Domina Lady Cendra - SM-Studio Art of Humiliation
FETISCH INSTITUT in Berlin
Catherine Bizarr herself
Jungdomina Cynthia - Sadistin mit Engelsaugen
Lady Caprice
Miss Lana Poison im Kinky Domination
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Bizarrlady Lana (LanaDT)

bei Lady Alexa in München

So, 04.Apr 2004, 22:40
Hallo,
vorletzte Woche war ich an einem Nachmittag bei Lady Alexa in München. Die BüroGegend um das Studio Palais am Frankfurter Ring ist recht anonym. Das Studio selbst liegt im ersten Stock hinter dem Gebäude eines kleineren KFZ-Betriebes.
Ein kleines Schild weist auf das Palais hin, fast wäre ich daran vorbeigefahren. Ich kannte das Palais bis dahin nur von der Webseite,
die ist wirklich top. "Auch Gummibabies sind willkommen", heisst es da. Baby bin ich zwar nicht, aber so ähnlich - und neugierig war ich auch. An der Tür nannte ich meinen Namen und eine nette Stimme bat mich, einzutreten.

Die Stimme gehörte Juli, die gerade die Bar hütete. Wow, tolle Lady! Ein wunderschöner Schmollmund und ein enges Korsett, das meine Augen an ihr gefangenhielt. Ich musste mich wirklich beherrschen.
Sie schaute nebenher immer mal wieder nach ihrem Sklaven, der mit Gehänge vor der Tür schmachten musste. Nach ein paar Minuten kam Lady Alexa zu mir.

Mein Ziel war es, in Windeln und Gummi verpackt hilflos ausgeliefert zu sein. Mit Gummi hatte ich bisher wenig Erfahrung und wollte es mal ausprobieren. Nachdem ich mit Lady Alexa das finanzielle regelte (ortsübliche Preise), sollte mich eine andere Lady vorbereiten.

Das Studio ist, glaube ich, insgesamt sehr gut ausgestattet, jedoch für Babys oder Windelsklaven die nicht wirklich dünn sind, nicht zu empfehlen. Ich solle doch nächstes Mal eigenes Material mitbringen, wurde mir gesagt. Nun gut.

Also wurde ich notdürftig mit zwei kleineren Windeln und einer eigentlich nicht dafür vorgesehenen kurzen Gummihose versehen und in einen Gummioverall gesteckt. Dann ging es in einen anderen Raum, wo ich in einem Gummisack kam, der so aufgeblasen und fixiert wurde, dass ich mich wirklich nicht mehr regen konnte.

Genau das war aber auch das Problem. Wer sich nicht regen kann, kann auch nicht dazu gezwungen werden, einzunässen. Die Situation hat mir so wie sie war gefallen und es war eine schöne Erfahrung, aber der Kick hat gefehlt und es wollte keine Stimmung aufkommen.

Ich habe keine grossen Ansprüche gestellt. Ich meine schon, dass ich mich im Vorgespräch deutlich ausdrücken kann. Eigentlich ist sie sehr nett und kommt sympathisch rüber.

Es hätte eine tolle Session werden können. Ich glaube, dass man mit Lady Alexa sehr schöne, geile Sessions haben kann.
Aber an diesem Tag ging es nicht - oder vielleicht ist sie besser wenn das nächste mal meine eigenen Sachen mitbringe.

Nach Ausziehen, einer Dusche und einem Apfelsaft vom freundlichen Haussklaven (den man bei Tageslicht in der Fussgängerzone auch für einen BWL-Studenten halten könnte), wollte ich mich freundlich verabschieden. Ich bin schliesslich niemand, der nachkartet und zu einer guten Session gehören immer zwei.

Wie gesagt, im Studio Palais kann man sicher eine schöne Zeit verbringen. Die Ladys sehen top aus, man ist sicher aufgehoben.
Ich verabschiedete mich nochmals freundlich, ging die Treppe hinunter. Unten angekommen war ich irgendwie froh, wieder in die wirkliche Welt einzutauchen.
..

Gruss Timmy

So, 04.Apr 2004, 23:45
Hallo Timmy_97,

interessant, dein Bericht! Ich kenne Lady Alexa zwar nicht, hatte aber bisher ein anderes Bild von ihr. Das Studio ist eigentlich nicht übel, ich war vor Jahren mal dort, bei einer anderen Dame. Soviel ich weiß, hat sich seitdem nicht gar so viel verändert.

Gruß

Remington Steele

Mi, 07.Apr 2004, 21:42
Hallo Timmy_97,

sehr schöner Bericht, den Du da geschrieben hast. Sie sieht schon sehr gut aus und das verleitet dann ja auch, sie mal zubesuchen. Für mich lohnt es sich kaum, dort hinzufahren, denn ich habe
hier im Raum Stuttgart 2 sehr nette Ladies, die eine kennst Du ja auch
ziemlich gut.
duz
Viele Grüße aus dem Raum Stuttgart
El Mariachi

Schwankende Erfahrungen

Do, 15.Jul 2004, 14:30
Ich war so ca 6 mal im Palais. Davon 3 mal bei Lady Alexa. Ist schon ein bisschen her. Eine der attraktivsten Dominas die ich kenne (mein Geschmack).

Die erste Session war der absolute Hammer. Wirklich super. Zweite Session war auch noch toll. Einiges im Vorgespräch wurde zwar ignoriert. (Ins eigene gesicht Spritzen sah dann so aus, dass sie dass Kondom ausleeren wollte). Habe mir aber gedacht, dass ja nicht alle immer einen Supertag haben. Die dritte Session war aber niocht so der Hammer. Sie wollte einen anderen Sklaven dazunehmen - was nicht mein Ding ist. Ich meinte ich wollte wenigstens eine Maske. Dann wollte Sie mir eine aufsetzen, in der man(n) mich sehr gut erkennen kann - so geht dass gar nicht. was als kleine Einlage geplant war/oder zumindest so dargestellt wurde endete damit dass mir der andere ziemlich schlecht einen runterholte und sie mich anal behmen wollte.

Einmal will ich es noch wissen... Eine geile Session bei ihr ist nämlich unglaublich.....
Antworten

Zurück zu „Dominas in München“