Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Hier Ihre Werbung
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Mommy Ultraviolence
Domina Adelle Leonella
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung

Brandwunden

Moderatoren: DomHunter, Optimus

Brandwunden

Fr, 13.Mai 2005, 19:58
Moin,

Hat jemand von Euch Erfahrungen oder Tips wie man am besten mit Brandwunden auf der Eichel umgeht, so dass diese möglichst schnell heilen (bin nicht beschnitten)
Also Tips ausser ohne Hose und mit zurückgezogener Vorhaut spazieren gehen damit Luft rankommt ...

Grüsse Sklave Bernd aka Nr.11

Di, 17.Mai 2005, 08:15
:) tja Bernd so kanns gehn, ein Tip vielleicht von meiner Seite aus.
Es gibt da eine Betaisodona Tinktur in einer grünen Flasche.
Wasser in ein Glas oder Schüsselchen und ein paar Tropfen dieser Tinktur reinträufeln.
Das Wasser sollte eine bräunliche Färbung aufweisen, die Mischung musst Du für Dich selber austesten.
Zweimal am Tag Deinen *********** reinhängen *zwinker
Vorsichtig trocken tupfen.........
Länge der Anwendung je nach Verbrennungsgrad ca. eine Woche oder auch länger!
winke winke

Di, 17.Mai 2005, 08:26
Hallo
tja Bernd so kanns gehn, ein Tip vielleicht von meiner Seite aus.

Danke für den Tipp - ich werde das das nächste Mal probieren, wenn mir das wieder passieren sollte *gg

Mangels früherem Feedback habe ich mich Samstag für regelmässige Desinfektion mit Octinisept-Wunddesinfektionspray entschieden. Brennt nicht so wie andere Mittel und trocknet die Haut nicht aus. Mal sehen wie lange es zum Heilen braucht

Grüsse Sklave Bernd aka Nr.11

Di, 17.Mai 2005, 08:47
Hallo
Vielleicht wollte ich Dich etwas länger leidend wissen
Das wird es wohl gewesen sein *gg
und brennt auch in keinster Weise..
Da muss ich ja gestehen, dass ich so im stillen gedacht habe: Wenn Du den Tip ausprobierst, sei vorsichtig, das brennt bestimmt wie Hölle *gg

Grüsse Sklave Bernd aka Nr.11

PS Hoffe mein neuer Avatar gefällt Ihnen so gut wie der letzte *gg
Für Ihren neuen haben Sie jedenfalls auch ein sehr schönes Bild gewählt

Traumeel-Salbe!

Di, 17.Mai 2005, 19:44
Mein Tip: Traumeel-Salbe. Hilft gegen Verletzungen und Entzuendungen aller Art, inklusive Striemen, blaue Flecken, Zerrungen, Schuerfwunden, kaputtgespielte Brustwarzen, Verbrennungen etc. Schleimhautvertraeglich. Auch prima als Aftershave-creme im Genitalbereich.
Sollte in keiner SM-Hausapotheke fehlen! %doc%
Undine de Rivière - Domina und Fetisch-Escort
Erotische Hypnose MP3-Download & Online-Workshops - Hypnokink.de

Di, 17.Mai 2005, 22:26
Hi Undine,

Traumeel ist in der Tat blendend für Prellungen, Schlagspuren etc
aber für das Dauer-Feucht-Biotop unter der Vorhaut war mir dann doch ein mehr oder weniger pures Desinfektionmittel sicherer und lieber
( Traumeel ist ja gleich ein kompletter homöopathischer Rundumschlag).
Und inzwischen sieht es auch schon deutlich besser aus

Trotzdem danke & Grüsse
Sklave Bernd

Traumeel / Soventol

Mi, 18.Mai 2005, 21:30
Auch ich benutze Traumeel schon lange.
Gab es früher auch als Geel. Der Film war besonders an den Nippeln sehr angenem.

Aber schaut mal in den "Waschzettel":
Indikation:..... Erkrankung des Bewegungssystems. u.a. Tennisarm.

Von Wunden oder Brandwunden steht da nix, obwohl es bei kleinen Abschürfungen hilft, wäre ich bei Brandwunden vorsichtig!

Bei Sonnenbrand, kleinen Brandwunden (z.B. vom Zigarettenspiel) und
Insektenstichen dann doch lieber Soventol.
Gruß von Helmut aus Berlin
Bild

Di, 24.Mai 2005, 21:25
Zur Linderung der Schmerzen bei Brandwunden bzw. zur besseren Heilung der Wunden nutze ich Honig oder Zuckerrübensirup. Einfach auf die Wunde schmieren.

Der Zucker, der in diesen Produkten ja reichlich vorhanden ist, reagiert irgendwie oder zieht die Wärme aus der Wunde. Wie es genau funktioniert weiß ich nicht, aber es funktioniert. Vielleicht kann hier ja Nala, unsere Biologin in spe weiterhelfen.

Das Problem bei der Sache: Durch die Hitze der Wunde wird das Zeug schnell flüssig und verteilt sich recht schnell. Also nicht so viel verwenden.

Allerdings habe ich dies noch nie mit Brandwunden aus SM-Spielen probiert, sondern immer nur mit Brandwunden aus dem Haushaltsleben (Sch... Herd, was wird der auch immer so heiß). Könnte mir aber vorstellen, dass es mit Brandwunden aus z.B. Brandings auch funktioniert. Ist doch das Gleiche, oder?

Gruß Tom
Am schwersten ist es, zu erkennen, dass die größten Monster Deine Mitmenschen sind.

Di, 24.Mai 2005, 21:39
@ Sub_TomDD

Ich selber kenne es so nicht!
Aber aus meinem Bauch herraus würde ich gerade das nicht machen, denn ich würde mir denken das der Film des Zuckers die Brandwunde so zusetzt das sich die Hitze noch mehr darunter staut !?!
Gerade wenns grossflächigerere Brandwunden sind!

Aber wie gesagt ist mein Empfinden.........
Was meint Ihr?

@ All
Ach übrigends ich habe mir diese Traumeel salbe besorgt und es bei einem Härtefall-Sklaven von mir am We nach einer Session ausgetestet und ich muss gestehen hammergeil , danke für den Tip nochmal!

Di, 24.Mai 2005, 22:58
Hi zusammen,

Ich würde die Hausmittelchen auf Brandwunden weglassen. Vielleicht liegt meine Abneigung gegen so etwas aber auch darin begründet, dass ich im wahrsten Sinne des Wortes ein gebranntes Kind bin, weil mal ein Arzt (!) eine Brandwunde bei mir 3 Wochen falsch behandelt ohne zu erkennen, dass diese sich munter hochgradig entzündet hat.
Deswegen nehme ich bei grösseren Wunden in jedem Fall regelmässige Desinfektion dazu.

Was die kleinen Brandings angeht, die auf meinem Avatar nebenan zu sehen sind, habe ich für das "S" mal spezielle Brandwundenpflaster ausprobiert. Hat im Ergebnis nur länger gedauert bis es verheilt war und nicht mehr genässt hat. Die Einsen habe ich nur kurz mit Plaster abgedeckt, weitgehend an der Luft trocknen lassen und mit Bepanthen behandelt, ging doppelt so schnell wie das "S".
( Wenn mir da nicht dauernd irgendwer (*unschuldig pfeif) draufhauen würde, wären die wahrscheinlich kaum noch zu sehen.)

Ach ja - die Brandwunde der Ausgangsfrage war übrigens nach 6 Tagen fast vollständig verheilt

Grüsse Sklave Bernd

Mi, 25.Mai 2005, 13:20
Sehr geehrte Lady Dark Angel,

ich habe dieses Hausmittelchen selbst schon mehrmals ausprobieren müssen. Kommt halt davon wenn man(n) in der Küche zu ungeschickt mit heißen Sachen umgeht.
Das der Zucker die Wunde zusetzt habe ich nicht erlebt. Nach einer gewissen Zeit, ca. 1/2 bis 1 Stunde, habe ich den Honig bzw. Sirup dann mit klarem kaltem Wasser abgespült und gut wars. Danach hatte nie Probleme, der brennende Schmerz war weg und die Heilung verlief ohne Probleme.

Nun weiß ich ja auch nicht, was Sie unter großflächigen Brandwunden verstehen. Aber ist denn der Unterschied bei der Behandlung kleiner und großer Brandwunden so groß?

Aber vielleicht kann sich ja doch noch jemand anderes äußern, und seine Meinung dazu bekanntgeben.

Gruß Tom
Am schwersten ist es, zu erkennen, dass die größten Monster Deine Mitmenschen sind.
Antworten

Zurück zu „Gesundheit, Hygiene, Gesetze, Rechtliches zum BDSM“