Annabel Schöngott - gepflegte Perversion
Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Mommy Ultraviolence
Hier Ihre Werbung

OUTDOOR ROLLENSPIELE ALS TEIL EINER SESSION

Fr, 06.Aug 2004, 19:02
Hallo,

meine Fantasien gehen dahin, dass eine Session in der Öffentlichkeit beginnt und nach kurzer Zeit im Studio fortgesetzt wird.

Das kann in etwas so ausehen, dass ich die Domme -die dezent aufreizendes Outfit trägt- "zufällig" auf der Straße sehe und ihr als lüsterner Kerl folge. Sie "flüchtet" sich ins Studio und wird auch dorthin von mir verfolgt. Dabei gerate ich in einen Hinterhalt und werde überwältigt. Das Rollenspiel setzt sich im Studio fort...

Nun meine Frage: Wer hat so ein Spiel bzw. ähnliches Spiel schon mal in HH erlebt? Bei wem? Wurden eigene Erwartungen erfüllt? Kosten? Habe leider noch auf keiner Webseite der einschlägigen Studios entsprechende Angebote gelesen...

Gruß

Do -

So, 08.Aug 2004, 09:17
Hallo, Do-...

erstmal danke für Deine interessanten Anregungen.
Ganz sicher könnten fast alle Dominas auf unserer Website Deinen Wunsch erfüllen, zumal alles leicht zu arrangieren wäre.

Ich gebe Dir den Tip, Dein Anliegen einfach mal bei der Domse Deiner Wahl vorzutragen und natürlich auch nach den Kosten zu fragen.

Ansonsten schließe ich mich Dir an:
Sollte jemand der Leser bereits beschriebene Session, wo auch immer, erlebt haben, dann informiert uns bitte!



DomHunter winke winke
( ...Strap-it-On... )
Bild
Bild
http://www.flash-emotions.com
Bild
http://www.domina-portrait.com

OUTDOOR ROLLENSPIELE ALS TEIL EINER SESSION

Mo, 09.Aug 2004, 23:38
Hallo Leute

in dieser Richtung hatte ich vorletzte Woche ein geiles Erlebnis mit Lady Asmondena,bei der ich schon vorher ein paarmal im Studio war.
Nachdem wir uns telefonisch auf der Reeperbahn verabredet hatten,gingen wir als erstes in die Boutique Bizarre.Dort wurde ich gezwungen verschiedene peinliche Outfits zu probieren.Mit einem Latexhemd und Halsband gings dann über den Kiez.Dann schickte sie mich in die Herbertstrasse wo ich mich bei diversen Doms nach einer freundin von ihr zu erkundigen hatte.Als ich wieder rauskam bekam ich mitten auf der Strasse ein paar schallende Ohrfeigen von ihr.Dann vor allen Leuten musste ich auf den Boden und ihr die Schuhe küssen und versprechen das ich nie wieder in diese Strasse gehen würde.
Dann zerrte sie mich in ihren Jeep und ich musste mich hinten mit dem Gesicht nach unten auf den Boden kauern.
Es ging in ihr Studio.Dort angekommen befahl sie mir mich vor ihr bis auf das Halsband zu entkleiden und
verpasste mir eine Gummimaske nicht ohne mir vorher noch zwei Wattekugeln mit Poxxxxxxx getränkt in die Nase zu stopfen.Dann wurde ich in eine Truhe gesteckt.Irgendwann ging der Deckel auf und sie stand in einem knallengen schwarzen Latexkleid mit megahohen Stiefeln vor mir.
Sie befestigte eine Hundeleine an meinem Halsband und zerrte mich wie einen Hund in ihren Salon.

Da angekommen wurde ich von ihr in X-Form ans Kreuz gekettet,meine Eier und Schwxxz stramm abgebunden und ein Buttplug eingeführt.Sie kam so dicht an mich heran das ich ihren Atem spüren konnte,rieb sich wie eine Katze an meinem nackten Körper,ich war megageil wie sie da so in voller Größe vor mir stand und sich dann ganz quälend langsam die passenden oberarmlangen Latexhandschuhe dazu anzog,diese dann und das Kleid vor mir einölte und verpasste mir, nachdem ich einen Mordsständer bekam eine neue Dosis Poxxxxxxx,anschließend eine saftige Portion Ohrfeigen die man bis auf die strasse gehört haben musste.Aber ich war so erregt und betäubt das ich es nicht als Schmerz empfand.
Dann ging sie heraus um sich Zigaretten zu holen,setzte mir einen Maulspreizer aus Stahl ein und rauchte genüßlich und arrogant grinsend eine Zigarette deren Asche sie mir in mein geöffnetes Maul gab.Zwischendurch bearbeitete sie mit ihren Latexfingern meine Brustwarzen.Dann nahm sie mir die Maske ab und es ging ans Stiefellecken,in allen nur erdenklichen Positionen hatte ich ihre geilen hohen Lackstiefel zu lecken und bekam ab und zu ein paar mit der Reitgerte über den Arsch gezogen.

Dann musste ich mich bäuchlings über den Strafbock legen sie entfernte den Plug und fing an mich mit ihren Latexfingern genau zu untersuchen, in wenigen Augenblicken schnallte sie sich einen Strapondildo um und fing an mich nach allen Regeln der Kunst durchzuvögeln,gab mir dabei harte Schläge mit der flachen Hand auf den Arsch,kniff mich in die Hüften,zog ihn ganz raus,schlug wieder zu,rammte ihn wieder bis zum Anschlag rein und immer wieder raus,Schläge auf die Arschbacken und wieder rein.Auf einmal schoß es aus mir heraus ohne das ich selbst Hand an mich gelegt hätte.
Als sie merkte das ich ohne ihre Erlaubnis abgespritzt hatte zerrte sie mich vom Bock und ich mußte meinen eigenen saft vom Fußboden auflecken und bekam obendrein noch eine reichliche Natursektdusche verpasst.
Ich sollte mich darin wälzen wie ein Schwein und sie setzte mir zu ihrer Erheiterung noch eine Schweinemaske auf,stopfte mir vorher wieder Popperswattekugeln in die Nasenlöcher.
Dann entfernte sie sich und kam mit einer bodenlangen schwarzen Latexschürze umgebunden und einem langen schwarzen Gummiknüppel zurück."Willkommen in der Schweinezuchtanstalt,du grunzende Sau" und sie trieb mich mit Fußtritten und Gummiknüppel den sie mir auch zwischendurch in den Arsch steckte durch das studio."Jetzt begint die schweinemast,du wartest hier auf dein Fressen, hast du das verstanden?Grunz mal zur Antwort,ja grunz lauter, wie ein richtiges schwein will ich dich hören"fuhr sie mich an und ging raus um etwas zu holen.Mit dem Gesicht auf dem Boden hatte ich zu warten.
Kurz darauf kam sie mit meinem Mastfutter zurück.Es waren 6 Negerküsse die sie vor meinem Gesicht auf dem Boden zertrat."Die frißt du jetzt du Sau,und zwar alle,ich will das der Boden blitzblank ist wenn du fertig bist,und grunz schön dabei"dann nahm sie sich einen Stuhl und beobachtete es gemein grinsend und eine Zigarette rauchend.Dann trat sie mich mit ihren Stiefeln ein paarmal in den Arsch und schob mir von hinten immer wieder den Knüppel rein.Als ich wirklich alles aufgefressen hatte schob sie mir den Buttplug erneut rein und ich sollte auch ihre Stiefel restlos von allem Dreck befreien.
Dann durfte ich mir vor ihren Augen nochmal einen abwichsen und unter gemeinen Kommentaren und angespuckt werden kam es mir dann nochmal.
Für mich wars die geilste Session die ich je erlebt habe-schon fast filmreif ,vor allem Lady Asmondena ist stets für positive Überraschungen und spontane Einfälle gut,sehr zu empfehlen.Auch verbal unerreicht.

Viele Grüße an alle Forumsmitglieder
Damian

Di, 10.Aug 2004, 05:43
Hört sich ja sehr vielversprechend an.
Wäre nett wenn Du noch posten könntest wie lange die Session in etwa gedauert hat und wieviele Euronen das gekostet hat?

Und ich glaube ich bin nicht der einzige den das brennend interessiert.

Einstellungssache.....

Mi, 11.Aug 2004, 07:18
Hallo Damian,

netter Bericht :-D , viele sehr interessante Aspekte, allein du hast es dadurch geschaft mich dazu zu verleiten nie mehr zu LADY ASMONDENA zu gehen....

Poxxxxxxx.... %red%

Merkt ihr es noch?!?!?!?!

Habe jetzt 16 Jahre SM-Erfahrung, sowohl privat als auch professionell, und weiß das man dies ganz bestimmt nicht braucht... War selbst schon bei LADY ASMONDENA, nette Session, nicht perfekt, aber für Hamburg sehr gut. Gerade das Entführungsszenario ist sehr reizvoll, oder die Filmaufnahmen....

Aber jede DOMME die mit Poxxxxxxx arbeitet, jedes Studio das dieses toleriert, und jeder Sklave der dies braucht hat für mich den Schuss nicht gehört....

Nichts für ungut, so hat halt jeder seine Meinung und ich will kein Streit vom Zaume brechen %raucher%

Gruss

Bedivere
Wenn wir lernen würden uns selber so zu sehen wie wir andere sehen möchten, würden wir uns nicht mehr damit beschäftigen über andere zu urteilen...

Mi, 11.Aug 2004, 07:36
...dem kann ich mich leider nur anschließen... auch ich war mittlerweile neugierig geworden und wollte meine vorurteile (siehe wish) vergesen... ich hoffe wenigstens, das dies abgesprochen war? oder hat sie dir die dinger einfach aufgezwungen????

OUTDOOR ROLLENSPIELE ALS TEIL EINER SESSION

Mi, 11.Aug 2004, 09:25
Zu Bediveres und ich ichs Beitrag möchte ich mich folgendermassen äußern
hier mal wieder der altbekannte Spruch :
Wie mit allen Dingen sowohl was Alkohol,Zigaretten,Marihuana oder von mir aus Poxxxxxxx betrifft ist ein

massvoller,verantwortungsbewusster Umgang nicht unbedingt gefährlich.
Damit möchte ich aber auf keinen Fall eine Empfehlung abgeben es zu probieren oder Werbung dafür zu

machen.
Wenn man ohne es auskommt ist es mit Sicherheit auch der bessere Weg,da das Poxxxxxxx in übertriebenem

Masse konsumiert durchaus unangenehme Verätzungen an der Nase hervorruft und auch die Atemwege

angreift.Man braucht es nicht in jedem Fall aber zu dieser Session war es mein eigener ausdrücklicher

Wunsch und es passte eben auch zu diesem Rollenspiel der Entführung,anschließendem "überwältigen und

Betäubtwerdens".
Ich habe selber jahrelange SM Erfahrung und kenne fast jedes Studio in Hamburg als auch bekannte Studios

in Düsseldorf,Berlin und München u.s.w.
Auf Anfrage nach Poxxxxxxx ist es mir noch nie passiert das es mir verweigert wurde.

In Hamburg bei Heli Krohn nicht,im Rubberdome bei Stella ,im Studio Nova,Rex,Praxis Altona,bei den

meisten Doms in der Herbertstrasse etc. auch nicht.
Prinzipiell bringe ich zu einer Session in der ich es möchte mein eigenes Poxxxxxxx mit.Es gibt da auch

soviele unterschiedliche Sorten das ich da nicht das Risiko eingehen möchte etwas altes oder für mich

unbekömmliches verabreicht zu bekommen.So war es natürlich auch bei dieser Session
Aber wie gesagt nur auf Anfrage und meinen Wunsch.
Von sich aus hat es mir noch keine Domina aufgenötigt oder angeboten.Im Gegenteil hat fast jede mich

ausdrücklich darauf hingewiesen das ein zu großer Konsum unangenehme Folgen haben kann.
Es hilft mir persönlich manchmal mich mehr zu entspannen,ist abhängig von der Situation oder dem

Rollenspiel.
Wenn es hier so rübergekommen sein sollte das ich für dieses Mittel eine Bresche schlagen wollte tut es

mir leid.Es war lediglich eine ausführliche Beschreibung einer traumhaften Session mit einer

superfantasievollen Domina die mit Sicherheit auch ohne solche Hilfsmittelchen eine Vorstellung abgeben

kann die man so schnell nicht vergißt.

Ich kann nur jedem empfehlen sich vorher ausdrücklich über die Risiken des popperskonsums aufzuklären.Im

Internet gibt es sehr informative Seiten und kontroverse Beiträge zu diesem ja ursprünglich als

Arzneimittel verwendeten Stoffes.
Danach sollte jeder persönlich für sich entscheiden ob er das Risiko des Konsums eingehen möchte oder

nicht.
Einen schönen Tag an alle
Damian

Poxxxxxxx

Mi, 11.Aug 2004, 10:27
Hallo Damian,

schön das wir bei diesem heiklen Thema durchaus sachlich diskutieren können. Ich will hier nicht den Moralapostel spielen. Sicherlich kann und soll jeder bestimmen was und wie er Dinge für sich in Anspruch nehmen soll. Risiken gibt es überall, und gerade im SM-Bereich ist eine unfachmänisch ausgeführte Eröffnung und Vernähung des Hodensacks meist wesentlich gesundheitsschädlicher als eine Dosis Poxxxxxxx.

Ich stimme dir auch zu das es in den meisten Studios auf Anfrage erhältlich ist, aber, und jetzt kommt meine Einschränkung, eben nur in den meisten, und nicht in allen. Gerade wenn du in der Welt herumkommst kannst du irgendwann die sog. Klasse vom sog. Rotlichtmileu trennen. Poxxxxxxx kommt aus dem Mileu und die Verbindung die daraus besteht ist sicherlich nicht immer jedermans Sache. Dies soll nicht heißen das ich nicht auch dieses Milleu schätzen gelernt habe., ich habe selbst fast 3 Jahre intensive Herbertstraßenerfahrung (Lady Sandra, weiß jemand wo Sie abgeblieben ist? War ungefähr in der Mitte der Straße von der Davidwache aus gesehen auf der rechten Seite)

Aber wie du schon erwähntest ist Poxxxxxxx eigentlich mal als Arzneimittel für Herzpatienten konzipert worden. Ich möchte hier keine Abhandlung über medizinische Gutachten, oder die verschiedenen Qualitäten des Poxxxxxxx (Amylnitrit, Butylnitrit oder Isobutylnitrit) veröffentlichen, aber folgende Warnung sei erlaubt:

Personen die Medikamente gegen niedrigen Blutdruck konsumieren oder an Atemwegserkrankungen, Herz- Kreislauferkrankungen, Glaukom (eine Augenerkrankung) oder Epilepsie leiden, sollten auf keinen Fall Poxxxxxxx konsumieren. Selbiges gilt für dem Mischkonsum von Viagra und Poxxxxxxx, da der Mischkonsum dieser Substanzen zu einem plötzlichen und lebensgefährlichen Abfall des Blutdrucks führen kann.

Es gibt diesbezüglich bereits Todesfälle....

Also: Jedem das seine, nicht alles das meine %raucher%

Gruss

Bedivere
Wenn wir lernen würden uns selber so zu sehen wie wir andere sehen möchten, würden wir uns nicht mehr damit beschäftigen über andere zu urteilen...

Mi, 11.Aug 2004, 10:55
Liebe Gemeinde!

Zum Thema Poxxxxxxx möchte ich gerne einiges loswerden.
Zum einen bin ich mir über die Risiken und Nebenwirkungen bewusst.
Mit Sicherheit biete ich dieses Mittel meinen Gästen nicht an,im Gegenteil
ich kläre sie über die Wirkung sowie eventuelle Spätfolgen auf.
Wenn ein Gast darauf besteht es einzunehmen,hat er es selbst mitzubringen.Desweiteren ist er dazu verpflichtet mir eine Erklärung zu unterzeichen,in der er bestätigt auf eigenen Wunsch zu handeln.
Ich persönlich befürworte den Gebrauch von Poxxxxxxx überhaupt nicht,ich halte generell nichts von Suchtmitteln jeglicher Art.
Daher sind es nicht wir,die Dominas ,die unseren Gästen dazu raten Poxxxxxxx einzunehmen,sondern einige Gäste ,die es mitbringen.(Zumindest in meinem Studio).
Da ich der Meinung bin,daß jeder über 18 für sich selbst Zeugnis ablegen muss,kann ich es niemanden verbieten.
Ich kann lediglich ausdrücklich darauf hinweisen,daß ein Gebrauch ,gerade über einen längeren Zeitraum zu enormen Gesundheitsschäden führen kann.

Dominante Grüße

Lady Asmondena

... und der Glaube kehrt zurück

Mi, 11.Aug 2004, 11:08
Hallo Lady Asmondena,

schön das Sie hier klar Stellung beziehen. %klatsch% Dann werden wir uns wohl bald doch wieder sehen... Und ich denke ich habe mir durch mein etwas vorschnelles Urteil und ohne Nachfrage bei Ihnen eine nicht unerhebliche Strafe eingehandelt....

Es könnte wohl passieren das sie mich auf dem Friedhof realistisch entführen werden und mich endlich zur Raison bringen und mir den richtigen Umgang einbrennen werden....

Mit wilden Phantasien und einer gehörigen Portion Vorfreude auf eine unvergessliches Erlebnis

Bedivere %klatsch%
Wenn wir lernen würden uns selber so zu sehen wie wir andere sehen möchten, würden wir uns nicht mehr damit beschäftigen über andere zu urteilen...

Mi, 11.Aug 2004, 11:57
jetzt auch von mir ein großes kompliment, endlich eine wirklich sachliche und wissende diskussion. besonders gefällt mir, dass sogar explizit vor der einnahne seitens asmondena gewarnt worden ist.
es geht nicht darum den moralischen zu machen, sondern darauf hinzuweisen, dass durchaus das schon oben beschriebene gefahrenpotential existiert. und sm an sich sollte auch als "droge" (macht auch süchtig) ausreichen ;) also kompliment an lady asmondena für die session und auf weitere gute diskussionen hier

Re: OUTDOOR ROLLENSPIELE ALS TEIL EINER SESSION

Mi, 11.Aug 2004, 23:05
Do - hat geschrieben:meine Fantasien gehen dahin, dass eine Session in der Öffentlichkeit beginnt und nach kurzer Zeit im Studio fortgesetzt wird.

Das kann in etwas so ausehen, dass ich die Domme -die dezent aufreizendes Outfit trägt- "zufällig" auf der Straße sehe und ihr als lüsterner Kerl folge. Sie "flüchtet" sich ins Studio und wird auch dorthin von mir verfolgt. Dabei gerate ich in einen Hinterhalt und werde überwältigt. Das Rollenspiel setzt sich im Studio fort...
Hallo Do,

dieses Rollenspiel habe ich nahezu exakt so bereits mehrfach durchgefuehrt - meist war ich die "verfolgte Unschuld", die ueber Handy auf der Flucht in hoechster Not ihre "Mitbewohnerin" alarmiert hat, damit diese den Luestling dann entsprechend in Empfang nehmen und ihm Benehmen beibringen konnte. zwink

Kein Studio kann alle denkbaren Szenarien auf seiner Homepage aufzaehlen, aber Outdoor, insbesondere als Vorspiel, so dass die eigentliche Aktion im Studio stattfindet, sollte doch wohl in den seltensten Faellen ein Problem sein.

Was Poxxxxxxx angeht (da das Studio Rex oben erwaehnt wurde): Ich persoenlich lehne Poxxxxxxx ausnahmslos ab, und habe deswegen auch schon Gaeste verloren oder von vornherein ablehnen muessen. Andere Damen bei uns sehen das weniger eng und erlauben den Gebrauch von Poxxxxxxx in ihren Sessions. Allerdings passiert das dann selbstverstaendlich nur auf ausdruecklichen Wunsch des Gastes.
Undine de Rivière - Domina und Fetisch-Escort
Erotische Hypnose MP3-Download & Online-Workshops - Hypnokink.de

Hinweis von Undine

Fr, 13.Aug 2004, 11:20
Hallo Undine!

vielen Dank für deinen Hinweis. Angeregt durch den Beitrag von Damian interessiert mich, ob auch soetwas bei dir im Studio möglich ist. Insbesondere das gewalttätige "Verfrachten" ins Auto hört sich interessant für mich an. Was meinst Du?

Do -
Antworten

Zurück zu „Dominas in Hamburg“