Miss Lana Poison im Kinky Domination
Bizarrlady Lana (LanaDT)
Catherine Bizarr herself
Hier Ihre Werbung
Lady Caprice
Domina Lady Cendra - SM-Studio Art of Humiliation
FETISCH INSTITUT in Berlin
Hier Ihre Werbung
Cynthia - Bizarrlady aus Leidenschaft

Lady Tara in Düsseldorf - Achtung! Betrug und Lügen !!!

So, 09.Okt 2005, 19:49
Hallo Leute. Ich komm aus Holland und hoffe dass Ihr verständniss dafür habt dass mein Deutsch nur fast so gut ist wie von Rudi Carell als er nur noch ganz unten war auf der Karrieretreppe in Deutschland (also bis auf heute ;-)
Über der gute alte Rudi möchte ich mich hier aber nicht mit euch unterhalten, sondern über "Lady" Tara aus Düsseldorf. Nach eine schrecklich schlechte erfahrung bei dieser "Lady" muss ich euch einfach für diese Frau warnen.

Hierunten steht mein Erlebnisbericht:

Vor kurzem hatte ich eine Termin bei Lady Tara.
Ausser "Lady" Tara, waren noch 3 andere Damen im Haus.

Ich entschloss mich für ein Rollenspiel mit Vicky und Alex.
Nur mit Vicky hatte ich das Vorgespräch und Sie würde Alex bescheid sagen. Die verabredete Preis für eine halbe Stunde war € 250,-. Schnell noch unter die Dusche und dann ab ins Studio.

Was dann aber gespielt wurde entsprach überhaupt nicht meine Wünsche und mir wurde ganz schnell klar dass Vicky unserem Vorgespräch überhaupt nicht mit Alex abgestimmt hatte. Das Spiel wurde total phantasielos gespielt und vor allem ohne rücksicht zu nehmen auf meine Wünsche und Ablehnungen.
Als ich kopfrunter hochgezogen wurde im Flaschenzug, zerbrach plötzlich der Spreitstange, wobei ich ziemlich hart auf der Boden knallte. Da war für mich also der Spass wirklich vorbei. Deshalb sagte ich dass ich nicht weiter spielen wollte. (Wir hatten dann erst eine viertel Stunde gespielt.)

Natürlich kam dann das gespräch zustande in dem ich erklärte warum mir die Lust vergangen war.
Vicky gab zu Alex tatsächlich nichts erzählt zu haben von unserem Vorgespräch und entschüldigte sich dafür. Die beide Frauen hatten verständniss dafür dass ich jetzt keine Lust mehr hatte weiter zu spielen, weil ich ja auch ziemlich hart herunter gefallen war. Weil wir nur die hälfte der vereinbarte zeit gespielt hatten, fragte ich ob sich da noch was machen liess in finanzieller hinsicht. Die beiden gingen dann raus um dies mit "Lady" Tara zu besprechen.
Als Sie wieder hereinkamen, erzählten sie mir dass die Cheffin ("Lady" Tara) nicht mehr im Hause war und dass Sie selber kein Geld zurückgeben dürften. Natürlich hatte ich "Lady" Tara sofort erkannt von die Bilder im Internet, als sie mir soeben die Tür geöffnet hatte. Als ich die beiden also fragte wer dann wohl diese Dame war, hiess es auf einmal das sei die Putsfrau!!!! Nach diese Lüge wusste ich natürlich schon dass ich kein Cent von mein Geld zurück bekommen würde.

Als ich vom Studio zurück ins Empfangraum ging, sah ich das die "Putsfrau" noch immer da war und dass Sie sogar beschäftigt war mit Büroarbeiten. Auch war sie gekleidet wie eine Domina, sah sie "Lady" Tara schon verdammt ähnlich und meldete sich am Telefon sogar mit "Lady Tara". Als ich also die Damen fragte ob die Putsfrau hier auch betriebsleiterin war, fühlten die sich natürlich erwischt bei ihre Lügen, wonach es erst richtig ärger gab. Putsfrau "Lady" Tara beëndete ihr Telefongespräch und mischte sich in der Streit. Auf einmal standen also 4 Damen gegenüber mich die mich nur noch ganz schnel nach draussen haben wollten. Die "Putsfrau" schrie mich zu dass sie notiert hatte dass ich 25 Minuten herein gewesen war und dass ich also voll auf meine Kosten gekommen war. Inclusieve Vorgespräch und Duschen stimmt es wohl dass ich 25 Minuten da gewesen bin, aber das wirkliche Spiel im Studio hat denke ich nog keine 15 Minuten gedauert. Ich tat die "Putsfrau" ein letztes angebot um mich (aus Prinzip) nur € 50,- zurück zu geben, weil soviel schiefgelaufen war. Sogar diese miese summe wollte Sie aber nicht zurückgeben. Als ich dan fragte
ob sie dass als Putsfrau zu entscheiden hatte, schrie sie mich zu dass sie "natürlich" Lady Tara sei, wonach sie die Tür hinter mir zuschmeisste.

Fazit: nicht nur die Materiale bei Lady Tara sind offenbar sehr billig (eine Spreitstange darf einfach nicht zerbrechen bei ein gewicht von 80 Kg), auch die "Lady" selber gehört leider in diese billige Kategorie. Achtung also wenn Ihr Pläne hättet dieses Studio mal zu besuchen. Man tut hier einfach nicht was man verspricht und für fast alles gibt es mehrpreise. Und wenn etwas schief geht ist man hier sein Geld einfach los und entsteht eine sehr unangenehme Atmosphäre wenn man es überhaupt wagt sich zu beschwerden. Diese Hexe ist wirklich nur auf Geld aus. Eine Frau mit Stil darf sich eine "Lady" nennen. Eine Hexe die Kunden abzockt und sogar ihre Angestellten lügen erzählen lässt um Geld, darf sich aber keinesfalls eine "Lady" nennen. Es passt aber zu ihre Lügen dass Tara es
trotzdem tut.
Tip: Lasst diese Frau nicht an euer Geld herankommen und sucht euch ein zuverlässiges Studio um euere Phantasiën zu realisieren. Davon gibt es in Deutschland glücklicherweise auch sehr viele.

Mit freundliche Grüsse,
Marvin

So, 09.Okt 2005, 21:58
kann ich leider nachvollziehen. den eindruck hatte ich auch von lady tara.
hatte zwar keine so schlechten erfahrungen, trotzdem wuerde ich alex nur in einer anderen lokation besuchen gehen.

Mo, 10.Okt 2005, 01:56
Schon weil mir meine Gesundheit wichtig ist, würde ich da jetzt nicht mehr hingehen. Kopfüber aufgehängt und dann herunterfallen: Will mir gar nicht vorstellen, was da alles passieren kann. Aus beruflicher Erfahrung weiß ich, dass das Aufhängen und Hochziehen von Lasten eine knifflige Sache ist, aber kann ich, wenn ich in ein Studio gehe, nicht erwarten, dass die Gerätschaften sicher sind? Die Zeit mit Duschen und umziehen zu rechnen, halte ich, bei dem vereinbarten Preis für unverschämt. Zumindest sollte man vorher darauf aufmerksam machen. Im beschriebenen Fall, ist es besonders dreist: Hier geht es nicht darum, dass ein Gast, der einfach keine Lust mehr hat, die Session unterbricht, sondern darum, dass jemand, der begründete Angst um seine Gesundheit hat, aufhört. Sieht man den gesamten Hergang, hat der Gast in diesem Fall wohl sogar einen Anspruch auf Erstattung.

Fr, 25.Nov 2005, 07:13
Ich habs erst heute gelesen.

Das ist unterstes Niveau und ein Beispiel dafür, wie es keinesfalls zu laufen hat.

Schlechtes Material, inkompetente Behandlung, unfreundliches sowie auch extrem unkorrektes Verhalten, Lügereien. Die Warnung vor diesem Studio ist jedenfalls angekommen.

In meinen Augen wären die Frauen mit der Rückzahlung von 50 % des Tributes noch sehr gut bedient gewesen.
Und nun haben sie eine Menge Gäste weniger und der Schaden ist wesentlich höher. Gerechtigkeit siegt halt immer.

DomHunter
( ...Strap-it-On... )
Bild
Bild
http://www.flash-emotions.com
Bild
http://www.domina-portrait.com

Ein paar ernsthafte Gedanken hierzu......

Fr, 25.Nov 2005, 13:35
Es sollte hier, wie in den gewöhnlichen Wirtschafts- und Handelszweigen auch, Kontrollinstanzen wie das Gewerbeaufsichtsamt und Verbraucherschutzinstitutionen geben, die solchen Betrügern den Laden umgehend dicht machen und entsprechende Strafen verhängen.
Die Frauen, die dieser Tätigkeit nachgehen, pochen immer darauf, daß ihr Job als gesellschaftlich anerkannt angesehen wird und vor Allem sozial und rechtlich geschützt und abgesichert ist. Aber wo bleiben hier unsere Interessen und Rechte als Verbraucher!?

Zum Glück gibt es auch noch einige kompetente, faire und menschgebliebene Frauen, denen wirklich etwas daran liegt, daß wir das bekommen, was wir brauchen.

Ich glaube, es ist eine wirklich wichtige Aufgabe für uns Subs und Masos, daß wir eine gute "Antenne" dafür entwickeln, die nur geldgeilen, inkompetenten Abzockerinnen von den echten SM´lerinnen unterscheiden zu können.

Selbst habe ich auch schon negative Erlebnisse gehabt, zum Glück aber nicht so viele. Das geht ja auch ganz schön ins Geld und bringt nur Frustration mit sich.
Und mittlerweile kenne ich ein paar sehr gute SM´lerinnen, die das wirklich aus dem Herzen heraus leben und einfach mit ihren Gästen teilen wollen. Ich hatte das Glück, vor ein paar Jahren in meinen SM-Anfängen, gleich an die Richtige zu geraten, die ich (und da bin ich nicht der Einzige) heute (liebevoll) als SM-Freak bezeichne. Leider hat sie sich etwas weiter weg selbstständig gemacht, so können wir nur ab und zu telefonieren und rumflaxen. :-)

Nichts desto Trotz, auch hier im Karlsruher Raum gibt es ein paar tolle Adressen bzw. Dominas. Natürlich muß jeder weiterhin noch nach seinem persönlichen Geschmack und seinen Neigungen entscheiden, wer zu ihm passt.

Ich wünsche allen ECHTEN SM´lern weiterhin viel Spass beim Ausleben ihrer Fantasien und ein glückliches Händchen bei der Auswahl des Spielpartners

Euer Cloggy

a special greetings to taake. wish to see you soon at the party

Nicht jedes Studio zockt ab !!!

Sa, 26.Nov 2005, 14:54
Fein das hier jermand warnt ! Dafür ist das Forum da ! Ich habe auch ganz gegenteilige Dinge erlebt, wie z.Bsp. Bei Lady Nicole in Düsseldorf. Die Lady hatte eine Terminüberschneidung zu meinem Nachteil und sich dafür entschuldigt und kostenfreien Ersatztermin angeboten. Ich habe dann vom Ersatztermin Gebrauch gemacht und die Lady hat dann die Zeit solange durchlaufen lassen bis ich nicht mehr konnte. Dannach gabs noch Kaffee und ich schätze eine ganze halbe Smaltalk. Auch beim zweiten ganz normalen Termin gabs keinen Zeitdruck. Lady Nicole hat erst von mir abgelassen als ich das große "Stop" Schild heraus geholt habe. Sagenhaft.

Klasse ist auch der Salon le Bizarre bei Lady Amber. Die machen vorher einen Heidenhantier und zünden da mal locker 50-100 Kerzen an, bereiten alles vor und sorgen für richtige Stimmung, die einen aus dem Alltag herausholt. Lady Ramirez (Köln)ist ebenfalls TOP-Seriös und hat ein wundervolles Ambiente.
Früher gabs noch den "Stairways of heaven" Glockenstrasse in Düsseldorf. Das war auch sehr famos, da kam schon mal die ein oder andere Lady ohne extra zu zahlen dazu (und dann wurde das richtig lustig). Ich weiß leider nicht mehr wo die hin sind . Vieleicht hat jemand einen Tip.

Grüße ans Forum

Magicdesire

Sa, 26.Nov 2005, 18:41
glockenstraße ist nicht mehr.
die betreiberin, sie hieß chiara oder chara, hat sich wohl zur ruhe gesetzt. auch ich hatte dort recht interessante stunden. die adresse war ja durchaus sehr alt.
ob jetzt noch etwas anderes drin ist, keine ahnung....

meine aber eher nein. hörte sowas mal....

gruß

gast5

stairwaytoheaven? Vielleicht das Studio hier?

Sa, 26.Nov 2005, 19:48
Hallo Leute,

bin ja nicht so in der Studiowelt bewandert, ich kann mich aber an eine Lady Iris in Düsseldorf erinnern, weil sie früher in verschiedenen Domina-Führern inserierte und ich die Frau klasse fand.

Das Studio hieß Stairway to heaven und ein Studio gleichen Namens und mit Lady Iris als Leiterin gibt es in OWL, hier der LINK:

http://www.stairwaytoheaven.de/

Vielleicht handelt es ja um die Gesuchte.

Sa, 26.Nov 2005, 22:54
in der glockenstraße gab es mehrere studios.
kann mich noch an eine lady ricarda erinnern. großflächig tatowiert. versuchte, nach einer babypause wieder fuß zu fassen.
dann war sie allerdings weg. die letzte, die ich dort gesehen habe, war besagte chiara. name des studios war irgendwie temple of sowieso.
oder irgendwas in der richtung.

Fr, 02.Dez 2005, 18:38
Tja, ich glaube das man das wohl Betrug und Abzocke nennt. Mal abgesehen davon, daß diese Mädels (Ladies wäre hier der falsche Ausdruck) auch noch lügen. Tut mir für den Betroffenen sehr leid, daß es so gelaufen ist.

Glockenstr.

So, 04.Dez 2005, 16:15
Hallo Magicdesire, sausauger & gast5,
...nicht chiara o. cara, sondern kara...nach letemple.lv o.ä. war die letzte web-adresse bella-cara.com (kann man noch bei archive.org anschauen). ich kannte lady sophie dort, die aber wohl nun aufhört. das mit den damen, die spontan hinzukamen, kann ich bestätigen ;-)
grüße,
tom
Antworten

Zurück zu „Dominas in Düsseldorf“