Miss Lana Poison im Kinky Domination
Hier Ihre Werbung
Lady Caprice
Bizarrlady Lana (LanaDT)
Catherine Bizarr herself in AB
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
FETISCH INSTITUT in Berlin
Hier Ihre Werbung
Domina Lady Cendra - SM-Studio Art of Humiliation

Vorsicht!

Do, 13.Jan 2005, 20:34
Liebe Freunde,

von diesem Etablissement kann ich leider nur abraten. Mir passierte heute Folgendes:

Termin mit L. Vera (das ist die Chefin dort) bereits am Vortag vereinbart. Dort angekommen, führte sie mit mir ein ziemlich ausführliches Vorgespräch. Dann ging es unter die Dusche, wo sie mich nach einer ganzen Weile abholte. Während ich darauf wartete, hörte ich noch, wie der Gast vor mir (oder der Haussklave oder wer auch immer)verabschiedet wurde. Das war schon mal nicht so schön, zu wissen dass die Dame sich nahtlos in den nächsten Termin stürzt, aber naja...

Dann begann die Session. Sie hatte mir angeboten, eine halbe Stunde zu buchen oder entsprechend längere Zeiten bei linear gestaffelten Preisen, die durchaus nicht in die Kategorie "Sonderangebot" fallen, aber OK sind. Ich buchte eine dreiviertel Stunde. Es begann. Sie hielt sich sehr genau an das Besprochene, bevor plötzlich (nach etwa 5 Minuten Sessionzeit) das Telefon klingelte. Sie ging dran. Es stellte sich schnell heraus, dass es sich um das normale Studiotelefon handelte. Ich hörte: "Nein, wenn du noch nie in einem Studio warst, kann ich dir das nicht am Telefon erklären"...." Besser, du kommst her. Die Adresse ist: ***. Ja...Nein... Nein, mach lieber einen Termin aus..." So ging das die ganze Zeit. Ich war total abgetörnt und habe ihr da sauch zu verstehen gegeben. Das hat sie aber gar nicht interessiert. Also stand ich auf, verließ das Zimmer und begann, mich wieder anzuziehen.

Nach kurzer Zeit kam sie hinterher und nötigte mich, wieder das Studio zu betreten. Ich erklärte ihr, dass meine Lust total vergangen wäre, und dass ich es unmöglich finde, während einer Session das Studiotelefon zu bedienen. Ich sagte: "Es ist mir egal, ob ich nun die Kohle zurückkriege oder nicht, aber diese Session mache ich sicher nicht weiter!".

Dann bot sie mir an, ein anderes Mal wiederzukommen und eine Halbstundensession umsonst zu machen (vermutlich hat sie kalkuliert, dass eine Viertelstunde (aufgerundet) um war und insofern der Rest noch abgearbeitet werden müsse. Ich sagte ihr, dass ich das bestimmt nicht täte.

Dann brachte sie mich zur Tür. Zum Abschied sagte ich ihr noch, dass ich es als die größte Dreistigkeit ansehe, dass sie nichs von dem Sessiongeld zurückgegeben hätte. Darauf entgegnete sie, dass sie sich nichts vorzuwerfen hätte.

Soviel dazu! Dieses Dame ist mit ihrem Betrieb übrigens Mitglied im Bundesverband Sexueller Dienstleister, der sich zum Ziel gesetzt hat, die Akzeptanz von Prostitution in der Gesellschaft zu erhöhen. So wird das nicht klappen, Madame!

Schönen Gruß, Fremder,
der immer wieder feststellt, dass man Benimm und Stil nicht lernen kann

5 D

Do, 13.Jan 2005, 22:08
Auszug aus meinem Bericht vom 2. Sept. 2004 über ein anderes Thema:
Es war vor 5 Jahren, ich besuchte ein neues Studio in Berlin. – Reinfall!
Ein großes Wohnzimmer mit dicken Teppichen, einem Plüschthron und
einem sattelartigen Gebilde als Strafbock!
Ablauf: Auf dem Strafbock gab es ein paar symbolische Peitschenhiebe,
dann sollte ich auf dem Boden knien, die „Lady“ hielt eine Schale unter
den kleinen Helmut und sagte: „ W…. darein, und Nichts daneben!“

Ich habe die Flucht ergriffen! – Reingefallen! – Was nun?
Ich wollte dieses Studio eigentlich totschweigen!
Fragt nicht nach dem Namen der „Lady“, ich weiß es nicht
Gruß von Helmut aus Berlin
Bild

Lady Tara

Mi, 26.Jan 2005, 12:45
War zwar nie in dem Studio, aber vor Jahren war mal eine junge schlanke Lady um die 20 namens Lady Tara dort.

hab grad durch Zufall sogar noch n pic im i-net gefunden:
Bild
Sie bot unter anderem so eine Art Hundetraining an.
Als ich Mut fasste, war sie leider nicht mehr dort anzutreffen. Auf Nachfrage beim Studio per e-mail wurde mir nur gesagt Sie sei nicht mehr dort - das wars.

Falls jmd. weiß ob man sie irgendwo anders antreffen kann, wäre ein Hinweis nett. Glaube aber, dass sie leider nicht mehr als Domina in einem Studio anzutreffen ist, da ich so ziemlich alle deutschen Homepages "abgeklappert" habe.
Zuletzt geändert von 08-15 am Do, 27.Jan 2005, 13:09, insgesamt 1-mal geändert.

Die Erfahrungen,

Mi, 26.Jan 2005, 13:27
die fremder beschreibt bei L.V., machte ich schon vor etlichen Jahren, als die Dame noch in Halensee werkelte. Da wurde ich während eines Telefonats in einem Hängekäfig geparkt mit einer gar putzigen Hühnermaske auf der Nase! Da hab ich wirklich gelitten, aber anders, als ich wollte! %red% %knast% %red%

Fazit: Nicht empfehlenswert!

Gruß an alle! M.

Mi, 23.Nov 2005, 11:03
Ich war einmal dort, bei Lady Vera, ließ mich sogar 45 Minuten einsperren, weil ich nicht draussen warten wollte und geil war.

Aber dann hat mich das Vorgespräch schon so abgetörnt, dass ich gegangen bin.

Ich denke Sie ist evtl. etwas für hard core Leute, die keine Wünsche haben, und nicht nur ein Spiel suchen.
switch is fun
Antworten

Zurück zu „Dominas in Berlin, Potsdam“