Domina Lady Cendra - SM-Studio Art of Humiliation
Lady Caprice
Miss Lana Poison im Kinky Domination
Bizarrlady Lana (LanaDT)
Catherine Bizarr herself
Hier Ihre Werbung
Cynthia - Bizarrlady aus Leidenschaft
Hier Ihre Werbung
FETISCH INSTITUT in Berlin

Lady Laura in Wien

Mo, 28.Mär 2005, 20:27
Im September 2004 war ich während meines Wien-Urlaubs bei Lady Laura.
Sie bietet sowohl den Blümchen-Sex einer normalen Hure unter

http://www.laura4you.at/

als auch SM unter

http://www.lady-bizarr.at/

Sie ist 1,60m groß, rasiert, vielleicht 75B, lt. HP 27 Jahre alt, schwarzhaarig (die roten Strähnen auf den derzeitigen Fotos auf ihrer HP hatte sie damals nicht) und zierlich gebaut, war bei der Begegnung von Beginn an tonangebend.
Ihr Studio liegt in der Herbertstr. 35a im 16. Bezirk, Tel.0664 2727807, 0 bis 24 Uhr erreichbar.

Vor meinem Urlaub hatte ich im Internet recherchiert und sie dabei bereits gefunden; am Urlaubsort habe ich ihre Anzeigen auch in der Kronen-Zeitung (vergleichbar dem Berliner Kurier) gefunden (“NEU !! Zart – Hart !! Topstudio !! 16. Herbertstr. 35A“). In allen ihren Zeitungsannoncen war merkwürdigerweise keine Telefonnummer angegeben, so dass ich auch ohne vorherige Absprache zur Herbertstr. fuhr.

Ihr Studio liegt im Tiefparterre; als ich mich auf der Straße hinunter bückte und bei ihr klopfte, konnte ich auf sie herab sehen – ungewohntes Gefühl gegenüber einer Domina.
Sie hatte Zeit und lies mich hinein. Sie fragte, ob ich es zart oder hart wolle – ich entschied mich für zarte Dominanz. Sie hat einen kleinen Besprechungsraum, in dem ihr kleiner Hund auch die ganze Zeit rum lief (uns aber beim späteren Spiel nicht störte). Hinter dem Besprechungszimmer zieht sich in einer Art Kellergewölbe zuerst ein Zimmer mit Bett für den Blümchen-Sex, dahinter kommt ein Raum mit der Möglichkeit für SM, am Ende ein originell eingerichtetes Badezimmer sowie eine kleine Sauna.

Nachdem ich geduscht hatte, holte sie mich ab. Sie verband mir die Augen und wies mich an, auf einer stacheligen Matte barfuß stehen zu bleiben und nicht auszuweichen. Dann versohlte sie mir den Hintern mit einer Art Paddel (vermutete ich mal bei verbundenen Augen), kniff mich in die Brustwarzen, ließ mich niederknien auf allen vieren, ließ heißen Kerzenwachs auf meinen Hintern tropfen und schüttete anschließend Eiswasser darüber. Sie hat viele Ideen und nutze die Ungewissheit durch meine verbundenen Augen zu immer neuen kleinen Gemeinheiten im Wechsel mit kleinen Möglichkeiten, ihren Körper zu berühren.
Zum Schluss fragte sie, ob es mir gefallen habe, und ich erwähnte meinen im Vorgespräch genannten Wunsch, sie zu lecken, was sie mir daraufhin durch die Öffnung ihrer Strumpfhose auch gewährte. Sie stand dabei auf einem Bein, das andere abgewinkelt aufgestützt, und führte mit einer Hand meinen Kopf zwischen ihr Beine und befahl mir, sie zu lecken. Geil !

Insgesamt ist sie für Männer, die wie ich berührbare Dominanz suchen, empfehlenswert.

Preis im Memberbereich.
Antworten

Zurück zu „Dominas in Österreich, Schweiz, Niederlande, Frankreich, Italien, Belgien“