Bizarrlady Lana (LanaDT)
Catherine Bizarr herself
Lady Caprice
Cynthia - Bizarrlady aus Leidenschaft
Hier Ihre Werbung
FETISCH INSTITUT in Berlin
Domina Lady Cendra - SM-Studio Art of Humiliation
Hier Ihre Werbung
Miss Lana Poison im Kinky Domination

Vanessa - Stahlstraße 55

So, 12.Sep 2004, 23:30
Hallo Forumsgemeinde,

ihr kennt ja bestimmt die Geschichte von dem Esel: Wenn´s ihm zu wohl wird geht er auf´s Eis.
So ist es auch mir heute (Sonntag) gegangen, als ich mich bei einer guten Gelegenheit nach Essen auf den Weg machte, in der Hoffnung dort Michelle anzutreffen.
Ankunftszeit war so 17Uhr20 und ich stiefelte auch direkt in die Stahlstraße hinein und sah dann, dass Michelle nicht da war und ich wurde doch etwas traurig und nur meine Brustwarzen haben sich etwas entspannt, schmerzten sie immer noch ein wenig :)
Ja, ich hatte jetzt gute 60 km Wegstrecke hinter mir und wollte dann doch nicht einfach zurückfahren, ohne mir etwas die Beine zu vertreten und meinen Blick dabei schweifen zu lassen.
Sonderlich viele Frauen waren nicht anwesend und wenn ich die ausklammerte, welche nicht für SM in Frage kamen, blieben zuerst einmal gerade 3 Frauen übrig (Peggy Fensterplatz=FP 80 im Haus 54, Petra Haus 52 FP 91 und eine große aber auch fette Lady Haus 48, hat ihr Zimmer oben). Sie sind aber eigentlich alle nicht mein Typ bzw. die Peggy und Petra hatte ich einmal vor längerer Zeit besucht und es war nicht der Hit, da habe ich wirklich schon Besseres erlebt, viele Male.
Laura war auch nicht da und erst eine Weile später öffnete eine Holländerin ihre Tür FP 82 in der 54, die zumindest hohe Lederstiefel anhatte und aus deren Zimmer ich, im weiteren Verlauf meines Aufenthaltes, hören konnte, das sie bei 2 Gästen eine Peitsche einsetzte, was meine Stimmung anstachelte. :)
Fast 20 Minuten später öffnete dann Vanessa ihre Tür und ich musste mich zwingen, nicht zu sehr zu ihr zu starren, denn sie sah wirklich auffallend gut aus, wozu ihr Outfit zusätzlich beitrug. zwink
Ich weiß nicht, wie oft ich meine Runden gemacht habe, aber jedesmal wurden meine Kreise um ihr Zimmer immer enger., bis ich dann ihrem Lächeln und ihrem Blick nicht wiederstehen konnte und bis auf die vorletzte Stufe der kurzen Treppe vor ihrer Zimmertür hochging.
Ja, meine Erinnerung hatte mich nicht getäuscht, Vanessa war die Kollegin, die bei meinem Besuch Michelles, kurz in deren Zimmer gekommen war und mich vor Michelle knien sah, während sie mir die Brustwarzen behandelte.
Ihre Frage, ob ich reinkommen wolle, verneinte ich und sagte ihr, Michelle würde doch wohl enttäuscht sein, wenn ich fremd ginge und es sei wohl besser, wenn ich das also nicht machen würde.
Und mit einem Fingerzeig auf die Zimmerausstattung und ihr Outfit, rotes Lackbustier und roter Lackmini, dazu halterlose schwarze Strümpfe und schwarze High-Heels, meinte ich scherzhaft, dass sie wohl ein böses Mädchen sei und sie erwiderte, sie würde nicht nur harte Sachen machen.
Dabei blieb Vanessa sehr freundlich und verständnisvoll und nach einem kurzen Gespräch trollte ich mich und sagte mir, dass ich jetzt besser fahren sollte und ging Richtung Parkplatz, um dann aber Höhe von Lady Doris Zimmer wieder kehrt zu machen, wollte nur noch ein- oder zweimal einen Blick auf diesen optischen Leckerbissen werfen.
Es wurden dann aber einige Blicke mehr, was bei meinem Naturell bestimmt niemand verwundert.
Fast jedes Mal hatten wir einen kurzen Blickkontakt und irgendwie hatte ich immer das Gefühl, als wenn sie mir signalisierte, sie wüßte genau, dass ich zu ihr kommen würde.
Das machte ich dann auch und ich machte einen kleinen Scherz bezüglich Handy-Werbung und sie ging auch lachend darauf ein.
Zwischenzeitlich hatte sie einen Gast gehabt, dessen Reingehen ich aber nicht registriert hatte, weil ich kurz zu meinem Wagen gegangen war.
Danach, es war ein paar Minuten vor 19 Uhr, fragte ich sie, wie lange sie arbeiten würde und sie gab mir zu verstehen, vielleich noch 10 oder 15 Minuten bleiben zu wollen und sie hätte gerne noch einen Gast gehabt, um dann Feierabend machen zu können.
Ich flachste noch zu ihr, dass ich da ja noch Zeit für eine Zigarette hätte und ging wieder weg.
Als ich meine Zigartte geraucht hatte, wartete ich kurz und ging dann wieder in Richtung ihres Zimmers, doch es war verschlossen, man konnte aber hin und wieder Stimmen hören, also war sie noch da.
Sie hatte also wieder einen Gast, der nach ca. 15 Minuten wieder herauskam und den ich dann ansprach und fragte, wie es gewesen sei.
Es sei ganz ok gewesen aber er fand die Zeit zu kurz für 50 € und er meinte noch, dass früher alles besser gewesen sei und halt auch nicht so teuer. Ja, die guten alten Zeiten!
Vannesa war aus ihrem Zimmer, herüber in den Raum mit den FP 49-53 gekommen und sah dadurch, dass ich mit ihrem letzten Gast sprach.
Kurz darauf verabschiedete ich mich von diesem Herrn und ging wieder zu Vanessa, die lächelnd bemerkte, dass ich mich wohl über sie erkundigt habe, was ich natürlich zugab und ihr die Meinung des Gastes erzählte.
Sie meinte sinngemäß, dass es immer wieder Gäste gäbe, die ein komplettes Programm für 50 € haben wollen und es dann nicht verstehen können, das dafür dann aber auch schon einmal die Zeit etwas kürzer ist.
Außerdem stimme die Chemie halt auch nicht immer und da gab ich ihr 100% Recht, denn diese Erfahrung hatte ich ja auch schon gemacht.
Dann erzählte ich ihr einen Witz und sie lachte sehr herzlich, was mir gut gefiel und ich sagte zu ihr, jetzt solle sie mich bitte hereinlassen.
Wir vereinbarten dann eine Ölmassage und Poxxxxxxx, für 50 €.
Ich zog mich aus platzierte mich auf das Bett. Vanessa zog sich einen Handschuh an, beträufelte mein Kleinhirn mit Öl und begann die Massage mit gekonntem Griff.
Nach 3 oder 4 Minuten fragte ich nach Poxxxxxxx und sie war überrascht, dass ich es so früh haben wollte, benetzte dann aber ein Stück Watte und hielt es mir unter die Nase.
Ich bemerkte, welch tolles Zeug man den Frauen damit gegeben habe, um die Männer damit so richtig verrückt machen und sie kontrollieren zu können.
Sie sah mir in die Augen und meinte;"Dass wollt ihr doch alle, so richtig von einer Frau fertig gemacht werden!" und sie hatte mich da, wo ich so gerne bin, in der Gewalt einer Frau, der es Spaß macht mit unserer Geilheit zu spielen.
Sie sagte dann auch, wenn man mich so sähe, in meinen biederen Klamotten (heute hatte ich sogar Schlips und Kragen an) da machte ich eigentlich keinen so perversen Eindruck, aber sie hätte ja mein Gedicht gelesen, welches ich Michelle gewidmet hatte und darin konnte sie auch etwas über meine geheimen Gedanken lesen und sie sei somit bestens über mich geiles Stück informiert.
Ich fragte Vanessa, was sie denn so alles mit ihren Gästen anstellen würde und sagte ihr, dass ich gerne einmal Michelle Toilettensklave sein wollte und ob sie so etwas auch mache?
Natürlich mache sie so etwas auch, sie verstehe sich aber mehr als Bizarr-Lady und, sie würde auch gerne mit Michelle zusammen arbeiten.
Unterdessen steigerte sie ihre Anstrengungen und mein Kleinhirn war ihrer Stammhirn- und Kopfmassage völlig ausgeliefert, genauso wie meine Gedanken, die sie dann weiter schürte.
Und sie sagte mir, dass sie Michelle natürlich über meinen Fehltritt informieren würde und ich wohl mit einer Bestrafung zu rechnen hätte, die ich ja wohl auch verdient habe.
Dann ging sie zum Schlußangriff über, denn sie verpaßte mir ein zweites Stück Watte in das noch freie Nasenloch, befahl mir kräftig hochzuziehen und mit ihrer freien Hand umfaßte sie meinen Hals und drückte ihn mir ein wenig zu.
Ich bräuchte das doch, meinte sie dabei und ich wunderte mich, woher sie dass wohl wußte, doch dann ergab ich mich nur allzu willig in ihre Hände, die mich jetzt vollkommen im Griff hatten und mir kurz danach mein Samenopfer abforderten.
Danach noch die obligatorische Waschung und ein netter Smalltalk, bevor wir uns dann verabschiedeten.
Ich sie bat Michelle von mir zu grüßen und sie sagte mir als Letztes , dass sie Michelle gleich anrufen werde, nicht nur wegen der Grüße, sondern auch um ihr zu sagen, dass ich mir einen Fehltritt erlaubt habe.
Da wird dem Esel so richtig flau in seiner Haut und ihm werden bestimmt von Michelle die Ohren noch länger gezogen, als sie eh schon sind :)
MfG
sausauger winke winke

Do, 16.Sep 2004, 22:08
Hallo,
mich würde interessieren, wo ( welcher FP ) und wann man Vanessa erreichen kann. Kannst Du noch etwas zu ihrem Aussehen sagen ( Figur, Haare, ca. Alter )? Vielen Dank.

Vanessa

Do, 16.Sep 2004, 22:56
Hallo otto,

zur Frage mit dem Fensterplatz: Der ist die 54 nach folgendem Plan
http://www.mst-essen.de.vu/
und es ist das hinterer Eckzimmer, welches vom Straßeneingang nicht zu sehen ist, weil durch den Vorbau des Zimmers 53 verdeckt.

Vanessas Figur hat etwas von einer sehrgut proportionierten Tänzerin und sie wirkt sehr fraulich, ohne ein Gramm Fett zuviel.
Sie hat ein hübsches Gesicht, sehr interessante Augen, mit einem intensiven Blick.
Die Haare sind fast blond und mit Strähnchen.
Ich schätze sie Mitte 20 und sie hat diese gewisse Ausstrahlung, die viele von uns ahnen läßt, dass sie genau weiß, wie sie uns zu nehmen hat.
Wann man Vanessa erreichen kann, entzieht sich bisher leider meiner Kenntnis und ich kann nur sagen, dass sie vergangenen Freitag Abend bis gut 2 Uhr nachts anwesend war.
Am vergangenen Sonntag habe ich sie dort kurz nach 17 Uhr gesehen und ja so gegen 19 Uhr aufgesucht.
Falls du sie antreffen solltest, kannst du die Zeiten ja vielleicht ergänzen.
Ist sie nicht da, so kannst du eventuell Michelle fragen, sie scheinen befreundet zu sein.
Ich gehe aber einmal davon aus, dass Vanessa an den Abenden (Freitag und Samstag) bestimmt anzutreffen ist, sind es doch die Hauptverkehrszeiten. :)
Solltest du sie besuchen, so bestell ihr doch einen schönen Gruß, von dem Schreiber des Gedichtes für Michelle, schätze, sie wird sich erinnern.
MfG
sausauger winke winke

Sa, 18.Sep 2004, 10:37
Hallo Forumsgemeinde,

nur eine kurze Anmerkung: Vanessa ist erst in 3 Wochen wieder zu erreichen, sie macht Urlaub.

MfG
sausauger winke winke

Mo, 04.Okt 2004, 01:58
Hallo Forumsgemeinde,

wenn ich mich nicht verrechnet habe müßte Vanessa kommendes Wochenende wieder in der Stahlstraße aktiv sein.
Mal sehen, ob ich der Versuchung widerstehen kann und einen Weg an ihr vorbei finde.

MfG
sausauger winke winke

Mo, 04.Okt 2004, 23:13
Hi elitedummy,
genieß doch ein wenig die Spannung und lass dich überraschen, ob Vanessa da ist oder nicht.
Sicherheitshalber solltest du nicht nach 23 Uhr kommen, denn sie scheint, wie Michelle auch, bis so gegen Mitternacht da zu sein, und das nur Freitag und Samstag. Genaue Arbeitszeiten kenne ich aber noch nicht von ihr, nur soviel, dass sie wohl auch nicht täglich anzutreffen ist.
Ich will aber auch nicht Michelle mit Fragen nach einer Kollegin behelligen, das wäre keine feine Art und wir sind ja wohl alle Gentleman :)
Wenn Vanessa nicht anwesend sein sollte, so gibt es ja noch genügend gute Alternativen, wie Jessica, Laura, Michelle und für mich als Nachtschwärmer natürlich auch Chantal.
Pass aber auf, dass du nicht wieder notgeil wirst und bei Heike landest totla
Übrigens Laura, da gibt es noch eine tolle Frau, gleichen Namens. Sie kommt aus Russland, arbeitet im Haus 54 und sitzt/steht im Koberkasten.
Sie hat keinerlei SM-Utensilien, ist aber ebenfalls dominant und das auf eine sehr gute erotische Art, die mir eine der geilsten Sessions in der letzten Zeit gebracht hat. Wenn sie da ist, kann man sie einfach nicht übersehen, den ihr Körper ist Sünde pur. Dabei spricht sie perfekt Deutsch und ist verbal wirklich sehr gut.
Wer also Wert auf einen schönen Körper legt, auf SM-Klamotten verzichten und dabei genießen kann sich so einer Frau zu Füßen zu legen, der ist bei ihr mehr als gut aufgehoben und wird bestimmt nicht enttäuscht sein. Die Preise bei ihr sind dabei wirklich ok und sie ist absolut korrekt. Allerdings weiß ich nicht genau, wann und wie lange sie arbeitet, doch wie gesagt, ist sie da, wird sie einem bestimmt auffallen.
MfG
sausauger winke winke

So, 10.Okt 2004, 01:27
Hallo an Alle,

ich war diesen Freitag gegen 0Uhr20 in Essen und habe Vanessa nicht gesehen, will sagen, sie war entweder garnicht da oder schon weg.

Habe dann noch eine ganze Weile auf Jessica gewartet, weil ich ihr etwas Versprochenes mitgebracht hatte.
Weil es bis kurz nach 2 Uhr dauerte, bis ein sichtlich befriedigt und erschöpfter Mann aus ihrem Zimmer kam, habe ich dann auch noch die paar Minuten gewartet, bis Chantal erscheinen würde.

Der Bericht darüber folgt bald, an entsprechender Stelle.

MfG
sausauger winke winke

Mo, 11.Okt 2004, 06:39
Jo Sausauger.........
Bei den ganzen Berichten was hälst du davon dir ein Zimmer in der Stahlstrasse zu mieten....ZWINKER
Wäre doch auch klasse brauchst dann nicht immer so weit zu fahren.........
Nein Spass beiseite Danke für den Bericht werde am Donnerstag mal dort reinschauen....so ab 21:00 mal sehen was und wenn ich da treffe..............

Gruß Galanhead
Heilige Jungfrau Maria.....Mache ich Ihnen Angst?

Di, 12.Okt 2004, 00:37
Grüß dich galanhead,

tja, deine Idee hatte ich auch schon, die Fahrerei wäre aber fast die gleiche, muß ich dann doch täglich zur Arbeit fahren :)

Für Donnerstag wünsche ich dir viel Spaß und Erfolg.

MfG
sausauger, der seinen Spaß schon am vergangenen Freitag/Samstag hatte winke winke

Mi, 13.Okt 2004, 23:22
Hallo Leute,

nur eine kleine Randnotiz zu Vanessa und Laura (Russin).

Sie hat noch Urlaub und ist vorraussichtlich am WE oder kommende Woche zurück, also Sprit sparen!

Laura ist nicht mehr in der Straße, wohin sie ist weiß ich leider nicht.

MfG
sausauger winke winke

Fr, 15.Okt 2004, 23:38
Hallo Leidensgenossen,

falls jemand Vanessa sehen sollte, so hinterlasst doch bitte eine kurze Nachricht darüber.
Auch mir macht es keinen Spaß, wenn ich 130 km vergebens durch die Nacht fahre, nur um dann zu sehen das sie nicht da ist.

MfG und viel Glück bei der Damenwahl

sausauger winke winke
Antworten

Zurück zu „Dominas in Essen“

cron