Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Miss Lana Poison im Kinky Domination
Bizarrlady Lana (LanaDT)
Catherine Bizarr herself in AB
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
FETISCH INSTITUT in Berlin
Domina Lady Cendra - SM-Studio Art of Humiliation
Lady Caprice

Noch mehr Nostlagie?

Do, 07.Apr 2005, 11:11
Koppel 12.

Was das die Adresse? Vor sehr langer Zeit war ich dort 'mal und eine recht vollbusige, blonde, dominante Dame führte ein unverbindliches Gespräch mit mir. Bin damals nicht geblieben, weil ich (zu der Zeit Student) mir es nicht leisten konnte. Wenn ich mich recht entsinne, habe ich dann ein paar Mark am Steindamm investiert, um das Gespräch zu verarbeiten.... Und damit meine ich eine Videokabine und ein Tempo.

Ich war dann Jahre später 'mal da. Das Studio hatte eine völlig andere Besetzung. Die Dame, die sich um mich kümmerte (schlank, dunkelhaarig), war im Spiel routiniert und folgt leider nur ihrem eigenen, inneren Fahrplan. Im Nachgespräch war sie dann supernett.

Fand ich doof.

Fr, 08.Apr 2005, 06:35
oh ich denke Passenger meint das alte Studio Romanoff... die Dame gibt es aber nicht mehr soweit ich weiß... auch die Sklavin ist verschwunden sehr zum Leidwesen der aktiven Gäste in Hamburg... ich hatte leider nur einmal das Vergnügen kurz mit ihr bei einer Session zu sein, habe aber nur gutes von ihr gehört.. wie war bloß der Name?

Ach Passenger.. hat schon der salon Judith bei mir etliche Erinnerungen wachgerufen (ich hatte im zarten Alter von 14 ihre Bänder immer abgehört und mich daran ergötzt.. ) so komm ich mir jetzt furchtbar alt vor *lacht*
Iris

Sa, 09.Apr 2005, 14:16
Das nostalgische Studio Romanoff war in der Koppel 12. Das gegenwärtige ist in der Heinrich-Plett-Straße.

Zu dem Domizil in der Heinrich-Plett-Straße wurden in diesem Forum schon einige Kommentare abgegeben:

http://www.dominaforum.net/forum/ftopic2535.html

Eine Empfehlung hat da wohl noch keiner ausgesprochen - es ging eher in Richtung %schlaf% %puh% und %red%

Das schöne, alte Studio Romanoff in der Koppel gab´s bis in die späten Neunziger. Zur Glanzzeit waren Lady Ilona, eine Kliniklady %doc% -wie war doch gleich ihr Name- und die sehr devote, knabenhafte Gabriela dort anzutreffen.

Die Kliniklady hat sich als Erste zurück gezogen, danach ging Ilona. Gabriela war dann plötzlich auch Hals über Kopf verschwunden. Alle haben sich wohl in ihr Privatleben zurückgezogen.

Ich habe die schönsten Erinnerungen meiner SM-Zeit in diesem Studio machen dürfen. Von daher ist das Verschwinden der Damen ein nicht zu ersetzender Verlust für mich.

Sa, 09.Apr 2005, 16:30
genau Do.. das meinte ich, und danke für die genaueren Angaben.. ich war mir nicht sicher ob das dieselben sind.. aber ich glaube nicht.. ich hatte auch viel von der Sklavin gehört... und wie gesagt, einmal durfte ich hin und ihr bei einem Gast helfen, der mehr Busen haben wollte... das war schon sehr spannend, da ich sie ja so gar nicht kannte... und ich mit verbundenen Augen ins und aus dem Zimmer geführt wurde.. eines der spannendsten Erlebnisse

du siehst.. nicht nur du hast da gute Erinnerungen dran *g*
Iris

Sa, 09.Apr 2005, 22:48
@ Iris

Wo hattest du denn damals -zu den Blütezeiten des Studio Romanoff- dein Headquarter?

Übrigens: Du darfst gerne in meinem Mitgliedsnamen den . gegen ein - ersetzen :)
Antworten

Zurück zu „Dominas in Hamburg“