Mommy Ultraviolence
Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Annabel Schöngott - gepflegte Perversion

Mi, 22.Feb 2006, 13:55
Danke Mister Latex!

das Domizil der Lady de Cobra hatte ich auch schon ins Auge gefasst, da ich die Lady sehr attraktiv finde und auch das Anwesen einen interessanten Eindruck auf mich macht.
Kann man dort auch übernachten (outdoor oder im Keller/Kerker) ?
Ich wusste übrigens nicht genau, in welchen PLZ- Bereich Wuppertal und Hagen fallen und in der PEITSCHE ist das Chalet of Pain auch unter PLZ 5 gelistet. Tut mir leid, wenn ich mich da vertan habe.

Schönen Gruß aus Hamburg,
slave-wolfgang

Re: Erfahrungen mit dem Chalet of Pain ???

So, 26.Feb 2006, 09:33
Hallöchen!!!

Ich war vor einiger Zeit genauso so neugierig wie du auf das Chalet of pain...Ich habe mir auch kurzfristig einen Termin bei Lady Messalina und Madame Carah geholt...Ich war faziniert von dessen Ausstrahlungen schon beim Empfang im Chalet ....Es knisterte gradezu nach Dominanz und Strenge...Ich würde freundlich emfangen ..Mir wurden die Räumlichkeiten gezeigt ..was von gradezu himmlisch ..Höllischer Atmosphäre ist ...Nach kurzen Gespräch...Allso ..lag ich in Ketten unten im Keller ..Dieses we ..vergesse ich niemals ..neben strenger Zucht,Auspeitschung extrem ..Kerkehaft..Schweinestall liess mich Lady Messalina durch alle Höhen und Tefen gehen von Freitag bis Sonntag Abend .Auch konnte ich die Freilanderziehung bei Kälte.zum ersten mal ertragen ...Ich kann nur sagen für Lady Messalina werde ich diese Leidenvollen Tage immer wieder ertragen ...Den wirklichen Maso belastbaren Sklaven kann ich dieses Höllische ....Domizil nur empfehlen .Sei dir bewusst wodrauf du dich einlässt .....Nichts für weicheier ...lächel....Dort regieren wirklich natur veranlagte Sadistinen ....Ein Hochgenuss der Qual ist vorprogrammiert ..Liebe grüsse ..Masozögling.....Jens
Bin immer gut drauf ,,meist drunter ..smile

Das beste was ich bisher geshen habe

Do, 17.Aug 2006, 19:40
Hallo,

Ich kann mich der meinung nur anschließen. Ich war noch nie in einem so gut ausgestatten Studio (Haus). Und die Herrin lebt auch das was sie tut.
auspeitschen Ich bin öffter dort wenn´s mich mal in die gegend verschlägt. Habe schon die Privatnummer der Herrin %klatsch%
Aber sie ist NICHTS für Weicheier ! Sie fürt zwar Anfäger ein aber der ECHTE Sklave kommt bei ihr VOLL auf seine Kosten

Ich kann sie nur wärmstens Empfehlen.

Ach ja das Haus ist außerhalb man(n) kann dort auch ungestöhrt parken.
Nur schön auf den festen Blitzer der Umgehungsstraße achten !

Fr, 18.Aug 2006, 00:13
Hallo Sniper,

ECHTE Sklaven sind also nur solche, welche sich quälen, foltern und schlagen lassen???

Ich sehe in einem echten Sklaven eher einen dienstbaren Geist, welcher seiner Herrin zur Seite steht und nicht nur als Dummy für Schlag- und Folterinstrumente herhält.

Dazu braucht es keine Domina/Herrin, es reicht eine reine Sadistin und der reicht dann auch der Dummy.

Echte Sklaven?

Fr, 18.Aug 2006, 12:36
Hallo Sauauger,

erstmal Danke für Deine Antworten auf meine Fragen!!!
Ich glaube der Begriff Sklave ist wie so vieles dehnbar. Einerseits hast Du recht, aber es gibt auch schmerzsklaven für diese ist halt das Schlaginstrument oder das Inventar wichtig. Mir persönlich ist auch ein richtiges Studio lieber als in einem Bordell. Ich stehe dafür weniger auf Schlaginstumente als auf Schmerz über Brustwarzen usw. o\o
Gruß

Willi20002

Sa, 19.Aug 2006, 17:18
Hallo Slave-Wolfgang,

um noch einmal zu Deiner Frage zurückzukehren: das Chalet ist wirklich eine Reise wert. Ich war nun schon einige Male dort und habe immer wieder neue und prickelnde Erfahrungen gemacht. Ich kann es Dir wirklich wärmstens empfehlen. Es wird auf jede Kleinigkeit geachtet, es ist sauber (leider keine Normalität in Studios) und ich hatte immer das Gefühl mit meinen Wünschen und Vorstellungen ernst genommen zu werden. Vielleicht kommt mein posting ja auch viel zu spät, da Deine Frage ja im Februar aufkam und Du für den Sommer suchtest. Doch wenn nicht...naja, wie gesagt...tolle Nummer!


Grüße aus dem Pott winke winke

Chalet of Pain

So, 20.Aug 2006, 04:19
Auch ich kann das Chalet of Pain wirklich nur wärmstens empfehlen. Ich hatte das Vergnügen mit Madame Carah und Herrin Rebecca. Beide sind sehr dominant und hart. Aber sie beachten Tabus und merken auch, wenn es dem Sklaven zu viel wird.
Ich hatte das Gefühl, die Damen machen das wirklich aus reiner Naturveranlagung heraus. Man hat seinen Tribut bezahlt und es wurde nicht versucht "nachzukarten". Nein, im Gegenteil, sie wollten mich noch ein paar Stunden länger da behalten.
Madame Carah kann super peitschen und Sklaven erniedrigen. Eine Szene: Meine Hände waren mit Eisenfesseln auf dem Rücken gefesselt und eng mit den Fußfesseln verbunden. Dann zertrat sie eine halbe Tomate vor mir auf dem staubigen Kellerboden. Das Problem... mit den Armen konnte man sich nicht abstützen und man fiel auf´s Gesicht und gleichzeitig schmerzten die Handfesseln ungemein. Leider ließ die Maske es nicht zu, in dieser Stellung noch die Tomate in den Mund zu nehmen. So brauchte es recht viele Anläufe bis ich die Tomate im Mund hatte. Sie drängte mich solange, bis ich es geschafft hatte. Obwohl ich mich vor der dreckigen Tomate geekelt habe, hatte ich nur noch den Wunsch, Ihren Befehl auszuführen. In diesem Moment hätte ich wahrscheinlich alles gemacht, was sie gesagt hätte. Ich kann nicht mehr sagen, wie lange das gedauert hat, aber es kam mir wie eine Ewigkeit vor.
Herrin Rebecca hat ebenfalls eine wahnsinnige Ausstrahlung. Dazu kommt noch ihre erotisch, dominante Stimme. Einfach genial die Beiden!!! Dazu kommt noch das Studio. Es ist ein altes Fachwerkhaus mit einem urigen Gewölbekeller. Dieser Keller ist wirklich das Beste, was ich je gesehen habe. Die Fotos auf der Homepage sind sicher aussagekräftig, aber das richtige Feeling kann man nur live erleben!
Ich freue mich schon auf meine nächste Session!

Gruß
Spitslave

Mo, 21.Aug 2006, 11:55
Hi Spitslave,

ich gebe Dir absolut Recht, der Keller ist das geilste überhaupt und ich habe bis jetzt nichts vergleichbares in den Studios der Umgebung gefunden.

Doch ich habe mal eine Frage zu Lady Rebecca. Weißt Du zufällig, wie es da zum Thema Rohrstockerziehung abgeht? Ich meine, es machen ja fast alle Ladys und abgesehen von Lady Stella Morgan hat bis jetzt auch jede ihren Spaß daran bekundet dem Gegenüber mit Peitsche und Co die Haut abzuziehen ( :-D ) Trotzdem merkt man(n) dann doch, ob es der Dame wirklich Spaß macht oder nicht. Weißt Du wie Rebecca drauf kommt, wenn sie den gelben Onkel führt??? Hätte nämlich wirklich Lust die nächste Session im Chalet bei ihr zu buchen.


Grüße aus dem Pott winke winke

Mo, 21.Aug 2006, 22:26
Hi sm sweety,

bei mir war es die erste Rohrstock Session überhaupt. Gebucht hatte ich die Session bei Madame Carah. Sie hat mich auch super in die Rohrstockerziehung eingeführt. Irgendwann hat sie mich dann für ca. ´ne 1/4 Stunde an Lady Rebecca "ausgeliehen". Diese hat härter zugeschlagen als Madme Carah. Alle beide hatten aber richtig Spaß daran, den Stock tanzen zu lassen. Wenn Lady Rebecca ihre Stimme erhebt, dann werden die Knie weich!!! Ich bin mir sicher, dass Du bei einer Session mit ihr großen Spaß haben wirst!

sm sweety, da Du im Rohrstockbereich scheinbar sehr viel Erfahrung hast, eine Frage: wie groß schätzt Du die Gefahr ein, dass die Haut bei den Hieben aufplatzt? Gerade Madame Carah war da sehr vorsichtig und ich habe mich in dem Moment auch nicht getraut, ihr zu sagen, dass sie noch fester schlagen kann. Ich hatte vorher gesagt, dass Spuren kein Problem für mich sind. So hat es auch 3 Wochen gedauert, bis alles wieder verschwunden war. Aber beim nächsten Mal würde ich gerne noch deutlich härter rangenommen werden, aber Narben möchte ich auch keine davontragen...

Gruß
Spitslave

Mi, 23.Aug 2006, 12:04
Hallo Spitslave,

erst einmal danke für die Antwort. Was Deine Frage betrifft, ist die Antwort schwer, da jedes Schweinchen `nen anderen Speck hat. Ich habe bis jetzt nur einmal einen blutigen Arsch bekommen. Was allerdings auch erwünscht war und viel harte Arbeit gekostet hat. Doch Narben gab es keine. Die Haut brachte an den stark geschundenen Stellen Bluttropfen hervor, das wars aber auch schon. Ich glaube, das Risiko ist recht minimal. Es sei denn, Deine Haut ist sehr empfindlich. Doch wenn Madam Carah auf Deinem Hintern Spuren für drei Wochen hinterlassen hat und die Haut in Ordnung war kann davon wohl keine Rede sein. Ich würde sagen, da ist noch genug Spielraum um härter ran genommen zu werden.

Ich wünsche auch Dir viel Spaß dabei!!! Ich werde ihn bestimmt haben :-D


Grüße aus dem Pott winke winke

Sweety

Mo, 18.Dez 2006, 18:56
Warscheinlich hast du dich schon längst entschieden deinen Aufenthalt im Chalet zu verbringen aufgrund der vielen positiven einträge hier.

Nun ich kann das Chalet auch nur jedem wärmstens empfehlen....

Ich hatte eine persönliche auseinandersetzung mit der Madame Carah.

Nach einer guten aussprache ist aber wieder alles klar und ich kann mich wieder bedenkenlos in ihre hände begeben....smile*

Das chalet ist kein typisches studio....Alles was eine naturveranlagte Domina braucht findet man hier. aber auch ein klassisches studio ist dort eingerichtet.

Nur bitte überlegt euch vorher genau was ihr für tabus und grenzen habt!

denn dort agieren Sadistinnen die selbst mich eines tages mal dazu bringen könnten, eine session abzubrechen gg*
denn diejenigen werden glücklich sein, die ihre wahre Bestimmung erkennen.....
Antworten

Zurück zu „Dominas in Region PLZ 4“