Annabel Schöngott - gepflegte Perversion
Mommy Ultraviolence
Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung

CB2000, CB3000 (Keuschheitszwang)

Sa, 14.Feb 2004, 20:03
Hallo Leute,

hier ein Thema, welches ich vor einiger Zeit in einem Forum positionierte, welches sich mir auf dem absteigenden Ast zu bewegen scheint.

Ich habe über viele Monate fast durchgängig den CB2000 getragen, bis ich es einfach nicht mehr ausgehalten habe. Der äußere Ring hat einfach zu sehr gescheuert, was nachts trotz Salbe u.ä. unerträglich werden kann. Da ich extrem viel Sport treibe, ist der CB2000 ebenfalls sehr hinderlich.
Vor einigen Monaten habe ich vor meiner Herrin diesbezüglich kapituliert und lebe seitdem auch ganz gut ohne Käfig ...

Nun habe ich zufällig gesehen, dass es eine Weiterentwicklung CB3000 gibt. Allerdings scheint das Material und die Befestigungsmethode die gleiche zu sein.

Hat jemand Erfahrung, insbesondere beim Vergleich beider Modelle ?
Es gibt ein drittes Modell aus der Serie, kann jemand dazu etwas beitragen ?

Kennt jemand Keuschheitskäfige aus Hartgummi oder anderem weicherem Material, die effizient und sport-/öffentlichkeitstauglich sind ?

Viele Grüsse, Bart Simpson

(PS an die Redaktion: Vielleicht wäre eine bessere Strukturierung des Offtopic-Forums in die Spezialthemen sehr sinnvoll. Das wird hier fast zu viel und zu unübersichtlich.)

Mi, 26.Jan 2005, 21:33
%doc% an Bart Simpson,
Ich habe ebenfalls den CB 2000 besessen, und länger bei meiner Dom. tragen müssen. Doch mit etwas Geschick habe ich es geschafft mein bestes Stück , voran die Hoden ,einzeln durch den hinteren Ring zu ziehen. Also von KEUSCH keine Rede.Momentan trage ich ein Piercing welches mich verschliesst, klappt hervorragend.Den CB habe ich verkauft.
urinale

So, 30.Jan 2005, 09:18
Hallo Urinale,

bin seit langem mal wieder hier und sehe, dass das Forum "CB2000" wieder ausgegraben wurde. Das der CB2000 mit bösem Willen und etwas Öl oder Salbe "umgangen" werden kann, habe ich übrigens auch gemerkt - also auch ein Grund, ihn abzulehnen.

Drei Fragen bzgl. des Piercings:
1. Wie ist es mit der Hygiene, d.h. wie wäscht man sich ?
2. Wie funktioniert der "Schutz", schließlich kann man sich doch berühren ?
3. Was passiert am Flughafen bei der Personenkontrolle ?

Es wäre nett, wenn hier der eine oder andere Kollege seine Erfahrungen zu diesem Thema Keuschhaltung anbringen könnte.

Viele Grüsse, Bart Simpson

CB2000 CB 3000

So, 30.Jan 2005, 13:50
Hallo zusammen,
meine Herrin hatte mich vor ca. 2 jahren in einen Keuschheitsgürtel aus Leder und Gummi gesteckt, bzw. Verschlossen. Da dieser eng verschlossen war, gab es nach einiger Zeit an den Hüften Hautprobleme. Diese waren aber schnell abgeklungen. Trotzdem das ich jeden Tag unter der Dusche stand, war der Geruch nicht angenehm. Da jede zweite Woche das Leder gepflegt werden musste, war es dann nach einem halben ja mit dem Kürtel vorbei.

Slave50:_01

Mo, 31.Jan 2005, 17:13
winke winke Bart Simpson,
das mit der sauberkeit ist kein Problem, da der Strahl der Dusche doch an meiner Vorhaut vorbeigelangt.Ich habe das Pircing durch beide Seiten , also gegenüberliegend durch die Vorhaut gestochen, was ein herauf oder herunterbewegen nicht wirklich ermöglicht.
Klappt gut.
urinale

Sa, 12.Mär 2005, 11:14
Hallo Urinale,

vielen Dank für die Antwort (ich war nur lange nicht mehr hier).
Klappt es immer noch mit dem Schutz?

Machst Du Sport? Wenn ja, wie störend ist der Verschluss?

An alle anderen, die sich ernsthaft mal mit dem Thema beschäftigt haben. Gibt es weitere Erfahrungen?

Bart Simpson

Sa, 12.Mär 2005, 13:38
ich kann nur über die Flughafenkontrollen sprechen, da ich zwei ziemlich große, dicke Ringe an den äußeren Schamlippen habe, und einen kleineren an der Klitvorhaut, die sicher die Menge an Stahl übertreffen, die ihr habt/haben würdet...

es gab nie Probleme, selbst in Amerika nicht, wo die Kontrollen doch schärfer siond, auch nicht in Stuttgart, wo ich sogar Schuhe ausziehen mußte, und wenn... tja.. ich kann nur sagen, da ich doch oft mit SM Spielzeug reise *hüstel* und letztens in Stuttgart dann doch den Koffer aufmachen mußte, weil meine Gewichte den Herren suspekt vorkamen, kann ich nur berichten, daß die Flughafenkontrollen sehr locker sind.. auf meinen Hinweis, es sei doch nur was zum *Spielen* kam dann die Bemerkung, daß der Pilot vielleicht auch spilen möchte, also, ich muß echt sagen, daß mir solche Kontrollen keine Probleme mehr bereiten... und meine Piercings haben nie gepiept.. wenn dann würde ich sicher erwähnen, daß ich Piercings trage, und damit wäre sicher auch das Problem schon beseitigt..

also nur Mut, Piercings sind sicherlich die einfachste Form der Keuschhaltung, wenn sie an den richtigen Stellen angebracht sind.. die Verschärfung des schon genanten mit dem Verschluß der Vorhaut, wäre sicherlich ein Guiche, der am Damm sitzt, wenn der abgeheilt ist (was etwas länger dauert) dann kann man die Vorhaut dort befestigen, da ist dann wirklich nichts mehr möglich.. über Hygiene weiß ich da allerdings nicht, könnte mich aber erkundigen...

lieben Gruß
Iris

Sa, 12.Mär 2005, 17:46
Hallo,

ich habe mir mal ein paar Bilder von dem "CB2000" angesehen. Schaut ja ganz interessant und geil aus ;)


aber... fällt das nicht auf, wenn man das Ding unter der normalen Hose trägt?? :shock:


MfG,
Christian

Sa, 12.Mär 2005, 20:33
Hi,

mit dem geil aussehen hat es sich dann aber auch.

Ich hatte das Vorgängermodell "The Curve" - mit denselben "Problemen" wie beim CB2000 beschrieben - ist einfach nicht sicher. Mit Schloss durch Eichelbandpiercing und Käfig liess sich zwar das rausziehen verhindern, nicht aber die Masturbation mit dem Ding.
Nachdem ich meine preferierten privaten Hosen von hautenger Jeans auf weite Baumwolle umgestellt hatte, lies er sich zumindest privat gut tragen und es war kaum was zu sehen. Bei Anzügen muss derselbe schon sehr weit geschnitten sein. Unter normalen Anzügen war er zu sehen. Weiteres Problem ist, das die Dinger im täglichen Leben auch mal ein bisschen nach unten rutschen und selbst wenn er perfekter Position unsichtbar ist kommt er dann zum Vorschein. Beim Sport ist er dann völlig unbrauchbar
( auf einem Rennrad-Sattel gibt es Eiersalat <g>).
Ich würde mir ehrlich gesagt das Geld sparen.

Umgekehrt denke ich schon länger über Piercing nach ...

@urinale:
Wie lange braucht denn ein Piercing durch die Vorhaut zum abheilen ? Eichelbandpiercing ging damals recht fix. Nur ist die Stelle auch etwas unbeweglicher, und wenn daran denke wie lange ich an ein paar kleinen Brandlöchern auf der Vorhaut zu kauen hatte ...
Zweite Frage wäre, wie sehr dass die Beweglichkeit der Vorhaut einschränkt ? Bleibt die normal beweglich (zumindest wenn das Piercing draussen ist) oder fixieren die Stichkanäle das ganze ?

@extremzofe:
Was heisst "etwas länger" bei einem Guiche so etwa ?

Grüsse Sklave Bernd

So, 13.Mär 2005, 09:24
Liebe Kollegen und Liebe Kollegin,
da sind ja plötzlich doch Interessenten zum Thema.

Insbesondere zu Christin-dev-WHV: Der CB2000 ist eine Weile "geil", aber im praktischen Alltag vor allem mit Menschenkontakt und beim Sport sehr hinderlich.

Ich selbst trage (sofern kein Business-Look erforderlich) immer enge Jeans, da wurde der CB2000 ganz gut durch den festen Stoff weggedrückt. Besser waren aber etwas weitere Jeans geeignet. Beim Anzug hatte ich dagegen nie ein Problem.
Insgesamt muss man aber berücksichtigen, dass der Träger zwar immer daran denkt, dass die Umwelt etwas sehen könnte, tatsächlich aber die Umwelt nicht permanent auf die Hose schaut und die möglichen Dellen zu interpretieren versucht.

Sport im Fitness-Studio war nur mit Jogging-Anzug möglich. Hier ist die Gefahr des Entdeckens trotzdem erheblich größer, sofern man fit ist und daher automatisch (ohne überzogen eitel sein zu müssen) einige Blicke auf sich zieht. Radsport - hallo Sportkamerad Bernd - war nur über kurze Strecken also bis maximal 50 km weitgehend schmerzlos möglich.

Hygienisch war der CB2000 eigentlich ok, weil man sich gut waschen konnte. Allerdings war er bei Wasserlassen hinterlich und enthielt potentiell Rest-Rückstände in den Körperkanälen durch die Quetschungen, aus denen es nachtropfen konnte.

Also viel Spass beim Tragen. Ich muss das Ding zum Glück nicht mehr tragen, obwohl die daraus beabsichtigte Konsequenz der Keuschhaltung nach wie vor interessant und gewissermassen erstrebenswert ist.

Bart Simpson

So, 13.Mär 2005, 10:58
hallo Bernd

ehrlich gesagt, bin ich kein Piercing Experte, ich weiß nur, daß bei einem Guiche durch die Nähe zum Darmausgang die Heilung länger dauert, und auch sher pflegeintensiv am Anfang ist, aber ich mache mich gerne schlau, da ich Piercer kenne..

hier sind die Seiten von den beiden, da steht auch etwas über die Wundheilung.. also beim Guiche ca. 12 Wochen

http://www.kiss-of-fire.de/Piercing.html

wer in Hamburg ist, kann sich dort natürlich auch wunderbar piercen lassen, diskret und fachmännisch *hemmungslos Werbung macht*

liebe Grüße
Iris

So, 13.Mär 2005, 12:04
Hallo Iris,

danke für die schnelle Antwort.
ehrlich gesagt, bin ich kein Piercing Experte
Acho so <g> .. hörte sich so an

Deine hemmungslose Werbung kann ich nur bestätigen, rat mal woher mein Eichelbandpiercing stammt <bg> hatte die Seite aber glatt vergessen ( ist schon ein weilchen her ..) und im Moment würde ich dazu tendieren, weitere Piercings eher in eine Session in einem Studio zu integrieren.

Wobei nach meiner Erfahrung Abheilen und Belastbarkeit noch zwei paar Schuhe sind. Bis das Eichelbandpiercing so weit war, dass es mit Schloss gegen "the Curve" gesichert werden konnte und längerer Zugbelastung standgehalten hat, hat es nach dem Abheilen bestimmt nochmal 4 Wochen gedauert.

Grüsse Bernd
[/quote]

So, 13.Mär 2005, 13:10
Aber Bernd *grins* Andrea bietet doch auch Piercings in eine Seession eingebunden an.. ich meine... eine Session natürlich nicht.. aber dann dazuzustoßen... jedenfalls, wenn sie das Studio und die Domina mag.. kann man also sicher drübe reden... nur mal so als Info *immer noch hemmungslos Werbung macht*

tja, da verbindet uns also was, weil an meine Haut laße ich auch nur Matthias und Andrea... alle meine Piercings stammen von da, und das Branding natürlich auch... wenns anders wäre, würde ich auch sicher Ärger mit den Beiden bekommen *Kopf einzieh, mangels Schwanzes*

liebe Grüße
Iris

So, 13.Mär 2005, 15:17
Aber Bernd *grins* Andrea bietet doch auch Piercings in eine Session eingebunden an.. ich meine... eine Session natürlich nicht.. aber dann dazuzustoßen... jedenfalls, wenn sie das Studio und die Domina mag.. kann man also sicher drübe reden...
Na ja - werde es mal wohlwollend in meinem kleinem perversen Hirn bewegen, scheint mir aber etwas umständlich zu sein, entweder Lady Sandra nach Hamburg zu karren oder Andrea/Matthias nach Hannover ...

Muss da eh noch mal länger drüber meditieren, ob sich das noch lohnt wo sich meine Partnerin vom Thema SM verabschiedet hat.

Btw, wieviel Prämie bekommst Du denn eigentlich für die hemmungslose Werbung, drei Jahre Schlagzeilen-Frei-Abo bei Abschluss ? <bg>
*Kopf einzieh, mangels Schwanzes*
<rofl> ... aber den kann man doch mit nem netten kleinen buttplug nachrüsten <bg>

Grüsse Bernd

So, 13.Mär 2005, 18:37
nenene die hemmungslose Werbung mache ich unentgeltlich, da ich eh meine SZ udn Piercings so bekomme *g*

ich halte sie einfach für gute Piercer, warum soll ich da nicht ein wenig die Werbetrommel rühren?

buttplug hmmm? hmmmm ach... gute Idee eigentlich, aber wenn ich den mit dem Pferdeschwänzchen nehme dann will ich den doch nciht einziehen sondern rausstrecken, also bleibt es beim Kopf *lacht*

ok Hannover sehe ich ein... das wird schwierig... naja.. kannst ja noch über die Lösung nachgrübeln.. viel Vergnügen dabei *eg*
Iris
Antworten

Zurück zu „Offtopic Dominaforum“