvernante als Herrin, da unterscheide ich mich wieder vermutlich ? Was mich aber dann denoch wundert,? wenn es viele Gäste gibt die auch gerne den Hintern voll bekommen wollen, mit welcher Herangehensweise auch immer ? Ob sexuell motiviert oder zwecks Bestrafung , Erziehung oder was auch immer ? Das es dann denoch auch Dominas gibt die nicht gut schlagen können, die da nicht geübt sind, waren zwar aus meiner Erfahrung zum Glück wenige Dominas, die ich erlebte, aber man denkt sich doch, das gehört doch dann zur Grundvoraussetzung für eine Domina gut schlagen zu können, wenn es immer noch so gefragt ist ?

Re: Was mich aktuell interessieren würde ? Ist Hintern versohlen eigentlich noch ein Fetisch der viel nachgefragt wird ?

Sa, 04.Nov 2023, 19:43
Hallo SM-Erfahren,

in jedem Beruf gibt es Leute, die Dinge gut, weniger gut oder garnicht können.

Eigentlich sollte jeder Industriemechaniker die gängigen Werkzeuge nachschärfen können. Tatsächlich gibt es aber durchaus welche, bei denen sie danach gleich stumpf oder noch stumpfer sind. Im Betriebsalltag ist das meistens kein Problem. Die entsprechenden Leute können dafür andere Sachen und dann setzt man sie eben dementsprechend ein.

Warum soll es bei Dominas nicht gleich sein. Ein paar haben einfach kein Händchen fürs Schlagen. Vielleicht sind sie dafür im Klinikbereich besonders versiert. Mit der Zeit werden sich dann im Idealfall die Kunden passend sortieren. Das heißt bei ihnen sind dann eher Klinikpatienten. Optimalerweise teilt sie sogar selber mit, dass Schlagen nicht ihre Kernkompetenz ist.

Meine, zugegeben begrenzte, Erfahrung ist, dass bei den Dominas, mit denen ich es bis jetzt zu tun hatte, nur eine einzige dabei war, die im Sinne der Fähigkeit, nicht richtig schlagen konnte.

Re: Was mich aktuell interessieren würde ? Ist Hintern versohlen eigentlich noch ein Fetisch der viel nachgefragt wird ?

Sa, 04.Nov 2023, 19:49
Mich würde es echt wundern, wenn es weniger Nachfrage nach Prügel auf den Hintern geben würde. Das ist für mich eigentlich Standard bei einer Domina.

Wobei...ich erinnere mich an eine Domina, die an dem Tag, an dem ich bei ihr war total Happy darüber war, dass sie mir den Hintern versohlen konnte. Sie meinte, an diesem Tag hätte sie bis dato nur exzentrische Anfragen a la "eigenes weiße mayo essen müssen, aber nicht schlagen" oder extreme Stromtherapie gehabt.
_____________________________________________________
Wenn die Peitsch' knallt auf mich nieder, werd' ich glücklich, immer wieder!

Re: Was mich aktuell interessieren würde ? Ist Hintern versohlen eigentlich noch ein Fetisch der viel nachgefragt wird ?

Sa, 04.Nov 2023, 20:38
Ja gut vielleicht liegt es auch an der Region ? In der Nachfrage nach Po versohlen ? Ich habe jedenfalls beim durchstöbern der Internet-Seiten immer gemerkt, das in manchen Städten, eher das Flagellantische gefragter ist, wie wo anders, da gibt es z. B. Spanking-Tage, oder Red Ass Days ect. bei den Studios bezw Dominas, in anderen Städten wiederum nicht.

Re: Was mich aktuell interessieren würde ? Ist Hintern versohlen eigentlich noch ein Fetisch der viel nachgefragt wird ?

So, 05.Nov 2023, 00:07
SM-erfahren hat geschrieben:
Sa, 04.Nov 2023, 16:43
Lady Velvet Steel hat geschrieben:
Sa, 04.Nov 2023, 16:37
Ich kann mich über Nachfragen nach Spanking Sessions aller Art nicht beklagen.
Auch bei jüngeren Gästen so ( ca. 20 -30 Jahre) ? Oder nur bei älteren Gästen ( ab 40) ?

Wenn ich fragen darf ?


Liebe Lady Velvet Steel,

die Antwort auf diese Frage würde mich auch sehr interessieren.

naughtyBoy winke winke
Richtig gut wird´s nur, wenn das Herz dahinter steht!
oder
Wenn du liebst, was du tust, wirst du nie wieder in deinem Leben arbeiten (Konfuzius)

Re: Was mich aktuell interessieren würde ? Ist Hintern versohlen eigentlich noch ein Fetisch der viel nachgefragt wird ?

So, 05.Nov 2023, 04:34
SM-erfahren hat geschrieben:
Sa, 04.Nov 2023, 16:43
Lady Velvet Steel hat geschrieben:
Sa, 04.Nov 2023, 16:37
Ich kann mich über Nachfragen nach Spanking Sessions aller Art nicht beklagen.
Auch bei jüngeren Gästen so ( ca. 20 -30 Jahre) ? Oder nur bei älteren Gästen ( ab 40) ?

Wenn ich fragen darf ?
Natürlich darfst du fragen. Meine Spankinggäste ziehen sich durch alle Altersstufen. Besonders freut mich, dass auch viele Frauen den Weg diesbezüglich zu mir finden.
Die Idee, dass Spanking als Fetisch ausstirbt, kann ich überhaupt nicht bestätigen.
Lady Velvet Steel

Erziehung für Anspruchsvolle
BDSM Studio LUX
0152 / 347 130 51

Re: Was mich aktuell interessieren würde ? Ist Hintern versohlen eigentlich noch ein Fetisch der viel nachgefragt wird ?

So, 05.Nov 2023, 07:08
Lady Velvet Steel hat geschrieben:
So, 05.Nov 2023, 04:34
SM-erfahren hat geschrieben:
Sa, 04.Nov 2023, 16:43
Lady Velvet Steel hat geschrieben:
Sa, 04.Nov 2023, 16:37
Ich kann mich über Nachfragen nach Spanking Sessions aller Art nicht beklagen.
Auch bei jüngeren Gästen so ( ca. 20 -30 Jahre) ? Oder nur bei älteren Gästen ( ab 40) ?

Wenn ich fragen darf ?
Natürlich darfst du fragen. Meine Spankinggäste ziehen sich durch alle Altersstufen. Besonders freut mich, dass auch viele Frauen den Weg diesbezüglich zu mir finden.
Die Idee, dass Spanking als Fetisch ausstirbt, kann ich überhaupt nicht bestätigen.
Freut mich zu hören, und ist auch spaßig, das es jetzt schon auch noch Frauen gibt ,die zu einer Domina gehen, früher war das ein reines Männerding. Sind die Frauen dann härter im nehmen als Männer ? Oder wollen die es eher kuscheliger ? Stehen die eher auf OTK mit der Hand ? Oder auch auf Rohrstock? Sind das dann denoch hetero -Frauen ?oder lesbische -Frauen ?oder bi-sexuelle Frauen ? die da zu dir kommen ? Wie sind da Frauen in der Regel ? Finde ich spannend ?

Re: Was mich aktuell interessieren würde ? Ist Hintern versohlen eigentlich noch ein Fetisch der viel nachgefragt wird ?

So, 05.Nov 2023, 10:02
SM-erfahren hat geschrieben:
So, 05.Nov 2023, 07:08
Freut mich zu hören, und ist auch spaßig, das es jetzt schon auch noch Frauen gibt ,die zu einer Domina gehen, früher war das ein reines Männerding. Sind die Frauen dann härter im nehmen als Männer ? Oder wollen die es eher kuscheliger ? Stehen die eher auf OTK mit der Hand ? Oder auch auf Rohrstock? Sind das dann denoch hetero -Frauen ?oder lesbische -Frauen ?oder bi-sexuelle Frauen ? die da zu dir kommen ? Wie sind da Frauen in der Regel ? Finde ich spannend ?

Da ich auch einen vergleichsweise hohen Anteil von Frauen und andere nicht männliche Personen zu Gast habe, beantworte ich die Fragen auch mal. Natürlich aus persönlicher Erfahrung. Die kann ja sehr unterschiedlich sein.
Es gab schon immer Frauen, die zu einer Domina, einem Dominus, oder generell in ein Studio gehen, nur halt vergleichsweise wenige, und es gab und gibt Dominas, die Frauen als Gäste ablehnen.
Ob jemand "härter im nehmen" ist als andere, ist eine eher sinnlose Frage. Ja, es gibt Frauen, die sehr viel vertragen. Teilweise mehr als manche Männer. Aber Menschen sind Individuen. Meine persönliche Erfahrung - manche Frauen halten Schmerzen lange und anders aus als Männer. Und manche eben nicht, suchen aber auch nicht danach. Wenn ich aber die "Top 5" der Personen aufzählen sollte, die in meiner Berufspraxis oder generell im BDSM Kontext überraschend viel Schmerz aushalten konnten, dann sind da drei Frauen dabei.
Auch die Frage nach den Praktiken kann man nicht verallgemeinern. OTK ist definitiv bei mir auch von Frauen oft gewünscht, unabhängig davon, dass auch die meisten Frauen größer sind als ich, und man etwas rumpositionieren muss, bis die richtige Position gefunden wurde.
Allerdings ist eine recht regelmäßig gewünschte Praktik auch irgendeine Form von in die Session eingebundene Penetration, sei es nun mit einem Dildo/Strapon oder der Hand/Faust.
Aus meiner eigenen Berufspraxis würde ich sagen, dass Rollenspiele in denen sowohl Demütigungen und Schmerzen durch diverse Spielzeuge eingebunden sind, am häufigsten gewünscht werden. Der Kopf ist das was angesprochen, oder im weitesten Sinne "ausgeschaltet" werden möchte.

Die sexuelle Ausrichtung ist unterschiedlich. Ich hatte schon heterosexuelle, bisexuelle/pansexuelle und lesbische Frauen zu Gast. Genauso wie ich schon homosexuelle Männer zu Gast hatte. Nicht alle Menschen verbinden BDSM Praktiken mit ihrer "alltäglichen" Sexualität und sexuellen Ausrichtung. Nicht selten kommen auch dominante/aktive Frauen zu mir, die sich entweder am Partner oder an einer oder einem passiven Kolleg*in Praktiken zeigen lassen oder erste Schritte in den Bereichen D/s und BDSM machen wollen. Aber das ist ein Thema für sich.

Was bisher alle meine Gästinnen gemeinsam hatten - wenn sie für sich selbst eine Session buchen (ich habe auch Kontakt zu Damen, die für ihre Gatten Sessions gebucht haben, aber auch das ist ein anderes Thema), dann sind das in der Regel ab zwei Stunden aufwärts, es handelt sich dabei überwiegend um sehr selbst reflektierte, und sich ihren Bedürfnissen bewusste Personen, die sich lange Gedanken darüber gemacht haben, wen sie besuchen, warum sie eine Session buchen, wie es ablaufen soll etc. Jede einzelne Frau hat bisher meine Texte auf meiner Homepage genau durchgelesen, nur Fragen gestellt, die ich nicht auf meinen Seiten schon beantworte, und brauchte vor und nach der Session noch ein bisschen mehr schriftlichen Austausch.
Man kann und sollte auch da nicht verallgemeinern, aber so grundsätzlich sind Frauen immer sehr willkommene Kundinnen bei mir. Sie buchen etwas länger, haben mein Angebot/meine Regeln verinnerlicht, wissen was sie wollen und die Kommunikation läuft in der Regel nicht stockend. Oh, und bisher hat noch jede Frau eine meiner Lieblingsschokoladen mitgebracht %lach%
*varium et mutabile semper femina*
https://madame-simone.de/
http://www.mistressempire.de/

Re: Was mich aktuell interessieren würde ? Ist Hintern versohlen eigentlich noch ein Fetisch der viel nachgefragt wird ?

So, 05.Nov 2023, 10:40
Zur eigentlichen Frage - Ja, Hintern versohlen, ob jetzt von Hand, mit Rohrstock, Tawse oder anderen Spielzeugen, wird nach wie vor oft nachgefragt. Bei mir persönlich öfter von Menschen ab 40, 50 aufwärts, aber nicht ausschließlich. Das Angebot in Studios hat sich aber über die Jahre auch etwas gewandelt. Es gibt einen nicht unerheblichen Teil der Klientel, die weg vom "klassischen" BDSM hin zur bizarren Erotik geht. Weswegen berührbare Bizarrladies oder Dominas ja auch immer beliebter und erfolgreicher werden. Und das hat auch seine Berechtigung und ist gut so. Sessions, bei denen es vorrangig um bestimmte Outfits, Looks oder Materialien geht, verbunden mit dem konkreten Ziel in dem und durch das gewünschten Setting auch einen Orgasmus (oder mehrere) zu bekommen, werden immer beliebter.
Unterschiedliche Kolleginnen spezialisieren sich dann auch auf unterschiedliche Gebiete. Sei es jetzt Latex, Klinik o.ä. bei denen nicht immer klassische BDSM Praktiken im Vordergrund stehen. Wer in seiner Nische dann nicht oft oder regelmäßig Hintern versohlt, kann auch mal ein bisschen aus der Übung sein. Oder gar nie Übung gehabt haben. Ich habe einige wenige Kolleginnen, die ganz ausschließlich Klinikwünsche bedienen und überhaupt nicht das Bedürfnis haben, irgendwas anderes zu machen. Was natürlich ideal für klinikbegeisterte Gäste ist, denn sie wissen - die Person macht nur das, was sie wirklich kann und worauf sie Bock hat.
Was ich persönlich nicht ganz so oft zu Besuch habe, sind explizite Masochisten oder Masochistinnen, bei denen der Fokus ganz klar auf Schmerz liegt. Es gibt sie, aber bei den allermeisten Menschen gehört Schmerz und sowas wie OTK, Flagellation etc zu einem bestimmten Setting oder Rollenspiel dazu, und ist nicht der Hauptgrund eines Besuchs bei mir. Ein "Stell mich ans Andreaskreuz und mach einfach nur die schlimmsten Dinge mit mir" ohne drumherum, das ist nicht die Regel. Zumindest nicht bei mir.
Wenn sich bei mir Menschen ab/um die 60 melden, die sich als Masochisten bezeichnen und eine entsprechende Session buchen wollen, dann freue ich mich als Sadistin auch jedes Mal mit einem kleinen Hoppser. Dabei handelt es sich oft um Personen, die über einen langen Zeitraum erprobt haben was für sie funktioniert, was ihre Vorlieben sind, und was sie selbst aushalten können und wollen. Wiederum nur meine persönliche Erfahrung, aber wenn ein etwas älterer Mensch von sich sagt, dass er "so richtig den Arsch voll" haben will, dann ist die Wahrscheinlichkeit auch größer, dass dem so ist, als bei einem Mitte 20-Jährigen, der von sich behauptet ein "extrem Masochist" zu sein ;)
Also - Ja. Das wird noch immer nachgefragt, es macht noch immer mir und vielen Kolleginnen und Gästen Freude. Man kann sagen, die Nachfrage danach ist nicht weniger geworden, aber die Nachfrage nach gänzlich anderen Praktiken und Szenarien, die nicht den SM Teil des BDSM beinhalten, ist deutlich angestiegen.
Ich finde das gut, denn so ist wirklich für jeden etwas in unserer Branche zu finden.
*varium et mutabile semper femina*
https://madame-simone.de/
http://www.mistressempire.de/

Zurück zu „Offtopic Dominaforum“