Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Mommy Ultraviolence
Annabel Schöngott - gepflegte Perversion

Mo, 19.Dez 2005, 20:01
Hallo Jimmy,

tja ich glaub seit Evelyn war ich auch bei keiner Domina mehr.Nur normal Service, tja andere Umkosten schränken diese Lust manchmal ein.

Das mit der TS steht bei mir schon lange auf dem Wunschzettel.Wird auch hoffentlich bald dazu kommen.

Vorher steht aber noch ein Besuch in Haus Nr 49 an, das hat oberste Priorität %knast%
Tue alles was Du willst, ohne jemand anderen dabei zu schaden, man hat nur das eine Leben, und das sollte man nutzen!

..............

Di, 22.Mai 2007, 23:30
Hallo Gemeinde
Hier nun mal wieder ein Bericht über meinen gestrigen Besuch bei Evelyn.
Ich hatte mich am Nachmittag per sms bei ihr angemeldet und bekam freudig erregt per Tel. Rückruf eine zusage von ihr. Mit Spannung und diesem gewissen Kribbeln im Bauch begab ich mich am späten Abend auf den Weg nach Essen. Da ich um einen Termin um 23:00 gebeten hatte, war sie selbstverständlich frei für mich :)
Nach einer sehr herzlichen Begrüssung %gern% äusserte ich meine Wünsche, die da lauteten - als Lecksklave benutzt werden, am Fenster präsentiert werden und natürlich ihren Natursekt geniessen dürfen.
Nach dem Ablegen meiner Kleidung und dem obligatorischen Begrüssungsritual legte sie mir auch schon die von mir begehrte Ledermaske an. Dann fesselte sie mich mit den Händen an ihrem Galgen und band mir gekonnt die Eier ab. Zur Prüfung spürte ich ihre Fingernägel an meinem stramm abgebundenen Sack. Der erste Schauer lief mir über den Rücken. Danach beschäftigte sie sich mit meinen Brustwarzen, weiss sie doch, wie ich darauf reagiere. Bevor sie dann den Vorhang ihres Zimmers öffnete, bat ich sie um Poxxxxxxx. Für die Präsentation benötige ich das immer noch. Draussen war nicht viel los. Evelyn stand vor mir und zog an meinen Eiern. Und wieder versuchte sie, jemanden hereinzulocken, um ein Spiel zu dritt zu arrangieren. Ich weiss, das ihr das besonderen Spass bereitet. Sie flüsterte mir ins Ohr, ob ich damit einverstanden wäre, macht sie das doch nicht gegen meinen Willen. Grundsätzlich habe ich eine Abneigung dagegen, aber sie versprach mir, das ich nicht blasen müsse, somdern das sie es geil fände, wenn ein Sklave mir einen Blasen würde. Ich gab ihr mein Okay und sie startete ihre Lockversuche. Es wanderten einige ganz interessiert am Fenster vorbei, wie ich mit meinem beschränkten Sichtfeld feststellen konnte. Mit einem unterhielt sie sich auch eine ganze Weile am Fenster. Allerdings wollte er dann doch nicht und ich war sehr erleichtert, als sie den Vorhang dann wieder schloss. Sie meinte, dann müsse ich eben ihren Strap On Blasen. Sie erlöste mich aus meiner mittlerweile sehr unbequem gewordenen Stellung und es folgte das von mir so geliebte Ritual, wie sie sich den Dildo umschnallte. Danach befahl sie mich auf die Knie und sie führte den Dildo durch die Öffnung der Maske in meinen Mund. Offensichtlich war sie mit meinen Bemühungen nicht ganz zufrieden, denn sie begann nun, mich in den Mund zu poppen. Es ist ein Wahnsinnsgefühl, nicht weil es sich um einen Gummischwanz handelt, sondern weil sich ihr Unterleib direkt vor meinem Gesicht befindet und ich empfinde es so, als würde ich von einer Frau ins Maul gefickt, die mir befiehlt. Nun, faktisch ist es ja auch so. Nachdem sie dann zufrieden war nahm sie mir die Maske ab...es war imzwischen sehr heiss darunter geworden und sie befahl mich auf den Boden. Dann tauchte sie auch schon mit gespreizten Beinen über mir auf und ich konnte sehen, was mich so verrückt auf sie macht. Ihren wunderbaren Hintern, der sich nun langsam auf mein Gesicht senkte. Mit ihrer verruchten Stimme kündigte sie mir nun an, das ich sie jetzt sauber zu lecken habe. Und schon began ich meine Leckdienste an ihrer so wunderbaren Rosette. Nach einiger Zeit sass sie dann plötzlich mit ihrem gesamten Hintern auf meinem Gesicht und ich schwebte, obwohl ich kaum noch Luft bekam. Urplötzlich löste sie sich von mir und drehte sich um. Ich sah, wie sie direkt über meinem Mund in die Hocke ging. Sie befahl mir, meinen Mund zu öffnen und ich empfing ihren köstlichen Sekt. Sie füllte mir den Mund mit ihrem warmen, wohlschmeckendem Natursekt. Ich konnte nicht mehr an mich halten und brachte ihr mein Samenopfer da. Danach brauchte ich einige Minuten, bis ich wieder bei mir war. Offenbar belustigt fragte sie mich schelmisch ob denn alles in Ordnung sei. Nun, nach der Waschung unterhielten wir uns noch bei einer Zigarette... %raucher% .oder zwei ? ich weiss es nicht mehr. Jedenfalls war es wieder eine sehr gelungene Session. Seltsam, Eve ist mir nach unzähligen Besuchen inzwischen so vertraut....ein Gefühl als wenn man(n) zu seinen Wurzeln zurückkehrt. Naja...ein wenig philosophieren wird ja noch erlaubt sein *lach*
So, liebe Freunde, seid nun herzlich gegrüsst und ich hoffe, ich habe euch nicht gelangweilt mit meinem Geschreibsel.
Beste Grüsse Jimmy
Ps. Besondere Grüsse an....na, du weisst schon alter Freund *zwinker*

..............

Sa, 02.Jun 2007, 12:23
Tja, was soll ich schreiben....es war mal wieder ein gelungener Abend. Nach den Ankündigungen, das Jessica wieder da ist, entschloss ich mich, da ich zufällig noch nichts vorhatte, der Stahlstrasse in Essen einen Besuch abzustatten. Schnell mit meinem Kumpel ( bester Kumpel wo gibt )*lach*kurzgeschlossen und so trafen wir uns gegen 22:00 in Essen. Da mein Kollege nicht gänzlich unbekannt bei diversen Damen ist, kamen wir auch zu dem ein und anderen netten Gespräch. Unter anderem mit Jessica und Evelyn. Doch dazu gleich. Es war ziemlich belebt in der Strasse. Ein guter Mix. Rechts oben eine Transe...was ich zunächst nicht glauben wollte, doch bei näherer Betrachtung war es doch zu erkennen. Naja, unsere Blicke sind ja immer ein wenig getrübt, wenn wir durch die Strasse flanieren. Die Domsenfraktion war ebenfalls sehr gut besetzt. Lauras Vorhänge waren geöffnet, Majas Vorhänge waren geschlossen. Mh...sie scheint ja wirklich einen enormen Zulauf zu haben. Susan war da, obwohl sie ja eigentlich aufgehört hatte, wie ich aus berufenem Munde erfuhr. Dunja...Maria....Jessica und natürlich....Evelyn. Nachdem wir nun mehrere male die Strasse rauf und runter sind, zwischendurch noch in der nähe in einer Kneipe was getrunken hatten ging es gegen 00:00 und Kollege........musste nach Hause....mh.....alter Freund.....nach Hause ????
Nun, einsam blieb ich zurück in der Stahl und die Qualität des Publikums liess nun doch sehr zu wünschen übrig. Ich begab mich zu Evelyns Fenster, sie war gerade nicht da und ein paar Dunkelhaarige pubertäre Kameraden waren der Meinung, ein wenig herumpöbeln zu müssen. Zum Glück tauchte meine Favoritin auf und liess mich auch direkt ein. Da wir schon vorher nett gesprochen hatten, ging es ohne grosse Worte zur Sache. Und sie liess sich tatsächlich einiges für mich einfallen. Das Obligatorische Bergüssungzeremoniell, Eier abbinden und als Aschenbecher und Spucknapf herhalten ist ja nicht ganz neu für mich. Dann allerdings kam der Befehl - auf den Boden. Eine Augenbinde machte mich Blind. Es kam eine ungeheure Spannung in mir auf. Ich sah nichts und konnte sie nur hören. Sie machte sich an irgendwas zu schaffen...nein NOCH nicht an mir. Und dann hatte ich den ersehnten Wattebausch in der Nase. Sie ging mit Klackernden Stiefeln langsam um mich herum und machte sich dann über mich her. Die Spannung, die in mir aufkam, kann ich hier gar nicht so wiedergeben. Den meisten ist dieses Gefühl sicher bekannt. Es folgten diverse Handlungen an mir. Eierlangziehen, Brustwarzenfolter usw. Dann hörte ich, wie sie sich Handschuhe überzog und wusste, was kommt. Sie meinte, ich müsste wohl mal wieder mit den Fingern gefickt werden, was sie auch nach dem Befehl - Beine spreizen, direkt in die Tat umsetzte. Danach ......Ruhe. Plötzlich klickte ihr Feuerzeug.....dann wieder.....STILLE. Aha...mein vernebeltes Hirn suggerierte mir, sie hätte sich eine Zigarette angezündet.Ein plötzlicher heftiger, brennender Schmerz auf meiner Brustwarze sagte mir etwas anderes. Wachs !! Sie beträufelte damit meine Brustwarzen und es entfuhr mir ein heftiges Stöhnen. Es gefiel mir, denn sie begleitete ihre Aktion mit gekonnter verbaler Begleitung. Dann auf einmal wieder.....STILLE. Die Spannung wuchs ins unermessliche. Unvermittelt sass sie auf meinem Gesicht und mir blieb sofort die Luft weg, da ich es nicht ahnen konnte, hatte ich natürlich keinen Luftvorrat in meine Lungen gesaugt. Ich wand mich vor Atemnot unter ihr, aber sie befahl lautstark meine Zunge in ihre Rosette. Der Wahnsinn !! Ich lag wohl ewigkeiten unter ihrem Prachtarsch und leckte und leckte....tief....tief.
Danach hockte sie über meinem Mund, um mir zur Belohnung für meine Bemühungen ein paar Tropfen ihres Champagners zu kredenzen. Ich explodierte.....ach was sag ich....ich zerbarst förmlich und lag nur noch hechelnd, fix und fertig vor ihr auf dem Boden.
Waschen, Zigarette und wie immer ein nettes Gespräch beendeten eine superspitzentolle Session bei Evelyn.
Na, Freunde, ich hoffe, mein Bericht löst nicht unendliche Langeweile bei euch aus und wünsche euch damit ein schönes Rest WE
Beste Grüsse Jimmy

Ps. Na, alter Freund.......hast du meine Grüsse ausgerichtet ? *lächel*

So, 03.Jun 2007, 07:32
Jimmy du schreibs Rechts oben eine Transe...was ich zunächst nicht glauben wollte, doch bei näherer Betrachtung war es doch zu erkennen. Naja, unsere Blicke sind ja immer ein wenig getrübt, wenn wir durch die Strasse flanieren.
Wo gibs den auf der Stahl eine Transe?Kannst du dich noch dran erinnern wo sie ist Haus und Zimmer
Devoter Bi-Sklave

So, 03.Jun 2007, 23:45
@ Sklave der Herrin,

ich weiß zwar nicht welche Transe Jimmy meint, allerdings arbeitet im Haus 46 im Glaskasten seit längerem eine Thai-Transe. Ebenfalls arbeitet im Haus 52 (Fenster 90) in der Spätschicht eine umgebaute Thai. Diese beiden sind allerdings keinesfalls zu empfehlen.

Bei Maria scheiden sich ja nun nach wie vor die Gemüter ob nun Männlein oder Weiblein.

Grüße
Nightlover

...........

Do, 26.Jul 2007, 12:09
@ All
Jetzt mal raus mit der Sprache...Gestern Abend entschloss ich mich zu einem unverbindlichen Bummelabend auf der Stahlstrasse. Nach einem netten Plausch mit Jessica bog ich um die Ecke und sah Evelyn lächelnd am Fenster stehen. Freundlich begrüsste sie mich und fragte mit einem schelmischen Grinsen, ob ich nicht hereinkommen wolle um ihren Sklaven zu bedienen. Erst da fiel mir auf, das da jemand an ihrem Deckengehänge ausharrte. Er hatte eine Maske auf dem Kopf...mein erster Gedanke war...hey, das ist doch MEINE Maske. *lach*
Nun, ich lehnte dankend ab, da das doch nicht mein Ding ist.
Also, wer von euch Schlawinern hing da in Evelyns Spinnennetz....und vor allem, wie ging es weiter???
Ich habe mich dann noch mit Cassandra unterhalten, sie teilt sich mit Vera das Zimmer. Schon etwas älter...ich schätze sie auf knappe 40 aber sehr nett. Ich war allerdings nicht in Stimmung und zog unverrichteter Dinge wieder ab. Wie...das glaubt ihr jetzt nicht??? *g*
Beste Grüsse Jimmy

...............

Mi, 01.Aug 2007, 22:32
@All
Aha...also keiner wars.*g* Nun, vielleicht war es ja keiner unserer Forumsteilnehmer. Hätte mich allerdings brennend interessiert, wie der Spass zu ende gegangen ist. %klatsch%

Sausi
Du meinst also...so richtig...Selbstverrichtet...? Mh...Ja, da magst du sogar recht haben, allerdings bin ich mit meiner Verbalerotik noch nicht so zufrieden. %lach%
Sag mal, was meintest mit Überraschung reinbringen ????
Ich dachte immer, du bringst die Überraschung raus....? *g*
Beste Grüsse Jimmy

Re: Evelin

Di, 02.Sep 2008, 13:04
Jimmy hat geschrieben:Hallo, Ladylecker, Hallo Pedro
So hat halt jeder seine Vorlieben.Ich bin ja noch relativ neu, daher wohl noch in der Suchphase.Allerdings muss ich sagen, hatte ich bisher die besten Sessions bei Evelyn.Nachdem ich bei Chantal war...sie ist übrigens meiner meinung nach auch Spitze...habe ich heute Michelle besucht. Siehe Bericht unter Michelle.
Wäre ja auch schlimm, wenn wir alle dieselbe Dame favorisieren würden.Die Warteliste wäre wahrscheinlich lang.*g*
Grüsse an alle Jimmy
ist das die Michelle das vor 2 Jahren aufgehört hat? wo find ich die? allerdings bericht finde ich nicht unter Michelle

VLB brit

Re: Michelle

Di, 02.Sep 2008, 23:50
seb hat geschrieben:nix neues in Essen? Die genannte Michelle ist ja schon eeeewig nicht mehr dort.
Auch wenn ich von meiner Herrin dafür gestraft werden sollte, sie war ein "heisser Ofen" und eine Augenweide allemal.
wilma_006, von meiner Herrin MAYA zugeritten und zu ihrer Blashure erzogen.
Eines ihrer Pferdchen in ihrem Gestüt.

Fr, 19.Sep 2008, 11:31
Schwanzmädchen hat geschrieben:Helf mir mal bitte komm mit den Hs-Nr. nicht so klar Danke

Wenn Du die Stahlstrasse ganz herunter läufst knickt die Strasse Ende nach links ab. Wenn Du dich dort um 90° drehst und Richtung Kröger-Parkhaus schaust, wende Deinen Blick leicht nach links. Das erste Zimmer (Eingang vor Kopf) ist dann Evelyns Domizil.

Grüße
Nightlover
Antworten

Zurück zu „Dominas in Essen“