Domina Filme & Chat
Domina Adelle Leonella
Telefonerziehung
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Mommy Ultraviolence

Wo fängt SM an und wo hört es auf ???

Di, 11.Apr 2006, 14:43
Hallo Scisys,
hallo Gemeinde!

Im folgenden findet ihr eine SUBJEKTIVE Darstellung, sprich meine ganz persönliche Meinung zum vorgenannten Thema.

SM, BDSM, oder besser D/s - also die reine Essenz der Dominanz und Submission (alles drumherum sind für mich mehr oder weniger schöne Ausprägungen, Praktiken der Grundidee des Machtgefälles, fängt NIRGENDWO an und hört NIRGENDWO auf. D/s ist endlich, aber unbegrenzt. Wie die Oberfläche einer Kugel beispielsweise.

Wie das?

Jede Situation im Leben hat meiner Meinung nach einen "SM-Faktor", irgendwo zwischen 0% und 100%. Wenn ich meine Herrin besuche, gut, ja, dann sind es Einhundert Millionen Prozent *lach*

Wenn ich mit meiner Frau schlafe und sie unten liegt: SM-Faktor 10%.
Wenn Sie mich umdreht und aufreitet: SM-Faktor, sagen wir, 20%
Wenn ich nach einem guten Verkehr dann im Verkehr zu schnell fahre und meine grünen Freunde mich anhalten: Achtung, massives Machtgefälle vorhanden! SM-Faktor ?? % (kann ich nicht quantifizieren, ist aber vorhanden. Speziell bei weiblichen Polizisten!)

Das alles ist trotzdem Vanilla-kompatibel! Es gibt nämlich keinen Gegensatz zwischen Vanilla und BDSM, sondern - das sind einfach zwei Sichten einer einheitlichen Sache (sozusagen eines vierdimensionalen Vanilla-SM-Kontinuums *philosophier*).

Jede Situation im Leben hat außerdem einen Vanilla-Faktor:

Wenn mich meine Herrin nach einer Flagsession in den Arm nimmt, so dass ich langsam wieder runterkomme: Vanillafaktor 70%
Wenn ich mit meiner Herrin per Email chatte, wir über Gott & die Welt flachsen... Vanillafaktor ca. 30%. Undsoweiter...

OK - und was unterscheidet nun den SM'ler vom Nicht-SM'ler? Denn dass da ein Unterschied sein muß, das wissen & fühlen wir ja alle!

Der SM'ler / die SM'lerIN hat die Gabe, diese Dimension unseres Lebensgefüges überhaupt erst einmal zu sehen, und setzt sch ganz bewußt in Beziehung dazu, z.B. indem er/sie solche Situationen herstellt, den innewohnenden "SM-Faktor" verstärkt oder nach entsprechenden Situationen sucht und sich selbst "hineinstellt".

Wie gesagt, Freunde, das ist MEINE Religion, muß nicht EURE sein. Nur: So erklär ich's allen, die BDSM nicht kennen und sich trotzdem dafür interessieren.

Herzlichen Gruß

Euer PipiPüppi
"Es ist wichtig, für seine Träume ein paar Kämpfe durchzustehen - nicht als Opfer, sondern als Abenteurer."

(Paulo Coelho)
Antworten

Zurück zu „Offtopic Dominaforum“