Domina Filme & Chat
Mommy Ultraviolence
Telefonerziehung
Bizarrlady Annabel Schöngott
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung

Zur Domina mit der eigenen Frau

Mo, 19.Sep 2005, 15:37
Hallo allerseits!

In mir keimt seit geraumer Zeit die Idee, zusammen mit meiner Frau eine professionelle Domina zu besuchen. Wir leben seit mehr als 5 Jahren in einer glücklichen Beziehung und haben beide einen Faible für entspr. Kleidung und softe SM-Spiele, wobei meine Frau in der Regel in den dominanten Part übernimmt. Wir haben zwar schon gemeinsam Erotik-Messen und einschlägige Shops in ganz Deutschland besucht, leben unsere Leidenschaft aber ansonsten nur in den eigenen 4 Wänden aus.

Mich reizt die Vorstellung, dass wir uns beide gemeinsam in die Hände einer Domina begeben und meine Frau (und ich) dort unter professioneller Führung die eigenen Horizonte erweitern. Allerdings fürchte ich, dass eine solche Veranstaltung auch schnell in einem Desaster enden kann. Mich würden eure Erfahrungen zu diesem Thema interessieren. Hat hier schonmal jemand etwas in der Art ausprobiert? Oder vielleicht gibt es ja auch Damen, die bereits Erfahrungen mit entsprechenden Gästen gemacht haben? Einige Dominas bieten dies auf der eigenen Homepage ja sogar explizit an.

Zur Domina mit der eigenen Frau

Mo, 19.Sep 2005, 16:46
Hallo sklave r3,
um dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen, bedarf es intensiver Gespräche und Abstimmungen. Erst einmal muß zwischen Dir und Deiner Partnerin absolute Übereinstimmung herrschen.Wollt Ihr wirklich beide zu einer professionellen Domina? Was erwartet Ihr? Macht Euch Gedanken über Eure Rollen im Spiel zu dritt.
Dann müßt Ihr Euch gemeinsam an eine Domina wenden, die Euch beiden gefällt - was auch immer das für Euch bedeutet.
Dann sollte unbedingt ein ausführliches Gespräch zu dritt folgen, damit es nicht zu Mißverständnissen und evtl Eifersucht kommt.
Mit einer entsprechenden Vorbereitung kann es, meiner Ansicht nach, ein großartiges Erlebnis für alle Beteiligten werden, das bestimmt Horizonte erweitert.
Ich bin gespannt: Wer? Was? Wann? Wo?
Herzlichst
Domina Nora

Gemeinsam zur Domina

Di, 20.Sep 2005, 09:20
Hallo r3,

die Antwort von Lady Nora ist richtig, ich würde noch etwas stärker die Frage betonen, ob deine Partnerin das wirklich will oder ob sie es dir zuliebe machen würde.

Wie wäre es denn für dich, wenn umgekehrt deine Frau einen Dominus oder Sklaven mit ins Spiel einbeziehen möchte ?

Viel Glück, egal wie

tomcat

Zur Domina mit der eigenen Frau

So, 09.Okt 2005, 01:22
Hallo sklve_r3,

wenn ich dein Posting richtig verstehe hast du noch keine Erfahrungen mit einer professionellen Domina.

Weiter scheinst du dir zu erhoffen, dass deine Frau Etwas hinzulernen soll, was den dominanten Part angeht.

Meine Vorredner haben da sehr Recht, wenn sie schreiben, dass es sehr wichtig ist, dass deine Frau das macht, weil sie es auch möchte und nicht dir zum Gefallen.

Sollte es anders sein, so könnte sie sich sehr leicht verletzt fühlen, weil du ihr das Gefühl gibst, sie würde deinen Ansprüchen nicht genügen.

Ein anderer Punkt ist, hast du mit ihr wirklich über deine ganzen Fantasien gesprochen und sie ggf. auch schon umgesetzt.

Sollte das nicht der Fall sein, so könnte so eine Session wie eine Offenbarung für deine Frau sein und sie wird vielleicht geschockt und aber auch enttäuscht über dich sein, weil du vorher nicht offen zu ihr warst.

Sind alle diese Punkte aber im grünen Bereich und deine Frau hat wirklich selbst Lust zu so einem Versuch und möchte sich selber in dieser Richtung weiterentwickeln, so solltet ihr den Versuch ruhig wagen.

Für den Fall der Fälle, viel Erfolg und ein tolles Erlebnis.

So, 09.Okt 2005, 09:49
Noch eines bleibt zu bedenken, und zwar, dass ihr eine Domina aussucht, die in so einer heiklen Sache wirklich kompetent ist. Immerhin geht es darum, dass du und deine Frau als Gäste diese Dame aufsucht und ihr euch entsprechend sicher fühlen müsst, damit ihr euch fallen lassen könnt. Und wenn ihr euch fallen lasst, was ja auch nötig ist, um Grenzerweiterung zu erfahren, dann seid ihr beide jedenfalls nicht mehr in der Lage, während der Session auf Warnsignale zu achten, falls eure Beziehung in Schieflage gerät. Also solltet ihr das Experiment bei einer Domina wagen, die eure Beziehung und euer beider Anliegen wirklich versteht, und die fähig ist, während der gesamten Session nicht nur den Ablauf und jeden von euch zu steuern, sondern auch eventuelle Missstimmungen zu erfühlen, die zwischen deiner Frau und dir entstehen könnten und dem entgegenzuwirken.

Marfa
klassische Domina http://www.la-marfa.com
Aus- und Fortbildungen und Coachings http://www.bdsm-akademie.com

Zur Domina mit der eigenen Frau

So, 09.Okt 2005, 10:39
Moin Moin,

vielleicht ist es sogar ganz gut, wenn sich deine Frau und die Domina zuerst einmal ohne dich kennenlernen, um zu sehen ob sie harmonieren oder vielleicht eher konkurieren würden, denn Letzteres könnte zu erheblichen Spannungen während der Session und auch in eurer Beziehung führen.

Frauen haben da ein feineres Gespür, was solche Dinge angeht als Männer und reagieren dementsprechend empfindlicher, denn, entweder sie kommen gut klar, oder es läuft rein garnichts.

Di, 11.Okt 2005, 00:13
Hallo sklave_r3
sklave_r3 hat geschrieben:In mir keimt seit geraumer
oder
sklave_r3 hat geschrieben:Mich reizt die Vorstellung
Du sprichst eigentlich überwiegend in der Ich-Form, ich hoffe Deine Partnerin teilt Deine Ansichten. Du hast die einmalige Chance, an einem einzigen Abend Deine bisherige Beziehung kaputt zu machen oder Sie für die nächsten Jahre (oder Jahrzehnte) auf eine einzigartige und einmalige Art zu bereichern. Dränge niemals Deine Partnerin in eine Situation, die Sie nicht selber wünscht. Auch wenn Dein Wunsch zum gemeinsamen tete-a-tete mit Deiner Partnerin und einer Domina im Kopfkino rumwuselt (ist ja auch wirklich geil) , halte Dich zurück und warte auf entsprechende Signale Deiner Partnerin. Frauen haben eine andere Sprache als Männer, man[n] muss sehr genau hinhören. Achte auf den feinen Unterschied, ob sie das nur zu Deinem Gefallen tut oder aus Interesse an Ihrer eigenen oder gemeinsamen Sexualität (sprich Lustgewinn).
sklave_r3 hat geschrieben:und softe SM-Spiele
Jaja, mit soft fängt es an, aber das reicht später nicht mehr. Ist Deine Partnerin dann auch für härtere Sachen bereit ??
Also kurz gesagt, ein heikles Thema.
Allerdings fürchte ich, dass eine solche Veranstaltung auch schnell in einem Desaster enden kann
Für das Desaster braucht man im schlimmsten Fall keine fünf Minuten. Aber hier wurde schon von sausauger geschrieben, lass die beiden Damen doch gemeinsam einen Kaffee trinken und warte ab, ob die sich verstehen. Dann hat sich einiges für Dich schon von selbst erledigt.
Gruß
NippleTorture

Fr, 25.Nov 2005, 12:38
@ sklave r3

Prinzipiell ist sehr richtig was die Kollegen Dir geraten haben.

Ich habe mit meiner Frau auch schon diverse Sache ausprobiert, u. a. waren wir auch schon zusammen bei professionellen Damen, allerdings nicht im SM Bereich. Das Ganze war eine ziemlcih geile Angelgenheit.

Allerdings funktioniert so etwas definitiv nur mit der Partnerin wenn Sie wirklich selbst auch geil darauf ist dies auszuprobieren. Die Frau zu überreden oder sie dazu zu bringen, es nur Dir zur Liebe zu machen wird niemals von Erfolg gekrönt sein. Da das gewisse Etwas fehlen wird.

Grüße
Nightlover

mit der eigenen partnerin zur domina

Do, 08.Dez 2005, 11:11
also in vielen dingen kann ich mich anschließen, z.b. ist die kompetenz, das einfühlungsvermögen und die integrationsfähigkeitder domina sehr wichtig.

was aber hier noch nicht erwähnt wurde, ist der umstand, daß du deiner partnerin das gefühl vermitteln solltest, daß sie die wichtigste person für dich ist und nicht die domina.

eine möglichkeit der "vorbereitung" wäre auch mit ihr zu sm - playpaties zu gehen, ein bißchen zu zuschauen und vielleicht selbst später aktiv zu werden wenn es paßt.

ich habe da schon einige saugeile sessions erlebt. mit partnerin be einer domme.

vile spaß beim probieren
@->----

So, 11.Dez 2005, 23:20
Ich danke euch allen für die vielen Hinweise, Tipps und Gedanken zu dem Thema. Mir ist dadurch noch viel bewußter geworden, wie heikel das Thema ist und und wie schnell ich meine Partnerschaft durch ein paar unbedachte Worte in große Schwierigkeiten bringen kann.

Das Interesse meiner Frau am Thema Fetisch und SM ist auf jeden Fall nicht so ausgeprägt wie bei mir, soviel ist sicher. Oder besser: Ich denke Interesse besteht, dennoch ist sie vermutlich nicht der Typ für eine solche Art von Abenteuer.

Gut war die Frage danach, wie ich mich fühlen würde, wenn meine Partnerin mir vorschlagen würde einen Dominus zu besuchen bzw. einen weiteren Sub in das Spiel mit einzubinden. Bei dem Gedanken wurde mir auch etwas mulmig - würde mir nämlich gar nicht gefallen.

Fazit für mich daher vorerst: Manchmal sollte man einfach mal träumen dürfen - man muß nicht jeden Traum Realität werden lassen. Das Thema ist für mich vom Tisch.

Es war aber schön, hier mal seine Gedanken publizieren zu können und eure Meinungen zu lesen. Daher nochmals danke an euch alle! :-)
Antworten

Zurück zu „Offtopic Dominaforum“