Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Hier Ihre Werbung
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Mommy Ultraviolence
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Annabel Schöngott - gepflegte Perversion

So, 08.Jan 2006, 20:37
Lady Susann hatte ich vor ca. 2 Jahren besucht als sie zwischenzeitlich ihre Wirkunsstätte nach Bochum verlegt hatte. Das Studio lag an der Dorstener Straße und hieß, so weit ich mich erinnere, ebenfalls "Darkside".

Mein damaliger Eindruck: Weder Begeisterung noch Enttäuschung. Beim Vorgespräch fand ich ihre freundliche Ausstrahlung noch äußerst angenehm. Leider verhielt sie sich dann während der Session genauso. Keine Spur von "Dominanz" o.ä.

Ebenso verhielt es sich bei der "technischen Seite" des Geschehens. Meine vorher besprochenen Wünsche (Fesselung, ein bißchen CBT, sanfte Schläge und An** Dehnung) wurden zwar erfüllt, aber irgendwie hatte ich das Gefühl, daß sie "sachlich abgearbeitet" wurden. Kreativität, Fanstasie und eine gewisse erotische Komponente blieben bei der Gestaltung der Session auf der Strecke. Als ich wieder auf der Straße war, habe ich mich zwar nicht wegen meiner Investition geärgert aber auch gewußt, daß ich wohl nicht wiederkommen würde. So blieb es dann auch.


Viele Grüße

Niteowl

Bericht

Sa, 13.Mai 2006, 08:55
Ich hatte gestern eine tolle Session mit Lady Susann.

Zunächst gabe es ein nettes Vorgespräch, ich äußerte was geht und was nicht, sonst nichts, ich wollte kein Drehbuch.Ich buchte für eine Stunde.

Nach meinem Besuch im Bad sollte ich ins Studio kommen. Sie saß bereits auf ihrem Dominathron und deutete mit ausgestreckter Hand auf dem Boden was für mich natürlich bedeutete ich solle kriechend zu ihr kommen. Es folgte wie selbstverständlich meine Begrüßung auf ihre Heels. Sie beugte sich etwas noch vorne, griff meine Haare und zug meinen Kopf hoch, so dass ich ihr direkt in die Augen sehen konnte. Es war ein unglaublicher Gesichtsausdruck, aus der netten Dame des Vorgesprächs war eine bestimmende Herrin geworden der ich an dieser Stelle nicht den kleinsten Wunsch hätte abschlagen können. Das brauchte ich auch gar nicht, sie äußerte keinen Wunsch, sondern Befehle die ich nachkommen mußte(wollte). Als Nächstes bekam ich ein Halsband angelegt und eine Leine wurde eingehangen. Auf alle Viere saß sie nun auf meinem Rücken und sie ritt einmal durchs Studio (warum laufen wenn ein Sklave in der Nähe ist) Nun mußte ich aufstehen und sie fixierte meine Arme in die Höhe. Sie stand vor mir und ich schaute etwas zu ihr auf. Sie war nur größer als ich, bedingt durch ihre Heels. Ich sah nun durch ihre Figurbetonte Kleidung wie schlank sie eigendlich war - toll.
Nachdem ich eine Maske mit Knebel bekamm, mir die Augen verschlossen wurden, fixierte sie mich also nur auf ihre Stimme und ihre Berührungen. Ich ahnete das nun sowas wie eine Peitsche folgen würde und begann etwas zittern. Es kamen allerdings nur Berührungen durch ihre Hände ( mittlerweile trug sie Handschuhe) Mein kleiner Freund war sehr erfreut das es nicht mit schlagenden Argumenten endete.

Dann spürte ich eine Hand an meinem Hals und sie raubte mir etwas die Luft. Sie fragte mich ob ich alles für meine Herrin ertragen würde und ich nickte wohl etwas verhalten. Sie drückte dann nochmals meinen Hals zu und als sie wieder von mir abließ befand sich seine getränkte Watte unter meiner Nase und sie fragte mich nochmal. Es war kein PP, sondern roch nach herrlichem NS. Natürlich bestätigte ich durch nicken.

Sie ließ wieder von mir ab und ich hörte dann wie etwas in ein Gefäß gefüllt wurde. Ich ahnte schon was und mir wurde der Knebel entfernt. Mit hilfe eines Strohalms mußte (durfte) ich den köstlichen Natursekt meiner Herrin aufnehmen. Mit den Worten das dieses eine Art ist den kostbaren NS aufzunehmen, explodierte ich.

Es war wirklich eine tolle Session und die vereinbarte Zeit wurde sogar etwas überschritten. Insgesamt ein kleineres aber komplettes Studio in privater Atmosphäre.

Ich bin sicher schon bald wider bei ihr zu sein.



NS-Schlucker
Die kluge Frau lächelt und regiert

Lady Susann

Fr, 19.Mai 2006, 13:34
Hallöchen,

ich kann mich meinem Vorredner oder besser Schreiber eigentlich nur anschließen. Meine Session liegt wohl schon eine Weile zurück, doch ich kann nciht sagen, dass irgendwas gefehlt hätte. Die Lady war dominant, technisch versiert und auch kreativ.
Ich bin sehr selten in der Gegend. Da ich viel in Essen, Gelsenkirchen und Bottrop zu tun habe, suche ich mir auch (zumindest meistens) meine Abenteuer. Sonst wäre ich bistimmt schon ein weiteres Mal da gewesen.

Grüße aus dem Pott
Antworten

Zurück zu „Dominas in Region PLZ 4“