Bizarrlady Lana (LanaDT)
FETISCH INSTITUT in Berlin
Catherine Bizarr herself in AB
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Miss Lana Poison im Kinky Domination
Lady Caprice
Domina Lady Cendra - SM-Studio Art of Humiliation
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung

"Zeit vergeht wie im Flug" zumindest im Atelier Ex

Mo, 17.Jan 2005, 17:13
Hallo an die Gemeinde,

ich bin relativ selten in einem Studio, da es der Geldbeutel halt nicht immer hergibt. War zuletzt bei Syonera in Dresden. Trotz eines wirklich geilen SM-Erlebnisses ist mir aufgefallen, dass die Dame nicht so recht mit der Uhr umgehen kann. Statt einer Stunde, hatte ich Ihre Aufmerksamkeit gerade 48 Minuten. Jeder der die Preise kennt kann sich nun ausrechnen wieviel man dann für "Nichts" hinlegt. Angesprochen reagierte die Dame eher verschnupft. Hat jemand ähnliche Erfahrungen machen müssen oder hab ich nur einen schlechten Tag erwischt? Wie sieht es bei Lady Raya aus?

Im Studio LR bei Lady Celest

Di, 18.Jan 2005, 14:10
Ich kann die Ausführungen von TV-Zofe_Sabrina nur bestätigen.

Bei meinem letzten Besuch hatte ich einen Termin für 21.45 Uhr. Obwohl ich, ohne dass Lady Celest etwas dafür konnte (der vorherige Gast hatte etwas zu lange gebraucht), noch ca. 30 Minuten im Käfig warten musste, bin ich letztendlich erst zwischen 00.30 Uhr und 00.45 Uhr aus dem Studio raus. Die Session selbst ging mindestens 1,5 Stunden.

Viele Grüße
Tom
(der evtl. noch einen Bericht über die letzte super-geniale TV-Erziehung bei Lady Celest schreiben wird)
Am schwersten ist es, zu erkennen, dass die größten Monster Deine Mitmenschen sind.

Syonera

Di, 18.Jan 2005, 20:06
Also ich hab das bei Syonera bisher noch nicht erlebt, eher das Gegenteil war der Fall. Ich hab bei Ihr übrigens auch schon im Käfig ausharren müssen, da Sie sich offensichtlich mit viel "Liebe" auspeitschen um meinen Vorgänger kümmerte. Ich glaub nicht, daß sie ernsthaft auf die Uhr schaut, ich jedenfalls hab die Zeiten unter Ihren Fittichen genossen, und das war jedesmal länger als 1h.. :-D

Re: Syonera

Mi, 19.Jan 2005, 14:22
leon hat geschrieben:Also ich hab das bei Syonera bisher noch nicht erlebt, eher das Gegenteil war der Fall. Ich hab bei Ihr übrigens auch schon im Käfig ausharren müssen, da Sie sich offensichtlich mit viel "Liebe" auspeitschen um meinen Vorgänger kümmerte. Ich glaub nicht, daß sie ernsthaft auf die Uhr schaut, ich jedenfalls hab die Zeiten unter Ihren Fittichen genossen, und das war jedesmal länger als 1h.. :-D

Schön das es jemanden gibt, der da andere Erfahrungen gemacht zu haben scheint und der immer nur überschwenglich und in höchsten Tönen von der Dame spricht. Klingt ja schon fast nach mehr als einem Gast.
? Eigenwerbung ? :-)
Ich werde jedenfalls mein Glück noch mal bei Lady Syonera probieren, denn die Session war schon sehr gut. Dann schaun mer mal, vielleicht auch wieder auf die Uhr. :-) winke winke

Mi, 19.Jan 2005, 19:12
Woher sonst die Zeitangaben? Stoppuhr nein, aber nach dem Duschen legt man sich nun mal wieder die Uhr an also war ich doch sehr rücksichtsvoll mit der Zeit. Aber wer will schon meckern. Smile
Ist doch irgendwie logisch, wenn man vorher 60 Minuten aushandelt, dann sollten die Uhr auch hinterher ungefähr 60 Minuten gedreht haben. %puh% Und von Geld zurück für vorzeitiges Ende der Session hab ich noch nie gehört.:-D Oder zahlt Ihr nur ungefähr den Betrag? %schlaf% "Sorry, hab 50 € weniger und hätte trotzdem die volle Stunde" würde wohl keine Domina machen. Ebenso sollte es umgekehrt sein!
Also sollte MAN schon auf die Uhr schauen (nicht auf die Sekunde) und ggf. auch seine Meinung sagen. Wenn´s "vor Ort" auch selten hilft, dann wenigsten hier darüber schreiben. winke winke Da sind wenigstens andere gewarnt. %hula%

Di, 25.Jan 2005, 20:49
Ich glaub nicht, daß Syonera in dieser Form Eigenwerbung nötig hat. Ich hab mich nur an den Diskussionen beteiligt und nur meine Meinung zum besten gegeben- und die ist nun mal positiv. Ich hab vorher einiges probiert, hab aber mit Syonera eine Domina gefunden, die es echt drauf hat-vom probieren hab ich jetzt die Nase voll - und auch zu wenig Geld...

Der Blick auf die Uhr

Mi, 26.Jan 2005, 10:21
Cur schrieb:
Wie mir scheint schauen alle die sich bisher an der Diskussion beteiligt haben auf die Uhr. Woher sonst die Zeitangaben? Stoppuhr nein, aber nach dem Duschen legt man sich nun mal wieder die Uhr an also war ich doch sehr rücksichtsvoll mit der Zeit.


Natürlich schaue ich auf die Uhr. Ich schaue auf die Uhr bevor ich Sie vor der Session ablege und ich schaue auf die Uhr wenn ich mich danach wieder anziehe. Aber den Stress mir auf die Minute auszurechnen wieviel zeit von "Uhr ablegen" bis "uhr wieder anlegen" vergangen ist, mache ich mir nicht. Mir reicht eine ungefähre Schätzung und dabei sind dann 57 Minuten auch eine Stunde. Genau wie Cur schreibt:
Aber wer will schon meckern.
Vielleicht ist ja die Stunde beim nächsten Mal mehr als 60 Minuten lang (sofern der Eindruck des ersten Males eine Wiederholung zulässt).

Gruß Tom
Am schwersten ist es, zu erkennen, dass die größten Monster Deine Mitmenschen sind.

Demute von Deutsche sklave

Di, 01.Feb 2005, 19:28
Ich schaue hier mahl rein im dominaforum (algemeine). Komme aus Belgien, deswegen mein schlechtes Deutsch.

Warum ist da eine möglichkeit zum forum? Wollt ihr gerne die Qualitat des dominas verbessern? Sollen sie alle "perfect" werden durch EIN-STUNDIGE gleichprogramme zu drehen? Ist es fair das ein sklave kritiek gibt weil er gleich weiss das die domina nicht reagieren wird? Was ist die meinung von domina's zu meiner Thema?

Denke selber es ist wichtig ob eine domina flexibel ist. Ob sie die Gedanke / Phantasien eine Kunde versteht. Es versteht wenn nur harte gefragt ist oder es auch mit mehr Gefuhl machen kann. Die erfahrungen möchte ich gerne wissen von Leute aber ob die stunde nicht ganz voll gemacht wird finde ich quatsch. Kenne die lady Syonera, denke jeder Deutsche soll stolz sein auf solch eine domina. Bei uns gibt es solch eine schönheit und klasse nicht (benelux!).

Gespannt auf die Deutsche reactionen :)

Hoffe auch einige erfahrene dominas mochte etwas dazu sagen.

Quatsch?

Di, 01.Feb 2005, 19:55
Oh nein! Das finde ich keineswegs. Wenn eine Domina mit Lust und Spaß bei der Sache ist, dann ist sie eine gute Domina. Wenn sie widerwillig das Minimum abspult, dann ist sie eine schlechte. Wenn sie unter dem Minimum bleibt, ist sie eine Abzockerin.

Dies vorausgeschickt, ist es doch logisch, dass ein erhebliches Unterschreiten der Zeit ein Zeichen von Lustlosigkeit ist. Hätte die Dame ihren Spaß, würde sie nicht eilfertig dafür sorgen, dass die Session schleunigst zum Ende kommt.

Da kann sie so gut aussehen, wie sie will!

Dies war nur ein allgemeines Statement. Ich kenne die Lady nicht, und will insofern auch nicht ungerecht sein. Aber solche Beiträge finde ich - ganz im Gegensatz zu unserem Belgischen Freund - sehr wichtig. Genau hierfür ist da Forum da!

Fremder,
der bei der Lady auch in Versuchung kommen könnte, wenn nicht...

Re: Demute von Deutsche sklave

Mi, 09.Feb 2005, 15:52
Kv_sklave hat geschrieben:Ich schaue hier mahl rein im dominaforum (algemeine). Komme aus Belgien, deswegen mein schlechtes Deutsch.

Warum ist da eine möglichkeit zum forum? Wollt ihr gerne die Qualitat des dominas verbessern? Sollen sie alle "perfect" werden durch EIN-STUNDIGE gleichprogramme zu drehen? Ist es fair das ein sklave kritiek gibt weil er gleich weiss das die domina nicht reagieren wird? Was ist die meinung von domina's zu meiner Thema?

Denke selber es ist wichtig ob eine domina flexibel ist. Ob sie die Gedanke / Phantasien eine Kunde versteht. Es versteht wenn nur harte gefragt ist oder es auch mit mehr Gefuhl machen kann. Die erfahrungen möchte ich gerne wissen von Leute aber ob die stunde nicht ganz voll gemacht wird finde ich quatsch. Kenne die lady Syonera, denke jeder Deutsche soll stolz sein auf solch eine domina. Bei uns gibt es solch eine schönheit und klasse nicht (benelux!).

Gespannt auf die Deutsche reactionen :)

Hoffe auch einige erfahrene dominas mochte etwas dazu sagen.
Eigentlich wollte ich nichts mehr dazu schreiben aber ich bin nun mal der "Stein des Anstoßes" und wollte lediglich nur einen Erfahrungsaustausch bezüglich der Verfahrensweise in Bezug auf Lady Syonera.

Eins ist doch aber klar. Es ist ein Geschäft. Und ein kostspieliges dazu.

Sicherlich ist ein Vergleich mit anderen Branchen sehr schwer zu ziehen. Man(n) ärgert sich aber schon wenn der Handwerker oder der Unternehmensberater einen Stundensatz nimmt und dann seine Zeit aufrundet. Wenn nun der Kunde (Gast) ob seiner devoten Neigung nicht in der Lage sein soll, seine Kritik offen aussprechen zu können, so verkennt unser belgischer Freund die Realitäten. Die Neigung setzt nicht die Person auf einen status quo eines "Ja-Sagers". Ein Sklave ist ein Sklave und darf keine Kritik üben? Was läuft eigentlich in Belgien schief? Wird hier etwa ein Fußballspiel nach 80 Minuten abgepfiffen?

Die Lady konnte sehr wohl reagieren, da ich sie ja daraufhin angesprochen habe. Also erst mal lesen! Ob ihr nur in diesem Moment oder im Allgemeinen die Kritikfähigkeit fehlt kann ich schlicht nicht beantworten da ich die Dame ja nicht näher kenne.

Es ging hier nur um einen Erfahrungsaustausch, da ich diese Praxis von anderen Studios als nicht üblich kenne. Und für mich ging es im Kernpunkt nach darum, ob ein erneuter Besuch der Lady für mich in Frage kommt.

Ich habe nicht ihre Fähigkeiten als Domina kritisiert sondern ihren Umgang als Geschäftsfrau. Einen schlechten Tag hat jeder mal. Und eben das wollte ich mit meinem Beitrag herausfinden. Schlechter Tag oder übliche Geschäftspraxis.

Aber auch zu den allgemeinen Ansichten eines Dom/Sub Verhältnisses können wir gern eine Diskussion eröffnen.

Ja-sager

Sa, 12.Feb 2005, 13:58
Du hast complett recht wenn du sagst das wir keine ja-sager sind. Im spiel sind wir unterschiedliche personen, im vergleich zum person der hier im forum reagiert.

Es ist auch wichtig das mann nachfrage tut ob andere leute gleiche erfahrungen gemacht haben. Denke, und das wollte ich auch grade sagen, das mann da nicht zu weit gehen soll. Es kann ein schlechter Tag gewesen sein wie du zurecht schreibst. Denke die discussion ist geschlossen. Im Belgien dauert ein spiel immer mindestens 90 minuten :)

Kann nur kurz sagen das ich eine sehr gute erfahrung gemacht habe mit die Lady Syonera. Sie hat meine kV-traum perfect verstanden. Das spiel war toll. Leider wohnen ich etwas zu weit weg von Sachsen.

Cur, danke für deine betrage. Hoffe wir sind uns jetz einig.
Antworten

Zurück zu „Dominas in Dresden“