Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Domina Adelle Leonella
Hier Ihre Werbung
Mommy Ultraviolence

Anal

Moderatoren: DomHunter, Optimus

Anal

Mi, 12.Nov 2003, 17:04
Ich und meine freundin haben uns sollche slips mit innen analdildo geholt.
Wäre es möglich, wenn ich diese die acht lang tragen würde?
könnt ich es auch tagsüber in der abeit tragen, ohne das in mir irgendwelche schaden entstehen?
thx

Mi, 12.Nov 2003, 18:16
Hallo,

früher oder später wirst Du den Slip ja schon aus ganz natürlichen Gründen mal entfernen müssen, also Unterbrechungen wird es wohl geben.

Das Problem sehe ich eher darin, das passende Gleitmittel zu finden. Die meisten sind auf Wasserbasis, was sehr löblich ist, aber dazu führt, dass nach einiger Zeit das darin enthaltene Wasser vom Darm resorbiert, also aufgenommen wird. Das macht das Herausziehen zu einer echten Herausforderung, denn das Teil sitzt dann bombenfest, weil trocken.

Fett- oder Ölbasierte Gleitmittel sind da besser geeignet, haben allerdings wiederum den Nachteil, dass sie Latex angreifen (ein Material aus dem die Plugs und Dildos in solchen Slips häufig hergestellt werden). Auch diese Gleitmittel wirken nicht ewig. Ich würde Dir also empfehlen Dich in einem Sex-Shop bezüglich des Gleitmittels gut beraten zu lassen (Gay-Sex-Shops sind da eine optimale Adresse), danach mit kürzeren Zeiträumen anzufangen und langsam zu steigern. Beobachte einfach, welche Erfahrungen Du machst und dann entscheide(t), welche Dauer möglich ist.

Strenge Grüsse

Signora Maria

Mi, 12.Nov 2003, 22:56
Hallo

Schön mal was über Anal zu lesen

Wie sieht das eigentlich bei einer Strap-On Session aus?

Können dabei Verletzungen auftreten?

Was müssen beide Seiten beachten?

Oder besteht sogar die Gefahr Krankheiten zu übertragen?

Fr, 14.Nov 2003, 13:12
Hallo Stiefel-Lecker,

sofern man unsauber arbeitet können bei allem, was man macht Krankheiten übertragen werden. Darum gilt: nichts in den Hintern schieben, was nicht tip-top sauber ist (hier im Studio gilt, "was nicht desinfiziert wurde"), bei privatem eigenen Spielzeug kann eine gründliche Reinigung mit warmem Wasser und Seife durchaus ausreichend sein.

Es gibt etliches zu beachten. Nicht umsonst hat sich beispielsweise das HIV-Virus vor allem in der Schwulenszene so rasch verbreitet. Nicht weil Schwule schneller Aids bekommen, sondern es liegt an der Praxis des Analverkehrs. Hierbei kommen, da der Ringmuskel darauf eingerichtet ist in die andere Richtung zu funktionieren leicht feine und feinste Risse in der Schleimhaut vor, die dann einen direkten Kontakt zur Blutbahn bilden.

Es gilt also: nichts mit Gewalt versuchen, so "toll" das in der Phantasie auch sein mag ;-)

Wichtig ist bei ersten Erfahrungen, viel Ruhe, viel Gleitmittel und "eins nach dem anderen". Verkrampft der Passive ein- oder zweimal während des Versuchs einzudringen ist meistens das Spiel für die Session gestorben.

Man könnte sagen, Anal-Verkehr nach der Scharping-Regel: Laaaaangsaaaaaaaam. ;-)

Und so sollte es auch im Studio bei einer Session mit Strap-On laufen. Es wird sich langsam vorgetastet um dann einfach zu sehen, wie weit man kommt und was noch sinnvoll ist.

Noch Fragen?

Strenge Grüsse

Signora Maria

Fr, 14.Nov 2003, 19:59
Vielen Dank für diesen wiedereinmal riesiegen Bericht.
Doch ich hab nicht so ganz verstanden, was Strap On ist. ist es so etwas wie Anal Vekehr mit dem Penis ohne irgendwelche cremen?

Dann nachmal zum Thema mit dem Slip: Könnte ich eigentlich auf den Dildo ein Kondom überstülpen, ohne das irgendwas schlimmes passiert, am Körper oder am Latex Gewebe?
Wie lange könnte ich den dildo drinne lassen, bis dort etwas trocknet?

Niederknieneden Dank

Fr, 14.Nov 2003, 21:00
Hallo SignoraMaria

Danke für die tolle Information

Mir fällt die Entscheidung trotzdem nicht leicht

Wie merke ich das sauber gearbeitet wird

@LLL

Ein Strap On ist ein Umschnalldildo

So, 16.Nov 2003, 14:26
Hallo Ihr beiden,

natürlich lässt sich auf einen Dildo oder ein anderes Analspielzeug ein Kondom aufstülpen. Kondome sind selbst aus Latex, das heisst, dass das darauf enthaltene Gleitmittel sinnvollerweise schon geeignet ist. Allerdings reicht die leichte Gleitmittelbeschichtung auf Kondomen für Anal erfahrungsgemäß nicht mal annähernd aus. Deshalb muss oder sollte "nachgeschmiert" werden.

Hier im Studio wird über jedes Analspielzeug bei Gebrauch ein Kondom gezogen und nach Gebrauch gereinigt UND desinfiziert, schließlich wird es für mehrere Gäste verwendet.

Wie lange Du dann warten kannst bis nachgelegt werden muss... ausprobieren :)

Wie man herausfinden kann, ob sauber gearbeitet wird... Das ist letztendlich eine Frage des Vertrauens. Du kannst natürlich vorher fragen und Du kannst auch im Vorgespräch sagen, dass Du möchtest, dass die Sachen nochmal desinfiziert werden, weil Du sonst kein gutes Gefühl hast. Das ist ein bißchen ungewöhnlich weil ein Studio schon aus Eigeninteresse üblicherweise sehr sauber sein sollte, aber letztendlich ist es wichtig, dass Du Dich wohlfühlst in einer Session.

Wir achten schon deshalb sehr auf Sauberkeit, weil sonst unsere beiden Sklavinnen Nadine und Eve einen Aufstand machen würden, denn das Spielzeug das hier hängt wird ja auch von den Herren für die beiden genutzt. Die sind da seeeehr streng mit uns ;-))

So, 16.Nov 2003, 15:23
@SignoraMaria

Danke für die Info

Ehrlichkeit und Kompetenz stehen bei Ihnen im Studio

wohl an erster Stelle

Wenn ich die Möglichkeit hätte würde ich mich nur in Ihre Hände begeben

Solch eine Offenheit ist mir noch nicht zu Tage gekommen

Vielen Dank winke winke

Mo, 17.Nov 2003, 18:55
Hi Kumpel

Du bist ja eigentlich ein ganz Netter %gern%
Aber manchmal haust du wirlich voll daneben %puh%

Lecker lässt sich nicht lumpen und wird sich bei dir was pumpen

Mo, 17.Nov 2003, 19:38
Jetzt muß ich mich auch mal zu Wort melden.

@SignoraMaria

500 mit einem Rohrstock?
Wie wirkt sich das aus, wenn man Mischhaut hat?

Was ist ein Tennisarmzuschlag?

So, jetzt mal im Ernst!!
Wenn einer es vorhat eine Session mit Strap-On zu genießen, welche Möglichkeit hat er, sich aktiv zu schützen?
Gerade wenn man es das erste Mal erlebt.
Nicht jedes Studio bietet diese Kompetenz an Beratung an.

Man besucht z.B eine Domina das erste Mal auf.
Möchte auf einen Strap-On nicht verzichten, was tun?
Wie baut sich das Vertrauen auf?

Ein bitterer Beigeschmack wär es doch, mit einem unguten Gewissen nach Hause zu schleichen. winke winke

Mi, 03.Dez 2003, 14:02
Hallo Stiefel-Lecker,

da kann ich im Grunde nur eines zu sagen: Das Vertrauen musst Du schon mitbringen. Es kann sich natürlich im Laufe einer oder mehrerer Sessions vertiefen, aber wenn Du nicht bereit bist, Dich anzuvertrauen, wie willst Du dann eine Session überstehen?

Es gilt immer noch: nimm Dir die Zeit, die Du brauchst, besprich und frag alles, was Du wissen möchtest und was Dich bewegt aber irgendwann musst Du Dir sagen "OK, ich versuchs". Sonst wird gar nichts passieren und die Phantasie wächst ins Unermeßliche... auch nicht gut.

Strenge Grüsse

Signora Maria

Mi, 20.Okt 2004, 22:44
Es ist sicherlich auch ratsam -ganz vorsichtige Ladies machen das so-
für eine heftigere Srapon-session bzw. grössere Kaliber gleich zwei
Kondome überzuziehen oder festere Gummis für Analverkehr zu verwenden.
Antworten

Zurück zu „Gesundheit, Hygiene, Gesetze, Rechtliches zum BDSM“