Mommy Ultraviolence
Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Annabel Schöngott - gepflegte Perversion

Angie - Ludwigstr. 31/5

So, 20.Nov 2005, 23:24
Mitte Oktober war ich erst auf einer Fetischparty in Linden, die ich aber ziemlich blöd fand. Diese Location habe ich dann gemeinsam mit einer Bekannten, die ich dann noch schnell nach Hause gebracht habe, gegen 22.45 verlassen, die Dame noch nach Hause gebracht und dann überlegt, was ich mache. Auch nach Hause fahren oder doch noch etwas im Sinne der aufgekeimten Geilheit tun.

Klar, für letzteres entschieden. Ich wollte erst am Steintor mal in die Häuser schauen, da dort aber mehr Parkplätze belegt waren als zum Sommerschlußverkauf hab ich meinen V8 in die Ludwigstr. kutschiert.

Ich hatte die Idee im Kopf, Lady Andrea, Ludwigstr. 32 aufzusuchen. Also: erste Runde bis zum Wendehammer gefahren, keine Lady Andrea da. Ein Stück weiter vorn, in der 31 im rechten Fenster stand eine junge Lady, schwarzhaarig, schlank, geile kleine Titten, roter BH, schwarze oberschenkellange fick-mich-Lederstiefel mit roten Applikationen und ein schwarzes Lackröckchen (naja, mehr ein breiterer Gürtel mit großen Löchern), was sö schön geilschlampenmäßig aussah, dass ich an der Dame einfach nicht vorbei konnte.

Ich bin erstmal skeptisch an ihr Fenster und hab sie gefragt, ob sie auch etwas aus der härteren Richtung anbietet. Die Frage wurde bajaht, aber auch gleich gesagt, dass sie dafür kein Spielzeug hat, keine Fesseln - nichts. OK, ich kam ja gerade von einer Fetischparty......ich hatte zwar auch keine Fesseln dabei, aber mein Reizstromgerät und darauf, sowie etwas Poxxxxxxx (das hatte sie) und vor allem diese geile Lady hatte ich Lust und meine Latexklamotten hatte ich ja sogar noch an.

Also: Preis verhandelt, 100 Euro für die halbe Stunde abgemacht, rauf aufs Zimmer, was wirklich sehr schlicht ist und dann losgelegt. Meine Skepsis wurde erfreulicherweise vollstens wiederlegt. Die Session mit Angie (Eindschi) war einfach ultrageil. Ich hab ihr fix das Reizstromgerät erklärt, sie die Klammern an meinen Brustwarzen festgemacht, Stiefel und Röckchen auf meinen Wunsch angelassen und dann sagte sie schon: Leg Dich hin, machs Dir gemütlich und zog erstmal mit dem Mund gefühlvoll ein Conti auf. Dan streichelte und blies sie meinen Schwxxz aufs feinste. Ich habe erstmal ihren süßen Arsch gestreichelt und ihr dann zu verstehen gegeben, das mir ihr Arsch direkt in meinem Gesicht auch sehr gefallen würde. OK, das dauerte keine 5 Sekunden und ich hatte ihren geilen kleinen Hurenarsch im Gesicht und ihre Muschi direkt auf meinem Mund. ich habe sie dann schön geleckt, was ihr hörbar gefallen hat und mir richtig gut geschmeckt hat, die Kleine ist regelrecht ausgelaufen. Selten eine Muschi gehabt, die so nass geworden ist.

Sie unterbrach dann die Bearbeitung mit Mund und Händen an meinem kleinen Freund immer wieder, um selber zu genießen.
Irgendwann hab ich es dann nicht mehr ausgehalten und ihr irgendwie mitgeteilt, dass sie jetzt mal mit den Händen schnell fertig machen soll. (kann es sein, dass ich einfach Wxxx ihn gesagt habe? - ich glaube es kann sein).

Ein paar Sekunden später war es dann auch passiert. Die Ladung Eiweiß ins Conti geballert, etwas Smalltalk und dann 100% zufrieden von dannen gezogen.

Angie ist nur von Donnerstags bis Sonntags ab 20 Uhr anzutreffen. Ein Grund, an diesen Tagen doch mal länger in Hannover zu verweilen.

Wiederholungsfaktor: extrem hoch!
Grüße

Latexus
Bild

So, 20.Nov 2005, 23:25
P.S. ich wollte den Bericht schon die ganze Zeit auch hier posten, habs aber immer wegen zu viel anderer Dinge im Kopf wieder vergessen.

Angie würde ich jederzeit wieder buchen, hab sie jetzt aber auch mehrere Male abends nicht in der L angetroffen.

L 31/5 bedeutet: Ludwigstr. 31, Raum Nr. 5 nach Jakos Raumplänen (www.jako.tk)
Grüße

Latexus
Bild

Mi, 23.Nov 2005, 11:39
Hi Latexus,
hallo Forumsuser,

joo... ich sag´s ja immer, unter den eher konventionell arbeitenden Damen ist so manche die, auch eine tolle Session selbst ohne Studio und eigene Ausrüstung hinbekommt.

Ich hatte in früheren Beiträgen die eine oder andere dieser ungeschliffenen Diamanten der Laufhäuser ja schon erwähnt. Das Tolle daran ist, dass man dort viel mehr für sein Geld bekommt. Vorrausgesetzt man braucht nicht unbedingt ein schwarz gestrichenes Zimmer voller Utensilien. Die "Kunst" besteht darin diese Damen rechtzeitig zu entdecken, also solange sie noch nicht zu "abgewichst" sind und das Preis/Leistungs Verhältnis zu unseren Ungunsten verlagern.

Die guten, fairen Dominas mit Herz, a la Andrea L32, sind nämlich rar gesäht - meine Erfahrung. Ich habe jetzt ja eine im Spiel dominante Lebensgefährtin. Die hält da natürlich gar nix von, wenn ich neben unserer Beziehung noch in den Puff laufe. Besser gesagt könnte es unser Verhältnis irreparabel schädigen. Aber bei Angie sollte ich vielleicht doch mal ne Ausnahme machen... grins

Übrigens ist das gar kein Problem, wenn so ein Supergirl über kein Spielzeug verfügt. Mit den Spielzeugen ist es ja eh immer so eine Sache - was die Mädels haben, gefällt einem nicht und was einem gefällt, haben sie nicht. In meinen besten Zeiten hatte ich immer eine Auswahl im Auto vorrätig. Gerten, Rohrstöcke etc., aber auch Nahtnylons in anthrazit, Handschuhe und von den Größen 37 bis 40 je einige Paare geiler High Heels. Hat den Vorteil, dass meine Sexpartnerin dann auch das Outfit benutzt, was ich wirklich geil finde. Ich z.B. keine Schuhspiele notgedrungen mit weißen Riemchensandalen machen muss, wenn ich auf schwarze Pumps mit Stahlabsätzen abfahre... usw.
Außerdem sollte man auch bedenken, ob es wirklich so pralle ist einer Frau den Absatz abzulecken, den eventuell ein anderer Kerl ne halbe Stunde vorher im Arsch gehabt hat.

Viele wollten dann natürlich tolle Kleidungsstücke gerne einkassieren. Aber die Sachen hab ich dann jeweils wieder mitgenommen. Entweder waren es "Erinnerungsstücke" an meine Exfrau, oder ich hatte die Nylons bei "meiner Nachbarin auf dem Trockenboden von der Wäscheleine entliehen". Musste die dann ja wieder hinhängen, weil sonst "der Verdacht auf mich fällt" etc., etc. - so geht man vor.
Jedoch habe ich auch einigen was geschenkt. Ne Gerte z.B. kost ja nix. Und kleine Geschenke erhalten die Freundschaft. So hab ich dann schon für zweistellige Beträge Sachen machen können, für die andere normalerweise hohe dreistellige Summen legen. Wie überall im Leben ist es auch im Puff ein Geben und Nehmen, wobei ein gutes Verhältnis, eine gewisse Sympathie, die Sache ungemein günstig beinflussen kann.

Aber zurück zu Angie, mit der hast Du ja echt einen tollen Fang gemacht. In dem angegeben Haus (L31) saßen schon immer hübsche Mädchen soweit ich weiß, allerdings bin ich dort auch schon verschiedentlich abgelinkt worden. Ich dachte immer, das hätte dort eventuell mit der Führung des Hauses zu tun. Aber egal - Hauptsache Angie is ne Korrekte. Viele Mädchen haben eine latent vorhandende Veranlagung zur Dominanz und zum Quälen beim Sex. Nur eben noch nicht die Erfahrung damit. Das gilt für Huren genauso wie für Frauen ausserhalb des Rotlichts. Deine Angie ist mit Sicherheit so eine. Die hat an der heißen Sache mit Dir bestimmt auch mehr Spaß gehabt, als immer am ständigen poppen mit so Langweilertypen. Herzlichen Dank für diesen Geheimtipp, Latexus!!

Viele Grüße
Schuherotiker

Mi, 23.Nov 2005, 18:28
Schuherotiker hat geschrieben: In meinen besten Zeiten hatte ich immer eine Auswahl im Auto vorrätig.
Ja, grins, das ist bei mir so ähnlich.


Schuherotiker hat geschrieben: Viele Mädchen haben eine latent vorhandende Veranlagung zur Dominanz und zum Quälen beim Sex. Nur eben noch nicht die Erfahrung damit. Das gilt für Huren genauso wie für Frauen ausserhalb des Rotlichts. Deine Angie ist mit Sicherheit so eine. Die hat an der heißen Sache mit Dir bestimmt auch mehr Spaß gehabt, als immer am ständigen poppen mit so Langweilertypen.
Ja, Angie hat richtig Spass dabei gehabt und ist feucht geworden, hat fast getropft wie ein Kieslaster!
Grüße

Latexus
Bild

Mi, 12.Apr 2006, 14:37
Verdammt... ich Trottel hätt man gleich hinfahren sollen, als Latexus seinen Geheimtipp Ende November postete. So hab ich´s auf die lange Bank geschoben. War auch in letzter Zeit nicht so oft in H - beruflich ist mom immer Gegenrichtung angesagt - und wenn ich in H war, hatte ich keine Zeit.

Neulich aber, am 31.3., war ich mal wieder auf der Lounge Bizarre im Acanto. Vorher schnell an der L geparkt, Latexus Posting immer noch im Hinterkopf. Habe dann bei dem angegeben Haus ermittelt. Keine Angie da. Auch kannte dort von den anwesenden Girls niemand eine Angie. Weiß jemand wo Angie abgeblieben ist? Latexus, hast Du selber aktuelle Erkenntnisse?

Viele Grüße
Schuherotiker

Mi, 12.Apr 2006, 18:40
habe mal mit Ihr telefoniert, sie geht nicht mehr in die L.

ist nur noch auf Hausbesuch/Hotelbesuch buchbar, darf aber ihre Nummer nicht weitergeben, sorry!
Grüße

Latexus
Bild

Mi, 19.Apr 2006, 21:25
Mist!

Also Hausbesuche fallen bei mir eh flach. Und extra noch ein Hotelzimmer anmieten um sich mit ihr zu treffen? Hmmm...ich denke das wäre über´s Ziel hinausgeschossen, zumal ich die Atmospäre in einem Hotel sowieso nicht so pralle finde.

Wenn es noch ne andere Möglichkeit mit ihr gibt, lass es mich mal wissen. Genauso wenn sie mal wieder in L, Braun oder Stein zu finden sein sollte.

Viele Grüße
Schuherotiker

Do, 20.Apr 2006, 07:17
Ich hab sie für mich erledigt, auch wenn sie eine megageile Frau ist. Ihre Preisvorstellungen für Hausbesuche waren jenseits von gut und böse. 250 Tacken für eine Stunde, ich glaub ich spinne, und das ohne dann Studioathmosphäre zu haben.

Ich brauch die Lady halt nur für eine halbe Stunden geilen leicht bizarren Sex wie oben beschrieben und dafür geb ich keine 250 Euro aus.

Sollte ich mal was mitbekommen, dass sie doch wieder in H ist, werd ich schreiben.

Zur L geht übrigens das Gerücht um (scheint aber wirklich viel wahres dran zu sein), dass die Häuser gegen Jahresende platt gemacht werden. Einkaufszentrum und Puffstraße direkt aneinander passt in Deutschland eben nicht.
Grüße

Latexus
Bild

Do, 20.Apr 2006, 10:34
Siehste...das ist immer die Scheiße! Sind die Mädels neu im Rotlichtbereich, kann man oft mit den tollsten Girls, die geilsten Sachen, für die kleinsten Beträge machen. Aber wehe die haben erstmal nen bisschen Erfahrung...dann werdense ganz schnell abgewichster und schrauben die Preise nach oben.

Ich sag´s ja immer - die Kunst ist es, das für unsere edlen Zwecke Brauchbare, früh genug aus der Masse der xxxxxx rauszufiltern. Sonst wird´s teuer. 250 Euro...lach...da fällt mir aber auch wirklich was Besseres ein.

In der Braun hatte ich mal eine aus Südamerika, weiß das genaue Land nich mehr. Jedenfalls war die nur für 3 Monate da, erste Mal in Deutschland, auch keine Erfahrung im Bereich der Prostitution, merkte ich sofort, besorgte da wohl nur Kohle für ihre Family daheim. Aber sie war von Natur aus nen geiles Mädel. Hatte auch gleich ne ganze Menge geile Heels da rumstehen. Ich erinnere mich noch genau an ihre spitzen, goldenen Pumps...mmmhh. Also klarer Fall: Ne Frau mit Schuhtick - sowas kommt meiner Sache immer sehr entgegen. Ich rein und mit der immer irre lange, für ganz kleines Geld, die verdorbensten Spiele gemacht.

Aber dann kam´s: Auf dem Flur saß sone alte, abgewichste Deutsche. Und das Dumme: Ich musste immer erst an der vorbei. Von der Treppe aus ging man grade auf sie zu. Diese etwas stabilere Dunkelhaarige mit so dicken Beinen war das. Ich hatte mich - blöd, ich weiß - mal mit ihr unterhalten und sie kannte meine Preis-Leistungs Vorstellungen. Na, die hat dann beobachtet, wie lange ich bei meinem süßen Südamerikatraum auf dem Zimmer war. Der war dann auch sofort klar, dass ich nich der Typ bin, dem beim Anblick einer Frau der Verstand in den Schwxxz rutscht und der dann plötzlich das Fünffache legt. So hat die abgewichste Deutsche dann auf der Etage krachgeschlagen und meinen Südamerikatraum unter Druck gesetzt. Die meinte dann: "Du, ich würd ja gerne mit Dir...mir machen genau DIESE Sachen ja auch geil viel Spaß usw...aber ich hab hier total viel Ärger mit den Kolleginnen."
Aus der Traum.


Die wollen tatsächlich die L plattmachen??
Das darf ja wohl nicht wahr sein!! Wem gehören die Häuser denn eigentlich?

Viele Grüße
Schuherotiker

Do, 20.Apr 2006, 13:16
[quote="Schuherotiker"]
Ich sag´s ja immer - die Kunst ist es, das für unsere edlen Zwecke Brauchbare, früh genug aus der Masse der xxxxxx rauszufiltern. Sonst wird´s teuer. 250 Euro...lach...da fällt mir aber auch wirklich was Besseres ein.



Sorry aber wenn ich das lese geht mir die Hutschnur hoch

Wir haben also edle Zwecke und brauchen nur billige xxxxxx

Alleine schon die abwertende, beleidigende Bezeichnung ist für
mich das allerletzte wenn ich von einer Domina rede.

Wenn das Deine SM Auffassung ist tust Du mir nur leid
und vor allen Dingen jede Frau die Du besuchst.

Ist sie in Deinen Augen je nur ........

%red%
Jürgen

Do, 20.Apr 2006, 14:16
Hallo Bizarrliebhaber,

sicherlich war es von mir nicht beabsichtigt, Dir Deine Hutschnur hochgehen zu lassen. Du magst auch gerne Deine Domina als eine gaaanz besondere Frau, quasi einer Göttin gleich, auf ein Dir gehörendes gedankliches Podest erheben. In der Regel wird´s die jeweilige Dame mit VERGNÜGEN zur Kenntnis nehmen und Deine KOHLE einkassieren.
Auch brauchst Du nicht meinen Gedanken zum Preis/Leistungs Verhältnis folgen. Bitte, zahle Du ruhig astronomische Summen - das ist ja Deine Sache. Viele, sogenannte Moneyslaves, finden ja sogar ihr höchstes Glück in der finanziellen Ausbeutung durch die jeweils angebetete Göttin, lol.

Ich gehe die Sache nunmal von einer nüchterneren, rationell-technischeren Sichtweise an. In dieser Gesellschaft kann ich mit jeder Frau die ich treffe, vorausgesetzt die Chemie und Sympathie usw. passt, Geschlechtsverkehr haben. Das ist sozusagen "normal". Aber eben SM, kann ich mit ihr dann noch lange nicht haben. Da greifen gesellschaftliche Normen, Hemmnisse, Moralvorstellungen etc. Also sind endlos viele Männer gezwungen, ihre Neigungen im Bezahlsexbereich, sprich Prostitution, auszuleben.

Dort wiederum sind die Strukturen und Dienstleisterinnen gut organisiert. Und zwar in aller Regel auf Gewinnmaximierung hin. Angebot und Nachfrage regeln den Preis - knallharte Marktwirtschaft nennt man sowas. Und schlimmstenfalls bestimmt der Sekundenzeiger, ob man noch abspritzen darf oder nicht. Ich halte es für mein gutes Recht, darüberhinaus auch für dringend angeraten, mit kühler Logik Strategien zu entwickeln, die das Preis/Leistungsverhältnis zu meinen Gunsten beeinflussen.

Auch wenn Du das anders siehst, lass mir einfach meine Sichtweise. Ich lass Dir die Deinige auch. Danke.
Bizarrliebhaber hat geschrieben: Wir haben also edle Zwecke und brauchen nur billige xxxxxx

Alleine schon die abwertende, beleidigende Bezeichnung ist für
mich das allerletzte wenn ich von einer Domina rede.
"Nutte" ist ein umgangssprachliches Wort für Prostituierte. So wie "Hure", "Bordsteinschwalbe", "Liebesdienerin" usw. auch. Etwas Verwerfliches vermag ich daran nicht zu erkennen.

Also schreibe ich demnächst:
"Ich sag´s ja immer - die Kunst ist es, das für unsere edlen Zwecke Brauchbare, früh genug aus der Masse der Prostituierten rauszufiltern. Sonst wird´s teuer. 250 Euro...lach...da fällt mir aber auch wirklich was Besseres ein."

Besser so?
Sorry, aber irgendwo ist das auch Erbsenzählerei und man sollte nicht gleich jedes Wort auf die Goldwaage legen.

Im Übrigen bezog sich "xxxxxx" auf die Gesamtmasse des zu sichtenden Anfangsangebots. Nicht auf die letztendlich daraus ausgesiebte Playpartnerin.

Gruß
Schuherotiker
Zuletzt geändert von Schuherotiker am Do, 20.Apr 2006, 15:04, insgesamt 1-mal geändert.

Do, 20.Apr 2006, 15:00
Bizarrliebhaber hat geschrieben: Wenn das Deine SM Auffassung ist tust Du mir nur leid
Hallo Bizarrliebhaber,

vielen Dank für Dein Mitleid!
Deine besorgten Gefühle um mich und meinen SM in allen Ehren, aber keine Sorge - ich komme ganz gut klar.
Auch ohne Dein Mitleid *ggg*.

Gruß
Schuherotiker

Do, 20.Apr 2006, 15:31
@ Schuherotiker

Ich hab nicht gesagt das ich Sessionpreise von 250 Euro oder mehr
bevorzuge ich bin auch kein geldsklave.
Interprtiere bitte nichts in meine Aussagen was ich so nicht geschrieben
habe.

Nutte ist und bleibt auch umgangsprachlich für jede Dame des Gewerbes
eine Beleidigung.

Hure oder Prostituierte dagegen nicht weil das als
Berufsbezeichnung akzeptiert wird.

Ich verehre auch nicht jede Domina als Göttin.

Aber es ist und bleibt eine Frau mit der ich Spiele und Gefühle
auslebe.

Das ist ein menschliches Wesen und keine käufliche Ware.

Was mich stört ist Dein Ton wenn du wie in der Kneipe
über solche Menschen sprichst.

Deine Bemerkungen sind abfällig, sakastisch und Menschenverachtend.

Was meinst Du über Dich würden sich hier Dominas
ähnlich auslassen.

Tut mir leid es sagen zu müssen aber Dein Auftreten widert mich
zutiefst an.

Jürgen

Do, 20.Apr 2006, 16:00
Ich persönlich habe kein Problem mit dem Wort Nutte. Ich empfinde es umgangsprachlich und es drückt für mich das gleiche aus wie Hure oder Prostituierte. Ich mache da auch keine Wertunterschiede, auch wenn ich für gewöhnlich eher das Wort Hure benutze. (Huren an sich natürlich auch :-D ).

Das Board an sich hat damit auch kein Problem, sonst würden hier ggf. ***** erscheinen.

Solange es nicht in einem beleidigenden Zusammenhang benutzt wird, find ich es halt einfach eben sprachlich normal.

Beleidigende Zusammenhänge würden eh entfernt werden.

Der eine ist da eben empfindlicher, der andere eben unempfindlicher, das ist aber bitte kein Grund zu streiten.

Reicht Euch bitte die virtuelle Hand über das Thema und habt Euch wieder %gern% .

Sonst müssen die bösen Mods %puh% noch eingreifen o\o .
Grüße

Latexus
Bild

Do, 20.Apr 2006, 16:47
Och Latexus,

ich habe absolut kein Problem mit dem von mir hochgeschätztem Bizarrliebhaber. Jedoch weiß ich auch nicht genau, warum er mich hier so hart angeht. Sicher mögen es Überempfindlichkeiten sein, was das Wort "Nutte" angeht. So habe ich ja auch schon in meinem vorletzten Posting meinen Text umgeschrieben und "xxxxxx" durch "Prostituierte" ersetzt, verbunden mit der Frage, ob es so besser sei. Aber ich brauche besagtest Wort nicht zu verwenden, um mich hier im Forum mitzuteilen. Es ist immer besser derartigen Konflikten, wie diesem mit dem Bizarrliebhaber gerade, aus dem Wege zu gehen.

Aber trotzdem vielen Dank erstmal für Deine Klarstellung bezüglich der Bedeutung des Wortes "Nutte" und seiner Stellung in diesem Forum!

Die Dinge die der Bizarrliebhaber mir in seinem letzten Posting vorhält, habe ich so auch nie über ihn behauptet. Er muss da etwas falsch gelesen haben. Was soll´s, kommt vor - is mir auch schon passiert.

ALLES KEIN GRUND DIE KLINGEN ZU KREUZEN - jedenfalls nicht für mich.

Mit etwas Gegenwind kann ich gut leben und sehr relaxed umgehen. Stell mal vor, wir wären hier alle ein und der gleichen Meinung. Wär doch schrecklich, oder?

Drum bat ich den Bizarrliebhaber auch bereits mir meine Meinung zu lassen, so wie ich ihm seine lasse.

Aber bitte - wenn ich ihn, wie er schreibt, "zutiefst anwidere", ist es ja sein Problem.
Es zwingt ihn doch niemand meine Beiträge zu lesen. Obendrein schreibe ich hier ja eh nicht so wahnsinnig viel, also stolpert man auch nicht an jeder Ecke in diesem Forum über meine Postings. Alles "no Prob", finde ich.

Viele Grüße
Schuherotiker
Antworten

Zurück zu „Dominas in Hannover“