Domina Filme & Chat
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Telefonerziehung
Mommy Ultraviolence
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Annabel Schöngott - gepflegte Perversion
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung

Evelyn

Moderator: DomHunter

Evelyn

Mo, 31.Okt 2005, 18:36
Hallo, Forumgemeinde
Letzte Woche war es wieder so weit.Es trieb mich nach Essen in die Stahlstrasse.Eigentlich wollte ich ja zu Chantal, die es mir nach meinem ersten Besuch bei ihr ganz schön angetan hatte.Aber ich habe es zeitlich nicht geschafft. Also bin ich am späten Abend nach Essen. Gegen 22:30 traf ich dort ein.Nachdem ich einen Rundgang gemacht hatte, sah ich Evelyn und kam einfach nicht an ihr vorbei. Ich kenne sie schon von anderen Besuchen.Sie begrüsste mich freundlich wie immer und brauchte mich auch nicht überreden, reinzukommen. Ihr Outfit war wie immer einfach nur geil, schwarze Overknees, ihr schwarzer, kurzer Rock und über ihre Figur und speziell ihren Hintern brauche ich ja wohl kein Wort verlieren. Sie fragte mich dann auch, was wir denn heute machen und ich äusserte meine Wünsche nach ihrem Umschnalldildo und NS. Zunächst begrüsste ich sie natürlich, indem ich ihre geilen Stiefel leckte. Dann gab es auch schon die erste Watte mit Poxxxxxxx und die Eier wurden mir schön abgebunden. Dann aufs Bett und schön die Beine breit gemacht.Allein das Ritual, wie sie ihren Dildo umschnallt, macht mich fast verrückt.Dann setzte sie sich zwischen meine Beine und langsam und einfühlsam führte sie mir den prächtigen Gummischwanz ein und fickte mich richtig schön durch.Danach rollte sie papiertücher aus und ich musste mich auf den Boden legen.Bevor ich ihren köstlichen Champagner kosten durfte,durfte ich noch ihren wunderbaren Hintern auf meinem Gesicht fühlen und ihr Poloch auslecken.Danach hockte sie sich über meinen geöffneten Mund.....dieser Anblick ist einfach kaum zu toppen. Und schon rieselte langsam ihr NS in meinen Mund, genau dosiert, das ich alles schlucken konnte und nichts daneben ging.Es war dieses mal wirklich mehr als reichlich.Dann explodierte ich förmlich unter ihr. Danach Waschen, eine Zigarette geraucht und sehr nett unterhalten. Ich denke, das nächste Mal werde ich mich wieder von ihr präsentieren lassen. Kostet zwar ein paar Mücken mehr, aber der Gedanke, mit Maske auf dem Kopf und Watte in der Nase, dabei ihren Umschnalldildo im Mund macht mich schon wieder total rammig.
Tja, Sausauger....ich denke, du kennst sie ja auch....sie liess es jedenfalls anklingen, als ich sie fragte, ob ich hier über sie berichten darf. Ich war einfach zu geil und konnte nicht warten, bis ich es zeitlich schaffte, wieder zu Chantal zu gehen. Aber ich denke, Evelyn ist mehr als nur Ersatz. Irgendwie kome ich nicht an ihr vorbei....naja...vielleicht will ich es auch gar nicht.Schöne Grüsse unbekannterweise

Evelyn bzw. Eve

Mo, 31.Okt 2005, 19:00
Hallo Jimmy,

Evelyn ist ganz ok und sie ist auch eine gute Unterhaltungspartnerin und ich hatte auch Etwas über sie gepostet, siehe:

http://www.dominaforum.net/forum/ftopic3273.html

Da aber nicht unter meinem bekannten Namen, denn zu der Zeit wollte ich es mir nicht mit Chantal vergraulen, welche es mir aber, im Nachhinein betrachtet, nicht übel genommen hat, wenn ich auch mal zu einer anderen Lady ging.

Vergleichen kann und sollte man die Beiden aber nicht, sie sind zu unterschiedlich in ihrer Art.

Mi, 02.Nov 2005, 18:24
Hallo, Sausauger...schön das du so schnell auf meinen Bericht geantwortet hast.Echt nett von dir auch der Hinweis auf den Bericht von dir über Eve.Stimmt, du hast schon recht, man sollte nicht vergleichen, aber man tut es wohl zwangsläufig doch.Nun, irgendwie ist man dann ja wohl doch auf eine Dame festgelegt. Jedenfalls habe ich mit Eve bisher nur gute Erfahrungen gemacht.Sehr nett, fair im Preis und ausserdem sehr facettenreich.Sie lässt sich eigentlich immer was einfallen.
Nun, so wie es meine finanziellen Mittel und meine Zeit es zulassen, werde ich aber sicher auch Chantal wieder einen Besuch abstatten.Dieses Kribbeln zur Strasse zu fahren kommt in immer kürzeren abständen.Ich muss aufpassen, das ich mich nicht übernehme.Wie heisst es so schön....wer einmal Blut geleckt hat....oder sollte ich sagen, wer einmal Sekt geschmeckt hat.*lach*Nächste Woche habe ich Nachtschicht, da kann es gut passieren, das ich danach Chantal besuchen werde. Viele Grüsse an die Gemeinde und besonders an dich, Sausauger ( (unbekannterweise )
Jimmy

Mi, 02.Nov 2005, 18:51
Hallo, Lucky Luke 73
Siehst du, so nett sind die Jungs hier im Forum.Sausauger hat es dir exakt beschrieben. Wenn du sie besucht hast, würden wir uns sicher über einen Bericht hier freuen, habe ich recht?
Grüsse Jimmy

Evelyn

Mi, 02.Nov 2005, 19:56
Hallo Jimmy,

danke für die Grüße und was das Blut/den NS angeht und die Gefahr sich zu übernehmen, kann ich das gut nachempfinden.

Wenn ich doch nur eine Gelddrucklizenz hätte %red%

Und @ Lucky Luke 73,

ja, es wäre nett, wenn du einen Erfahrungsbericht beisteuern würdest und auch ich bin gespannt darauf.

nix los in der Stahl...

Sa, 05.Nov 2005, 15:32
hatte mich gestern abend so gegen 21.00 seit längerer Zeit mal wieder in der Stahlstr. eingefunden.
Absolut tote Hose....was die "Bizarr Connection" angeht zZ
Laura war nicht da (Urlaub?), Michelle war zwar da, aber die gute hat ja nichts anderes zu tun als stundenlang zu telefonieren (voll abturnend, wenn man so geil unterwegs ist ) :-D -dabei sieht sie einfach hammermäßig aus in ihren Lackstiefeln!

Evelyn habe ich dann entdeckt und kurz mit ihr geredet.....
man, hat diese Lady einen geilen Ar... - sehr nett aber für mich irgendwie nicht "verdorben" genug (obwohl Jimmys Bericht von ihr schon sehr überzeugend wirkte).
jedenfalls war ich danach nicht mehr so wirklich gut drauf und werde wohl einen neuen Anlauf nehmen (müssen) winke winke

ganz nett

Mo, 07.Nov 2005, 13:31
ja pedro,
ich hatte auch schon öfters Blick- und Gesprächskontakt mit Evelyn.

Sie wirkt ganz nett, bringt im Gespräch durchaus interessante Möglichkeiten ein, aber eine Entscheidungshilfe wurden diese Gespräche für mich bislang nicht. Da fehlt mir dann doch etwas....

Wie auch von dir emfunden, geht Evelyn nicht in die gleiche Klasse wie Michelle :) oder auch Laura. Schade eigentlich

Gutes Gedankengut

ladylecker

Evelin

Mo, 07.Nov 2005, 15:42
Hallo, Ladylecker, Hallo Pedro
So hat halt jeder seine Vorlieben.Ich bin ja noch relativ neu, daher wohl noch in der Suchphase.Allerdings muss ich sagen, hatte ich bisher die besten Sessions bei Evelyn.Nachdem ich bei Chantal war...sie ist übrigens meiner meinung nach auch Spitze...habe ich heute Michelle besucht. Siehe Bericht unter Michelle.
Wäre ja auch schlimm, wenn wir alle dieselbe Dame favorisieren würden.Die Warteliste wäre wahrscheinlich lang.*g*
Grüsse an alle Jimmy

Evelyn

Do, 17.Nov 2005, 02:23
Hallo Forumgemeinde
Heute abend war es wieder soweit. Es hat mich unwiderstehlich nach Essen gezogen.Ich kann ( noch ) nichts dagegen tun. Allerdings wird es für dieses Jahr mit Sicherheit der letzte Besuch in der Stahlstrasse gewesen sein. Die finanziellen Mittel sind erschöpft.
Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, Maya zu besuchen, da sie mir noch auf meiner Ausprobierliste fehlt. Gegen 23:00 lief ich in der Strasse ein. Rechts im ersten Haus waren einige Damen anwesend, die auch ein wenig Dominalike aussahen. Zunächst unterhielt ich mich kurz mit einer Dame auf der linken Strassenseite, in der aufregung habe ich natürlich wieder nicht nach der Hausnummer bzw. ihrem Namen gefragt. Sie hat ihr Zimmer direkt neben dem Glaskasten mit der Aufschrift Studio. Jedenfalls war das Zimmer sehr gut ausgerüstet. Die Dame selbst war Dunkelhaarig, machte aber auf mich keinen guten Eindruck. Kann das nicht mal unbedingt begründen. Im nächsten Hof sah ich Michelle in irgendeine Lektüre vertieft. Sollte ihr da jemand ein paar Ausdrucke gemacht haben ? Bei Maya war zwar Licht, aber die Vorhänge waren zu. Lauras Fenster war offen, aber sie war nicht zu sehen. Aber ich denke, Laura ist sowieso nicht mein Fall. Aufgeregt und mit klopfendem Herzen ging ich bis zur Ecke, wo Evelyn ihr Zimmer hat. Ein kurzer Blick...ihre Vorhänge waren auf, sie selbst jedoch nicht zu sehen. In 58 stand Susan an ihrem Fenster. Mh...was tun, sprach Zeus...ich entschied mich, noch einmal zum Auto zu gehen und Zigaretten zu holen, da sah ich Evelyn im Glaskasten nebenan sitzen. Sie sah mich auch sofort und um mich war es geschehen, sie hatte ihre Beute in den Fängen.Aber eigentlich war es sowieso klar, denke ich.Ihren Anblick in ihrem kurzen Rock, dem schwarzen Top mit dem Netzausschnitt an ihrem Busen und ihren schwarzen Stiefeln kann ich einfach nicht wiederstehen. Sie öffnete mir mit einem wissenden Lächeln die Tür und ich überschritt die Schwelle in diese andere Welt. Nach einem kurzem Gespräch übers Wetter wechselte der obligatorische Obolus den Besitzer. Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, eine kleine Session zu machen, aber mit dem Eintritt in ihr Reich waren alle guten Vorsätze wie weggeblasen. Also sagte ich ihr, das ich gern das grosse Programm machen würde. D.h. Präsentiert werden, gefickt werden und ihren Natursekt geniessen. Zunächst durfte ich mir schöne, schwarze Halterlose überziehen, damit ich auch optisch wie eine kleine Schl.... aussehen würde. Danach band sie mir gekonnt die Eier ab und ich musste sie begrüssen, indem ich ihre Stiefel akkurat zu lecken und zu küssen hatte. Danach kam wieder dieses Ritual, wie sie ihren umschnalldildo anlegt. Ich kniete dabei vor ihr und bewunderte ihre geile Figur und natürlich das dunkle Dreieck zwischen ihren Beinen. Dann zog sie mir die Maske über den Kopf und ich musste( durfte ) die Watte mit Poxxxxxxx in die Nase stecken. Spätestens da war es um mich geschehen und ich war Wachs in ihren Händen. Sie öffnete die Vorhänge und ich musste mich vor sie knien und den Dildo blasen. Da das Blickfeld durch die Maske doch stark eingeschränkt ist, konnte ich auf der Strasse nicht viel erkennen. Sie sagte mir, das einige Spaziergänger sehr interessiert zusahen, besonders einer mit einer schwarzen Kappe und das sie gern jemanden hereinholen würde, dem ich dann ebenfalls den Schwxxz zu blasen hätte. Da sie aber weiss, das ich das nicht mag, beliess sie es bei der Drohung. Dann musste ich ihr in den Koberraum nebenan folgen....ihr wisst schon, der Glaskasten auf der anderen Seite ihres Zimmers. Vorher gab es neues Poxxxxxxx. Auf wackeligen Beinen folgte ich ihr. Im Glaskasten musste ich dann ihren Dildo Wxxx. Wieder zurück in ihrem Domizil ging es dann aufs Bett, wo ich ihr in der Doggystellung meinen A......präsentieren musste. Neues Poxxxxxxx machte mich weiterhin gefügig. Sie drang in mich ein und ich musste im Spiegel zusehen. Der Anblick, zu sehen, wie sie mich fickte, war jeden Cent Wert.Nachdem sie mich ausdauernd durchgefickt hate, begleitet von ihren kommentaren, das ich kleine, geile Schl..... doch gern von ihr durchgefickt würde, fragte sie mich wo ein Sklave hingehört.
Da ich ja kein absoluter Neuling mehr bin, war mir das natürlich sofort klar. ( offensichtlich steckt doch eine richtige Sklavenseele in mir )Ich sagte ihr, auf den Boden, Herrin. Ich wusste, das jetzt der krönende Abschluss unserer heutigen Session käme.Ich kniete vor ihr und sie sah mit ihrem arroganten Blick, den sie so gut beherrscht auf mich herab. Ihrem Befehl, den Mund zu öffnen, kam ich nur zu gern nach.Ich durfte ihre köstliche Spucke probieren.Dann musste ich mich zu ihren Füssen legen. Sie zog ihren Slip aus und stellte sich breitbeinig über meinen kleinen Freund,der der Dinge harrte, die da kommen sollten. Mittlerweile war er auch wieder zu voller Pracht erwachsen. Und schon kam ein Strahl ihres Göttlichen Champagners auf ihn hernieder. Ein kleiner Schritt von ihr über meinen Kopf, sie ging in die Hocke und Champagner füllte meinen Mund, so das ich kaum mit dem Schlucken nachkam. Kein Tropfen ging daneben, obwohl es wieder sehr reichlich war. Ich konnte nicht mehr an mich halten und explodierte förmlich unter ihr.
Nachdem ich mich ein wenig erholt hatte, ging es ans Waschbecken für die übliche Reinigung und wir unterhielten uns noch sehr nett über alles mögliche.Wie ein armer Sünder verliess ich dann ihr Reich über die Hintertür.
Abschliessend zu meinem Bericht muss ich nun sagen, das, wenn es mich wieder in die Strasse zieht, Evelyn meine Anlaufstelle sein wird. Ich denke, für mich gibt es nichts besseres. Evelyn ist fair, was den Preis für die Session betrifft, sie ist freundlich, hat eine absolut geile Figur und sieht meiner Ansicht nach sehr gut aus und ich geniesse die Besuche bei ihr.
So, ich hoffe, mein Bericht langweilt euch nicht und würde mich natürlich über ein Feedback freuen.
Seid alle recht herzlich gegrüsst von eurem Jimmy, der nun langsam seine Bestimmung gefunden hat und zum wirklichen Sklaven seiner Herrin wird.

Do, 17.Nov 2005, 18:48
Hi Jimmy, ich finde es klasse, wie Du uns an deinen geilen Erlebnissen mit Deiner Herrin teilhaben lässt...es macht einfach Spass (und LUST) deine Berichte zu studieren :-D :-D ...weiter so!!! winke winke

Jahresabschluss Session

Do, 15.Dez 2005, 22:06
Hallo Forumgemeinde
Heute Nachmittag war es wieder soweit. Die Strasse rief...naja...und das sehr laut, so das ich natürlich wieder mal nicht dagegen an konnte. Also machte ich mich gegen 18:30 auf den Weg. Gegen 19:00 traf ich in Essen ein und hatte erst mal ein kleines spassiges Erlebnis auf dem kleinen Parkplatz ( unter Chantals Fenster ) wo ich einem jungen Mann den Parkplatz wegschnappte. Naja...ich war halt nicht der erste, aber schneller. Er hat sich ziemlich aufgeregt %puh% und nach kurzem überlegen hab ich ihm dann doch seinen Parkplatz überlassen. Ich dachte halt, es könnte ja einer aus unserer Fraktion sein und einem Kollegen klaut man eben nicht den Parkplatz.*g*
Eigentlich wollte ich ja ( wie immer ) nur mal schauen. Nun, alle Vorhänge der begehrten Damen waren geschlossen. Vera( ich hätte sie gern mal probiert ) machte gerade Feierabend.Maria sah mich mit ihren grossen Augen an, aber nachdem der Verdacht laut wurde, sie wäre eventuell umgebaut, wollte ich es auch nicht unbedingt ausprobieren.Obwohl...ein gewisser Reiz wäre auch dabei. Sie sieht echt Hammermässig aus.Einfach nur pure Geilheit. Bei Michelle brannte Licht, aber sie hatte wohl jemanden in Arbeit. Bei Laura und Maya war es dunkel. Susan hatte ebenfalls Besuch und auch bei meiner Favoritin waren die Vorhänge geschlossen. Einmal um die Ecke gesehen...bei Charlie war der Vorhang einen Spalt breit auf und ich dachte mir, das das Absicht sein muss, denn sie hatte auf dem Bett jemanden in Arbeit. Sein Schwxxz stand schön steil in die Höhe und sie bearbeitete ihn mit der einen Hand und mit der anderen seine Brustwarzen. Er hatte eine schwarze Maske auf dem Kopf und das Wattebausch mit Poxxxxxxx in der Hand. Sie sah zu mir und sprach mit ihm...wahrscheinlich drohte sie ihm mich hereinzuholen. Offensichtlich lehnte er aber ab, denn nach wenigen Minuten schloss sie den Vorhang. Also dachte ich erst mal zurückzugehen. Allerdings waren bei meiner Herrin die Vorhänge wieder offen und ich hatte natürlich keine Chance an ihrem Fenster vorbeizukommen. Freundlich wissend lächelnd öffnete sie die Tür und ich betrat dieses Reich, welches mich so fasziniert. Sie fragte mich, was wir denn heute machen würden und ich hatte Lust, ihr bedingungsloser Lecksklave zu sein. Sie legte mir ein Halsband mit einer kurzen Leine um und es folgte die obligatorische Begrüssung. Hingebungsvoll leckte ich ihre geilen Stiefel. Danach zog sie mich an der Leine zu sich und band mir mit einem Nylon die Eier ab. Bevor ich es ablehnen konnte, hatte ich die Watte mit Poxxxxxxx in der Nase.( eigentlich wollte ich das Zeug ja nicht mehr nehmen )Ich kniete vor ihr und sie befahl mir den Mund zu öffnen um ihre köstliche Spucke aufzunehmen.Dann musste mich aufs Bett legen und sie setzte sich mit ihrem Göttlichen Hintern auf mein Gesicht. In diesem Moment musste ich mich schon sehr zusammenreissen, sonst wäre die Session schon nach wenigen Minuten zu ende gewesen. Sie verbot mir zunächst sie zu lecken...sie sass einfach nur auf meinem Gesicht und es war unbeschreiblich ihre nähe und ihren Duft aufzunehmen. Danach zog sie ihre Strumpfhose und den Slip aus und ich durfte sie endlich lecken. Wahnsinn!!! Sie presste mir ihre Rosette auf den Mund und ich leckte sie ihr schön tief. Danach musste ich vor ihr knien und sie befahl mir, weiter ihre wunderbare Muschi zu lecken. Offensichtlich war es vorher nicht gut genug für sie gewesen, denn sie befahl mir, mir ein wenig mehr Mühe zu geben. Und ich leckte sie ausgiebig und hingebungsvoll...sie schmeckt einfach herrlich und ich konnte einfach nicht genug bekommen. Wie immer zum Abschluss musste ich mich auf den Boden legen, denn meine Herrin belohnt mich, wenn sie mit mir zufrieden war. Der Anblick, wenn sie über meinem Sklavenmaul hockt und ich auf die Belohnung in Form ihres Göttlichen Champagners warte....unbeschreiblich. Sie füllte mich wieder regelrecht ab und ich kam kaum mit schlucken nach. Dabei explodierte ich förmlich unter ihr.....ein Wahnsinnsabgang beendete die Session.
Es folgte die übliche Waschung und wie immer ein sehr nettes Gespräch.
So, ich denke, das war es für 2005........die Kasse ist endgültig leer.
Ich wünsche allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Jimmy

Re: Jahresabschluss Session

Fr, 16.Dez 2005, 18:34
Jimmy hat geschrieben:Maria sah mich mit ihren grossen Augen an, aber nachdem der Verdacht laut wurde, sie wäre eventuell umgebaut, wollte ich es auch nicht unbedingt ausprobieren.
Hallo zusammen.

Wo finde ich Maria, und ist sie wirklich umgebaut?Suche schon so lange eine geile TS.Egal ob Domina oder normal.Kann mir da jemand weiterhelfen?

Mfg Gino

Edit: Ok, was Maria betrifft habe ich alle Antworten gerade in dem endsprechendem Thread gefunden. Aber ich suche eine TS die auf irgendeiner Puffstraße oder Straßenstrich arbeitet.Wie gesagt egal ob Domina oder Hure.
Tue alles was Du willst, ohne jemand anderen dabei zu schaden, man hat nur das eine Leben, und das sollte man nutzen!

.......

Sa, 17.Dez 2005, 13:24
Hallo, Gino79
Habe ja nach deinem geilen Erlebnis bei Evelyn nichts mehr von dir gehört. Zu Maria kann ich dir sagen, das du eigentlich nicht mehr feststellen kannst, ob sie echt oder umgebaut ist. Nun, sie ist schon recht gross und ein wenig kompakt gebaut, dabei hat sie einen absolut fraulichen Körper, einen megageilen Arsch und super Titten. Auch wenn du ihr ins Gesicht siehst, wirst du kaum merken, das sie eine umgebaute ist.( Wenn es denn so sein sollte ) Sie hat einen sinnlichen Mund und wenn sie dir in die Augen sieht...so ist es mir jedenfalls gegangen, hast du das Gefühl, dir würden gleich die Eier wegfliegen.
Was deine Wünsche angeht, würde ich dir empfehlen, keine TS auf der Strasse zu suchen.Da bist du bei denen, die in Zimmern arbeiten, allemal besser aufgehoben.Es gibt da ein paar echt supergeile Adressen, die sich auch kostenmässig im Rahmen halten.
Beste Grüsse
Jimmy
Antworten

Zurück zu „Dominas in Essen“