Domina Filme & Chat
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Telefonerziehung
Mommy Ultraviolence
Annabel Schöngott - gepflegte Perversion
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung

Sa, 11.Feb 2006, 11:19
Was du zu erwarten hast, wenn du dich als Sklave bewirbst?
Aus den schlechten Erfahrungen, die nahezu ausnahmlos alle Damen gemacht haben, mit denen ich darüber gesprochen habe, musst du wohl überwiegend Absagen erwarten.
Wenn es um eine Sklavenstelle in den Arbeitsräumen geht:
In der Regel steht und fällt der Ruf einer Dame oder eines Studios auch mit der Sauberkeit und Aufgeräumtheit, in der sich die Räume präsentieren. Deshalb kann niemand das dem Zufall oder einem Spiel (um Strafe zu erwirken erledigt der Sklave seine Aufgaben eben mal nicht ausreichend gründlich) überlassen, sondern erledigt es meist selber oder hat dafür bereits Personal angestellt, welches zuverlässig dafür sorgt.
Wenn es um eine Sklavenstelle bei einer Domina privat geht:
Die meisten Damen, die ich kenne, sind nicht bereit, einen fremden Sklaven in ihr Privatleben zu lassen, ihre Adresse preiszugeben, ihre Wohn- und Lebensverhältnisse öffentlich zu machen, engen Einblick in ihr Beziehungsleben zu offenbaren, alles was es halt so mit sich bringt, wenn man einen fremden Sklaven in sein Privatleben einlädt.
Das ist meine Haltung dazu und es ist ebenfalls die Haltung, die Damen, mit denen ich mich bisher unterhalten habe, dazu haben, eigentlich nur mit einer einzigen Ausnahme.

Deshalb also - Was dich erwartet: In erster Linie Absagen.

Marfa
klassische Domina http://www.la-marfa.com
Aus- und Fortbildungen und Coachings http://www.bdsm-akademie.com
Antworten

Zurück zu „Offtopic Dominaforum“