Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Bizarrlady Annabel Schöngott
Mommy Ultraviolence
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar

Do, 12.Jan 2006, 16:37
Die "richtige" Stimmung kann nur die "richtige" Frau erzeugen. Aber natürlich helfen ihr und nicht zuletzt dem Gast die "richtigen" Geräte dabei - ganz ohne wäre es wohl doch zu spröde...

Gruß

Renitenter

Do, 12.Jan 2006, 18:38
meine Erfahrung ist, einer guten Lady reicht der Fußboden, ein Deckenhaken und ein paar Seile um dich in den siebten Sklavenhimmel zu schicken. Natürlich mit den kleinen, gemeinen und doch so geliebten Spielzeugen.

Ausgefallene Geräte ist für mich ein Fetisch, den manche von uns brauchen. Ist nicht abwertend gemeint.

Wenn ich manche Studiohomepages betrachte kommen mir Gedanken, wie Konkurrenzkämpfe der Studio mit Mottoräumen und Einrichtungen, bzw. die Liste der angebotenen Praktiken werden immer länger und extremer. Wo soll das eigentlich noch hinführen???
Eine gute Lady weiss die Demut und Hingabe eines Subs zu schätzen und zeichnet sich durch Menschlichkeit und Verantwortungsbewusstsein aus.
Ein guter Sub vertraut seiner Lady, gibt sich Ihrer hin und lässt sich fallen, in der Hoffung aufgefangen zu werden.

Mo, 27.Feb 2006, 22:23
Hmmm... und wieder kann ich nicht wirklich mitreden da ich noch nie in einem Studio war.
Aber vom Gedanken her finde ich ausgefeilte Möbel und Gerätschaften schon sehr reizvoll. Hab da auch eine sehr weitläufige und schmutzige Phantasie *gg* (Kopfkino rulez ;) )
Und irgendwann, ja irgendwann werde ich uns auch mal für eine Nacht einen eingerichteten Playroom in der Umgebung mieten ;)

Klar, beim Spiel steht für mich die Frau im Mittelpunkt. Doch warum nicht durch ansprechendes Ambiente und zusätzliche und eventuell ausgefallene Möglichkeiten der Fixierung/Behandlung das Ganze aufwerten?

Und außerdem, auch ein Studio braucht als Geschäftsbetrieb schließlich Investitionen zum Abschreiben *fg*
(Wäre mal interessant zu wissen über wie viele Jahre eine Streckbank beim Finanzamt abgeschrieben werden kann. Hat da schon mal jemand nachgefragt? *gg*)

Di, 28.Feb 2006, 00:01
das kommt wohl auf die investition an.. einen 150 € komputer kannste auch keine 5 jahre im bürobetrieb abschreiben gg
du darfst mich alles fragen, wenn du keine antworten erwartest, welche schon in deinem kopf vorgefertigt sind.

zartharte grüße Marquis le deuxième

( langjährig semiprofessioneller Dominus mit Studio und professioneller Designer im Bdsm-Bereich)
http://www.dominusstudio.de und http://www.bdsm-torture-design.com

Sa, 04.Mär 2006, 04:23

Grüß Euch miteinander,

also ich von zwei Seiten sprechen. Von der Studioseite und von der privaten Seite.
Und es ist so, daß ich persönlich jetzt nicht unbedingt ein perfekt ausgestattetes Studio brauche um eine gute Session zu machen. Geht überall.

Jedoch habe ich auch die Angewohnheit, ständig was neues zu erfinden. Ständig neue Sachen zu bauen. Ständig was neues zu probieren.

Auch habe ich diesen Trend dazu gemerkt, daß in letzter Zeit viele nach der Studioausstattung fragen - auch wenn`s nur Fußfetischisten sind??
Es ist für viele im Kopf leider eingebrannt - Ist das Studio toll eingerichtet - ist die Herrin auch gut!

Ich habe Dominas erlebt, die hatten Sachen und wußten nichts damit anzufangen.

Wiegesagt, ich brauche sie nicht unbedingt, aber ich hab sie gern, weil ich sie mag. Und ich brauche auch die Abwechslung.
Ich spiele ja viel öfter mit den Sachen, als Gäste oder zB private SMler. Da ich die Dinge privat ja auch noch nütze.

Und ich spreche da hauptsächlich von den Spielsachen. Die Möbel müssen bei mir sehr praktisch - aber trotzdem schön sein. Sie müssen ihren Zweck erfüllen und sicher sowie angenehm zu handhaben sein.
Von den typischen Dominamöbeln in schwarz mit Ziernägeln hab ich schon lange genug.

Und beim Spielzeug wie bei den Möbeln, fallen mir in einer Session Ideen ein, die ich dann verwirkliche und mich daran erfreue.
Jedoch sollte in erster LInie, die Herrin ausschlaggebend sein. Denn was nützen einem 500m2 mit den tollsten Spielsachen, wenn die Herrin zu dumm ist, diese auch einzusetzen.

Und nochwas:

An die Herrn, die immer von Absetzten am Finanzamt sprechen.
Mein Lieber, die Sachen müssen erst mal bezahlt werden um sie dann geltend machen zu können.
Und das Finanzamt ist nicht dumm.

Lieben Gruß,
Katarina
+ + + Junge Dominanz aus Leidenschaft + + +

~ ~ ~ Ich kreiere meine eigene Welt, – unabhängig von den Klisches und Regeln anderer Dominas und Sklaven! ~ ~ ~
Antworten

Zurück zu „Offtopic Dominaforum“