Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Hier Ihre Werbung
Bizarrlady Annabel Schöngott
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Mommy Ultraviolence

Termine, ihre Einhaltung und evtl. Absagen...

Do, 14.Apr 2005, 10:17
Aus beruflichen Gründen weilte ich am vergangenen Montag ab 15:30 Uhr in Berlin, und wollte nach einem Geschäftstermin um 18:30 Uhr anschließend noch in ein Berliner Studio, um mich für die mehr als 2-stündige Rückfahrt "aufbauen" zu lassen. Für den Geschäftstermin war ca. 1 Stunde max. angedacht. In Berlin angekommen fuhr ich zuerst zu der Geschäftsadresse Da noch etwas Zeit war, fuhr ich anschließend zum Studio Avalon, um mich mit Lady Sophia für abends zu verabreden. Bizarrlady Michelle empfing mich ausgesprochen höflich und zuvorkommend und beantwortete mir meine Fragen sehr kompetent. Sophia war an diesem Tag leider nicht anwesend und so verlies ich das wunderbare Studio, nahm mir aber vor, hierher in jedem Fall an einem anderen Tag wieder her zu kommen. Dann fuhr ich auch gleich weiter zum Studio Tartarus, nach deren Zeitplan müßte Lady Salomee anzutreffen sein. So war es dann auch. Nach einer ebenfalls sehr netten Begrüßung unterhielten wir uns recht ausführlich darüber, was und wie lange wir am Abend zusammen "spielen" wollten. Telefonisch würde ich den Zeitpunkt meines Kommens avisieren. %phone% Wenn die Session mit Lady Salomee nur annähernd so verlaufen würde, wie ich sie im Gespräch erlebte, dann stünde mir ein tolles SM-Erlebnis bevor. Vom Auto aus rief ich %phone% anschließend noch zusätzlich in 2 bekannten Studios an. Zuerst bei Lady Felicitas, dann bei Mistress Julia. Beide Ladies waren ausgesprochen nett am Telefon, da ich das Ende meines beruflichen Termins ja nur schätzen konnte, verabredete ich mich in jedem Fall noch einmal telefonisch melden zu wollen. Aber ich lies mir den Stadtteil, bzw. die Strasse ohne Hausnummer nennen, um mich vorab über den Berliner Stadtplan orientieren zu können. Diese beiden Lokationen wollte ich für den Fall, dass Lady Salomee evtl. am Abend besetzt ist, mir in "Reserve" halten. Zu meinen Prinzipien gehört es, eine Verabredung in jedem Fall abzusagen, wenn ich erkennen kann, einen Termin nicht einhalten zu können. Mein Gastgeber des Gesprächs für 17:30 Uhr lies mich bis 19 Uhr zusammen mit weiteren Personen warten (das gefiel mir natürlich überhaupt nicht), deshalb schickte ich an Julia und Felicitas eine entsprechende SMS winke winke , dass ich mich nach dem Gespräch in jedem Fall telefonisch melden werde. Erst um 21 Uhr kam ich aus der Konferenz und wollte gerade Julia zurückrufen, da erhielt ich just in dem Augenblick eine SMS von ihr mit dem orig. Wortlaut: "Besonders nett finde ich dieses benehmen nicht." %red% Also rief ich sie sofort als erste an, um ihr die Situation noch einmal mit Worten zu erklären; denn vor Fremden in dem Warteraum wollte ich nicht telefonieren, deshalb die SMS von mir. Während ich sprach und ihr gerade sagte, dass ich sie ja rechtzeitig informiert habe, legte Julia einfach auf. Die "Lady "ist für mich gestorben. %puh% Felicitas hingegen zeigte Verständnis %gern% und sagte mir das es völlig ok war, mich per SMS gemeldet zu haben. Zu dem Zeitpunkt, ich müßte auch erst mal noch zu ihr fahren, und weil sie einen ausgefüllten Tag hatte und recht müde sei, vertagten wir einvernehmlich unsere Absichten. Schnell rief ich noch im Studio Tatarus an (bis 22 Uhr geöffnet) und avisierte mein umgehendes Kommen. Allerdings konnte ich meine Nachricht nur dem Anrufbeantworter %phone% anvertrauen. Um 21:35 Uhr vor dem Haus des Studios Tartarus angekommen, öffnete dann doch leider niemand mehr auf mein Klingeln. Das nenne ich einfach Pech und bin niemandem deshalb böse. Geärgert hatte ich mich über Julia, wenn das ihre Art ist mit Gästen umzugehen, kann sie es sich entweder leisten, oder sie besitzt keinen Weitblick. Obwohl ich meine sämtlichen Absprachen so getroffen hatte, dass ich erst nach meinem beruflichen Date konkret würde, hätte ich den übrigen Damen in jedem Fall schnellstmöglich abgesagt. Immer wieder hört man Klagen darüber, dass ein Gast, der noch dazu eine weite Anreise hinter sich hat, trotz verbindlicher Absprache vor leerem oder verschlossenem Studio steht und unverrichteter Dinge wieder abreisen muß. %red% Aber auch die berechtigten Beschwerden von Ladies, die auf den Gast, der aus irgend einem Grund nicht kam gewartet hatten, ohne dass der Gast auch nur daran dachte, in irgend einer Weise abzusagen. o\o Ich hätte hier viel lieber einen interessanten Bericht eingestellt, statt dessen erlebte ich einen etwas "unerfüllten" Tag in Berlin. Felicitas %doc% , Sophia %doc% und auch Salomee %doc% werde ich in jedem Fall demnächst besuchen und Julia %puh% halt niemals kennen lernen wollen. Denke aber auch, mich nicht unkorrekt benommen zu haben, was meine Infos an die Damen betrifft. Munterbleiben! winke winke

Do, 14.Apr 2005, 10:45
Moinsen Wolf!

Ich glaube es gibt sowohl auf Seiten der Dominas als auch auf Seiten der Gäste welche, die Termine genau nehmen und welche die es eben nicht tun - leider.


Dir ist bei dem Verhalten sicher kein Vorwurf zu machen.

Die meisten Dominas werden sich freuen wenn man sich nochmal meldet und erklärt daß man nicht kommen kann bzw. kommen konnte wenn der Termin schon zeitlich zurückliegt.

Ich handhabe das auch etwas so wie Du und habe damit bisher gute Erfahrungen gemacht.

Vieleicht hat die Dame Deine SMS erst später bekommen (manchmal braucht die Technik ja auch ein paar Stunden...)

Abhaken und vergessen!

Gruß

Scisys

Fr, 15.Apr 2005, 13:10
Moin Scisys,

nein, die Technik hatte wohl nicht versagt, denn als ich kurz nach 21 Uhr anrief, war ja schon die Antwort auf meinem Handy. Daran kann es also unmöglich gelegen haben. Richtig "stinkig" wurde ich erst, als ich Julia telefonisch zur Rede stellte und nachfragte, was ihr an meiner Info-SMS denn nicht gefallen habe. No answer, suddenly the phone line was dead - aufgelegt! Daraus entnehme ich ihr absolutes Desinteresse. Übrigens, seit gestern weiß ich, dass ich am nächsten Donnerstag wieder nach Berlin muß, aber zu Julia?? Nix da!! Werde Michelle im Avalon oder Salomee im Tartarus einen Besuch abstatten. Felicitas lockt mich auch und sollte die mir sehr gut bekannte Lady Pascal Zeit haben...:-D logo wo ich aufschlagen werde...!!! winke winke

Fr, 15.Apr 2005, 19:04
@user-q
...Auf mehreren Hochzeiten tanzen? Nicht gleichzeitig. Hätte ich nur bei einer oder zwei Adressen "vorgefühlt", war die Chance, dass gar nichts geht recht hoch. Ich habe überall mit offenen Karten gespielt und v o r h e r gesagt, dass ich nach dem Geschäftstermin mit unbekannter Dauer mich zuerst telefonisch melde um zu hören, dass ich noch kommen kann, bzw. den anderen Damen abzusagen. Eben genau mit der Regelung waren a l l e Ladies einverstanden! Da gab es eigentlich keinen Grund von Julia zu meckern %puh% . Bei Salomee im Tartarus war etwas früher Feierabend, Felicitas erzählte mir von einem recht aktiven und ereignisreichen Tag und sie war einfach müde, in dem Zustand wollte sie uns beiden keine "gequälte" Session mehr zumuten. Wir treffen uns ein anderes Mal. Die Dame meiner Wahl (Lady Sophia) hatte an dem Tag frei, und Salomee hat sich gleich am nächsten Morgen bei mir via Email gemeldet. So kam es, dass ich trotz viererlei Möglichkeiten einen Studiobesuch wahrzunemen nicht einen Termin bekam. Die Knörerei %red% von Julia war meiner Meinung nach überflüssig. Am nächsten Donnerstag bin ich überraschend wieder in Berlin und werde dann entweder bei Salomee oder bei Felicitas zur Session erscheinen. Nur um das noch einmal deutlich zu sagen, ich verabrede mich niemals verbindlich mit mehreren Ladies gleichzeitig, es sei denn, ich treffe sie in einer Location an!! Munter bleiben und netten Abend noch!! winke winke

Fr, 15.Apr 2005, 19:17
@user-q

Zusammenfassend möchte ich noch sagen, dass es mir klar war, wie schwierig und unattraktiv es ist, über diese Thematik hier überhaupt zu schreiben. Ein geiler Erlebnisbericht ist halt viel interessanter!! Als Lady Tara mit so ziemlich dem gleichen Thema unter der Oberrubrik "Hamburg" schrieb und immer wieder mal so hier und da in den Berichten auch etwas ähnliches durchklingt, wie: "ich war da, aber niemand öffnete" oder umgekehrt (das hört man eher seltener von den Damen) "ich habe noch ne Stunde gewartet, einen anderen Gast, der auf gut Glück kam sogar abgewiesen, aber die Verabredung wurde ohne mal anzurufen oder ne SMS zu schicken vom erwarteten Gast nicht eingehalten.
Fazit: Julia hat sich keinen guten Dienst erwiesen, das sage ich, ohne nachtragend zu sein. Aber ich gehe lieber dorthin, wo man von Anfang an nett zu mir ist! winke winke
Antworten

Zurück zu „Dominas in Berlin, Potsdam“