Miss Lana Poison im Kinky Domination
Domina Lady Cendra - SM-Studio Art of Humiliation
Bizarrlady Lana (LanaDT)
Lady Caprice
FETISCH INSTITUT in Berlin
Catherine Bizarr herself
Cynthia - Bizarrlady aus Leidenschaft
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung

"Domina" Cora im SMStudio-DeLuxe

Mi, 28.Sep 2005, 15:11
Neulich war es wieder einmal so weit. Die Lust, Leidenschaft und dieser gewisse Drang zog mich wieder einmal in ein Studio.
Experimentierfreudig wie ich nun mal bin, wählte ich das Studio DeLuxe aus, zumal ich Anfang des Jahres mit dem Studio, das damals noch Privatstudio hieß gute Erfahrungen gemacht hatte.
Doch was ich dann dort erlebte spottet jeder Beschreibung.
Das avisierte Top-Team bestand dann auch lediglich aus einer einzigen Dame der - sogenannten Domina Cora.
Billiges, leicht nuttiges Auftreten in schlechten Lack-Klamotten, verlebt, überschminkt, schwarz gefärbtes Haar, und was am schlimmsten ist, obwohl sie Deutsche ist, ist sie der deutschen Grammatik in keinster Weise mächtig und eine vernünftige, kulivierte Unterhaltung ist absolut ausgeschlossen.
Eigentlich hätte ich ja auf dem Absatz kehrt machen sollen, aber irgendwas trieb mich dann doch dazu, die „Dame“ zu buchen und auszuprobieren. Sie führte mich dann nach einem Vorgespräch – durch die schwarzen Räume. Die Studioräume sind nicht besonders groß aber schön eingerichtet und man kann seine Phantasie schon fliegen lassen. Aber leider wurde mein Phantasieflug sofort von Cora gestoppt. Obwohl ich im Vorgespräch laut und deutlich darauf hingewiesen habe, dass ich maso und keinesfalls devot bin – also keinerlei Wert auf Beschimpfungen oder verbale Erniedrigungen lege – bezeichnete mich die „Lady“ ständig als „kleines Schweinchen“ „geilen Sack“ und schlimmeres. Ihre Session wirkte auch mich sehr einstudiert, lieblos, keinesfalls individuell, phantasievoll oder einzigartig. Eher alles so nach Chema X. Vor allem frage ich mich heute noch, warum ich zu guter letzt in einen Plastikbecher ejakulieren musste. Also bei mir machte sich der Eindruck breit, dass diese Dame, besser da geblieben wäre wo sie IHR ehemaliges GEWERBE betrieben hat. In einem Dominastudio hat sie absolut nichts zu suchen. Leider fehlt es ihr vollkommen an Authentizität und wenn man – wie ich ein Kenner der Materie ist – dann
merkt man so was halt doch sehr schnell. Ich werde das Studio bestimmt irgendwann mal wieder besuchen – wie gesagt die Räumlichkeiten sind sehr ansprechend – aber bestimmt nicht mehr diese Cora. Vielleicht besteht das Top-Team ja irgendwann mal wieder aus
mehreren Frauen. Ich weiß ich urteile hart – aber wer meine anderen Berichte gelesen hat, der weiß dass ich auch gerecht bin.

Lady Cora

Do, 29.Sep 2005, 12:32
Bezüglich des Berichtes kann ich nur sagen, ich habe ähnlich schlechte Erfahrungen gemacht.
Das war keine gute Session.
Die beste Session im Vorgängerstudio "Privatstudio" hatte ich bei der Herrin Freya.

Lady Nicoletta

Do, 29.Sep 2005, 13:49
Nun ja, die Geschmäcker sind verschieden.
Beine Favoritin im Studio ist und war Lady Nicoletta.
Sie war für mich einfach überzeugend. Alleine ihre Sprachgewandtheit und ihr bitterböser Charme, etc. - sie war kurz zusammengefasst einfach authentisch!. Ihre Phanatasie war auch sehr überzeugend. Bei ihr hatte ich immer das Gefühl, es macht ihr so richtig Spaß und sie geht in ihrer Rolle als Herrin auf.
Aber leider, leider ist sie ja nicht mehr dort (und leider leider nirgendwo aufzufinden - und keiner weiß wo sie ist). Übrigens genauso wenig wie Freya, Stella, Charlotte, Pia oder Jungdomina Selin... Alleine die Fluktation in dem Studio ist auffallend und gibt mir zu denken.

Die Domina Cora kenne ich nur vom sehen. Aber eben aus o.g. sehr ausführlich genannten Gründen kam sie für eine Session mit mir nie in Frage. Ich bevorzuge eben den klassischen, edlen, gebildeten Typ von Domina mit dem man sich auch unterhalten kann.

Sa, 01.Okt 2005, 10:53
Also Leute, habe mich extra eingeloggt um meine Erfahrungen mit Lady Cora zum besten zu geben. Was ich bei euch so lese kann ich auf keinen Fall bestätigen.
Ich war auf der Durchreise in Nürnberg, kannte weder das Studio noch die Damen die vorher dort gearbeitet haben.
Ich kann nur sagen es war absolut professionell was ich mit Lady Cora erlebt habe. Vielleicht bin ich da ja auch ein wenig unkompliziert. Ich habe eine Herrin erlebt. die Ihr handeln so strikt nach dem jeweiligen Luststadium des Sklaven ausrichtet, wie ich es nur selten erlebt habe. Sie hat wirklich auf meinen Schwxxz geachtet, was ich bei vielen Damen nicht so erlebt habe und was aus meiner Sicht das wichtigste ist was einen prof. Domina zu tun hat. Der Schwxxz ist der Indikator. Sie hat sich überaus geschickt mit meinen Wünschen und Tabus auseinandergesetzt und sie lustvoll in einen wirklich herrlichen Höhepunkt umgewandelt. Also ich kann nur sagen, jederzeit wieder!

Cora

Sa, 01.Okt 2005, 11:47
Nun ja, den Umgang mit Schwänzen ist sie ja wohl mit Sicherheit aus ihrem alten Job gewöhnt.
Damit kann sie ja auch umgehen - das habe ich nie in Frage gestellt oder kritisiert.
Aber sorry - und da spreche ich jetzt nicht nur für mich - eine gute Domina sollte schon etwas mehr auf dem Kasten haben, als mir eine Errektion zu verschaffen. Das schafft jede Maus, die an der Ecke steht. Dafür muß ich nicht ins Studio. Und jedes Puff hat ja mittlerweile einen SM-Raum.

Für mich gehört da einfach viel viel mehr dazu.

Aber wie gesagt, die Geschmäcker und die Ansprüche sind - Gott sei Dank - verschieden.
Sei es nun die Optik, das Auftreten, die Kleidung, der Stil oder einfach die Gestaltung der Session.

Ich bin mir sicher, daß diese "Domina" Cora bestimmt Kunden hat, die es halt gerne etwas anspruchsloser, einfachstrukturierter und sorry "billiger" haben wollen.

So findet halt auch jedes DominaHühnchen sein Korn!

In diesem Sinne
Habt Spass

Cora

Sa, 01.Okt 2005, 12:15
Guten Tag,

also ich kann die Erfahrungen von MassoMann und Strauss nur teilen.
Ich bin nun eher der devote Sklave, der nun so gar nicht auf Schmerzen steht und keinesfalls masochistisch ist.
So wäre ich auch lieber verbal beschimpft und körperlich erniedrigt und gedemütigt worden - als nach einer schmerzhaften Session Striemen und blaue Flecke an meinem Körper zu finden. So etwas sollte einer guten Domina niemals passieren. Da fehlt es halt einfach an Intuition und Können.

Zum Studio muß ich allerdings sagen - dass es mir sehr gut gefällt. Gerade die neuen Räume tragen sehr zu meinem Wohlgefallen bei.
Aber man sollte ein Studio auch nicht nach einer einzigen Domina beurteilen.
Schade ist auch, daß Edeldomina Anita immer nur durch Abwesenheit glänzt. Die Frage ist, arbeitet sie noch da, oder dient ihr Foto nur als Lückenfüller auf der Website?

demütige Grüsse
Sklave Calvisius
born to serve

Domina Cora

Mo, 03.Okt 2005, 00:36
Ich habe öfter hier die Beiträge gelesen und Frage mich warum mit einmal so eine Kampanie statt findet.
Jeder darf seine Eindrücke und Erlebnisse mitteilen konstruktiv wie negativ.
Aber jemanden durch den Schmutz zu ziehen wie es einige tun kann ich nicht für gut halten.
Beispiel: Domina Cora der Prostitution zu beschuldigen, ist in meinen Augen Rufmord.

@u.j.m

Mo, 03.Okt 2005, 08:48
Hallo u.j.m!

Der Hinweis das Domina Cora ehemals aus der Hurenscene kommt ist doch noch lange kein Rufmord!
Sondern eher ein Tip für Leser, die gerade so etwas suchen!

Die Interessen sind zum Glück unterschiedlich!
Zuletzt geändert von Helmut am Mo, 03.Okt 2005, 12:36, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß von Helmut aus Berlin
Bild

Cora und das Thema "Prostitution"

Mo, 03.Okt 2005, 09:50
Vorsicht!!!!!
Der gute Strauss behauptet ja in keinster Weise, daß Cora als Prostituierte gearbeitet hat!! Sondern er schreibt lediglich, daß sie auf ihn durch ihre Äusserlichkeiten und ihr Auftreten den Eindruck gemacht hat aus dem Rotlicht-Gewerbe zu kommen. (So was nennt man übrigens Meinungsfreiheit)
Bitte hier nicht gleich mit Anschuldigungen wie Rufmord etc. herumwerfen.
Strauss urteilt hier schon hart, aber wenn das so seine Meinung und Erfahrung ist. Dann ist da ja auch okay. Und wie man liest, steht er ja mit seiner Meinung nicht alleine da!
Als Kampagne sehe ich das nicht, lest mal seine anderen Kommentare. Er weiß auch sehr wohl positiv über andere Studios oder Ladies zu schreiben.

@Henry

Mo, 03.Okt 2005, 12:49
Hallo Henry!
Also der Satz:
Nun ja, den Umgang mit Schwänzen ist sie ja wohl mit Sicherheit aus ihrem alten Job gewöhnt.
ist schon ein direkter Hinweis. (Posting von Strauss v 01.10.05)

aber wie ich schon vorher geschrieben hatte:

Den Einen stört's, den Anderen freud's!
Gruß von Helmut aus Berlin
Bild

Stimme euch nicht zu !

Mo, 03.Okt 2005, 19:27
Jetzt will ich auch mal meine Meinung über Domina Cora und das Studio-Deluxe kunttun.

War auf der Suche nach einem Studio in Nürnberg wobei ich dann im Internet auf der Seite besagten Studios landete. Als ich dann so stöberte und mich informierte (Seite wirkt ein wenig überholungsbedürftig) viel letztendlich die Wahl auf Domina Cora, mit der ich dann auch gleich Kontakt aufnahm. Sie empfing mich am Telefon mit einer wirklich angenehmen warmen Stimme, wobei es dann gleich viel leichter viel mit ihr zu reden (bin bisschen schüchtern). Sie fragte mich nach meinen Neigungen (Schwarz/weiß?), Wünschen und Vorstellungen , Erzählte mir was alles möglich währe und machte auch so nen recht Kompetenten und netten Eindruck. Zu guter Letzt machten wir noch einen Termin aus und sie erklärte mir wie ich am besten das Studio finden würde.

Also fuhr ich an besagtem Termin hin und erblickte ersteinmal diese riesige rote Tür des Studios, die mir dann auch gleich von Ihr geöffntet wurde. Sie begrüßte mich herzlich und sah einfach super aus. sie stand vor mir in einem Lackkostüm, mit absolut heißen Lack-Plateaustiefel und langen schwarzen Lack-Handschuhen (steh ich voll drauf und hatten wir ausgemacht). Sie duftete herrlich und wirkte rausgeputzt, aber keinesfalls überschminkt. sie geleitete mich hinein und wir nahmen ersteinmal im Empfangszimmer Platz wo wir dann ein intensives Einführungsgespräch hielten. Ich fühlte mich zu jeder Zeit gut aufgehoben und hatte auch keine Probleme mit ihrer Konversation. Wir hätten noch stundenlang reden können, doch dafür war ich ja nicht gekommen. Im Anschluss machte sie ersteinmal eine Führung mit mir durch das ganze Studio und es machte wirklich einen aufgeräumten und absolut blitzeblanken sauberen Eindruck. Die beiden schwarzen Bereiche, der weiße, die Gefängniszelle, der Stall. Einfach Top. Sie verriet mir das es sogar einen Nassbereich und eine Gummizelle gebe, diese aber momentan renoviert werden.
Und dann ging es los. Eigentlich bin ich von allem etwas, masochistisch, devot und auch ein richtiger Fetischist und sie wusste die Session perfekt zu kombinieren. Durch den Rundgang konnte ich noch einmal bildlich sehen was alles möglich ist und das wurde dann auch alles nach meinen Wünschen in die Tat umgesetzt. Von Gummierung, Atemkontrolle, Wachsspielchen, leichtes Spanking und Auspeitschen über verbale Dominierung und Bondage an diversen Gerätschaften war wirklich alles dabei was ich mir vorgestellt hatte und diese 2 Stunden wahren einfach das geilste was ich je erlebt habe. Genau so stelle ich mir eine Domina vor und ihre Erfahrung wahr ihr auch wirklich anzusehen. Ich wahr richtig traurig aber auch geschafft als die Session vorbei wahr. Am Ende zeigte sie mir noch das Badezimmer in dem ich mich frisch machen konnte und wir machten dann auch gleich den nächsten Termin bei ihr aus. Anschliessend geleitete sie mich noch zur Tür und ich stieg hochzufrieden in mein Auto. Ich bin nicht leicht zufrieden zu stellen und generell auch sehr pingelig, wenn es um meine Kohle geht, aber ich muss sagen der Abend hat sich bei ihr absolut ausgezahlt. Ich kann Domina Cora zu 100% weiterempfeheln und bin auf jeden Fall Stammkunde geworden. Soviel zu meiner Erfahrung mit dieser Dame.

MFG Fireball

Mo, 03.Okt 2005, 21:55
Also das jeder seine Meinung hat ist ja ok, aber das Strauss die positive Meinung von anderen so darstellt das sie mit wenig oder billigern zu frieden sind ist nicht ok.
Es gab schon einmal einen Eintrag hier, in dem über Domina Cora nur Lügen verbreitet wurden.
Es stellte sich dann heraus, das es ein Sklave einer anderen Domina war.
Ich kann nur jeden da zu raten sich durch einen Besuch seine eigene Meinung zu bilden.

Geld ausgeben

Mo, 03.Okt 2005, 22:04
Nun ja, mal ganz ehrlich, ich denke mal die 180 Euro kann man besser investieren.
Oder besucht das Studio und geht zu Madame Cosima.. kenne ich zwar nicht, leider gibt es ja keine Fotos oder ein Profil auf der Seite. Aber sie
ist im Studio neu - und vielleicht kann sie ja was!
Oder, wenn mal vorort. Lady Anita. Die kann ich nur empfehlen.
born to serve

Mo, 03.Okt 2005, 22:36
Kann mich da u.j.m. nur anschliessen. Das was ihr hier treibt ist nicht in Ordnung. Sicher kann man seine negativen Erfahrungen hier schreiben, aber das was gegen D. Cora am laufen ist sieht mehr nach einer Hetzkampagne bzw. Ruftötung eines anderen Studios bzw. einer Kunkurentin aus als sachliche Kritik. Bin der Meinung das es wiedermal jemand aus der Konkurrenz auf Domina Cora abgesehen hat und deswegen diese Show veranstaltet wird!

Ich denke da nicht anders als u.j.m. Macht euch eure eigene Meinung!

mfg Fireball
Gesperrt

Zurück zu „Dominas in Nürnberg“