Annabel Schöngott - gepflegte Perversion
Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Hier Ihre Werbung
Mommy Ultraviolence
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung

Verbale Unterwerfung???

Do, 08.Sep 2005, 12:03
Hallo ihr schwarzen Seelen, mich beschäftigt zur Zeit ein paar Fragen bei denen ihr mir helfen könnt, würdet?

Meine neue Freundin liebt es beim Sex Unterworfen zu werden. Und für mich ist das absolutes Neuland. Sie sagt in ihren Fantasien stellt sie sich vor das sie verschiedene Befehle erteilt bekommt und das diese die Lust steigern. Sie muß quasi verschiedene Sachen machen (lms?) um befriedigt zu werden. Auch meint Sie das sie es liebt verbal ein bischen runtergeputzt zu werden. Leider erzählt sie mir das ganze nicht bis ins letzte Detail, was auch o.K. ist, es sind Phantasien die auf ausgelebter Weise vielleicht verloren gehen könnten, bzw. dann keinen Spaß mehr machen.

Ich für meinen Teil weiss nicht genau wie ich darauf eingehen kann. Einerseits bin ich dafür sehr offen und spiele das ganze Rollenspiel gerne mit, auf der anderen seite bin ich so ein Grünschnabel das es mir doch an Phantasie mangelt. Vielleicht könntet ihr mir mit ein paar Tips oder Anregungen oder Lektüren weiterhelfen?

Danke euch, Gruß Kokoon

Do, 08.Sep 2005, 12:33
Hallo Kokoon,

<ironie>*g* da bist Du ja genau im richtigen Forum gelandet... *ggg*</ironie>

Du schreibst selbst, dass sie Deine neue Freudin ist. Daher nehme ich mal an, dass Ihr Euch noch nicht sooo lange kennt und Du lässt ja auch durchblicken, dass Du sie noch nicht richtig einschätzen kannst.

Lass es langsam angehen, Ihr könnt Euch im Laufe der Zeit ja steigern ;-).

Wenn Du ihre sexuellen Möglichkeiten kennst, dann lass Dich einfach mal von ihr "bedienen", also sag ihr, was sie machen soll und wie sie es tun soll. Sei ein bisschen unzufrieden, meckere leicht und achte gut auf ihre Reaktion, ein falsches Wort kann Lust in Scham verwandeln.

Vielleicht kocht Ihr vorher gemeinsam und Du teilst ihr dabei Aufgaben zu (das setzt aber voraus, dass Du selbst kochen kannst, sonst bleibst Du unglaubwürdig), die sie natürlich nicht zu Deiner Zufriedenheit erledigt, so dass sie nach dem Essen etwa nackt das Geschirr spülen muss - das Du danach eingehend prüfst.

Oder Du setzt Dich hin und lässt Dich bedienen - einen Kaffee, lass ihn zurückgehen, weil kein Zucker drin ist, wenn sie ihn wiederbringt, ist zuviel Zucker drin und sie muss ihn neu kochen, usw., schimpf sie ein bisschen, mach Dich ein wenig sanft über sie lustig.

Das *könnte* ein Anfang sein.
Bedenke bei allem, dass es ein Spiel ist und dass sie, gerade weil sie Dir ihr Vertrauen schenkt, Deinen Respekt verdient. Wichtig ist mE vor allem am Anfang, viel zu reden - über das zuvor Erlebte (hinterher!!!), über neue Ideen und Fantasien.

Wenn Ihr beide mit Interesse am anderen und mit viel Gefühl an die Sache rangeht, kann es der Beginn einer wunderbaren, aufregenden Zeit werden.

Viel Glück!

Seraphina
"Wenn du dich mit dem Teufel einlässt, verändert sich nicht der Teufel. Der Teufel verändert dich."
***8mm***

Regensburg, 0160 6996 142

http://de-lacrima.de/Kompetenzen.htm

@seraphina

Mo, 12.Sep 2005, 18:47
Danke. Hab mir deinen Vorschlag durch den Kopf gehen lassen und je mehr ich darüber nachdenke desto besser find ich ihn. Merci!

War auf deiner Webseite und hab mir mal euren Fragebogen angeschaut. Kann noch nicht sagen was ich davon halten soll, bin erster Linie eingeschüchtert. Was es nicht alles gibt, unglaublich... Paddel, Möbelstück... Aber gut, jeder soll sich letztendlich ausleben wie er mag. Wünsch dir ne angenehme Woche, Gruß Kokoon

Mo, 12.Sep 2005, 19:58
Noch ein Vorschlag von mir:

Sollte sich die Gelegenheit ergeben, mit Ihr einen Sekt zu trinken, nimm nur ein einziges Glas und schenke ein. Lass sie vor Dir knien wärend Du auf dem Stuhl sitzt. Lächele sie an und halte ihr das Glas hin. So, dass sie unsicher ist ob sie es nehmen soll oder nicht. Mache eine Geeste, aus der sie schliessen könnte, sie soll das Glas nehmen.

Sobald sie es versucht zu neh´men sei Du schneller und schütte ihr blitzschnell den Inhalt des Glases ins Gesicht.

Mache auf "empört", dass sie es wagt, das Glas zu nehmen.
Schenke ihr dann etwas Sekt in eine kleine Schüssel und stelle diese für sie auf den Fußboden.

Du trinkst aus dem Glas und sie aus der Schüssel zu Deinen Füssen...


Viel Spaß!

Fr, 16.Sep 2005, 02:22
Hallo Kokoon,
War auf deiner Webseite und hab mir mal euren Fragebogen angeschaut. Kann noch nicht sagen was ich davon halten soll, bin erster Linie eingeschüchtert.
na das sind alles Sachen, in die kann man reinwachsen, das entdeckt sich nicht alles in ein paar Wochen. Und es muss auch nicht sein, es gibt ja keine starren Vorschriften, was BDSM nun wirklich IST (obwohl es ne Menge Leute gibt, die glauben, dieses Wissen zu haben).

Lass Dich von keinem Klugscheißer beirren, tut das, was EUCH Spaß macht und wobei IHR Euch wohlfühlt, denn das ist das, was zählt.

Liebe Grüße

Seraphina

ps: hastes denn gemacht?? *neugier*
"Wenn du dich mit dem Teufel einlässt, verändert sich nicht der Teufel. Der Teufel verändert dich."
***8mm***

Regensburg, 0160 6996 142

http://de-lacrima.de/Kompetenzen.htm
Antworten

Zurück zu „Dominas in München“