Domina Lady Cendra - SM-Studio Art of Humiliation
Miss Lana Poison im Kinky Domination
Bizarrlady Lana (LanaDT)
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Hier Ihre Werbung
FETISCH INSTITUT in Berlin
Catherine Bizarr herself
Lady Caprice
Hier Ihre Werbung

Herrin Maureen im Therapiezentrum

Sa, 09.Jul 2005, 18:04
Leider habe ich keinen Beitrag über Herrin Maureen gefunden. Das Therapiezentrum Altona in der Stresemannstraße ist ja wohl eine sehr traditionelle Adresse. Irgendjemand schrieb hier mal, dass das Vorgespräch dort grundsätzlich mit der Chefin geführt wird und nicht mit derjenigen Frau, die dann die Behandlung durchführt. Das habe ich irgendwie negativ im Hinterkopf, obwohl andererseits die Maureen auf den Fotos wirklich hinreißend aussieht, oder?
Zuletzt geändert von Braveshündchen am Mo, 11.Jul 2005, 22:32, insgesamt 1-mal geändert.

Mo, 11.Jul 2005, 08:22
...aber es stimmt schon - vorgespräche werden mit der hausherrin geführt. das studio ist sauper und sehr gut eingerichtet. geh halt einfach mal hin und guck es dir an. wenns gefällt - bleib da ;)

Di, 19.Jul 2005, 18:34
War mal bei Herrin Maurice bei Therapiezentrum Altona. Ja in der Tat, muss man Gespräche mit der Hausherrin führen, und das führt zu vielen großen Problemen. Günstig war es auch nicht gerad, im Gegensatz zu anderen Studios. Die Einrichtung war völlig gut. Nur das was ich wollte ging ganz anders. Ich bin nun nicht der große Bondagefan und diese Information habe die Hausherrin erzählt, daß ich das nicht will. Auch Poxxxxxxx wollte ich nicht, da ich Probleme mit meinem Kreislauf habe. Was passiert: ich musste mich hinlegen, und Herrin Maurice hatte mich trotzdem ganz fies gefesselt und gab mir trotzdem Poxxxxxxx. Ich dachte nur, moment, hat das die Hausherrin nicht weitergesagt. Ach du scheiße, dachte ich. Naja wenn ich umfalle, können Sie gleich den Notarzt holen. Dann heißt es nicht therapie Zentrum Altona, sondern AKH Altonaer Krankenhaus. Ich habe es aber noch verkraftet zum Glück, wobei es mir nicht so toll ging. Leicht schwindelig, und ich befahl Herrin Maurice dich Fesseln etwas zu lösen. Gottseidank hat sie das auch gemacht. Aber wenn ich ehrlich bin, fand ich es wirklich nicht schön. Die Herrin hat nur mit meinen Schwxxz zum Schluß auf und abbewegt, und immer gesagt, "Stell dir vor was ich beim nächsten mal mit dir anstelle". Naja, wer weiß ob ich beim nächsten mal wirklich wiederkomme, dachte ich nur. ich war froh, daß ich gehen konnte. Mein Fazit: Es lohnt sich nicht wirklich für den Preis. es ging eigentlich auch nur knappe 20 Minuten und keine halbe Stunde. das ist eindeutig zu viel für den Preis. Außerdem ist es ganz übel, daß man die Neigungen nicht direkt die Auswahldomina erzählen kann.

Danke Christiano!

Mi, 20.Jul 2005, 09:26
Toll, dass tatsächlich noch jemand ernsthaft geantwortet hat. Ansonsten sind hier ja weniger hilfreiche Tipps üblich, etwa:
geh halt einfach mal hin und guck es dir an. wenns gefällt - bleib da
Dank Christiano kann ich mir die beschwerliche Anreise zur Stresemannstraße, in der man bekanntlich nie einen Parkplatz findet, sparen. Dafür danke ich dir Christiano.
Warum wird hier eigentlich immer so eine Geheimniskrämerei um die Preise gemacht?

Mi, 20.Jul 2005, 15:22
@braveshündchen

Hier wird doch kein Gewese um die Preise gemacht. Sehr viele Preise sind doch im Mitgliederbereich angegeben. Bitte siehe dort nach!

Docbizz
Carpe diem

Do, 21.Jul 2005, 12:04
@ braveshündchen: ich meinte es durchaus ernst - du solltest dir am besten einen eigenen eindruck verschaffen. wenn aber an der parkplatzsuche scheitert.... wenn du nicht aus hh kommst ist es sicherlich was anderes.
aber noch mal: ich denke man sollte sich die damen und ambiente selber angucken. denn: kennen lernen tust du die damen dort schon, lediglich das vorgespräch führt die hausdame. wenn die session dann aber so schiefgeht, sollte man das haus tatsächlich meiden.
allerdings frag ich mich wie die hausdame solch wichtige infos nicht weiter geben konnte. musstest du trotzdem voll zahlen? das geht gar nicht klar!!! und dann noch sprüche anhören müssen....

Do, 21.Jul 2005, 17:46
Leider kann ich mich den Schilderungen von Christiano nur anschliessen. Das Vorgespräch wird durch die Chefin des Hauses geführt. Die Dame hat allerdings, was sie gut zu verbergen weiss, einen leichten doch fatalen Hörfehler. Nach dem Vorgespräch, erfolgt ein "Vorschlag" der Hausherrin, welche Dame den Gelüsten am ehesten Nachkommen kann.
Dich Dame kommt kurz herein, dreht sich ein Mal um die Achse und verlässt dann den Raum. Jetzt erfolgt der dritte Akt, die Herrin tritt erneut auf den Plan und fragt, ob die Dame den nun gefallen täte oder nicht. Die Übermittlung der Vorstellungen an ihre Mitarbeiterin scheint nicht wirklich zu funktionieren. Es wird auch klar auf die Uhr geschaut und per Klopfzeichen an der Tür das "Ende" eingeläutet.
Es ist ein sauberes Studio, da kann ich nichts gegenteiliges berichten. Die Preise liegen im oberen Drittel. Mein Fazit: Dreii Mal getestet und ich werde freiwillig nie wieder dort erscheinen.
Antworten

Zurück zu „Dominas in Hamburg“