Bizarrlady Lana (LanaDT)
Hier Ihre Werbung
Catherine Bizarr herself in AB
Lady Caprice
Miss Lana Poison im Kinky Domination
Domina Lady Cendra - SM-Studio Art of Humiliation
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Hier Ihre Werbung
FETISCH INSTITUT in Berlin

So, 08.Mai 2005, 19:48
ist schon recht, aber wenn ich daran denke, wieviel Menschen in Deutschland auf Armut zu steuern, dann haben die hier auch genug zu tun.

Und auch wenns egoistisch klingt und sicher auch ist. Erstmal bitte die Probleme bei uns lösen, bevor Geld auf die Reise geschickt wird. Je stärker wir hier sind, umso mehr können wir wirkllich helfen.
Grüße

Latexus
Bild

So, 08.Mai 2005, 20:26
ist Deine Antwort ernst gemeint ?
oder hast Du Smileys vergessen.

Sicher gibts hier auch viel Armut.

Oder das was wir als Armut bezeichnen.

Es gib Länder in denen alle

1

2

3

Sekunden

ein Kind an den Folgen extremster Armut stirbt.....

Mo, 09.Mai 2005, 06:07
SO schlimm das klingen mag. Meine Antwort ist ernst gemeint. Und in den Ländern, in denen das so ist, sollten wir auch gern helfen. Aber bitte nicht ausschließlich mit Geld. Geld gehört sicher dazu, aber eben nicht als einziges.

1) Sicher stellen, dass nicht locker 50 % und mehr der Spenden irgendwo versickern und sich damit Leute die Taschen voll machen, die eh schon genug oder gar mehr als genug haben.
2) Wichtig: Aufklären und Verhütungsmittel bekannt machen. Und auch die Leute dazu bringen, diese zu nutzen. Da gleich mal der Wink mit dem Zaunpfahl an die katholische Kirche. Verhütung tut not, denn
3) Sind wir mittlerweile über 6 Millarden Menschen auf diesem Planeten. Vor 30 Jahren waren es mal 4 oder 4,5 Milliarden. Also ein plus von ca. 50 % in nur 30 Jahren. Wo wollen wir denn in weiteren 30 Jahren sein. Das Bevölkerungswachstum kommt sicher nicht aus der "alten Welt". Nein, dort wo eh schon Hunger herrscht, vermehren sich die Menschen auch noch wie die Kaninchen.

Tut mir leid, Lemmie, aber ohne Smiley und Ironiestrichelchen. Meine persönlich Meinung dazu steht. Wir sind nicht verantwortlich für alles Leid in der Welt. Und wenn nichts die Vermehrung einschränkendes geschieht, dann kann nunmal schon aus natürlichen Gründen nicht jedes Kind überleben. Ich fühl mich selber schrecklich, wenn ich lese, was ich hier schreibe, was ich denke, was ich in den Medien sehe. Aber wenn ich mal ganz super realistisch denke, das (Mit-)Gefühl ausschalte, das bei mir normal in sehr großem Maße vorhanden ist, dann kann ich nur sagen: Wenn heute jedes Kind dort überlebt, ist das Potential zur Ausrottung der Menschheit in der Zukunft. Nicht nur, weil dort dann irgendwann noch mehr Kriege entstehen werden, um Nahrung und um Wasser in erster Linie, nein, weil auch die Ressourcen, die noch mehr Menschen verbrauchen den ganzen Planeten weiter schädigen, weil noch mehr Umweltverschmutzungen statt finden, weil noch mehr Urwälder gerodet werden, weil noch mehr Treibhausgase in die Luft gelangen werden.

Nochmal: ich weiß, dass dies alles sehr schlimm ist, gar schrecklich, aber mit Geld helfen ist zu wenig.

Ja, und ich weiß auch: Ich kann schlau reden, ich könnt mich ja selber engagieren, statt hier die Kohle in Dominastudios zu verpulvern. Aber ich bin auch nur Mensch. und auf einer bestimmte Art und Weise bin ich mir sicher, wie viele andere auch. erstmal selbst der nächste. Und meinen Trieb zu unterdrücken, das fällt mir extrem schwer.

Und mit welchem Recht nehmen die Menschen für sich in Anspruch, als erstes Hilfen zu bekommen. Ich persönlich würde lieber für den WWF und BUND spenden, für den Regenwald etwas tun, für die Arterhaltung vieler Tiere, von Papageien bis Pandabären einmal rund um das Alphabet als für die Hilfe an Menschen. Denn Menschen kann man anlasten, für ihr Tun verantwortlich zu sein, wir behaupten ja, intelligente Wesen zu sein, also nicht nur von Trieben und natürlichen Mechanismen gesteuert zu sein. Das ist bei Tieren anders. Die haben keine Chance gegen die Menschen.

Wenn man dort ansetzt und alles in die richtigen Bahnen lenken würde, wäre sicher auch gerade noch für ca. 5 - 6 Milliarden Menschen Platz auf der Welt. Aber sicher nicht für noch mehr. Um die Menschheit zu vernichten, muß nicht erst ein Meteorit auf der Erde einschlagen, dass schaffen wir schon ganz alleine.

So, und nun hoffe ich, dass mich alle richtig verstehen und mir niemand meine Worte vorsätzlich beginnt anders zu interpretieren, als ich sie gemeint habe.
Grüße

Latexus
Bild

Mo, 09.Mai 2005, 07:04
Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass eine Stimme was an der Armut ändert!
Wenn das so einfach wäre. gäbe es keine Armut!
Das ist dummer Aktionismus, der dich davon ablenkt, was gegen die Armut zu tun, weil du glaubst du hättest was getan.
Einmal irgendwohin geschrieben - wieviel Armut willst du denn damit bekämpfen?
Und insofern stimme ich der Lady zu: wie haben genug Armut bei uns selber.
Menschen die nicht mehr zum #Arzt gehen können, weil sie sich die Zuzahlungen nicht leisten können.
Menschen die in Deutschland verhungern gibt es inzwischen auch!
Deshalb bitte ich dich, mit deiner Diskussion in ein politisches Forum zu wandern.
Hier hat das wirklich nichts zu suchen.
Alle, wie wir hier sind, sind auch in anderen Bereichen erreichbar und wenn wir über Politik (oder Pseudopolitik) reden wollen, gehen wir nicht hier her!
Oder meinst du, wir wären nicht in der Lage, zu lesen, wo wir uns aufhalten?
Wäre übrigens keine schlechte Übung für dich
Du sagst, dass deine Herrin machen kann, was sie will - was machst du, wenn sie es wirklich nutzt?

Mo, 09.Mai 2005, 07:25
@LadysSlave
Latexus ist keine Lady.

@Latexus

Nun muss ich für den lieben lemmie mal ins Feuerchen springen:
Stimme gegen Armut bedeutet, dass man eine Art Petition unterschreibt und so via Unterschriftenliste (virtueller Demo) soviele Menschen wie möglich zusammenbringt und so diejenigen zwingt, die vor fünf Jahren noch gross gehöhnt hätten, sie können die Armut in den Griff kriegen.

Als nächstes möchte ich betonen, dass "Armut" nicht gleichzusetzen ist mit "dritte Welt Land", sondern mit Armut auf der ganzen Welt.
Es scheint langsam, als sei das Wort "Armut" ein Synonym für Afrika ist.
Soweit ich das verstanden habe, geht es dabei um die ganze Welt (und dazu gehört - man höre und staune - auch Deutschland).

Ich bin auch keiner, der drauf losläuft und spendet, um das Gewissen zu bereinigen.
Nur Latexus, müsste dir auch klar sein, dass Aufklärung nicht wirklich fruchtet. Sieh dir Deutschland an: Wieviele ungewollte Kinder, ungeplante Kinder kommen auf die Welt. Es ist nunmal evolutionsbedingt so, dass man ab einem gewissen Moment, ab einem gewissen biologischem Alter das Verhüterli einfach vergisst - und selbst wenn mans in der Kondomfabrik treibt. (um es mal brutal auszudrücken).
Und solange sich in einem Land wie Deutschland noch der HI-Virus fröhlich verbreitet, solange ist ein Land nicht aufgeklärt.
Geburtenkontrolle ist eine schöne Sache - schau dir China an. Dort springen die Frauen aus dem Fenster (wenn sie keine andere Lösung wissen) weil das zweite Kind unterwegs ist. Und wieviele Kinder werden abgetrieben in diesem Land.

Und wie willst du jemanden, der Hunger und Durst erleidet, der nichtmal ein ordentliches Dach über dem Kopf hat, erklären, dass er jetzt Geburtenkontrolle begehen muss? Seine Kinder sind doch seine Pension!!! Je mehr Kinder, desto mehr mögliche Arbeit und desto eher wird er auch als alter Mann einigermassen durchkommen.
Klar wäre ich auch dafür, zu jeder Essensauslieferung eine Packung Kondome beizulegen. Aber darum geht es nicht.

Vor vielen Jahren, als ich noch ein Schulkind war, hiess es noch "Hilfe zur Selbsthilfe" - und genau das sollte man tun. Nicht verbieten, dass sie nochmehr Kinder in die Welt setzen - das kommt von irgendwann alleine. Denn wenn du es ihnen verbietest, müsstest du es in Deutschland den sozial-schwachen auch verbieten, Kinder zu bekommen.

Aber darum geht es hier in diesem Forum nicht.

Klar, lemmie, du siehst das etwas blauäugig, und solange es Deutschland so mieserabel geht, solange kann Deutschland auch nicht mit finanzen helfen - das ist klar.
Hilf erst dir selbst, und dann den anderen - denn was bringt den anderen ein toter Helfer?

Ich selbst finde diese Unterschriftenaktion nicht schlecht - ein Versuch ist es allemal wert. Und mit einer Unterschrift zückt man nicht sofort seinen Geldbeutel.
Vielleicht sollten sich die Herren hier auch mal die Webseite ansehen, bevor sie hier gleich mit den grossen Spendenskandalen loslegen - denn hier geht es nur um eine Unterschrift .....

Viele liebe Grüsse
Nala

Mo, 09.Mai 2005, 10:45
Danke Nala,

das es nix kostet, ausser etwas Zeit, hatte ich zudem auch in
meinem ersten Posting erwähnt.

Und das dieses Forum kein Politik oder Wirtschaftsforum ist, ist mir auch klar. Aber ich habe es ins Off-topic - Forum gestellt mit dem Hinweis "TOTAL-OT".

Tssss

PS @ Nala,
wenn Du Dich beim Sprung ins Feuerchen verbrannt hast....
call me ! ;-)

Mo, 09.Mai 2005, 11:36
Im Sudan geht der Völkermord "munter" weiter.
In Togo sind die Unruhen noch immer nicht abgeflaut.
Es wird suggeriert, dass alle Ukrainer illegal, Menschen mit krimineller Energie und/oder zur Prostitution hier her kommen.
Und ich dachte es ist ein Forum, wo es um Informationsaustausch rund um SM geht. %knall%

Mo, 09.Mai 2005, 11:43
@ rubber
Kann mich Dir an der Stelle nur anschliessen!
Soetwas hat hier nichts zu suchen, selbst im Offtropic nicht!
Dafür gibts genug andere Sites im Internet!
In dem Sinne

Mo, 09.Mai 2005, 13:05
Andere Seiten im Internet sind mit Sicherheit besser geeignet, derartige Diskussionen zu führen.

Auf der anderen Seite sollte man überall, wo Kommunikation stattfindet, also auch hier, einmal sagen dürfen, was einen bewegt und sich austauschen dürfen, zumindest vorübergehend und am Rande.

Insofern stimme ich Deiner Einschätzung der Dinge, Dark Angel, diesmal nicht zu!

Ich erinnere beispielsweise an den " Tsunami " in Asien, der alles an denkbaren Katastrophen ad absurdum geführt hat. Hier hatte einfach alles und jeder von uns die Pflicht und Schuldigkeit, etwas zu unternehmen, was ja auch weitgehend geschah.
Und unser Forum war ein Weg von vielen, sich diesbezüglich mitzuteilen....warum auch nicht? Nur, weil wir ansonsten alles rund um den S/M diskutieren, dürfen wir nicht auch Menschlichkeit zeigen und mal bei bedeutenden, aktuellen Dingen vom Thema abschweifen?

Was nun das globale Thema " Armut " angeht, ist ja das Entscheidende kundgetan worden - zur Erinnerung: Es ging um diesen Thread

http://www.deine-stimme-gegen-armut.de/

Das dominaforum.net beteiligt sich gerne an Verbreitung und Bekanntmachung desselben.



DomHunter
( ...Strap-it-On... )
Bild
Bild
http://www.flash-emotions.com
Bild
http://www.domina-portrait.com
Gesperrt

Zurück zu „Offtopic Dominaforum“