Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Annabel Schöngott
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Mommy Ultraviolence
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Domina Adelle Leonella
Hier Ihre Werbung

Erlebnisbericht

Mi, 31.Aug 2005, 17:39
Hallo Zusammen,

hier mal mein Erlebnisbericht bei Lady Saskia.

BERICHT: o\o

Mitte August wollte ich Sonntag spontan zu Lady Saskia oder Vanessa.
Ich rief im Studio an und hörte ein Band das ablief. Es wurden die Studioöffnungszeiten und Informationen welche Ladys im Hause sind angesagt.
Super Vanessa war dabei und ich dachte die Damen haben gerade zu tun und keiner kann ans Telefon gehen. Ich fuhr also los und kam nach Mittag im Studio an.
Ich klingelte und Lady Saskia öffnete die Türe. Ihr äußeres fand ich echt atemberaubend. Sie war echt nett und erklärte mir sie sei alleine und auch gerade auf dem Sprung. Ich sagte ihr das ich zur Lady Vanessa wollte und der Anrufbeantworter sagte am Wochenende ist sie im Hause. Sie meinte das tut ihr das leit tut da muss wohl ein Fehler vorliegen. Aber ich könnte bei ihr bleiben wenn ich möchte. Da Lady Saskia einen sehr guten Eindruck bei mir machte, stimmte ich sofort zu. Ich wollte bezahlen hatte aber nur einen 500€ Schein dabei. Leider konnte Sie den nicht wechseln und der Kartenleser streikte auch!! Nach ja sagte ich, dann muss ich wohl so gehen. Das tat ihr auch leit und meinte ich sollte auf jeden Fall vorher anrufen und einen Termin machen. OK sagte ich und fragte Saskia ob ich kurz auf die Toilette darf. Als fertig war gab sie mir einen kleinen Gutschein für den nächsten Besuch. – Das war echt super. – Außerdem fragte sie mich ob sie mir (meinen mitgebrachten) Keuschheitsgürtel anbringen soll. Natürlich gerne, sagte ich sofort und mein kleiner wurde vom Gedanke ganz groß. Ich musste meine Hose runter lassen mich auf den Boden legen Hände hinter den Kopf. Lady Saskia brachte den KG (CB 3000) an. Natürlich musste vorher mein großer klein werden. Das natürlich nicht so einfach war. Aber die Lady war so gut, durch ein par gezielten Schmerz wurde er schnell klein. Ich zog mich wieder an Saskia verabschiedet mich ohne meine missliche Lage zu verkennen und mich noch etwas anzuheizen. Ich habe mich in drei Tagen bei ihr zu melden und bis dahin den KG auf keinen fall zu öffnen. – Tschüss

Na ja ich muss zugeben am zweiten Tag öffnete ich den KG durch probieren der Zahlen am Zahlenschloss.

Vier Tage später machte ich einen Termin bei Lady Saskia. Ich wurde ins Studio gelassen und Sprach mit der Lady. Sie erinnerte sich natürlich auch an mich und Fragte ob ich den KG auch brav getragen habe. Ich gab zu ihn abgelegt zu haben, allerdings habe ich ihn für den Termin angelegt. Das habe ich mir schon gedacht!!! Saget sie. Du wolltest doch ursprünglich zur Vanessa ich schicke sie zu dir, du kannst dich dann entscheiden! Ich redete kurz mit Vanessa. Sie ist auch sehr Hübsch. Ich wusste nicht genau welche Frau ich nehmen sollte und einigte mich mit Saskia auf 50/50%.
Ich durfte ins Bad, zog mich aus und duschte. Es holte mich Lady Saskia ab. Ich begrüße sie. Dann kam auch Vanessa dazu und die beiden fesselten mich am Pranger. Dann bekam ich eine Kopfmaske übergezogen. Nun wurden die Hoden abgebunden und das Seil nach hinten an der Maske oben am Kopf an einer Öse festgezogen. So fixiert wurde mein Hintern zwangsweise nach hinten ausgestreckt und ich konnte nur nach oben kucken.
Jetzt zeigt Lady Saskia ihren super tollen Busen. Stellte sich vor mir hin und befahl, ich soll ihre Brüste küssen. Leider hatte ich ein Problem. Erstens wollte mein kleiner aus seinem Gefängnis (KG). Zweitens hatte ich große Probleme meinen Kopf zu senken da er ja mit meinen Eiern fixiert war. Da ich mich angeblich nicht genügend bemühte versohlten die beiden Ladys meinen Hintern. Auaaaaaaa
Nachdem ich wimmerte und flehte hörten beide auf. Vanessa streichelte.. meine Brustwarzen und Lday Saskia stellte sich erneut vor mir. Dieses mal bemühte ich mich wirklich und gab alles. Zudem versuchte mein kleiner, ohne erfolg, aus seiner Einengung zu entfliehen. Außer das es sehr sehr schmerzte und ich die Ladys bat mir das ding abzunehmen erntete ich nur Gelächter. Nö Nö du hast das Ding ohne Erlaubnis abgenommen jetzt bleibt er dran. Wie abgesprochen hörten beide auf mich aufzugeilen. Meine Augen wurde durch die Maske verschlossen. Ich bekam klammern an meinen Brustwarzen. Vanessa fraget zärtlich ob die OK sind? Ich antwortete Ja OK. Darauf hin nahm sie beide wieder ab und ich bekam zwei doppelt so fest. Das heißt jawohl Herrin, du kannst dir jetzt ein par Gedanken zu deinem benehmen machen. Jawohl Herrin, kam aus meinen Mund. Und beide verließen den Raum. Nach längeren ausharren kam Saskia endlich wieder und löste meine Fesseln. Endlich ich konnte mich wieder bewegen.. Nach einigen kleineren Gemeinheiten, musste ich mich auf die Streckbank legen. Dort wurde ich Fixiert. Lady Saskia zeigte ihren wunderschönen und Körper ich durfte ihre Brüste küssen. Zudem nahm sie mir die Klammern ab, was mir echte Schmerzen bereitete. Danach, ich war wieder total geil, zog sie die Streckbank stark an und ich konnte mich kaum noch bewegen.
Jetzt ging Saskia und ich war alleine mit Vanessa. Sie zeigte mir ihren wunderbaren Körper. Leider hatte sie eine Kerze in der Hand und quälte mich mit dem heißen Wachs. Ich windete mich und flehte sie an aufzuhören. – Ohne Erfolg. Ich war gefesselt sie setzte sich auf mich, natürlich so das ich ihren Busen und Muschi sehen bzw. erahnen konnte.
Nachdem ich nass geschwitzt, und echt fertig war, hörte sie auf und machte mich los.
Nun setzte sie sich auf ihren Thron, spreizte ihre langen Beine und ich sollte sie lecken. Da meine Hände auf den Rücken gefesselt waren und die Position von Vanessa nicht so wirklich zugänglich war stellte ich mich etwas ungeschickt an und traf nicht ihren Kitzler.
Mein bemühen schaute sie sicht einig Zeit an und befahl mir aufzuhören. Stand auf holte einen Rohrstock Befahl mir den Hintern herauszustrecken setzet sich auf meinen Rücken und ich kassierte 20 kräftige Schläge mit dem Stock. Auuuuutschh
Danach setzte Vanessa sich wieder auf ihren Stuhl und ich durfte wieder rann. Dieses mal bemühte ich mich so gut ich konnte. Leider für sie noch nicht gut genug. Sie setzte sich erneut auf meinen Rücken und wieder 20 Hiebe. Auuutsch..
Jetzt musste ich hinter ihr her krabbeln und mich auf einen Hocker mit kleinen Spickes setzen. Meine Füße nach vorne strecken. Vanessa stellte sich breitbeinig vor mir hin und nun musste ich wieder lecken.
Jetzt kam Lady Saskia wieder in den Raum. Ich musste aufstehen. Die Lady positionierte den Spicke Hocker an einer Wand. Die Damen lösten meine Fesseln und ich durfte auf dem Hocker platz nehmen. Sofort waren meine Hände unterhalb des Hockers festgebunden. Vanessa nahm einige Seile und fesselte meine Beine, so das ich mich nicht abstützen konnte. Jetzt wurde ich wieder richtig aufgegeilt und mein Schwxxz platzte fast. Natürlich bettelte und flehte ich ihn, nur für kurze zeit aus seinem Gefängnis frei zu lassen. Ich bekam nur zur Antwort Nö. Ich habe Disziplinen zu wahren und meine Geilheit zu kontrollieren. Das ist die Quittung für unmoralisches Wxxx ....
Damit ich nicht so viel papper legten mir die Damen einen Knebel und wieder die b ö s e n Klammen an. Zudem wurde meine Sicht mit Hilfe der Maske genommen. So prepariert beschäftigten sich beide Ladys einige Zeit mit mir. Dann gingen beide heraus um eine Pause zu machen. Ich kann ja Klingeln wenn ich etwas benötige...
Auuuutschhhh
So saß ich da wie ein Häuflein elend. Unten pieksten die Dornen oben drückten die Klammern. Ich konnte mich kaum bewegen und nicht sprechen, nichts sehen und noch nicht einmal um Hilfe rufen.
Endlich klack klack klack ich hörte Absätze die näher kamen. Klack Klack dann wurden sie leider wieder leiser und entfernten sich.
Mir stand der Schweiß im Gesicht und es wurde wirklich unbequem... Endlich schritte kamen, die Augenklappen an der Maske und der Knebel wurden geöffnet. Ich sah in den göttlichen Ausschnitt Ladys Saskia. Und in dann in das Gesicht von Vanessa und Saskia. Saskia setzte sich auf meine Oberschenkel und fing an dem KG zu öffnen. Die Spikes im Hocker bohrten sich durch das Gewicht noch etwas tiefer in meinen Hintern und ich jaulte auf. Saskia fragte ob ich den KG anbehalten möchte und sie aufstehen solle. Ich antwortete sofort mit nein Herrin bitte nehmen Sie mir den KG ab. Daraufhin setzte sich breitbeinig Lady Vanessa auf die andere Seite. Lady Saskia öffnete nun den KG und nahm ihn ab. Fast in der gleichen Sekunde entfernte Vanessa die Brustklammern. Ein unsagbarer Schmerz pochte durch meinen Körper. Mein kleiner wurde durch Hilfe von Saskia sehr schnell groß. Vanessa nahm ihn jetzt und bewegt ihn vor und zurück. Sie sagte bevor du spritzt sagst du STOP. Sie massierte immer schneller. Es dauerte auch nicht lange und ich währe fast gekommen. STOP ich komme rief ich. Oh oh habe ich nicht gesagt du sollst nur STOP sagen?? Ja Herrin kam es aus meinem Mund. Knip Knip und beide Klammern waren wieder an meinen Warzen. Ich verzog das Gesicht. Ich flehte und wimmerte. Pass auf sagte Saskia Vanessa leckt deinen Schwxxz und du hältst dich zurück. Wenn du nicht mehr kannst sagst du STOP. Vanessa fing an und ich bemühte mich nicht zu kommen. Zudem hielt mir Vanessa ihre Brüste entgegen. Natürlich hielt ich es nicht lange durch und rief in letzter Sekunde STOP. Daraufhin löste Vanessa die Brustklammern. Auuutsch
Jetzt nahm Saskia meinen Schwxxz und befahl mir zu kommen. Ich zähle bis 5 wenn du bis dahin nicht abgespritzt hast kommt eine Klammer wieder dran. Dann zähle ich bis 6 dann 7 ... Ich wackelte und bewegte mich so gut ich konnte. Jetzt schmerzten die Dornen. 1,2,3,4,5 leider nicht geschafft. Klack eine kräftige Ohrfeige und eine Klammer an der linken Brustwarze. Und wieder 1,2,3...6 Klaps Klaps zwei kräftige Ohrfeigen und die rechte Brustwarze bekam eine Klammer. 1,2,3..7 drei Ogrfeigen und die linke Klammer ab. So ging es bis 12. Ich spritzte ab war erlöst. Saskia und Vanessa nahmen mir die Fesseln ab. Ich musste noch meinen Samen auflecken. Vanessa entfernte das Kerzenwachs und ich durfte mich Duschen.

Fazit:
Die Sitzung war ein echtes Erlebnis und hat mir super gut gefallen. Lady Saskia ist echt gut. Sie sagte sie steht bald nur noch für unberührbare Dominanz zur Verfügung. Schade sie hat einen tollen Körper. Den man sehr sehr gerne anfassen möchte. Sie ist eine gute Domina und hat spaß an der Sache. Der Anfang ist etwas dumm gelaufen. Aber auch hier, Hut ab, hat sie klasse bewiesen. Sie ist etwas launisch, allerdings macht das ev. auch den Reiz. Halt etwas unberechenbar und Phantasievoll.
Vanessa muss leider um einiges gegenüber Saskia zurückstecken. Als Domina hat sie mich nicht überzeugt. Ich hatte das Gefühl sie hatte keine richtigen Lust auf SM. Ich denke sie muss noch einiges lernen. Auf jeden fall sieht sie super gut aus.


MFG %knall%
MacNIE

Lady Saskia

Do, 01.Sep 2005, 16:53
Hallo MacNie,

dein Beitrag spiegelt in etwa auch meine Erfahrungen mit Lady Saskia wieder. Insbesondere was ihr Verhalten in Punkto Fairness, Korrektheit und Anstand gegenüber Gästen und Besuchern des Hauses angeht. Wenn ich dein Posting lese weiß ich was mir seit meinem letzten Besuch entgangen ist.;-)

Aber es wird kommen der Tag....;-)

M.f.G.

Richard III
Antworten

Zurück zu „Dominas in Region PLZ 5“