Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Hier Ihre Werbung
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Lady Ashley Inferno- Einzigartig Speziell
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Mommy Ultraviolence
Hier Ihre Werbung

Dunkelhaft, Arrest, Züchtigung, Verhöre, Folter

Mo, 01.Nov 2004, 18:00
Ich suche eine Lady bzw. Studio, wo ich evtl. 1-2 Tage z.B. einen Arrest in einer Zelle (Dunkelzelle??) gefesselt absitzen muß; stelle mir vor, zwischendurch auch öfters erzogen und gefoltert zu werden. Wünsche mir den Versuch, dies mal evtl. 1 Tag durchzuführen und dann langsam evtl. zu steigern. Mein Traum wäre es, evtl. mal real 1 Woche einsitzen zu dürfen.

Das Studio sollte in NRW und Umgebung sein.

Wo kann ich evtl. so etwas erleben?

alf

Mo, 01.Nov 2004, 18:10
hallo,

also wenn du dir das gut überlegt hast, keine schwachen nerven hast und so richtig übel veranlagt bist, dann ist die beste adresse wohl das
chalet of pain in sprockhövel. madame carah residiert dort auf einem alten gutshof mit kellergewölben und ist für diese art spiele auch über mehrere tage wohl die geeignetste. du findest sie hier, ich glaube rubrik 5-sonstige. ein moderator kann bestimmt helfen. ansonsten www.peitsche.de oder www.dominazone.de
auf einer der seiten ist sie zu finden.
viel spass

gast5

Chalet of pain ist sicher top

Mo, 13.Dez 2004, 19:30
Hallo Alf,

da muß gast5 absolut zustimmen. Habe selber den Wunsch über´s Wochenende eingekerkert zu verbringen. Und bin im Chalet of Pain fündig geworden.
Madame Carah hatte es wirklich geschafft in Ihrem Gewölbekeller über zwei Wochenenden hin meine tiefsten Wünsche mehr als zu erfüllen.

Ich durfte jeweils in den zwei Nächten, die ich einsam und an die Wand gekettet im Kerker im Dunkeln und hinter schweren Gittern fröstelend zubringen mußte (wirklich lange Stunden die ich meist wach verbrachte) ein Gespür für Einsamkeit und Zeitverlust entwickeln. Man horcht vergebens auf ein öffnen der Tür zum Kellerverlies, wohlwissend das einem bei Eintritt der Herrin weitere körperliche Qualen erwarten, und sich trotzallem genau dies wünscht. Umso pochender das Herz wenn man bereits aus weiter Ferne das Kommen der Herrin vernimmt, der Körper sich in seinen Fesseln zu straffen beginnt und man nur auf den Moment wartet um den verächtlichen Blick einer wohlausgeschlafenen, und zu allen Dingen fähigen Domina auf seinem Körper zu spüren. Das Licht flackert auf. Ein knarzendes Öffnen der Gittertür, die laut schallenden Tritte Ihrer Stiefel auf dem nackten Felsboden und dann Ihrer warmer Atem wenn sie Ihren Sklaven mit einem schmerzhaften Tritt in die Genitalien und einem gemeinem Zwicken in die bereits geschundenen Brustwarzen lautlos einen Guten Morgen wünscht. Das war es auf das ich die ganze Nacht doch hindurch gewartet und gelitten hatte.

Beeindruckt von solchen Erlebnissen und der Rigorosität der Herrin, wurde ich tagsüber sehr hart von Ihr rangenommen. Und immer wieder Ruhephasen im Kerker um das Erlebte zu vertiefen. Eine Mahlzeit am Tag, das war´s! Sagte ich Mahlzeit? Wohl eher undefinierte Essensreste die noch gerade für einen Sklaven taugten wurden in einem Napf vorgesetzt. Und damit es auch besser schmeckte flott mit etwas Spucke und einem guten Strahl NS aufgepeppt. Es bedurfte viel Überwindung und Selbstaufgabe aber auch Hiebe und Stromstöße um vor den Augen der Herrin diesen Napf wie ein Hund leer zu fressen. An einem Tag hatte ich die Ehre dies im Beisein von zwei Freundinnen der Herrin zu tun, was diese wohl recht lustig fanden. Jedenfalls wetten die beiden das ich es nicht schaffen würde. Doch der anhaltende Hunger und harte Hiebe der Damen erleichterten diese Aufgabe immens.

Diese Herrin läßt keine Zweifel wer den Ton angibt. Dieses konsequente Durchsetzungsvermögen ist mir so bisher noch nie untergekommen. Hier wird nicht vorgespielt - diese sadistische Herrin genießt es wirklich wenn der Sklave leidet. Und kreativ ist Sie auch! Habe bisher zwei Wochenendbesuche erleben dürfen und jeder fiel sehr unterschiedlich aus. Die Folgen waren aber stets gleich - es war für mich sehr beeindruckend.

Hier ist man wirklich Sklave und spürt das fortwährend. Wirklich nicht für schwache Gemüter - aber wenn man´s mag das Paradies.

Viel Spaß und berichte ruhig wie´s war - wenn du dich getraut hast!

www.chalet-of-pain.de
Antworten

Zurück zu „BDSM und Fetisch Kontaktmarkt“